Kakteenforum
Herzlich Willkommen auf www.kakteenforum.com
Werde auch Du Mitglied in Deutschlands grösster & aktivster Kakteencommunity im Web!

Wir bieten:
- komplett werbefreies, kostenloses und nicht kommerziel geführtes Forum
- egal ob Neueinsteiger oder Profi, hier zählt Jeder gleich!
- einmal registrieren und Zugriff auf alle Foren
- sehr schnelle Hilfe bei allen Fragen zur Bestimmung, Pflege, Krankheiten & Schädlinge etc.
- interessante Diskussionen in stressfreier, freundlicher Community

Wir würden uns freuen, Dich als neues Mitglied begrüßen zu dürfen!

Hinweis auf unsere Datenschutzerklärung:
https://www.kakteenforum.com/Impressum-h1.htm

Welwitschia

Seite 5 von 9 Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9  Weiter

Nach unten

Re: Welwitschia

Beitrag  Echinopsis am Mi 27 Apr 2016, 18:28

Gratuliere, das sieht doch schon ganz gut aus.
Bitte halte uns auf dem Laufenden, der Aussaatbericht interessiert mich sehr. Hatte früher auch Welwitschias ausgesät, davon leben allerdings leider heute keine mehr.

_________________
lG,
Daniel

Bilderhochladen im Forum leicht gemacht
avatar
Echinopsis
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 15104
Lieblings-Gattungen : diverse mexikanische Gattungen und Copiapoen

Nach oben Nach unten

Re: Welwitschia

Beitrag  Kotschoubey am Mi 27 Apr 2016, 18:45

Ich habe auch 6 Samen hier liegen. Die aber erst ausgesät werden können, wenn die Kakteensämlinge aus dem Kunstlicht ins Frühbeet können. Dauert bei dem besch... Wetter wohl noch etwas Rolling Eyes

Habe mir extra sterilen, lehmreichen roten Wüstensand aus der Namib (Terrarienbedarf) besorgt, den ich mit etwas laut Anleitung (http://www.plantzafrica.com/plantwxyz/welwitschia.htm ) mit Nährstoffen anreichern werde. Bin mal gespannt...
avatar
Kotschoubey
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 673
Lieblings-Gattungen : Thelocactus, Coryphantha, Zwergkakteen, mex. Kleingattungen, polsterbildende und Caudex-Kakteen, Mesembs

Nach oben Nach unten

Re: Welwitschia

Beitrag  Cristatahunter am Mi 27 Apr 2016, 19:54

Ich habe im BoGa München beobachten können dass Welwitschias in alten Steingut Abflussrohren kultiviert werden.
Die 100cm langen Rohre werden aufgestellt und unten ein grosser Untersetzer. Im Rohr im Substrat kann die Wurzel ungehindert wachsen. Die Rüben werden sehr lang.
avatar
Cristatahunter
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 15187
Lieblings-Gattungen : Keine

Nach oben Nach unten

Aussaat von Welwitschia in verschiedenen

Beitrag  MBM am Mi 27 Apr 2016, 21:25

Hallo in die Runde,
also kann ich mich doch auf einen Erfahrungsaustausch freuen!

Mein Versuch mit Welwitschia ist am 19. März durch Aussaat von 25 Samen (1-2 Samen pro Topf) gestartet. Dazu hatte ich 15 Rübenwurzlertöpfe (20 cm hoch) mit jeweils einer anderen rein mineralischen Substratmischung befüllt. Unten im Topf ist eine aus Plaste ausgesägte Bodenplatte, darüber etwas Drainage mit grobem Granitgrus. Falls das für Erfolg oder Misserfolg noch wichtig wird, sind auch Trockengewicht und Wassersättigungsgewicht jedes Topfes notiert, sowie der Wasserverlust nach zwei Wochen ohne Gießen. Da merkt man schon große Unterschiede je nach Substraten.

Nach nun 8 Tagen (tags um 25 Grad / nachts um 20 Grad) tut sich ganz vereinzelt schon was. Im Topf 6 platzt die Samenhülle auf,
im Topf 7 zeigt sich schon ein Keimling:
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

ich bin sehr gespannt wie es weitergeht, natürlich auch bei Euch
beste Grüße
Michael
avatar
MBM
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 42
Lieblings-Gattungen : Caudex-Pflanzen

Nach oben Nach unten

Aussaat von Welwitschia in verschiedenen Substraten

Beitrag  MBM am Di 03 Mai 2016, 11:13

14 Tage nach der Aussaat sind bis jetzt 16 von 25 dieser kleinen Wunderpflanzen aufgegangen und ich beobachte sie mit Begeisterung.

Das erste Anzeichen war immer das Abheben der dünnen Bodenbedeckung mit Aufquellen der Samen.
Dann geht es offensichtlich mehrere Tage lang erst mal nur in die Tiefe, wohl eine Anpassung an den Naturstandort.
Wenn es dort schon mal Wasser gibt, ist es oberflächlich bestimmt schnell wieder trocken!
url=https://servimg.com/view/19144664/44][Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.][/url]

Eine der jungen Wurzel hat nicht gleich die Richtung gefunden.
Dadurch sieht man eine eigenartig wurmähnlich segmentierte Wurzelstruktur:
url=https://servimg.com/view/19144664/45][Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.][/url]

Später scheint ein kleiner hell rotbrauner Knopf auf dem gequollenen Samenkörper mehrere Tage zu stagnieren.
Die anhaltende Aktivität der Wurzelspitze bleibt unsichtbar.
url=https://servimg.com/view/19144664/46][Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.][/url]

Schließlich werden über 2 bis 3 Tage in vollendeter Eleganz die Keimblätter aus der Samenhülle gezogen:
url=https://servimg.com/view/19144664/47][Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.][/url]

sich immer noch von den Nahrungsreserven entwickelnd,
strecken sich die beiden Keimblätter hell rotbraun dicht aneinander nach oben:
url=https://servimg.com/view/19144664/48][Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.][/url]

Erst nach weiteren Tagen ein erster Grünschimmer als Zeichen beginnender Nutzung des Sonnenlichts:
url=https://servimg.com/view/19144664/49][Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.][/url]

Bis jetzt habe ich mehrmals Chinisol getropft und 1x mit Spezial-Pilzfrei Aliette gegossen.
Wieviel Sonne vertragen die Winzlinge jetzt? Wer hat dazu Erfahrungen?
Dankbar für Hinweise
Michael
avatar
MBM
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 42
Lieblings-Gattungen : Caudex-Pflanzen

Nach oben Nach unten

Re: Welwitschia

Beitrag  kette am Di 03 Mai 2016, 11:37

Hallo,tolle Fotos!
Also meine letzten Versuche hab ich ungeduldig wie ich leider bin in nach der Keimung in die Morgensonne gestellt worauf die Keimblätter trotz morgendlichem Ansprühen abgestorben sind.
Die aktuellen drei Keimlinge lasse ich noch in einer Styroprbox mit LED Beleuchtung und schwacher Bodenheizung bis sie grösser sind.
Sofern das klappt.
avatar
kette
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 15
Lieblings-Gattungen : pelecyphora asseliformis,Ariocarpus,

Nach oben Nach unten

Re: Welwitschia

Beitrag  MBM am Di 03 Mai 2016, 11:58

Hallo Kette,
danke für das Lob und Deine Erfahrung. Deine Warnung kam gerade zur richtigen Zeit. Vor einer halben Stunde habe ich nämlich 6 Töpfe hinterm Fenster in die volle Sonne gestellt, aber nach Deinem Hinweis schnell wieder dort weggeräumt!
Irgendwo hatte ich schon gelesen "Vorsicht mit Sonne hinter Glas". Aber weil es doch eine Wüstenpflanze ist kam mir das unlogisch vor.
beste Grüße
Michael
avatar
MBM
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 42
Lieblings-Gattungen : Caudex-Pflanzen

Nach oben Nach unten

Re: Welwitschia

Beitrag  kette am Di 10 Mai 2016, 11:29

Hallo,die Hauptblätter scheinen sich gut zu entwickeln,und eine einsame Wurzel ist auch schon zu sehen....

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
avatar
kette
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 15
Lieblings-Gattungen : pelecyphora asseliformis,Ariocarpus,

Nach oben Nach unten

Re: Welwitschia

Beitrag  Kotschoubey am Di 10 Mai 2016, 17:45

Da will schon einer in die Tiefe Wink Für die Welwitschia könnte der Topf ruhig ein paar Meter länger sein... Sie muss in ihrer Haimat halt schnell bis zum Grundwasser-Horizont durchdrinegn. Sie soll bis über drei Meter tief und 15 Meter breit wurzeln.
avatar
Kotschoubey
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 673
Lieblings-Gattungen : Thelocactus, Coryphantha, Zwergkakteen, mex. Kleingattungen, polsterbildende und Caudex-Kakteen, Mesembs

Nach oben Nach unten

Welwitschia

Beitrag  MBM am Di 10 Mai 2016, 21:05

Hallo,
vor einer Woche waren 16 von ausgesäten 25 Samen zum Leben erwacht. Nun sind 14 kleine Welwitschien noch im Rennen.
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Eine hat sich bei der "Geburt" ein Keimblatt abgerissen, mal sehen ob die es auch noch schafft:
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Die zwei ausgeschiedenen Keimlinge waren schon unterschiedlich weit mit der Wurzelbildung, aber der oberirdische Teil machte außer Quellung nicht richtig mit und verfärbte sich bräunlich, dann Schimmelbildung mit schwarzen Sporen trotz mehrfacher Chinosol-Beträufelung
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
es bleibt spannend!
Michael
avatar
MBM
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 42
Lieblings-Gattungen : Caudex-Pflanzen

Nach oben Nach unten

Seite 5 von 9 Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9  Weiter

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten