Kakteenforum
Herzlich Willkommen auf www.kakteenforum.com
Werde auch Du Mitglied in Deutschlands grösster & aktivster Kakteencommunity im Web!

Wir bieten:
- komplett werbefreies, kostenloses und nicht kommerziel geführtes Forum
- egal ob Neueinsteiger oder Profi, hier zählt Jeder gleich!
- einmal registrieren und Zugriff auf alle Foren
- sehr schnelle Hilfe bei allen Fragen zur Bestimmung, Pflege, Krankheiten & Schädlinge etc.
- interessante Diskussionen in stressfreier, freundlicher Community

Wir würden uns freuen, Dich als neues Mitglied begrüßen zu dürfen!

Hinweis auf unsere Datenschutzerklärung:
https://www.kakteenforum.com/Impressum-h1.htm

Welwitschia

Seite 10 von 11 Zurück  1, 2, 3 ... , 9, 10, 11  Weiter

Nach unten

Welwitschia - Seite 10 Empty Welwitschia

Beitrag  Brachystelma am Do 28 März 2019, 22:58

Die gekauften Feuchtigkeitsmesser funktionieren zumeist über die Messung der Leitfähigkeit. Die schwankt aber mehr mit dem Salzgehalt, als mit dem Wassergehalt. Da müsste man auf jedes Substrat "eichen". Letzlich gibt das nur Hausnummern aber keine exakten Werte. Das Problem ist gar nicht trivial. Wo sind die Ingenieure hier??

Das Schaschlikstäbchen ist aber eine pfiffige Idee. Ich kannte das nur vom Kuchenbacken. Das muss ich mal ausprobieren. Hoffentlich ist mein Substrat nicht zu grobkörnig.

Gute Nacht

nacht
Brachystelma
Brachystelma
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 19
Lieblings-Gattungen : Caudexpflanzen

Nach oben Nach unten

Welwitschia - Seite 10 Empty Re: Welwitschia

Beitrag  Shamrock am Fr 29 März 2019, 09:36

Brachystelma schrieb:Hoffentlich ist mein Substrat nicht zu grobkörnig.
Selbst im grobkörnigsten Schotterhaufen sammeln sich genug Feinanteile. Wink

_________________
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969
Shamrock
Shamrock
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 16973
Lieblings-Gattungen : -

Nach oben Nach unten

Welwitschia - Seite 10 Empty Re: Welwitschia

Beitrag  Shamrock am So 02 Jun 2019, 23:56

Mal als kleine Motivation für alle fleißigen Ausäer:
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

So sonderlich neu sieht das Schild aber nicht aus... Wink

_________________
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969
Shamrock
Shamrock
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 16973
Lieblings-Gattungen : -

Nach oben Nach unten

Welwitschia - Seite 10 Empty Re: Welwitschia

Beitrag  MBM am Di 17 Sep 2019, 16:11

Diese 4 Pflanzen (ohne Umtopfen immer noch in den groß gewählten Aussaattöpfen von Anfang 2016) waren auch diesen Sommer meist im Freiland. Ein sehr großes Hagelkorn am 12. Juli beschädigte beide Blätter einer Pflanze nahe der Bildungsgewebelinie. Jetzt nach reichlich 2 Monaten sind diese Verletzungen 3 Zentimeter gewandert "gealtert". Das würde ja immerhin mehr als 1 cm Wachstum pro Monat bedeuten. Aber Geduld ist wohl weiter nötig!
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
MBM
MBM
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 46
Lieblings-Gattungen : Caudex-Pflanzen

Nach oben Nach unten

Welwitschia - Seite 10 Empty Re: Welwitschia

Beitrag  ClimberWÜ am Di 17 Sep 2019, 22:41

Brachystelma schrieb:Die gekauften Feuchtigkeitsmesser funktionieren zumeist über die Messung der Leitfähigkeit. Die schwankt aber mehr mit dem Salzgehalt, als mit dem Wassergehalt. Da müsste man auf jedes Substrat "eichen". Letzlich gibt das nur Hausnummern aber keine exakten Werte. Das Problem ist gar nicht trivial. Wo sind die Ingenieure hier??
Ne, nur Biologe,
aber verschleißfrei kann man die Bodenfeuchte kapazitiv messen. Dazu braucht es einen µController oder µComputer mit 12bit oder 16bit A/D-Wandler und die entsprechende Software.
Eine Leitfähigkeitsmessung zerstört die Elektroden mit der Zeit.
Z.B.

  1. ein ESP32 mit WLAN oder auch LoRa so ab 10€
  2. Bodenfeuchte Sensor https://www.amazon.de/Kapazitiver-Bodenfeuchtesensor-Korrosionsbest%C3%A4ndige-Schwerkraft-3-Pin-Schnittstelle/dp/B07RF2PTD6/ref=sr_1_1?__mk_de_DE=%C3%85M%C3%85%C5%BD%C3%95%C3%91&keywords=bodenfeuchtesensor+schaltung&qid=1568752496&sr=8-1
    oder ebay z.B. https://www.ebay.de/itm/Kapazitiver-Feuchtigkeitssensor-Erde-Blumenerde-Bodenfeuchte-Arduino-Soil-Moistu/153557664112?hash=item23c0c00170:g:fxcAAOSw5r1cQUJ3
    oder direkt aus China
  3. ein ADS1115 ADC Modul zu gut 5€
  4. Gehäuse, kleines USB Netzteil

Fragen gerne...
ClimberWÜ
ClimberWÜ
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 776
Lieblings-Gattungen : Opuntoidea und andere Frost-/Winterharte

Nach oben Nach unten

Welwitschia - Seite 10 Empty Re: Welwitschia

Beitrag  Fred Zimt am Mi 18 Sep 2019, 00:13

Brachystelma schrieb:Da müsste man auf jedes Substrat "eichen".

Kalibrieren musst Du auf alle Fälle, egal ob du ein resistives oder kapazitives Verfahren anwendest.
Vielleicht wär schon ein einfaches Baufeuchtemessgerät hilfreich?

Grüsse

Fred


Zuletzt von Fred Zimt am Mi 18 Sep 2019, 01:43 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
Fred Zimt
Fred Zimt
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 7532

Nach oben Nach unten

Welwitschia - Seite 10 Empty Re: Welwitschia

Beitrag  ClimberWÜ am Mi 18 Sep 2019, 01:15

Fred Zimt schrieb:Da müsste man auf jedes Substrat "eichen"...
...selbstredend auch für jede neue Position des Sensors im selben Töpfchen ;-)

Es geht darum über lange Zeit und automatisiert Messwerte erfassen zu können weniger darum wieviele Prozent der absolute Wassergehalt pro Volumeneinheit in der Umgebung des Sensors exakt beträgt. Relativ kann der/die Anwender/in seine/ihre Messwerte selbst einordnen von völlig nass bis wochenlang durchgetrocknet.

Und wie sollte man Messungen mit dem vorgeschlagenen "Baufeuchtemessgerät" zu ~90€ automatisieren?  Cool

Grüße
Peter
ClimberWÜ
ClimberWÜ
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 776
Lieblings-Gattungen : Opuntoidea und andere Frost-/Winterharte

Nach oben Nach unten

Welwitschia - Seite 10 Empty Re: Welwitschia

Beitrag  Fred Zimt am Mi 18 Sep 2019, 02:12

Peter schrieb:Es geht darum ...
Oh! Ich hab den Übergang  von "Töpflein wiegen" zur automatischen Langzeitmesswerterfassung überlesen. scratch
Nix für ungut, bitte.

Und wie sollte man Messungen mit dem vorgeschlagenen "Baufeuchtemessgerät" zu ~90€ automatisieren?
Ich Dummerle. Was hab ich denn da zu ~90€ vorgeschlagen?
Eieiei.
Dafür kann man ja viele Schaschlikspieße kalibrieren.  

manuelle Grüße

Fred


Zuletzt von Fred Zimt am Mi 18 Sep 2019, 09:26 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
Fred Zimt
Fred Zimt
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 7532

Nach oben Nach unten

Welwitschia - Seite 10 Empty Re: Welwitschia

Beitrag  ClimberWÜ am Mi 18 Sep 2019, 03:21

Fred Zimt schrieb:
Peter schrieb:Es geht darum ...
Oh! Ich hab  Übergang  von "Töpflein wiegen" zur automatischen Langzeitmesswerterfassung überlesen. scratch
Nix für ungut, bitte.

Und wie sollte man Messungen mit dem vorgeschlagenen "Baufeuchtemessgerät" zu ~90€ automatisieren?
Ich Dummerle. Was hab ich denn da zu ~90€ vorgeschlagen?
Eieiei.
Dafür kann man ja viele Schaschlikspieße kalibrieren.  

manuelle Grüße

Fred
Sorry aber bist'de deppert oder was soll dein Erguss?
ClimberWÜ
ClimberWÜ
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 776
Lieblings-Gattungen : Opuntoidea und andere Frost-/Winterharte

Nach oben Nach unten

Welwitschia - Seite 10 Empty Re: Welwitschia

Beitrag  Fred Zimt am Mi 18 Sep 2019, 12:41

Hallo Peter, schön daß Du fragst.
Im ersten Satz hab ich versucht zu erklären, daß ich nicht erkannt habe, daß eine automatische Messwertaufzeichnung gewünscht war.
Das von mir vorgeschlagene Gerät ist dazu nicht geeignet,  schien mir aber eine Alternative zum Wiegen der Töpfe und der Verwendung von Schaschlikspießen als Indikator.
An dieser Stelle vielen Dank für deinen Vorschlag und die links.

Anschliessend hab ich mich, gut gelaunt, über deinen Satz
Und wie sollte man Messungen mit dem vorgeschlagenen "Baufeuchtemessgerät" zu ~90€ automatisieren?
lustig gemacht, weil ich den als herablassend empfand. Dazu trugen die Verwendung der Anführungszeichen und die Erwähnung des Preises bei.
Ich hatte den Eindruck, Du wolltest meinen Vorschlag unnötigerweise lächerlich machen.

...aber bist'de deppert....
Sag Du's mir.

Fred


Zuletzt von Fred Zimt am Mi 18 Sep 2019, 15:08 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
Fred Zimt
Fred Zimt
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 7532

Nach oben Nach unten

Seite 10 von 11 Zurück  1, 2, 3 ... , 9, 10, 11  Weiter

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten