Kakteenforum
Herzlich Willkommen auf www.kakteenforum.com
Werde auch Du Mitglied in Deutschlands grösster & aktivster Kakteencommunity im Web!

Wir bieten:
- komplett werbefreies, kostenloses und nicht kommerziel geführtes Forum
- egal ob Neueinsteiger oder Profi, hier zählt Jeder gleich!
- einmal registrieren und Zugriff auf alle Foren
- sehr schnelle Hilfe bei allen Fragen zur Bestimmung, Pflege, Krankheiten & Schädlinge etc.
- interessante Diskussionen in stressfreier, freundlicher Community

Wir würden uns freuen, Dich als neues Mitglied begrüßen zu dürfen!

Hinweis auf unsere Datenschutzerklärung:
https://www.kakteenforum.com/Impressum-h1.htm

Argyroderma fissum Kultur und Pflege

Nach unten

Argyroderma fissum Kultur und Pflege Empty Argyroderma fissum Kultur und Pflege

Beitrag  Gast am Mi 30 Jan 2013, 21:24

Argyroderma fissum

allgemein:

Argyroderma: 'argyros', Silber; 'derma', Haut
fissum: gespalten, wegen der Blattstellung

Die zu den Aizoaceae (Mittagsblumen) gehörende Pflanze ist eine von 12 zu dieser Gruppe gehörenden Arten und Subspecies. Sie unterscheidet sich jedoch deutlich von allen Anderen durch Ihre langen Blattpaare, auch Finger genannt. Die Einheimischen nennen Sie auch Bababoudjes, Vingervygies oder Polknoppie.

Pflanze im hiesgen Winter, erste neue Blattpaare erscheinen
Argyroderma fissum Kultur und Pflege Img_3311

Herkunft:

A. fissum ist in Südafrika endemisch im nordwestlichen Teil der Kapprovinz und beschränkt sich auf ein kleines Gebiet im südlichen Namaqualand, genannt Knervslakte. Der Begriff hängt mit der dortigen Bodenbeschaffenheit zusammen, nämlich Quarzbrocken und -kiesel, die, wenn man darüber läuft knirschen. Regen fällt in dieser Gegend vorwiegend im Winter, gefolgt von langen trockenen Sommern.


Zur Pflege:

Bei standortnaher Pflege, weisen die Blätter eine deutliche grau-blaue Bereifung auf. Es handelt sich bei Argyroderma fissum um eine niedrig wachsende und polsterbildende Spezies. In der Regel wird pro Wachstumsperiode ein neues Blattpaar vollständig ausgebildet, während die alten Blätter nach und nach resorbiert werden. Dadurch ist sie in der Lage auch längere Trockenperioden durchzustehen. Argyroderma fissum steht bei mir in rein mineralischem Substrat, bestehend aus grobem Sand, etwas Bims und Quarzkies. Zweimal im Jahr wird die Pflanze über einen längeren Zeitraum regelmäßig gegossen aber nur im Winter auch etwas gedüngt. Dabei verwende ich Flory 3+4 abwechselnd in halber Dosis. Ist es an der Zeit, das auch meine anderen Pflanzen in den Keller müssen, kommt auch diese mit ins extra angefertigte Winterquartier, bei annähernd Zimmertemperatur und Kunstlicht. Nach gut 3-4 Jahren kann A. fissum in unseren Breiten blühfähig sein, was sie mir in diesem Jahr erstmalig bestätigte. Die Blüten erreichen dabei einen Durchmesser von 4-5cm und stehen einzeln pro Blattpaar.

Blütenbildung
Argyroderma fissum Kultur und Pflege Img_3312

Argyroderma fissum Kultur und Pflege Img_3313

Argyroderma fissum Kultur und Pflege Img_3314

Argyroderma fissum Kultur und Pflege Img_3315

Argyroderma fissum Kultur und Pflege Img_3316

Argyroderma fissum zeigt sehr gut an, wann es wieder an der Zeit ist zu gießen, denn sobald sie alle Ressourcen verbraucht hat, beginnen die Blattpaare stark zu schrumpeln. Einen Tag nach dem Gießen, haben sich die Blätter wieder vollgesaugt und man kann getrost 2-4 Wochen mit der nächsten Wassergabe warten. Es sollte darauf geachtet werden, dass die Pflanze immer möglichst viel und lange direktes Sonnenlicht bekommt, denn nur dann wird sie auch die Bereifung ausbilden.

Ich habe Durst!

Argyroderma fissum Kultur und Pflege Img_3410

Michael Ast
01/2013
Anonymous
Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten