Kakteenforum
Herzlich Willkommen auf www.kakteenforum.com
Werde auch Du Mitglied in Deutschlands grösster & aktivster Kakteencommunity im Web!

Wir bieten:
- komplett werbefreies, kostenloses und nicht kommerziel geführtes Forum
- egal ob Neueinsteiger oder Profi, hier zählt Jeder gleich!
- einmal registrieren und Zugriff auf alle Foren
- sehr schnelle Hilfe bei allen Fragen zur Bestimmung, Pflege, Krankheiten & Schädlinge etc.
- interessante Diskussionen in stressfreier, freundlicher Community

Wir würden uns freuen, Dich als neues Mitglied begrüßen zu dürfen!

Hinweis auf unsere Datenschutzerklärung:
https://www.kakteenforum.com/Impressum-h1.htm

Wartung und Pflege von Pereskiopsis

Seite 2 von 6 Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6  Weiter

Nach unten

Wartung und Pflege von Pereskiopsis - Seite 2 Empty Re: Wartung und Pflege von Pereskiopsis

Beitrag  Shamrock am So 29 Dez 2013, 19:59

"Zu warm" ist relativ. Kommt immer auch darauf an, wieviel Licht sie bekommen. Ohne passende Zusatzbeleuchtung wäre es zu dieser Jahreszeit definitiv zu warm.

_________________
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969
Shamrock
Shamrock
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 21725
Lieblings-Gattungen : -

Nach oben Nach unten

Wartung und Pflege von Pereskiopsis - Seite 2 Empty Re: Wartung und Pflege von Pereskiopsis

Beitrag  rezzomann am So 29 Dez 2013, 20:12

Die stehen in meiner Anzuchtstation
und bekommen 10 Stunden Licht.
MfG Ralf
rezzomann
rezzomann
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 652
Lieblings-Gattungen : Echinocereen

Nach oben Nach unten

Wartung und Pflege von Pereskiopsis - Seite 2 Empty Re: Wartung und Pflege von Pereskiopsis

Beitrag  Shamrock am So 29 Dez 2013, 20:16

Auch dann ist "Licht" relativ. Licht ist nicht gleich Licht... Da ich aber nie mit Kunstlicht arbeite, kenne ich mich da auch überhaupt nicht weiter aus. Eine 0/8/15-Glühbirne tut´s mit Sicherheit nicht aber ich glaube, du bist da fit genug und kennst dich eh besser aus als ich. Wenn die Lichtquelle passt, dann müsste man locker auch bei diesen Temperaturen durchkultivieren können.

_________________
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969
Shamrock
Shamrock
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 21725
Lieblings-Gattungen : -

Nach oben Nach unten

Wartung und Pflege von Pereskiopsis - Seite 2 Empty Re: Wartung und Pflege von Pereskiopsis

Beitrag  Epi-Anzucht-Fan am So 29 Dez 2013, 21:48

Meine Pereskien sehen ähnlich aus, obwohl sie tagsüber bei ca. 20 Grad und nachts bei etwa 15 Grad in einem zweckentfremdeten Aquarium auf der Fensterbank stehen und nur abends mit 2 x 18 W LSR beleuchtet werden. Das Tageslicht ist wegen des trüben Wetters leider zu wenig!
Doch in ein paar Wochen hoffe ich auf Besserung - nur Geduld!
Die Pröpflinge - einige Epikakteen - kommen aber mit diesem Licht gut zurecht und wachsen beinahe unverschämt. Es kommt also sehr darauf an, was kultiviert wird.
MfG
Dieter  Rolling Eyes 
Epi-Anzucht-Fan
Epi-Anzucht-Fan
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 1034
Lieblings-Gattungen : Turbinicarpen; seit wenigen Jahren Epi-Hybriden

Nach oben Nach unten

Wartung und Pflege von Pereskiopsis - Seite 2 Empty Re: Wartung und Pflege von Pereskiopsis

Beitrag  Ebi am Sa 02 Mai 2015, 14:04

danke Torro, habe jetzt einiges gelernt Wink
Ebi
Ebi
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 374
Lieblings-Gattungen : Echinopsis und alle Schönheiten

Nach oben Nach unten

Wartung und Pflege von Pereskiopsis - Seite 2 Empty Re: Wartung und Pflege von Pereskiopsis

Beitrag  Kotschoubey am Sa 02 Mai 2015, 15:14

Habe mal eine Frage zur Mindesttemperatur für Preskiopsis. Man liest überall, dass man sie nicht unter 15 Grad überwintern soll. Verträgt sie nicht auch deutlich geringere Temperaturen?
Kotschoubey
Kotschoubey
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 642
Lieblings-Gattungen : Thelocactus, Coryphantha, Zwergkakteen, mex. Kleingattungen, polsterbildende und Caudex-Kakteen, Mesembs

Nach oben Nach unten

Wartung und Pflege von Pereskiopsis - Seite 2 Empty Re: Wartung und Pflege von Pereskiopsis

Beitrag  Torro am Sa 02 Mai 2015, 20:14

PERESKIOPSIS heißt die Art.
War das die russische Schreibweise??  Evil or Very Mad  Twisted Evil  Evil or Very Mad  Twisted Evil  Rolling Eyes

Ne, tut sie nicht wirklich.
Vielleicht 12 Grad tags, 5 Grad nachts. Aber das ist wirklich nicht gut.

_________________
LG Torro
Si vis pacem, para bellum.
Zu deutsch: Willst Du Blüten, dann pfropfe rechtzeitig.
Torro
Torro
Technik-Admin

Anzahl der Beiträge : 6884
Lieblings-Gattungen : Astro, Fero, Leuchti, Thelo

Nach oben Nach unten

Wartung und Pflege von Pereskiopsis - Seite 2 Empty Re: Wartung und Pflege von Pereskiopsis

Beitrag  Shamrock am Sa 02 Mai 2015, 21:17

Torro schrieb:PERESKIOPSIS heißt die Art.
Wenn schon die Gattung - nicht die Art... Wink *duckundweg*

_________________
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969
Shamrock
Shamrock
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 21725
Lieblings-Gattungen : -

Nach oben Nach unten

Wartung und Pflege von Pereskiopsis - Seite 2 Empty Re: Wartung und Pflege von Pereskiopsis

Beitrag  Kotschoubey am So 03 Mai 2015, 07:53

Sorry, hatte mich vertippt. Ich weiß schon, dass sie nach der Pereskia benannt ist, die wiederum nach N.-C. Fabri de Peiresc benannt ist, der wiederum nach dem Peyresc benannt ist. Da kann man schon mal nomenklatorisch durcheinanderkommen... Rolling Eyes Aber Presskopfia hätte ich nicht draus machen dürfen, sorry Gestört
Kotschoubey
Kotschoubey
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 642
Lieblings-Gattungen : Thelocactus, Coryphantha, Zwergkakteen, mex. Kleingattungen, polsterbildende und Caudex-Kakteen, Mesembs

Nach oben Nach unten

Wartung und Pflege von Pereskiopsis - Seite 2 Empty Re: Wartung und Pflege von Pereskiopsis

Beitrag  Torro am So 03 Mai 2015, 09:13

Danke Matthias für die Berichtigung.
Kannst wieder hochkommen. Razz

Noch mal zur eigentlichen Frage:
Wenn man P. zu trocken oder zu kalt überwintert, dann
verliert sie die Blätter und geht in den Winterschlaf. Das dauert dann
im Frühjahr ewig bis sie wieder anfängt zu wachsen.
Wenn dann auch noch etwas drauf gepfropft ist, dann saugt entweder die Unterlage
den Pfröpfling aus oder umgekehrt. Die Chancen sind also hoch das einer von beiden
nicht überlebt.

Daher mein Rat: Pereskiopsis im Winter bei etwa 12 Grad ganz langsam weiter wachsen lassen.

_________________
LG Torro
Si vis pacem, para bellum.
Zu deutsch: Willst Du Blüten, dann pfropfe rechtzeitig.
Torro
Torro
Technik-Admin

Anzahl der Beiträge : 6884
Lieblings-Gattungen : Astro, Fero, Leuchti, Thelo

Nach oben Nach unten

Seite 2 von 6 Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6  Weiter

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten