Kakteenforum
Herzlich Willkommen auf www.kakteenforum.com
Werde auch Du Mitglied in Deutschlands größter & aktivster Kakteencommunity im Web!

Wir bieten:
- komplett werbefreies, kostenloses und nicht kommerziel geführtes Forum
- egal ob Neueinsteiger oder Profi, hier zählt Jeder gleich!
- einmal registrieren und Zugriff auf alle Foren
- sehr schnelle Hilfe bei allen Fragen zur Bestimmung, Pflege, Krankheiten & Schädlinge etc.
- interessante Diskussionen in stressfreier, freundlicher Community

Wir würden uns freuen, Dich als neues Mitglied begrüßen zu dürfen!

Hinweis auf unsere Datenschutzerklärung:
https://www.kakteenforum.com/Impressum-h1.htm

Angießen meiner winterharten und frostsicheren Kakteen - Heute um 14:34

Seite 2 von 5 Zurück  1, 2, 3, 4, 5  Weiter

Nach unten

Angießen meiner winterharten und frostsicheren Kakteen - Heute um 14:34 - Seite 2 Empty ...angießen im Februar?

Beitrag  komtom Mo 11 Feb 2013, 21:45

Hallo alle miteinander,

die frostharten im Februar übergießen, kann man wie Uwe schon gesagt hat, durchaus. Solange die Pflanzen das Wasser nicht aufnehmen, sich also vollsaugen, passiert ihnen auch nichts. Bei weiterhin kaltem Wetter nehmen die meisten FH auch kein Wasser an. Gibt es dann ein paar warme Tagen, saugen sie jedoch das Wasser in ihren Körper, die Folge ist dass sie stark an Frosthärte verlieren. Das ist eigene Erfahrung und nur wenige vertragen unter höherem Zellturgor (Zelldruck) noch viel Frost. So z. B. Pediocactus und einige Escobarien können dann noch leichten Frost -6° vertragen, wieviel genau weiss ich jedoch nicht. Einige Ecc. selbst Opuntien und Mammilaria wrightii habe ich durch zu frühes Angießen verloren. Bei mir in der Oberpfalz würde ich das niehmals versuchen, ich gieße meine Frostharten so etwas ab mitte März. Die Pedio´s saugen sich dann binnen weniger Tage voll und zeigen dann auch Knospen, Ecc´s brauchen da schon etwas länger, je nach Wetterlage. Natürlich gibt es in dieser Zeit bis etwa anfang Mai immer wieder Nachtfrost, das macht aber normalerweise nichts aus.

Die bunte Mutante auf was ist die denn Gepfropft?

Vieles hängt davon ab, in welchem Teil unseres Landes man seine Kakteen kultiviert, im Rheintal z. B. würde ich je nach Erfahrung vielleicht auch schon Angießen weil starker Frost nicht mehr zu erwarten ist!

Also bis Bald und Grüsse

komtom
komtom
komtom
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 1050
Lieblings-Gattungen : Echinocereus, Escobaria, Pediocactus, Turbinicarpus u. v. a.

Nach oben Nach unten

Angießen meiner winterharten und frostsicheren Kakteen - Heute um 14:34 - Seite 2 Empty Re: Angießen meiner winterharten und frostsicheren Kakteen - Heute um 14:34

Beitrag  Uwe Di 12 Feb 2013, 09:31

Hallo

Schlussendlich muss ein jeder selbst heraus finden, welche Methoden für sie/ihn am Besten ist.
Im Detail gibt es keine allgemein gültigen Regeln, da Klima und Wuchsbedingungen zu unterschiedlich sind. Interessant ist aber schon, wenn man seine Erfahrungen ehrlich(!) weiter gibt, d.h. welche Arten man bei welchen Bedingungen kultiviert. Denn so ergibt sich eine gewisse Bandbreite des Möglichen, wovon alle profitieren können.

Grüsse, Uwe
Uwe
Uwe
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 317

Nach oben Nach unten

Angießen meiner winterharten und frostsicheren Kakteen - Heute um 14:34 - Seite 2 Empty Re: Angießen meiner winterharten und frostsicheren Kakteen - Heute um 14:34

Beitrag  kumpel Di 12 Feb 2013, 10:46

Hallo

Auf dem Gebiet winterharte und frosttollerante Kakteen bin ich absoluter Neuling ,aber es ist sehr interressant,wie jeder Einzelne hier seine Erfahrungen gesammelt hat und hier auch weiter gibt.Als Neuling ist man da auch immer etwas Verwirrt ,denn der Eine giesst jetzt schon (wo ich als Laie sagen würde "wie jetzt schon ???") ,aber wenn der jenige damit nur positive ,bzw keine schlechte erfahrung gemacht hat ,warum nicht ?!
letztendlich kommt es natürlich auch auf die Gegebenheiten und Herkunft der Pflanzen und Samen an ,ich denke das spielt auch eine wichtige Rolle ,jedenfalls ist es bei anderen Exoten so (in der Materie kenne ich mich besser aus )
Weiterhin verfolge ich das hier mit grossem Interesse ,denn die kleinen Stacheldinger begeistern mich auch mehr und mehr,schwerpunktmässig Winterharte und somit auch Nässetolerrante, und wie ich das so sehe kann man hier verdammt viel lernen .
kumpel
kumpel
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 110

Nach oben Nach unten

Angießen meiner winterharten und frostsicheren Kakteen - Heute um 14:34 - Seite 2 Empty Auf dem Gebiet winterharte und frosttollerante Kakteen bin ich absoluter Neuling ,aber es ist sehr interressant,wie jeder Einzelne hier seine Erfahrungen gesammelt hat und hier auch weiter gibt.Als Neuling ist man da auch immer etwas Verwirrt

Beitrag  Dr.Leskow Di 12 Feb 2013, 11:37

Hallo Kumpel,
Da ich ja mit dem Forum verlinkt bin, kann ich mir wohl erlauben, dich auch mal auf meine HP www.german-cacti.de aufmerksam zu machen. Da werden sicher viele deiner Fragen beantwortet.
Mit einem kurzen Beitrag hier im Forum lässt sich das nicht machen. Dass das alles hier pro und contra diskutiert wird ist klar, aber Theorie ist Theorie und Praxis ist Praxis.
Dr.Leskow
Dr.Leskow
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 86
Lieblings-Gattungen : Echinocereus, Escobaria

Nach oben Nach unten

Angießen meiner winterharten und frostsicheren Kakteen - Heute um 14:34 - Seite 2 Empty Re: Angießen meiner winterharten und frostsicheren Kakteen - Heute um 14:34

Beitrag  cactuskurt Di 12 Feb 2013, 12:47

kumpel schrieb:Hallo

Auf dem Gebiet winterharte und frosttollerante Kakteen bin ich absoluter Neuling ,aber es ist sehr interressant,wie jeder Einzelne hier seine Erfahrungen gesammelt hat und hier auch weiter gibt.Als Neuling ist man da auch immer etwas Verwirrt ,denn der Eine giesst jetzt schon (wo ich als Laie sagen würde "wie jetzt schon ???") ,aber wenn der jenige damit nur positive ,bzw keine schlechte erfahrung gemacht hat ,warum nicht ?!
letztendlich kommt es natürlich auch auf die Gegebenheiten und Herkunft der Pflanzen und Samen an ,ich denke das spielt auch eine wichtige Rolle ,jedenfalls ist es bei anderen Exoten so (in der Materie kenne ich mich besser aus )
Weiterhin verfolge ich das hier mit grossem Interesse ,denn die kleinen Stacheldinger begeistern mich auch mehr und mehr,schwerpunktmässig Winterharte und somit auch Nässetolerrante, und wie ich das so sehe kann man hier verdammt viel lernen .
Hallo kumpel

Freue mich über dein Interesse.Ein Beet mit Winterharten Kakteen empfele ich jeden der daführ Platz hat.
Lg Kurt
cactuskurt
cactuskurt
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 3521
Lieblings-Gattungen : alle Winterharten kakteen

Nach oben Nach unten

Angießen meiner winterharten und frostsicheren Kakteen - Heute um 14:34 - Seite 2 Empty Re: Angießen meiner winterharten und frostsicheren Kakteen - Heute um 14:34

Beitrag  boophane Di 12 Feb 2013, 15:10

komtom schrieb:

Vieles hängt davon ab, in welchem Teil unseres Landes man seine Kakteen kultiviert, im Rheintal z. B. würde ich je nach Erfahrung vielleicht auch schon Angießen weil starker Frost nicht mehr zu erwarten ist!

Also bis Bald und Grüsse

komtom

Hi,

ich möchte mich mal in die Diskussion einmischen, als Bewohner der USDA-Zone 8b (Rheintal ^^) interessiert mich der Thread. Sollte man jetzt bei Temperaturen so um die 0° nachts und +2 bis +5° tags die winterharten (Opuntia und Gymnocalycium bruchii) schon angießen?

VG, Elmar.
boophane
boophane
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 1588
Lieblings-Gattungen : Gymnocalycium, alles was weiß, rosa oder lila blüht und oder in Polstern wächst, garstiges, abweisendes Dornengestrüpp und rosa oder weiß oder lila blühendes garstiges, abweisendes Dornengestrüpp

Nach oben Nach unten

Angießen meiner winterharten und frostsicheren Kakteen - Heute um 14:34 - Seite 2 Empty Re: Angießen meiner winterharten und frostsicheren Kakteen - Heute um 14:34

Beitrag  abax Di 12 Feb 2013, 15:32

Hallo boophane,
ich komme aus der Freiburger Ecke und gieße meine Frostharten immer so Ende Februar- Anfang März an, dann aber gleich durchdringend und habe damit seit Jahren gute Erfahrungen gemacht.

abax
abax
abax
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 978
Lieblings-Gattungen : Querbeet

Nach oben Nach unten

Angießen meiner winterharten und frostsicheren Kakteen - Heute um 14:34 - Seite 2 Empty Re: Angießen meiner winterharten und frostsicheren Kakteen - Heute um 14:34

Beitrag  Escobar Di 12 Feb 2013, 17:36

@boophane + hallo zusammen,

ich wohne auch am Rande des Rheintals und frage mich, welchen Sinn die Februargießerei bringen soll, zumal sich die Pflanzen bei den aktuellen Temperaturen eh nicht vollsaugen werden und zu wachsen beginnen. Ich hätte Angst hierdurch Pflanzen zu verlieren. Sicher ist es möglich Pedios bereits ein wenig Wasser zu verabreichen, doch lasse ich bei allen anderen lieber noch die Finger davon. Ich beginne Mitte März mit dem Gießen, wenn die Chance auf milderen Wetterbedingungen besteht. Im letzten Jahr habe ich Mitte März angegossen und gleich einen Teil der Seitenscheiben des GWH zwecks besserer Belüftung ausgebaut. Folge war, dass die Pflanzen viel länger gebraucht haben um sich vollzusaugen. Die Töpfe waren sehr lange nass, ohne das die Pflanzen irgendeine Reaktion gezeigt haben. Bei empfindlicheren Arten könnte dies auch Probleme mit dem Wurzelsystem (faulige Wurzeln) bereiten. In diesem Jahr baue ich erst die Seitenscheiben aus und gieße, wenn es die Witterung zulässt, einige Tage später. Pflanzen wie Gymn. bruchii reagieren dann (im März) sehr schnell auf Feuchtigkeit und entwickeln innerhalb einiger Tage bereits Knospen mit Blüte im April.
Also keine Panik mit den G. bruchii's.
So gesehen bringt die Februargießerei für mich jedenfalls keinerlei überzeugenden Vorteil.
Gern schließe ich mich aber der Meinung von Uwe an, man lernt sicherlich nie aus.


Gruß

Escobar
Escobar
Escobar
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 341

Nach oben Nach unten

Angießen meiner winterharten und frostsicheren Kakteen - Heute um 14:34 - Seite 2 Empty Re: Angießen meiner winterharten und frostsicheren Kakteen - Heute um 14:34

Beitrag  HerbertR Di 12 Feb 2013, 17:50

Bei uns in Österreich sind für Freitag morgen Temperaturen unter -10°C angesagt - da bringt angießen meiner Meinung rein gar nichts.
Hier warte ich üblicherweise bis gegen Mitte März - das erste Mal dann nur Regenwasser, das zweite Mal schon kräftig Harnstoff!
HerbertR
HerbertR
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 44
Lieblings-Gattungen : frostfeste Echinocereen

Nach oben Nach unten

Angießen meiner winterharten und frostsicheren Kakteen - Heute um 14:34 - Seite 2 Empty Re: Angießen meiner winterharten und frostsicheren Kakteen - Heute um 14:34

Beitrag  boophane Di 12 Feb 2013, 18:07

HerbertR schrieb:Bei uns in Österreich sind für Freitag morgen Temperaturen unter -10°C angesagt - da bringt angießen meiner Meinung rein gar nichts.
So kalt wird's bei uns nur ganz, ganz selten Very Happy
boophane
boophane
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 1588
Lieblings-Gattungen : Gymnocalycium, alles was weiß, rosa oder lila blüht und oder in Polstern wächst, garstiges, abweisendes Dornengestrüpp und rosa oder weiß oder lila blühendes garstiges, abweisendes Dornengestrüpp

Nach oben Nach unten

Seite 2 von 5 Zurück  1, 2, 3, 4, 5  Weiter

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten