Kakteenforum
Herzlich Willkommen auf www.kakteenforum.com
Werde auch Du Mitglied in Deutschlands grösster & aktivster Kakteencommunity im Web!

Wir bieten:
- komplett werbefreies, kostenloses und nicht kommerziel geführtes Forum
- egal ob Neueinsteiger oder Profi, hier zählt Jeder gleich!
- einmal registrieren und Zugriff auf alle Foren
- sehr schnelle Hilfe bei allen Fragen zur Bestimmung, Pflege, Krankheiten & Schädlinge etc.
- interessante Diskussionen in stressfreier, freundlicher Community

Wir würden uns freuen, Dich als neues Mitglied begrüßen zu dürfen!

Einsicht in meine Glashäuser nach den Angießen und 3 Tage Schneegestöber bei meinen Wh.U.Fs. Kakteen

Seite 2 von 3 Zurück  1, 2, 3  Weiter

Nach unten

Re: Einsicht in meine Glashäuser nach den Angießen und 3 Tage Schneegestöber bei meinen Wh.U.Fs. Kakteen

Beitrag  volker am Fr 15 Feb 2013, 09:23

Also ich verstehe die Verwunterung eurerseits nicht so ganz. Ok der Punkt das sich das jemand traut darüber eventuell schon. Das die Pflanzen das aber mitmachen darüber bin ich eigentlich weniger verwundert. Hier wird immer so getan als ob das unnormal wäre. Glaubt denn wirklich jemand das an den Standorten der Schnee schmilzt und dann ist es vorbei mit den Spuk? Da wird es sicherlich auch noch Frost und Schnee geben wenn der Hauptschnee weggetaut ist und der Boden sich mit Wasser vollgesaugt hat. Von daher finde ich kommt das was Kurt macht den heimatlichen Bedingungen am Standort viel näher wie wir es machen. Kurt Danke für deine Bilder die du da zeigst. Mir verdeutlicht es mal wieder das wir unsere Kakteen viel zu sehr verhätscheln weil wir einfach zu ängstlich sind.
avatar
volker
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 1896
Lieblings-Gattungen : alles was frosthart ist

Nach oben Nach unten

Re: Einsicht in meine Glashäuser nach den Angießen und 3 Tage Schneegestöber bei meinen Wh.U.Fs. Kakteen

Beitrag  Uwe am Fr 15 Feb 2013, 09:41

Hallo Volker (und alle anderen)

Da magst Du insofern Recht haben, dass wir uns zu viele Sorgen machen, aber man muss sich einfach die klimatischen Unterschiede vor Augen halten, und die sind enorm!
Selbst wenn es in den USA Gebiete gibt, wo die Kakteen teils 1/2m unter Schnee liegen, ist das Klima dort übers ganze Jahr gesehen, völlig anders, d.h. viel kontinentaler, mit einer viel geringeren Luftfeuchte und mit viel, viel mehr Sonne und UV-Licht. Die Bedingungen von dort können wir gar nicht imitieren.

Von daher macht es schon Sinn, dass wir lieber etwas vorsichtiger sind. Ausserdem wachsen in den Halbwüsten der USA frostharte Kakteen, die im Winter wirklich wochenlang, ja monatelang völlig trocken stehen. Wasser gibt es nur, wenn das bischen Schnee schmilzt oder wenn es mal im Frühling oder Sommer zu einer "Flash-Flood" kommt. Viele Kakteen verenden auch dort, wenn es einen zu nass-kalten Winter gibt oder zu starken Frost, habe ich selbst schon vor Ort gesehen.

Ich habe von meinen frost-/winterharten Arten oft nur 2-3 Stk. Denen will ich schon Sorge tragen;) (ausser bei den Opuntien, da man einfach Ableger machen kann)

Wie gesagt, es soll jeder selbst entscheiden und ausprobieren, was bei ihm am Besten funktioniert. Schliesslich ist auch Wien nicht gleich Zürich und nicht gleich Hamburg.

Grüsse, Uwe
avatar
Uwe
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 288

Nach oben Nach unten

Re: Einsicht in meine Glashäuser nach den Angießen und 3 Tage Schneegestöber bei meinen Wh.U.Fs. Kakteen

Beitrag  Shamrock am Fr 15 Feb 2013, 09:41

Danke Volker, du hast genau das ausgesprochen, was ich mir von Anfang an gedacht habe.
Ganz ehrlich: Ich würde es nicht so machen wie Kurt, weil ich es mich einfach nicht trauen würde. Gebe zu, bin ein Feigling. Umso mehr Respekt vor Kurt und wenn er damit auch noch Erfolg hat, dann umso mehr. Somit begnüge ich mich damit, dass ich staune. Kritik daran steht mir ganz sicher nicht zu.

_________________
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969
avatar
Shamrock
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 11058
Lieblings-Gattungen : -

Nach oben Nach unten

Re: Einsicht in meine Glashäuser nach den Angießen und 3 Tage Schneegestöber bei meinen Wh.U.Fs. Kakteen

Beitrag  volker am Fr 15 Feb 2013, 10:01

Uwe , ich gebe dir da ja völlig recht aber Kurt macht das ja zum Ende des Winters und somit ist die Gefahr ja nicht so groß als wenn es Dezember oder Anfang Januar wäre. So wie es aussieht haben seine Pflanzen ja auch keine Probleme damit. Bei mir im GWH stehen auch 3-4 Pflanzen den ganzen Winter im feuchten Substraat und sie haben keine Probleme damit. Es ist eine Ecke im Beet die ich einfach nicht trocken bekomme. Das Haus ist am Hang gebaut und genau unter dieser Ecke ist eine riesen Steinplatte. Ich vermute das es damit zu tun hat.

Shamrock , ich würde das ja auch mal gerne ausprobieren aber ich habe Südamerikaner mit im Beet und die halten das garantiert nicht aus. Es hat halt jeder so seine Methode um die Pflanzen heil über den Winter zu bekommen genauso wie beim Substrat. Das gibt den ganzen doch nochmal den besonderen Reiz wenn man sieht wie variabel doch das ganze ist und am Ende doch zum gleichen Ziel führt.
avatar
volker
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 1896
Lieblings-Gattungen : alles was frosthart ist

Nach oben Nach unten

Re: Einsicht in meine Glashäuser nach den Angießen und 3 Tage Schneegestöber bei meinen Wh.U.Fs. Kakteen

Beitrag  Shamrock am Fr 15 Feb 2013, 12:42

volker schrieb:Shamrock , ich würde das ja auch mal gerne ausprobieren aber ich habe Südamerikaner mit im Beet und die halten das garantiert nicht aus.
Opuntiodes Zeugs wie Maihuenia und Co. dürften damit noch locker umgehen können aber bei beispielsweise Gymnocalycium wäre das wohl wirklich keine gute Idee. Hat ja erst kürzlich nobby hier https://www.kakteenforum.com/t10329p10-gymnocalycium-1998-1 mal wieder gut erläutert warum.
Somit gilt es natürlich auch festzuhalten, mit welchen Kakteen man solche Sachen macht und bei welchen man es lieber nicht wagen sollte. Kann mir kaum vorstellen, dass man hier in Mitteleuropa Schnee zum Sublimieren bekommen kann...

_________________
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969
avatar
Shamrock
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 11058
Lieblings-Gattungen : -

Nach oben Nach unten

Re: Einsicht in meine Glashäuser nach den Angießen und 3 Tage Schneegestöber bei meinen Wh.U.Fs. Kakteen

Beitrag  volker am Fr 15 Feb 2013, 13:30

Ich habe Gymnocalysium , Pterocactus , Ferocactus , Chamacereus und Thelocactus (die letzten 3 sind natürlich kein SA) mit im Beet. Weiterhin Titanopsis und Alionopsis aus Südfrika. Ich denke die würde es alle hinraffen bei den Bedingungen wie sie Kurt schaft. Also lasse ich lieber mal die Finger davon.
avatar
volker
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 1896
Lieblings-Gattungen : alles was frosthart ist

Nach oben Nach unten

Antwort auf einsicht in meine Glashäuser nach dem Angiessen und Schneegestöber

Beitrag  cactuskurt am Fr 15 Feb 2013, 16:01

Hallo volker,Uwe,Shamrock,Torro,zipfelkaktus,Escobar,Wolli,Christatahunter,Liet Kynes u.Ralle.
Ich imetiere die Schneeschmelze nicht.Mein Substrat ist rein Minerralisch in 14 Tagen hole ich vom Hartsteinwerk in Preg St. Lorenzen Substrat dan kann ich genausagen was es ist.Inspiration Experiment?Mein Ziel war Winterharte Kakteen zu Züchten.Dieses Ziel habe ich mir gesetzt,vor 22 Jahren.Von Mesa Garden bestellte ich mir die Samen mindestens 100 Samen von allen Ecc die mit der Nr.18 (Winterhart)gekenzeichnet waren.Baute mir einen Anzuchtkasten mit 1,5mx0,7m.Von Fritz Hochstätter kaufte ich mir das Buch Pedio und Sclerocactus.Im dem er mit den Klimadiagrammen der jeweiligen Bundesstatten ausführlich über das Jahreswetter berichtet.Nach dem alle Sämlinge Pikiert hatte lud ich unsere Ortsgruppe zu einer Jause in meinen Garten. Alle waren sehr Neugierig auf mein Vorhaben,ich erklärte ihnen was ich ereichen will.Alle ermutigten mich das zu machen.Bei nachfolgenden Kakteenabend bekam ich von vielen Mitgliedern Sammen mit den Worten Probiere sie vieleicht halten sie es aus alle Samen waren mit Standort und Namen geckenzeichnet.ich habe nie dieferenziert alle Kakteen die ich Anbaute wurden über einen Kamm geschoren.Die pickierten Sämlinge blieben alle beschattet über den Sommer und ungeschützt über den Winter im Freien.Im Frühjahr Halfen mir meine Kakteenfreunde Peter und Herbert beim eintopfen in 5 Töpfe,nach zwei Jahre wurde umgetofpt.50%der Kakteen im freien ohne Schutz.Im nächsten Frühling gabe es schon Ausfälle aber auch im Mai ja bis in den Herbst gab es Ausfälle es gab auch im Glashaus Ausfälle.Nach sechs Jaren machte ich auf Drängen meiner Kakteenfreunde einen Tag der Offenen Tür.Bis zu diesen Tag wurde ich von vielen Kaktenliebhaber als Spinner abgetan.Aber jezt noch ein Antworten(bewusst?)Nach dem Angiessen meiner Kakteen Lüfte ich immer und lasse die Glashäuser einige Tage offen damit alles schneller Austrocknet nur diessesmal kam Schnee und Wind dazwischen.Aber keine Angst es hat +2 Grad am Tag und Max -2Grad in der Nacht.Geheitzt habe ich in meinen Glashäusern noch nie.Gymnocalycium und Mammilarien sind bei mir fast alle eingegangen es wird meine Behandlung gewesen sein.Ich werde die beiden Arten noch einmal Versuchen Über den Winter trocken halten und werde darüber Berichten.Man lernt nie aus LG Kurt
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.] Mein Anzuchtkasten er bekommt eine rot und blaue röhre dazu
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.] Und hier werden im freien die Sämlinge gezogen.(ab Mitte März)

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.] Heute Haben wir Kakteenabend werde über unseren Erfahrungs Austausch im Kakteenforum berichten LG Kurt
avatar
cactuskurt
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 5117
Lieblings-Gattungen : alle Winterharten kakteen

Nach oben Nach unten

Re: Einsicht in meine Glashäuser nach den Angießen und 3 Tage Schneegestöber bei meinen Wh.U.Fs. Kakteen

Beitrag  volker am Fr 15 Feb 2013, 16:08

Hallo Kurt

vielen Dank für deine Ausführungen. Mir gefällt das was du machst sehr gut. Schade das du so weit weg wohnst denn ich hätte mir gerne mal deine Sammlung angeschaut. Weiterhin viel Erfolg mit den Kakteen.
avatar
volker
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 1896
Lieblings-Gattungen : alles was frosthart ist

Nach oben Nach unten

Re: Einsicht in meine Glashäuser nach den Angießen und 3 Tage Schneegestöber bei meinen Wh.U.Fs. Kakteen

Beitrag  davissi am Fr 15 Feb 2013, 16:12

Hallo Kurt,


dein Vorhaben bzw. deine Kultur klingt wirklich sehr interessant! Bin mal auf Bilder aus der Blütensaison gespannt!
avatar
davissi
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 4268
Lieblings-Gattungen : Vieles aus Mexico

Nach oben Nach unten

Re: Einsicht in meine Glashäuser nach den Angießen und 3 Tage Schneegestöber bei meinen Wh.U.Fs. Kakteen

Beitrag  Wüstenwolli am Fr 15 Feb 2013, 18:38

hallo Kurt,
danke für die Erläuterungen und Fotos!
Das mit dem Eintrocknen einiger O.basilaris - Glieder nach starkem Frost konnte ich auch an meinem Gartenbeet beobachten; die Pflanze hat trotz Schnee - Belags auch keinen Schaden genommen.
Wer was anderes ausprobiert als andere, wird neugierig beobachtet und manchmal auch ein wenig voreilig belächelt.
Zum Mut kommt immer ein Risiko, das haben die Ausfälle ja auch gezeigt.
Aber der Erfolg belohnt dich mit widerstandsfähigen, starken Pflanzen.
Und für reichlich " Nachschub " ist ja gesorgt, wie man sieht.
Würde mich freuen, weitere Berichte und Fotos im Werdegang deines "Experimentes" zu sehen!Im Sommer natürlich mit Blüten zu Hauf!

LG Wolli
avatar
Wüstenwolli
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 4732
Lieblings-Gattungen : Noto´s, Echinopsen, Mesembs u.mehr

Nach oben Nach unten

Seite 2 von 3 Zurück  1, 2, 3  Weiter

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten