Kakteenforum
Herzlich Willkommen auf www.kakteenforum.com
Werde auch Du Mitglied in Deutschlands grösster & aktivster Kakteencommunity im Web!

Wir bieten:
- komplett werbefreies, kostenloses und nicht kommerziel geführtes Forum
- egal ob Neueinsteiger oder Profi, hier zählt Jeder gleich!
- einmal registrieren und Zugriff auf alle Foren
- sehr schnelle Hilfe bei allen Fragen zur Bestimmung, Pflege, Krankheiten & Schädlinge etc.
- interessante Diskussionen in stressfreier, freundlicher Community

Wir würden uns freuen, Dich als neues Mitglied begrüßen zu dürfen!

Hinweis auf unsere Datenschutzerklärung:
https://www.kakteenforum.com/Impressum-h1.htm

Solanaceae - Tomaten & Chili, aber auch Petunien und andere Schönheiten ;)

Seite 3 von 68 Zurück  1, 2, 3, 4 ... 35 ... 68  Weiter

Nach unten

Re: Solanaceae - Tomaten & Chili, aber auch Petunien und andere Schönheiten ;)

Beitrag  Rouge am So 17 Feb 2013, 14:47

Hallo wikado,

ich kenne jetzt eigentlich keine Solanum-Art, die nicht selbstfertil ist ... Capsicum sind aber def. selbstfertil Wink ... einfach "trillern" und die Blüte wird mit ihrem eigenen Pollen bestäubt ... dadurch erzielt man auch bei den Solanum-Gewächsen relativ schnell Sortenreinheit in der Zucht, weil andere Pollen kaum 'ne Chance haben, so schnell an die Narbe zu kommen Wink

Bananen will ich heuer auch mal wieder aussäen Rolling Eyes ... wenn das nur net solche Schnarchnasen wären Rolling Eyes

_________________
lg Kerstin  Wink 

Ich will in der Wüste wachsen lassen Zedern, Akazien, Myrten und Ölbäume; ich will in der Steppe pflanzen miteinander Zypressen, Buchsbaum und Kiefern.
(Jesaja 41,19 - Luther 1984)

Es gibt mehr Ding’ im Himmel und auf Erden, als Eure Schulweisheit sich träumt, Horatio.
(Hamlet, 1. Akt, 5. Szene, Hamlet, William Shakespeare)
avatar
Rouge
Fachmoderator - sonstige Grünpflanzen

Anzahl der Beiträge : 4318
Lieblings-Gattungen : andere Sukkulente

Nach oben Nach unten

Re: Solanaceae - Tomaten & Chili, aber auch Petunien und andere Schönheiten ;)

Beitrag  nikko am So 17 Feb 2013, 18:30

Hallo,
@Nicole: eine Chili durch den Winter zu bringen ist gar nicht so einfach, die wollen viel Licht... Ich hab's noch nie hinbekommen!

Mit Bananen hatte ich auch noch nie Glück... die angeblich frostharten sind mir immer kaputt gegangen. Für die Aussaat kann ich empfehlen den Samen anzufeilen, dann geht's etwas schneller.

LG,
Nils
avatar
nikko
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 4640
Lieblings-Gattungen : Echinocereus, Astrophytum, Ferocactus, Puna, kleine mexikanische Arten

Nach oben Nach unten

Re: Solanaceae - Tomaten & Chili, aber auch Petunien und andere Schönheiten ;)

Beitrag  Belga am So 17 Feb 2013, 18:39

Hallo
Frostharte Bananen gibt es nicht,woher hast du das,mir ist noch nie eine Musa eingegangen .
manche kann mann in Keller stellen,die waermeliebenden eben im Wintergarten.
avatar
Belga
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 241

Nach oben Nach unten

Re: Solanaceae - Tomaten & Chili, aber auch Petunien und andere Schönheiten ;)

Beitrag  nikko am So 17 Feb 2013, 18:44

Hi Ingo,
die werden von verschiedenen Versendern angeboten, auch im Baumarkt habe ich die schon gesehen.
Werden als 'Himalaya Banane' bezeichnet frosthart bis -12°C wenn ich mich recht erinnere.

Aufgrund meiner Erfahrung mit denen bin ich aber geneigt Dir Recht zu geben, dass es frostharte Bananen nicht wirklich gibt...

Einer hier im Dorf überwintert seinen Banane auch im Keller, im Sommer steht sie dann draußen und ist ein echt toller Anblick! Es geht also, nur ich hab' kein Händchen dafür. Embarassed

LG,
Nils
avatar
nikko
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 4640
Lieblings-Gattungen : Echinocereus, Astrophytum, Ferocactus, Puna, kleine mexikanische Arten

Nach oben Nach unten

Re: Solanaceae - Tomaten & Chili, aber auch Petunien und andere Schönheiten ;)

Beitrag  Belga am So 17 Feb 2013, 18:53

Hallo Niels
Glaube nicht alles was mann dir erzaehlt,die 'Himalaya Banane' ist die Musa basjoo
die kommt zwar nicht von Himalaya sondern stammt aus Japan,die kann mann mit entsprechenden
Schutz ,Isolierung im freien durch den Winter bekommen in milden Gegenden.
avatar
Belga
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 241

Nach oben Nach unten

Re: Solanaceae - Tomaten & Chili, aber auch Petunien und andere Schönheiten ;)

Beitrag  davissi am So 17 Feb 2013, 21:23

Hallo zusammen,


ich habe hier die sog. Indianerbanane ausgepflanzt. Bisher hat sie den zweiten Winter ohne Schaden überlebt, diesen hoffentlich auch… Wink
avatar
davissi
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 4268
Lieblings-Gattungen : Vieles aus Mexico

Nach oben Nach unten

Re: Solanaceae - Tomaten & Chili, aber auch Petunien und andere Schönheiten ;)

Beitrag  Belga am So 17 Feb 2013, 23:41

Du bist mir einer Very Happy wenn das eine Banane ist,die ist ehr mit den Apfel verwant.
(Asimina triloba / PawPaw / Papau)=Indianerbanane
avatar
Belga
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 241

Nach oben Nach unten

Re: Solanaceae - Tomaten & Chili, aber auch Petunien und andere Schönheiten ;)

Beitrag  davissi am Mo 18 Feb 2013, 06:45

Belga schrieb:Du bist mir einer Very Happy wenn das eine Banane ist,die ist ehr mit den Apfel verwant.
(Asimina triloba / PawPaw / Papau)=Indianerbanane

Na eben… Deswegen hatte ich ja auch "sog. …" geschrieben… Wink Very Happy
avatar
davissi
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 4268
Lieblings-Gattungen : Vieles aus Mexico

Nach oben Nach unten

Re: Solanaceae - Tomaten & Chili, aber auch Petunien und andere Schönheiten ;)

Beitrag  nikko am Mo 18 Feb 2013, 08:03

Moin David,
hast Du eine veredelte Indianerbanane? Laut Mr. Google sollen nur die dann auch Früchte bringen.
Mich würde ja mal interessieren, wie die schmecken!

Ich habe mit der Pflanze auch schon mal geliebäugelt, bisher aber nicht gekauft, da die echt teuer ist und nachher mag ich die Früchte gar nicht...

Zurück zu den Tomaten: Am Wochenende habe ich die Wildtomatenunterlage nun auch ausgesät, in den nächsten Tagen folgt dann eine Edelsorte. Damit will ich das Experiment der Propfung dann mal wagen.

Im Profigartenbau gibt es dazu ein kleines Plastikteil. Das sieht aus wie zwei kleine ca 1.5cm lange, dünne Plastikröhrchen. Die sind parallel zusammengeklebt. Durch das eine Rohr wird ein Holzstab gesteckt um die Pflanze zu fixieren. Die Unterlage wird nun schräg angeschnitten und der Holzstab so in die Erde gesteckt, dass die Unterlage bis zur Mitte des 2. Röhrchens reicht. Nun scheidet man auch die Edelsorte schräg ab und setzt sie auf die Unterlage im Röhrchen. Sieht einfach aus... Ach ja, ganz wichtig: Das Röhrchen mit der Pflanze ist längs aufgeschnitten, damit es nachgeben kann, wenn der Stamm wächst.

Natürlich habe ich so eine Propfhilfe gar nicht... Aber meine Idee ist 2 dünne Plastikstrohhalme dafür zu nehmen. Zusammen mit etwas Tesafilm... Ich weiß, ein verrücktes Experiment...

LG,
Nils


avatar
nikko
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 4640
Lieblings-Gattungen : Echinocereus, Astrophytum, Ferocactus, Puna, kleine mexikanische Arten

Nach oben Nach unten

Re: Solanaceae - Tomaten & Chili, aber auch Petunien und andere Schönheiten ;)

Beitrag  Rouge am Mo 18 Feb 2013, 08:11

Ich habe das Pfropfen noch nie versucht ... und werde ich auch nicht ... ich hatte vorletztes Jahr veredelte Tomaten gekauft und war total enttäuscht, da die noch schlechter wuchsen, als meine Selbstgezogenen! Und der Ertrag war dem Preis, den ich für die Pflanze zahlte, auch nicht gerecht!

Viel Glück für Dein Experiment Wink

_________________
lg Kerstin  Wink 

Ich will in der Wüste wachsen lassen Zedern, Akazien, Myrten und Ölbäume; ich will in der Steppe pflanzen miteinander Zypressen, Buchsbaum und Kiefern.
(Jesaja 41,19 - Luther 1984)

Es gibt mehr Ding’ im Himmel und auf Erden, als Eure Schulweisheit sich träumt, Horatio.
(Hamlet, 1. Akt, 5. Szene, Hamlet, William Shakespeare)
avatar
Rouge
Fachmoderator - sonstige Grünpflanzen

Anzahl der Beiträge : 4318
Lieblings-Gattungen : andere Sukkulente

Nach oben Nach unten

Seite 3 von 68 Zurück  1, 2, 3, 4 ... 35 ... 68  Weiter

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten