Kakteenforum
Herzlich Willkommen auf www.kakteenforum.com
Werde auch Du Mitglied in Deutschlands grösster & aktivster Kakteencommunity im Web!

Wir bieten:
- komplett werbefreies, kostenloses und nicht kommerziel geführtes Forum
- egal ob Neueinsteiger oder Profi, hier zählt Jeder gleich!
- einmal registrieren und Zugriff auf alle Foren
- sehr schnelle Hilfe bei allen Fragen zur Bestimmung, Pflege, Krankheiten & Schädlinge etc.
- interessante Diskussionen in stressfreier, freundlicher Community

Wir würden uns freuen, Dich als neues Mitglied begrüßen zu dürfen!

Hinweis auf unsere Datenschutzerklärung:
https://www.kakteenforum.com/Impressum-h1.htm

Solanaceae - Tomaten & Chili, aber auch Petunien und andere Schönheiten ;)

Seite 4 von 68 Zurück  1, 2, 3, 4, 5 ... 36 ... 68  Weiter

Nach unten

Re: Solanaceae - Tomaten & Chili, aber auch Petunien und andere Schönheiten ;)

Beitrag  nikko am Mo 18 Feb 2013, 08:14

Moin Kerstin,
vielen Dank, ich glaube da brauche ich auch Glück! Kakteen propfen bekomme ich ja mittlerweile (meist) hin aber dies...
Als Test werde ich, wenn es klappt, dieselbe Sorte auf eigener Wurzel und veredelt versuchen. Vielleicht macht es ja einen Unterschied.

LG,
Nils
avatar
nikko
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 4640
Lieblings-Gattungen : Echinocereus, Astrophytum, Ferocactus, Puna, kleine mexikanische Arten

Nach oben Nach unten

Re: Solanaceae - Tomaten & Chili, aber auch Petunien und andere Schönheiten ;)

Beitrag  Tim am Mo 18 Feb 2013, 09:00

Auch wenn jetzt schon viel diskutiert wurde:
Tomaten sind bei mir erst Ende Februar drann. Das reicht nach meiner Erfahrung aus bzw. vorher will ich denen auch noch keinen Platz einräumen Very Happy
Allerdings sähe ich Ende Januar schon Physalis aus, weil die sonst bis Herbst nicht genug Zeit haben (und ich keinen Platz habe, die durch den Winter zu bekommen...dann hätte man das ganze Jahr was davon)
Ansonsten habe ich es dieses Jahr wieder mit Kiwi`s ausprobiert, die aber noch nicht gekeimt sind und etwas länger brauchen.
Meine üblichen Gewürz-Kräuter sind auch erst Ende Feb/Anfang März drann, bis auf eine rote Basilikum-Sorte, die ich unbedingt zur Blüte bekommen will, weil ich da bisher kaum Saatgut habe.

Dann sähe ich (für den Häuslichen Frieden) noch Prunkwinden, Elfenspiegel und diversen anderen Blühkram aus ... das reicht aber auch im März. sunny
avatar
Tim
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 581

Nach oben Nach unten

Re: Solanaceae - Tomaten & Chili, aber auch Petunien und andere Schönheiten ;)

Beitrag  nikko am Mo 18 Feb 2013, 09:46

Moin Tim,
da wird ja in der Tat ganz schön viel bei Dir!
Kiwis habe ich vor ewigen Zeiten mal versucht, mit Saat aus den normalen Kiwis in der Obstabteilung. Sind gut gewachsen, aber im Winter habe ich sie dann gehimmelt...
Sind das winterharte die Du versuchst oder tropische Kiwi's? Müssen die nicht auch veredelt werden, damit sie Früchte tragen?

Die Physalis müssen doch auch ins GWH, oder bekommst Du die im Garten hin?

LG,
Nils
avatar
nikko
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 4640
Lieblings-Gattungen : Echinocereus, Astrophytum, Ferocactus, Puna, kleine mexikanische Arten

Nach oben Nach unten

Re: Solanaceae - Tomaten & Chili, aber auch Petunien und andere Schönheiten ;)

Beitrag  Rouge am Mo 18 Feb 2013, 11:24

Physalis überwintere ich mittlerweile schon das 3. Jahr - allerdings kühl und relativ trocken bei den Kakteen ... im Wohnzimmer (damit ich Früchte hätte) ist da leider kein Platz mehr!

Wenn man Kiwis selbst aus Samen zieht, muß man beachten, daß es männliche und weibliche Pflanzen gibt! Es macht Spaß, Pflanzen aus Samen selbst zu ziehen - ganz ohne Zweifel! Aber Frucht wird man nur haben, wenn sie denn mal blühen und man weiß, ob man ein Pärchen hergezogen hat!

Kiwis sind i.d.R. winterhart ... was aber für meine Region beispielsweise nix heißen muß, da die Winter hier schon mal sibirisch werden können und da vorigen Februar Bekannten von mir die Kiwi erfroren ist ...

_________________
lg Kerstin  Wink 

Ich will in der Wüste wachsen lassen Zedern, Akazien, Myrten und Ölbäume; ich will in der Steppe pflanzen miteinander Zypressen, Buchsbaum und Kiefern.
(Jesaja 41,19 - Luther 1984)

Es gibt mehr Ding’ im Himmel und auf Erden, als Eure Schulweisheit sich träumt, Horatio.
(Hamlet, 1. Akt, 5. Szene, Hamlet, William Shakespeare)
avatar
Rouge
Fachmoderator - sonstige Grünpflanzen

Anzahl der Beiträge : 4313
Lieblings-Gattungen : andere Sukkulente

Nach oben Nach unten

Re: Solanaceae - Tomaten & Chili, aber auch Petunien und andere Schönheiten ;)

Beitrag  Tim am Mo 18 Feb 2013, 12:47

Kiwis sind etwas heikel, aber den Ehrgeiz habe ich trotzdem immer wieder.
Die männlich/weiblich-Überraschung macht es nur noch spannender Very Happy
Veredelt werden müssen die nicht. Einfache Stecklinge reichen aus...oder eben Aussaat:
Das ist bei mir bestimmt der 4. oder 5. Versuch. Die werden erst mit zunehmenden Alter frosthärter und sind aber immer empfindlich gegen oberflächlich austrocknenden Boden(!)
Die "normale" grüne Hayward (Actinidia deliciosa) nehme ich kaum für Versuche. Allerdings finde ich Hybriden von Actinidia chinensis (Also: Kiwi Gold oder Kiwi Sun (gelb-rot)) ganz spannend.
Was man leider nur selten bekommt sind Actinidia arguta-Früchte. Die können etwas mehr ab, wobei auch die anderen gar nicht mal aus soooo warmen Gebieten stammen.

Bei Physalis bekomme ich bis zum Herbst fast immer Früchte, deshalb die frühe Aussaat. (eigentlich sind sie wie gesagt mehrjährig, aber nicht frostfest), allerdings brauchen die viele Nährstoffe und lieben Wärme. Ein GWH ist nicht zwingend, ich habe die sogar auf dem Balkon im Kübel kultiviert. Die keimen nach meiner Erfahrung schnell und völlig problemlos.
Mit Wintergarten oder GWH ist das ganze noch viel besser, weil dann die Ernte ab dem 2.Jahr sehr viel schneller losgeht und die Pflanzen auch eigentlich ganz hübsch sind... ich habe nur leider diese Möglichkeit nicht Crying or Very sad

Tomaten sähe ich jedes Jahr wieder meine seltsamen Sorten aus: ~8-10 Sorten, alles was bunt, unförmig oder seltsam ist Gestört
"Himmelstürmer" ist z.B. immer witzig...da kann bei frei Ausgepflanzten auch noch vom Balkon aus Ernten.
Oder "Green Grape": super Naschtomate für Kinder ->Gelb-grün!
Oder die "Reisetomate" (In Einzelspälten zerteilbar wie Mandarinen)
Oder die fast schwarze "Noire de Crimee"
...

Ansonsten versuche ich fast jedes Jahr Samen einer 0-8-15-Frucht aus dem Gemüseregal zu pflanzen.
Letztes Jahr: Paprika von REWE Rolling Eyes
avatar
Tim
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 581

Nach oben Nach unten

Re: Solanaceae - Tomaten & Chili, aber auch Petunien und andere Schönheiten ;)

Beitrag  nikko am Mo 18 Feb 2013, 14:43

Hi Tim,
also das mit den Kiwis wußte ich bisher gar nicht... Spannend!

Die 'Noire de Crimee' habe ich auch schon im GWH gehabt, die war aber viel zickiger als meine gute alte 'Harzfeuer'. Vielleicht ein Kandidat fürs Propfen?

>>> Oder die "Reisetomate" (In Einzelspälten zerteilbar wie Mandarinen) <<<
Jetzt echt mal! So etwas gibt es??? Da bin ich platt! Schmecken die denn auch?
Na, falls Du mal Samen hast...?

LG,
Nils
avatar
nikko
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 4640
Lieblings-Gattungen : Echinocereus, Astrophytum, Ferocactus, Puna, kleine mexikanische Arten

Nach oben Nach unten

Re: Solanaceae - Tomaten & Chili, aber auch Petunien und andere Schönheiten ;)

Beitrag  Tim am Mo 18 Feb 2013, 15:33

Ja, die Noire de Crimee fängt sich bei schlechtem Wetter schnell Braunfäule (Phytophthora) ein, wie viele andere auch. Aber die Farbe der Früchte ist schon ganz witzig. Ich baue sie aber nicht jedes Jahr an.

Die Reisetomate ist ähnlich wie die Coeur de Beuff (=Ochsenherz-Tomate). Ist ein witziger Gag, aber auch ganz gut essbar.

"Normale Tomaten" bekommt man ja im Supermarkt Very Happy
avatar
Tim
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 581

Nach oben Nach unten

Re: Solanaceae - Tomaten & Chili, aber auch Petunien und andere Schönheiten ;)

Beitrag  wikado am Mo 18 Feb 2013, 17:56

Physalis habe ich auch hier zum überwintern. Das hat bei mir auch ganz gut geklappt. Schneide dann im Frühjahr zurück. Mal sehen wie sie sich dieses Jahr entwickelt.
avatar
wikado
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 2368
Lieblings-Gattungen : Gymnocalycien, Echinopsis Hybr., Rebutien

Nach oben Nach unten

Re: Solanaceae - Tomaten & Chili, aber auch Petunien und andere Schönheiten ;)

Beitrag  Astrophytum Fan am Mo 18 Feb 2013, 20:02

@Tim: die Rinderherz und die Siebenbürger Reise sind optisch doch recht verschieden.Sehr zu empfehlen sind die Goldene Königin und die Weiße Mirabelle...
Mfg Michael
avatar
Astrophytum Fan
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 852
Lieblings-Gattungen : Astrophytum, Lophophora, Turbinicarpus, Ariocarpus, Epithelantha, Obregonia, Aztekium und andere Mexikaner :)

Nach oben Nach unten

Re: Solanaceae - Tomaten & Chili, aber auch Petunien und andere Schönheiten ;)

Beitrag  Tim am Mo 18 Feb 2013, 20:20

jaaaa, stimmt schon.
Was sie gemeinsam von der "normalen" Tomate unterscheidet ist halt, dass sie extrem eingefurcht sind.
Die Reisetomate so stark, dass sie einzelne abtrennbare Spälten/Kammern bildet.
Falls ich mal an Samen gelange probiere ich gerne Deine Tipps gerne aus...bis jetzt hatte ich mit gelben oder sehr hellen Sorten eher weniger Glück (außer mit einer urtümlichen "Galapagos-Tomate"). Das Netz ist ja voll mit den wildesten Formen...so viel Garten will ich mal haben, um nur einen Bruchteil auch selber anzubauen. Neutral

Was ich dieses Jahr zum verschenken auch wieder ausgesät habe sind Maracujas ...aber die brauchen Ewigkeiten zum keimen, weil die Körner wahnsinnig hart sind (zudem sind die Passifloren ja auch nur was für drinnen und brauchen auch sehr lange, bis sie mal blühen).
avatar
Tim
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 581

Nach oben Nach unten

Seite 4 von 68 Zurück  1, 2, 3, 4, 5 ... 36 ... 68  Weiter

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten