Kakteenforum
Herzlich Willkommen auf www.kakteenforum.com
Werde auch Du Mitglied in Deutschlands grösster & aktivster Kakteencommunity im Web!

Wir bieten:
- komplett werbefreies, kostenloses und nicht kommerziel geführtes Forum
- egal ob Neueinsteiger oder Profi, hier zählt Jeder gleich!
- einmal registrieren und Zugriff auf alle Foren
- sehr schnelle Hilfe bei allen Fragen zur Bestimmung, Pflege, Krankheiten & Schädlinge etc.
- interessante Diskussionen in stressfreier, freundlicher Community

Wir würden uns freuen, Dich als neues Mitglied begrüßen zu dürfen!

Hinweis auf unsere Datenschutzerklärung:
https://www.kakteenforum.com/Impressum-h1.htm

Solanaceae - Tomaten & Chili, aber auch Petunien und andere Schönheiten ;)

Seite 51 von 56 Zurück  1 ... 27 ... 50, 51, 52 ... 56  Weiter

Nach unten

Re: Solanaceae - Tomaten & Chili, aber auch Petunien und andere Schönheiten ;)

Beitrag  romily am So 11 März 2018, 13:55

Probiers einfach. Ich packe meinen beim Umtopfen immer etwas Hornspäne unten in den Topf, wenn ich sie im GWH auspflanze, mach ich ein tiefes Loch, lege unten eine gute Handvoll Tomatendünger rein, vermische das mit guter Komposterde und fülle das Loch mit Komposterde auf. Danach bekommen sie nur noch verdünnte Brennesseljauche, so alle 2 Wochen. Das festigt auch das "Bindegewebe".
avatar
romily
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 1383
Lieblings-Gattungen : Gymnocalycium, Mammillaria, Echinopsis

Nach oben Nach unten

Re: Solanaceae - Tomaten & Chili, aber auch Petunien und andere Schönheiten ;)

Beitrag  gerwag am So 11 März 2018, 14:30

Kultivierte Tomatensorten wachsen zu schnell, werden zu groß und tragen zu schwere Früchte um sich selbst aufrecht zu halten. Wilde Tomaten wachsen aber strauchig, daher haben sie auch im Gegensatz zu z.B. Kürbispflanzen, Bohne und Erbsen keine Ranken oder andere Mechanismen um zu klettern was dazu führt, dass Kultur-Tomaten aufgebunden werden müssen.

Hier mal eine Tomate, die ich im Januar essen wollte, erstaunlicher Weise waren die Samenkörner in der äußerlich unauffälligen Frucht bereits gekeimt.

Spaßes halber habe ich ein paar eingepflanzt

und trotz des Wissens, dass sie als Nachkomme eines F1 Hybriden nicht viel taugen wird auch eine behalten

Man sieht, dass sie sich trotz Vergeilung auch nach 6 Wochen mit 40 cm noch gerade halten kann. Lange wird es aber wohl nicht mehr dauern...

Wenn wir schon bei ausgefallenen Pflanzen sind, hier noch zwei 4 Wochen alte Habanero Sämlinge. Der rechte ist ein durchschnittlicher Sämling, wie eigentlich ziemlich uniform alle Sämlinge dieser Sorte aussehen. und der Linke hat unter den selben bedingungen 3x so lange Stiele an dem Keimblättern, die Keimblätter selbst sind doppelt so lang und der Stamm zwischen Keimblättern und den ersten normalen Blättern ist fast 4x so groß. Es wird wohl noch eine Weile dauern, bis ich weiß, ob es eine Fremdbestäubung (Hybride) oder eine Mutante ist...

Es handelt sich übrigens um eine Purpurrote Habanero, die ich seit Jahren kultiviere und immer wieder aus selbst gewonnenen Samen nachziehe, weshalb ich eine Vewechslung/Verunreinigung beim Saatgut ausschließen kann.

avatar
gerwag
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 91
Lieblings-Gattungen : Gymnocalycium

Nach oben Nach unten

Re: Solanaceae - Tomaten & Chili, aber auch Petunien und andere Schönheiten ;)

Beitrag  papstcarl am So 11 März 2018, 14:54

Vielen Dank Katrin Smile
Von Brenneseljauche habe ich schon so einiges gutes gehört.

@Gerhard das ist allerdings eine erstaunliche Tomate Very Happy Schöne Chili Pflanzen. Smile
avatar
papstcarl
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 162
Lieblings-Gattungen : Wüstenkakteen

Nach oben Nach unten

Re: Solanaceae - Tomaten & Chili, aber auch Petunien und andere Schönheiten ;)

Beitrag  Fred Zimt am So 11 März 2018, 15:47

Sollte ich den kleinen dann 1/8 geben? Oder lieber 1/6?
Vieleicht 1/7?Very Happy  
Im Ernst- das sind 4,17% Unterschied- grad wurscht.


Von Brenneseljauche habe ich schon so einiges gutes gehört.
...aber noch nie was Gutes gerochen Cool
avatar
Fred Zimt
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 6372

Nach oben Nach unten

Re: Solanaceae - Tomaten & Chili, aber auch Petunien und andere Schönheiten ;)

Beitrag  Fred Zimt am So 11 März 2018, 16:57

...1/8 geben? Oder lieber 1/6?
...oder nochmal anders ausgedrückt: Das wär eine Differenz von schätzomativ 0,083g Düngesalz pro Liter Gieswasser.
avatar
Fred Zimt
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 6372

Nach oben Nach unten

Re: Solanaceae - Tomaten & Chili, aber auch Petunien und andere Schönheiten ;)

Beitrag  papstcarl am So 11 März 2018, 17:09

Dankeschön. ich verstehe.
Dann weiß ich ja was ich beim nächsten Gießen mache. Smile

Soll ja auch nichzt gut riechen, Very Happy ist ja nicht für mich sondern für die Pflanzen und nur draußen.
avatar
papstcarl
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 162
Lieblings-Gattungen : Wüstenkakteen

Nach oben Nach unten

Re: Solanaceae - Tomaten & Chili, aber auch Petunien und andere Schönheiten ;)

Beitrag  papstcarl am Di 13 März 2018, 10:28

Noch eine Frage, wenn man seine Tomatenpflanzen pikiert, schneidet ihr dann eure Wurzeln auf 4-2cm zurück? Soll angeblich Wurzelwachstum anregen, also zusätzlich zu dem tiefer ins Substrat setzen.

Oder denkt ihr das ist eher Quatsch und eine Schwächung der Jungflanze?

Hat es schon mal jemand ausprobiert?
avatar
papstcarl
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 162
Lieblings-Gattungen : Wüstenkakteen

Nach oben Nach unten

Re: Solanaceae - Tomaten & Chili, aber auch Petunien und andere Schönheiten ;)

Beitrag  RalfS am Di 13 März 2018, 10:53

Ich schneide die Wurzeln meistens zurück.
Da gibt es kein genaues Maß.
Die langen Wurzeln würden im neuen Topf eh umknicken.

Grüße

Ralf
avatar
RalfS
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 2070

Nach oben Nach unten

Re: Solanaceae - Tomaten & Chili, aber auch Petunien und andere Schönheiten ;)

Beitrag  TobyasQ am Di 13 März 2018, 11:25

Wurzeln kannst du bedenkenlos kürzen, aber die Pflanzen auf keinen Fall tiefer setzen, das führt zu Wurzelhalsfäule und Totalausfall.
avatar
TobyasQ
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 1189
Lieblings-Gattungen : EC, Cleistocactus, Matucana, Epi, Thelo-, Tephro-, Ptero-, Mammillaria

Nach oben Nach unten

Re: Solanaceae - Tomaten & Chili, aber auch Petunien und andere Schönheiten ;)

Beitrag  romily am Di 13 März 2018, 12:25

Ich setze die schon seit Jahren tiefer, immer bis zum ersten Blattpaar. Da gabs noch nie Probleme. Im Gegenteil, die wachsen danach richtig gut.

Allerdings habe ich die Tomatenkultur im Freiland schon vor Jahren eingestellt, bei uns ist es einfach zu feucht. Die trocknen manchmal tagelang nicht ab, da kann man zuschauen, wie sich die Braunfäule ausbreitet.
avatar
romily
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 1383
Lieblings-Gattungen : Gymnocalycium, Mammillaria, Echinopsis

Nach oben Nach unten

Seite 51 von 56 Zurück  1 ... 27 ... 50, 51, 52 ... 56  Weiter

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten