Kakteenforum
Herzlich Willkommen auf www.kakteenforum.com
Werde auch Du Mitglied in Deutschlands grösster & aktivster Kakteencommunity im Web!

Wir bieten:
- komplett werbefreies, kostenloses und nicht kommerziel geführtes Forum
- egal ob Neueinsteiger oder Profi, hier zählt Jeder gleich!
- einmal registrieren und Zugriff auf alle Foren
- sehr schnelle Hilfe bei allen Fragen zur Bestimmung, Pflege, Krankheiten & Schädlinge etc.
- interessante Diskussionen in stressfreier, freundlicher Community

Wir würden uns freuen, Dich als neues Mitglied begrüßen zu dürfen!

Hinweis auf unsere Datenschutzerklärung:
https://www.kakteenforum.com/Impressum-h1.htm

Wer ist der Mutigste und..

Seite 2 von 12 Zurück  1, 2, 3, ... 10, 11, 12  Weiter

Nach unten

Wer ist der Mutigste und.. - Seite 2 Empty Re: Wer ist der Mutigste und..

Beitrag  cactuskurt am Mo 25 Feb 2013, 11:42

Uwe schrieb:Hallo

20 m2 kann ich leider nicht in 1 Min. abdecken Very Happy
Zudem ist alles fest verschraubt, sonst fliegt mir bei den Winterstürmen alles um die Ohren.

Das grösste ist das Agaven-Beet, das allein ein 12 m2 grosses Dach aus Well-PVC-Platten hat.
Jedenfalls sehen alle Agaven top aus, wenn ich so darunter schaue.

Jetzt einmal abwarten, wie sich das Wetter entwickelt. In der kommenden Woche ist jedenfalls Tauwetter angesagt, mit noch leichten Nachtfrösten. Wenn sich die Freilandkakteen dann irgendwann regen, ist das ein guter Indikator, die Dächer abzunehmen.

Gruss, Uwe

Hallo Uwe u.Freunde von Wh.u.Fs.Kakteen
In meinen Freibeeten sind nur die Härtesten die meine Tests bestanden haben,Ec.reichenbachii,Ec.coccineus,Ec,reichenbachii vcaesp."minor",Ec.reichenbachii v baileyi,Ec.triglochidiatus,verschidene Op.und drei Agaven um die habe ich aber Angst.Unter den Abdeckungen sind sicher mehr Arten gepflanzt als bei mir.Ein Sprichwort sagt lieber fünf Minuten Feige als alle meine Kakteen sind Hinn.
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Diese Ec.reichenbachii v bailyi ist Hinn,im Glashaus hätte sie überlebt?
cactuskurt
cactuskurt
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 3495
Lieblings-Gattungen : alle Winterharten kakteen

Nach oben Nach unten

Wer ist der Mutigste und.. - Seite 2 Empty Re: Wer ist der Mutigste und..

Beitrag  Jürgen_Kakteen am Mo 25 Feb 2013, 16:26

Hallo

Also ich denke im Moment echt noch nicht ans Abdecken zumal der Zugang noch
total mit Schnee versperrt ist. Ich richt mich eigentlich nach der Großwetterlage
da ich, wenn ich es abdecke, auch abgedeckt lasse.
Als ich vorhin von der Arbeit nach Hause kam hab ich gerade mal ein Blick auf einige
Opuntien geworfen. Ich denke schon dass sie ein paar Wochen benötigen bis sie wieder
im Saft stehen. Hoffen wir mal das Beste.
Ich denke mal durch die Kommunikation hier im Forum werden letztendlich alle zur ähnlichen Zeit
die Dächer abnehmen. So war es zumindest im vergangenen Jahr.
Jürgen_Kakteen
Jürgen_Kakteen
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 1388
Lieblings-Gattungen : Sulcorebutia / Echinopsis

Nach oben Nach unten

Wer ist der Mutigste und.. - Seite 2 Empty Re: Wer ist der Mutigste und..

Beitrag  OPUNTIO am Mo 25 Feb 2013, 16:32

Ich hab nur ein Beet überdacht. Und das dient nur dem Regenschutz. Schnee kann darunter wehen.
Und vor Anfang April kommt der Schutz auch nicht runter.
Gruß Stefan
OPUNTIO
OPUNTIO
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 3366
Lieblings-Gattungen : Opuntienartige, Bonsai-artige Sukkulenten,und vieles mehr

Nach oben Nach unten

Wer ist der Mutigste und.. - Seite 2 Empty Re: Wer ist der Mutigste und..

Beitrag  michael k am Mo 25 Feb 2013, 19:30

hallo ich habe meine winterharten kakteen noch nie abgedeckt und sie haben es immer gut überlebt ,acht beim kauf natürlich immer drauf das sie völlig winterhart sind lg micha
michael k
michael k
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 50
Lieblings-Gattungen : winterharte kakteen,yuccas und palmen sowie andere exoten

Nach oben Nach unten

Wer ist der Mutigste und.. - Seite 2 Empty Re: Wer ist der Mutigste und..

Beitrag  Wühlmaus am Di 26 Feb 2013, 09:31

Ich habe letzten Sonntag die Folie von meinen 2 Opuntien abgemacht und den Regenschutz bei einigen 3jährigen in einem Kübel entfernt. Mittlerweile hat es da teilweise draufgeregnet oder geschneit. Noch sehen sie gut aus. Alle anderen Winterharten stehen unter einem Wellblechdach, haben aber durchaus schon Schlagregen/schnee abbekommen.

LG ELke

_________________
Viele Grüße ELKE [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Meine Homepage: www.kaktus-fieber.de
Wühlmaus
Wühlmaus
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 5678
Lieblings-Gattungen : Notos, Thelos, Gymnocalycium u. a.

Nach oben Nach unten

Wer ist der Mutigste und.. - Seite 2 Empty Re: Wer ist der Mutigste und..

Beitrag  Mexcacti am Fr 01 März 2013, 23:17

Hallo an alle,
ich habe vor erst einmal alle Kakteen einzunebeln so das die Wurzeln langsam aktiviert werden und dann nach und nach die Bedachung zu entfernen zuerst die Seitenwände sowie es das Klima zulässt mache ich dann das Dach ab. Bei uns hier in Offenbach ist das so ungefähr in der 3 oder 4 Märzwoche, meistens jedenfalls, obwohl dies das erste mal für mich ist denke ich das da nichts schief gehen dürfte.

Liebe Grüße
Radi
Mexcacti
Mexcacti
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 670
Lieblings-Gattungen : Mexikaner, und Winterharte

Nach oben Nach unten

Wer ist der Mutigste und.. - Seite 2 Empty Re: Wer ist der Mutigste und..

Beitrag  davissi am Sa 02 März 2013, 07:49

michael k schrieb:hallo ich habe meine winterharten kakteen noch nie abgedeckt und sie haben es immer gut überlebt ,acht beim kauf natürlich immer drauf das sie völlig winterhart sind lg micha

Eben deswegen ist die Abdeckung ja da - um FROSTHARTE KuaS vor der Feuchtigkeit unserer Winter zu schützen.

=> Frosthart: Übersteht Winter mit Abdeckung/im Kalthaus
=> Winterhart: Übersteht Winter ohne Abdeckung
davissi
davissi
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 4065
Lieblings-Gattungen : Vieles aus Mexico

Nach oben Nach unten

Wer ist der Mutigste und.. - Seite 2 Empty Re: Wer ist der Mutigste und..

Beitrag  Dr.Leskow am Sa 02 März 2013, 12:25

Hallo,
so ist es richtig! Wer meint winterlicher Regenschutz sei unentbehrlich, der macht irgendetwas falsch oder er wohnt in einem Extrem besch...... Klimagebiet. Dauerhaftes "winterliches Matschwetter" gibt es auch an der Bergstraße, und weder die sommerlichen noch die winterlichen Temperaturen sind von Bedeutung. Bei über 30 o C im Schatten stellen zumindest die für uns in Frage kommenden Spezies eh das Wachstum ein, und minus 25 überstehen sie auch zumindest kurzfristig locker. Siehe auch meine
HP german-cacti.de Von Ech. reichenbachii habe ich noch immer zwei Exemplare, die ich vor ca 20 Jahren dem GEHEITZTEN Gewächshaus als angeblich nicht winterhart entnahm. Man muss sich schon ein wenig mit den klimatischen Bedingungen am Heimatstandort im Vergleich zu unseren auskennen. Sorry wenn ich so die Regenschutzfanatiker vor den Kopf stoße. Für mich sind regenschutzbedürftige Kakteen nicht WIRKLICH winterhart. Alle haben auch die letzten Extremwinter locker überstanden. Ich sage nur:
Richtige Beschaffungsadresse, Substrat, Kleinklima. in allen diesen Bereichen kann man vieles falsch machen, ohne, dass es einem unbedingt bewusst wird.
Das mir auch von Experten geschilderte "Auffrieren" mit Zerquetschung der Wurzeln durch die Eisausdehnung lässt sich auch vermeiden. Man muß sich nur von der Vorstellung lösen, dass man es mit Substratmischungen beliebiger Art allein lösen kann. Da muss mann schon mal "um die Ecke" denken und Chemie + Physik (meine Intensivhobbys) bemühen. Ich hatte es zumindest schon ANGEDEUTET. Aber wurde es bewusst gelesen? Na ja, ich hatte nicht auf den naturwissenschaftlichen Background verwiesen.
Gruß P.L.
Dr.Leskow
Dr.Leskow
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 86
Lieblings-Gattungen : Echinocereus, Escobaria

Nach oben Nach unten

Wer ist der Mutigste und.. - Seite 2 Empty Re: Wer ist der Mutigste und..

Beitrag  kaktusheini am Sa 02 März 2013, 12:43

Heute habe ich von meinen getopften Freilandsukkulenten (überwiegend Crassulaceen und Delospermas) zum erstenmal die winterliche Vliesabdeckung entfernt. An den schattigen Stellen meines Gartens liegt zwar noch der Schnee, aber hier an der Südostseite meines Hauses hat die Sonne schon alles abgetaut.
Soweit bis jetzt erkennbar, hat fast alles den Winter überlebt, sogar die winzigen Orostachys von Daniel. Nur von Delosperma karrooicum sehen alle Pflanzen trocken aus. Das hatte ich vor ein paar Jahren schon mal, aber damals sind sie aus Samen wieder gekommen. Diese Hoffnung habe ich jetzt auch, weil sie voller trockener Samenkapseln sind.
Nananthus sp. ex Enkelekoppie erfreut mich, wie alle Jahre, bereits am ersten Tag mit einer frisch geöffneten Blüte.

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

kaktusheini
kaktusheini
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 589
Lieblings-Gattungen : Delosperma, Sempervivum

Nach oben Nach unten

Wer ist der Mutigste und.. - Seite 2 Empty Re: Wer ist der Mutigste und..

Beitrag  cactuskurt am Sa 02 März 2013, 17:31

Dr.Leskow schrieb:Hallo,
so ist es richtig! Wer meint winterlicher Regenschutz sei unentbehrlich, der macht irgendetwas falsch oder er wohnt in einem Extrem besch...... Klimagebiet. Dauerhaftes "winterliches Matschwetter" gibt es auch an der Bergstraße, und weder die sommerlichen noch die winterlichen Temperaturen sind von Bedeutung. Bei über 30 o C im Schatten stellen zumindest die für uns in Frage kommenden Spezies eh das Wachstum ein, und minus 25 überstehen sie auch zumindest kurzfristig locker. Siehe auch meine
HP german-cacti.de Von Ech. reichenbachii habe ich noch immer zwei Exemplare, die ich vor ca 20 Jahren dem GEHEITZTEN Gewächshaus als angeblich nicht winterhart entnahm. Man muss sich schon ein wenig mit den klimatischen Bedingungen am Heimatstandort im Vergleich zu unseren auskennen. Sorry wenn ich so die Regenschutzfanatiker vor den Kopf stoße. Für mich sind regenschutzbedürftige Kakteen nicht WIRKLICH winterhart. Alle haben auch die letzten Extremwinter locker überstanden. Ich sage nur:
Richtige Beschaffungsadresse, Substrat, Kleinklima. in allen diesen Bereichen kann man vieles falsch machen, ohne, dass es einem unbedingt bewusst wird.
Das mir auch von Experten geschilderte "Auffrieren" mit Zerquetschung der Wurzeln durch die Eisausdehnung lässt sich auch vermeiden. Man muß sich nur von der Vorstellung lösen, dass man es mit Substratmischungen beliebiger Art allein lösen kann. Da muss mann schon mal "um die Ecke" denken und Chemie + Physik (meine Intensivhobbys) bemühen. Ich hatte es zumindest schon ANGEDEUTET. Aber wurde es bewusst gelesen? Na ja, ich hatte nicht auf den naturwissenschaftlichen Background verwiesen.
Gruß P.L.
Hallo Dr.Leskow
Winterhart und Frostsicher sind auch für mich zwei Paar Schuhe.Für mich sind Kakteen nur Winterhart wenn sie sich ohne jeden Schutz im Frühling voller Kraft Füllen und Blüten bilden.Alles andere ist Frostsicher.
Gruß Kurt
cactuskurt
cactuskurt
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 3495
Lieblings-Gattungen : alle Winterharten kakteen

Nach oben Nach unten

Seite 2 von 12 Zurück  1, 2, 3, ... 10, 11, 12  Weiter

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten