Kakteenforum
Herzlich Willkommen auf www.kakteenforum.com
Werde auch Du Mitglied in Deutschlands grösster & aktivster Kakteencommunity im Web!

Wir bieten:
- komplett werbefreies, kostenloses und nicht kommerziel geführtes Forum
- egal ob Neueinsteiger oder Profi, hier zählt Jeder gleich!
- einmal registrieren und Zugriff auf alle Foren
- sehr schnelle Hilfe bei allen Fragen zur Bestimmung, Pflege, Krankheiten & Schädlinge etc.
- interessante Diskussionen in stressfreier, freundlicher Community

Wir würden uns freuen, Dich als neues Mitglied begrüßen zu dürfen!

Hinweis auf unsere Datenschutzerklärung:
https://www.kakteenforum.com/Impressum-h1.htm

Meine letzten Discocacteen

Seite 2 von 2 Zurück  1, 2

Nach unten

Meine letzten Discocacteen - Seite 2 Empty Re: Meine letzten Discocacteen

Beitrag  sensei66 am Fr 08 März 2013, 21:21

Man kann ja ganz schön viel Schmarrn finden im Internet... Rolling Eyes

Quarz ist nichts anderes an Siliciumdioxid, ein sehr stabiles, chemisch inertes Mineral. Ist absolut neutral.
Die ganze pH-Wert-Diskussion wird gerne mal mit einem Haufen Halbwahrheiten und Hörensagen gewürzt. Der pH-Wert ist maßgeblich für die Verfügbarkeit von Nährstoffen, das Optimum befindet sich etwa zwischen 5 und 8. Außerhalb dieses Bereichs sind manche Nährstoffe nicht verfügbar, da unlöslich. Und wenn eine Pflanze jenseits pH 8 existiert, heißt es noch lang nicht, dass sie sich dann auch wohlfühlt oder es gar braucht. Sie ist nur angepasst und hat dadurch anderen Pflanzen gegenüber einen Standortvorteil.
Die ganze Erbsenzählerei bringt nicht viel, da es in einem komplexen Gemisch wie einem Kakteensubstrat eh anders aussieht. Man sollte sich ein Gefühl aneignen, was eher sauer und was basisch ist, aber die Stelle nach dem Komma beim pH einer Substratkomponente ist ziemlich wurscht. Die zur Verfügung stehenden Meßmethoden geben in der Regel Genauigkeiten von etwa +- 0,5 her. Wenn man dann bedenkt dass die Abweichung um eine pH-Einheit die Verzehnfachung der Säure(Basen-)stärke bedeutet, könnt ihr euch euren Teil denken.
Was man auch nicht unterschätzen sollte: feiner Sand hält Wasser erstaunlich lange, vermutlich länger als die luftigen Mischungen, die wir so verwenden.

ciao
Stefan
sensei66
sensei66
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 2505

Nach oben Nach unten

Meine letzten Discocacteen - Seite 2 Empty Re: Meine letzten Discocacteen

Beitrag  Cristatahunter am Fr 08 März 2013, 22:43

Wenn ich mit der gewohnten leicht sauren Kakteenerde von 80 Sämlingen, 64 verliere obwohl ich alles gemacht habe was es gemäss der Literatur braucht. Wärme, Licht, Wasser, Dünger usw. Daneben wachsen in der selben Erde viele andere Kakteen und fühlen sich pudelwohl. Da muss der Grund ja an dem Substrat zu suchen sein. Auch den Keimlingen, haben der Farbe nach zu urteilen, die Chemie der Erde nicht so ganz gepasst. Wenn du schreibst das Quarz neutral ist dann ist das ja auch schon basischer als leicht sauer oder. Der Link, Foto mit dem staubfeinen Sand finde ich auch nicht optimal. Ich würde auch gröberes Material vorziehen.
Cristatahunter
Cristatahunter
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 19815
Lieblings-Gattungen : Keine

Nach oben Nach unten

Meine letzten Discocacteen - Seite 2 Empty Re: Meine letzten Discocacteen

Beitrag  Liet Kynes am Fr 08 März 2013, 23:03

Quarz-Sand ist in der Umtopf Praxis von mir seit Jahren in unterschiedlichen Mischungsversuchen vorgekommen. Ich kann das vorab von euch (und vielen anderen) Geschriebene zwar durchaus bestätigen, allerdings nur für unvermischten Sand,der früher oder später klumpen wird und somit diese unerwünschten Eigenschaften bekommt. Wenn man eine grobe Substratmischung nimmt,damit topft und erst am Schluss,bei wiederholtem Klopfen auf den Topf,diesen Sand nach füllt,durchdringt er die nur letzten Ritzen und hat keine Tendenz mehr zu verklumpen.
Ich füge ihn weiterhin gerne lockeren und groben Mischungen zu,um einen festen Halt der darin wurzelnden Pflanzen zu erreichen.

Gruß, Tim
Liet Kynes
Liet Kynes
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 2652

Nach oben Nach unten

Meine letzten Discocacteen - Seite 2 Empty Re: Meine letzten Discocacteen

Beitrag  Cristatahunter am Sa 09 März 2013, 07:39

Ich dachte eher an diese Art. Oder muss man das schon als Kies bezeichnen. Körnung 2mm auf dem Sack steht Sand.
https://servimg.com/view/17697579/819
Cristatahunter
Cristatahunter
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 19815
Lieblings-Gattungen : Keine

Nach oben Nach unten

Meine letzten Discocacteen - Seite 2 Empty Re: Meine letzten Discocacteen

Beitrag  Liet Kynes am Sa 09 März 2013, 07:50

Moin Stefan

Für mich ist das schon Kies,aber da mögen sich die Geister scheiden. Sollte jedenfalls auch ein geeigneter Zuschlag sein,auch wenn er den ph des Substrates nicht ins Saure bringt.
Gruß,Tim

ed.: Granitgrus dürfte auch eine gute Alternative sein.Wird auch in einem meiner Links empfohlen.
Liet Kynes
Liet Kynes
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 2652

Nach oben Nach unten

Meine letzten Discocacteen - Seite 2 Empty Re: Meine letzten Discocacteen

Beitrag  zipfelkaktus am Sa 09 März 2013, 09:20

also für mich ist das auch schon Kies, den benutze ich als Abdeckung, lg. Martin
zipfelkaktus
zipfelkaktus
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 3293
Lieblings-Gattungen : Arios, Astros,Turbinis, Copiapoen,Discos

Nach oben Nach unten

Seite 2 von 2 Zurück  1, 2

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten