Kakteenforum
Herzlich Willkommen auf www.kakteenforum.com
Werde auch Du Mitglied in Deutschlands grösster & aktivster Kakteencommunity im Web!

Wir bieten:
- komplett werbefreies, kostenloses und nicht kommerziel geführtes Forum
- egal ob Neueinsteiger oder Profi, hier zählt Jeder gleich!
- einmal registrieren und Zugriff auf alle Foren
- sehr schnelle Hilfe bei allen Fragen zur Bestimmung, Pflege, Krankheiten & Schädlinge etc.
- interessante Diskussionen in stressfreier, freundlicher Community

Wir würden uns freuen, Dich als neues Mitglied begrüßen zu dürfen!

Hinweis auf unsere Datenschutzerklärung:
https://www.kakteenforum.com/Impressum-h1.htm

Aussaatschablone

Seite 2 von 2 Zurück  1, 2

Nach unten

Aussaatschablone - Seite 2 Empty Re: Aussaatschablone

Beitrag  Msenilis am Mo 18 März 2013, 22:49

Hallo Ernst,
das finde ich richtig gut, was Du da versuchst glück . Ich freue mich über Leute, die sich nicht mit dem zufrieden geben, was es schon gibt,
sondern nach Neuem suchen! Winken
Und Dein Argument, das es besser für das Wachstum und Pikieren ist, möchte ich nur unterstreichen. Exclamation
Allerdings habe ich Bedenken, das der Aufwand für diese Schablonen wegen der so unterschiedlichen Größe der Kakteensamen, zu groß werden könnte. confused
Auch ich versuche meine Samen "getrennt" in den Topf zu platzieren,und mache das auf die folgende Art und Weise:
Ich schütte die Samen auf ein weißes Blatt Papier
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Die rötliche Färbung weist daraufhin, das ich dort auch meine Samen beize. Die Samen werden mit etwas Beizmittel versetzt, und dann mit dem Finger (natürlich geschützt) gedreht oder gerollt, wie immer man das nennen will. Anschließend dann auf das weiße herausgerollt, wodurch das Beizmittel reduziert wird und die Samen von eventuellen Fruchtfleischresten getrennt werden können.
Danach kommt dann meine "Erfindung" lol! lol! lol!
Ein Samenkorn berühre ich mit einem spitzen PVC- Stift, den ich leicht mit Wasser befeuchtet habe. Es bleibt daran haften und nun kann ich es in meinem Aussaattopf dahin legen, wo ich es hinhaben möchte.
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Natürlich kann anstelle des Pikierstabes auch ein spitzer Bleistift oder ein Zahnstocher verwendet werden.
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Das geht viel schneller und eleganter, als wenn man eine Pinzette für diesen Zweck verwenden würde. Bei Hundert Korn vielleicht doch etwas ermüdend, aber das rechnet sich trotzdem beim Pikieren. Über noch größere Portionen möchte ich lieber schweigen.
Nachdem der größte Teil der Samen aufgegangen ist, sieht es dann so aus:
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
oder so
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Mit diesem Beitrag möchte ich Dich nicht vom weiteren Tüfteln abhalten, sondern einfach eine andere Alternative anbieten. *Nudelholz*
Msenilis
Msenilis
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 1833
Lieblings-Gattungen : Dornenfreak sowie Frostharte u. Sulcos

Nach oben Nach unten

Seite 2 von 2 Zurück  1, 2

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten