Kakteenforum
Herzlich Willkommen auf www.kakteenforum.com
Werde auch Du Mitglied in Deutschlands grösster & aktivster Kakteencommunity im Web!

Wir bieten:
- komplett werbefreies, kostenloses und nicht kommerziel geführtes Forum
- egal ob Neueinsteiger oder Profi, hier zählt Jeder gleich!
- einmal registrieren und Zugriff auf alle Foren
- sehr schnelle Hilfe bei allen Fragen zur Bestimmung, Pflege, Krankheiten & Schädlinge etc.
- interessante Diskussionen in stressfreier, freundlicher Community

Wir würden uns freuen, Dich als neues Mitglied begrüßen zu dürfen!

Hinweis auf unsere Datenschutzerklärung:
https://www.kakteenforum.com/Impressum-h1.htm

Gymnocalycium - warum tot?

Seite 1 von 2 1, 2  Weiter

Nach unten

Gymnocalycium - warum tot?

Beitrag  kaktusfreundin01 am Di 19 März 2013, 16:12

Mein Gymnocalycium kieslingii v. castaneum ist - ja was, verfault, vertrocknet, an Pilzinfektion gestorben?


[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.] [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Mit Blitz sieht das so aus:

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Er stand in den letzten Monaten bei ca. 18°C im Zimmer und wurde nicht gegossen. Danke für eure Hinweise, was ihm passiert sein könnte!

avatar
kaktusfreundin01
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 862
Lieblings-Gattungen : Mammillarien, Gymnos, Cristaten & andere Schönheiten

Nach oben Nach unten

Re: Gymnocalycium - warum tot?

Beitrag  Gast am Di 19 März 2013, 16:18

bei 18°C fühlen sich auch pilze recht wohl. so wie der aussieht, hast du ihn auch noch gegossen???
avatar
Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Gymnocalycium - warum tot?

Beitrag  Phyllo am Di 19 März 2013, 16:50

Hi
Sieht mir nach Fusarium aus.
Wahrscheinlich war der Kaktus schon geschwächt in die Winterruhe gegangen und somit haben Pilze ein leichtes Spiel.
Kommt leider immer mal wieder vor und lässt sich kaum vermeiden. Verdächtige Pflanzen am Besten seperat stellen und beobachten, oder noch besser gleich entsorgen und die benutzten Töpfe gleich mit!
avatar
Phyllo
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 441
Lieblings-Gattungen : Epis, Aporos, Hildewinteras, Palmen, Bananen, u.v.m.

Nach oben Nach unten

Re: Gymnocalycium - warum tot?

Beitrag  boophane am Di 19 März 2013, 17:36

Hi,

naß, kalt und dunkel würde ich mal tippen.

VG, Elmar.
avatar
boophane
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 1782
Lieblings-Gattungen : Gymnocalycium, alles was weiß, rosa oder lila blüht und oder in Polstern wächst, garstiges, abweisendes Dornengestrüpp und rosa oder weiß oder lila blühendes garstiges, abweisendes Dornengestrüpp

Nach oben Nach unten

Re: Gymnocalycium - warum tot?

Beitrag  soufian870 am Di 19 März 2013, 17:53

Sie hat doch geschrieben, 18°C Zimmertemperatur und nicht gegossen Wink
avatar
soufian870
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 3662

Nach oben Nach unten

Re: Gymnocalycium - warum tot?

Beitrag  Cristatahunter am Di 19 März 2013, 18:37

Die rote Farbe lässt auf Fusarium schliessen. Pilz. Hattest du den Kaktus im Herbst umgetopft?
avatar
Cristatahunter
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 14406
Lieblings-Gattungen : Keine

Nach oben Nach unten

Re: Gymnocalycium - warum tot?

Beitrag  kaktusfreundin01 am Di 19 März 2013, 21:22

Ich habe im Dezember mehrere Gymnocalycien ausgetopft erhalten, u. a. diesen G., und sie deshalb zwangsläufig eingetopft, in mineralisches Substrat. Standort hell bei 18°, nicht gegossen.

Die anderen G. sehen gut aus, fühlen sich fest an und zeigen auch keine Verfärbungen. Ich denke mal, die sind i. O.
avatar
kaktusfreundin01
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 862
Lieblings-Gattungen : Mammillarien, Gymnos, Cristaten & andere Schönheiten

Nach oben Nach unten

Re: Gymnocalycium - warum tot?

Beitrag  BernhardA am Di 19 März 2013, 21:36

kaktusfreundin01 schrieb:Ich habe im Dezember mehrere Gymnocalycien ausgetopft erhalten, u. a. diesen G., und sie deshalb zwangsläufig eingetopft, in mineralisches Substrat. Standort hell bei 18°, nicht gegossen.

Die anderen G. sehen gut aus, fühlen sich fest an und zeigen auch keine Verfärbungen. Ich denke mal, die sind i. O.

War das Substrat, welches du benutzt hast furztrocken?
Falls nein wäre das für mich die plausiebelste Erklärung: er kam aus der Winterruhe (Dezember), hat beim Umtopfen (wie üblich) kleinere Wunden bekommen, die bei Restfeuchtigkeit im Stubstrat + den zu hohen 18 Grad dazu geführt haben, dass sich Pilze breit gemacht haben.

Sofern ich Pflanzen ohne Topf bekomme, warte ich gewöhnlich 1-2 Wochen + ich topfe grundsätzlich eher im Frühling oder Sommer um.
In deinem Falle hätte ich die Pflanze also einfach ohne Substrat an einem kühlen Ort (5-15 Grad) gelagert bis März-April und dann erst eingetopft.

Gruß Bernhard
avatar
BernhardA
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 257

Nach oben Nach unten

Re: Gymnocalycium - warum tot?

Beitrag  Cristatahunter am Di 19 März 2013, 22:46

kaktusfreundin01 schrieb:Ich habe im Dezember mehrere Gymnocalycien ausgetopft erhalten, u. a. diesen G., und sie deshalb zwangsläufig eingetopft, in mineralisches Substrat. Standort hell bei 18°, nicht gegossen.

Die anderen G. sehen gut aus, fühlen sich fest an und zeigen auch keine Verfärbungen. Ich denke mal, die sind i. O.

Ja da war eine Wurzelverletzung und die Wärme auschlaggebend. Restfeuchte in der Erde hat noch den Rest gegeben. Nächstes mal lose in Zeitungspapier wickeln und kühl und trocken lagern. Schadet dem Kaktus in der Winterruhe nicht.
Vor dem Krieg haben die meisten Kakteenfreunde im Herbst alles ausgetopft und in Zeitung eingewickelt und in den Gemüsekeller gelegt. Bis im Frühling die lieben wieder hervorgeholt wurden und im Freien in den Schatten gestellt wurden.
avatar
Cristatahunter
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 14406
Lieblings-Gattungen : Keine

Nach oben Nach unten

Re: Gymnocalycium - warum tot?

Beitrag  kaktusfreundin01 am Mi 20 März 2013, 00:46

Mein Substrat ist wirklich knochentrocken. Aber ich kann natürlich Wurzelverletzungen nicht ausschliessen und hoffe, dass nicht noch weitere Gymnos durch den Pilz geschädigt wurden, ich habe die ja gleichzeitig eingetopft. Im Moment sehen sie, wie erwähnt, alle gesund aus.

Das mit dem Einwickeln und Lagern ist eine gute Idee, danke! Dafür kommt dann nur der Keller in Betracht, das dürfte den Kakteen aber egal sein, wo sie ihre Wartezeit verbringen.
avatar
kaktusfreundin01
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 862
Lieblings-Gattungen : Mammillarien, Gymnos, Cristaten & andere Schönheiten

Nach oben Nach unten

Seite 1 von 2 1, 2  Weiter

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten