Kakteenforum
Herzlich Willkommen auf www.kakteenforum.com
Werde auch Du Mitglied in Deutschlands grösster & aktivster Kakteencommunity im Web!

Wir bieten:
- komplett werbefreies, kostenloses und nicht kommerziel geführtes Forum
- egal ob Neueinsteiger oder Profi, hier zählt Jeder gleich!
- einmal registrieren und Zugriff auf alle Foren
- sehr schnelle Hilfe bei allen Fragen zur Bestimmung, Pflege, Krankheiten & Schädlinge etc.
- interessante Diskussionen in stressfreier, freundlicher Community

Wir würden uns freuen, Dich als neues Mitglied begrüßen zu dürfen!

Hinweis auf unsere Datenschutzerklärung:
https://www.kakteenforum.com/Impressum-h1.htm

Samenfoto mit dem Aldimikroskop gemacht

Nach unten

Samenfoto mit dem Aldimikroskop gemacht Empty Samenfoto mit dem Aldimikroskop gemacht

Beitrag  Cristatahunter am Sa 23 März 2013, 19:08

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Echinocereus
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Notocactus
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Notocactus
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Notocactus

Ich denke das Mikroskop ist kein Schrott aber uch keine Profiware. Mit dem Richtigen Licht sollten gute Fotos möglich sein.
Cristatahunter
Cristatahunter
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 20007
Lieblings-Gattungen : Keine

Nach oben Nach unten

Samenfoto mit dem Aldimikroskop gemacht Empty Re: Samenfoto mit dem Aldimikroskop gemacht

Beitrag  william-sii am Sa 23 März 2013, 19:36

Ich finde, die Fotos sind Schrott. Total unscharf, und die Farben sind völlig realitätsfremd. Ich hatte mir auch mal so ein Mikroskop bei Aldi geholt, aber am nächsten Tag wieder zurückgebracht.
william-sii
william-sii
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 3331
Lieblings-Gattungen : Hybriden von Chamaecereus, Lobivia, Echinopsis, Trichocereus usw.

Nach oben Nach unten

Samenfoto mit dem Aldimikroskop gemacht Empty Re: Samenfoto mit dem Aldimikroskop gemacht

Beitrag  Pulsar am Sa 23 März 2013, 19:41

Hast du durch das Mikroskop durchfotografiert oder hat das einen Digitalanschluß?
Pulsar
Pulsar
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 374
Lieblings-Gattungen : Astrophyten, Echinopsen, Lophos

Nach oben Nach unten

Samenfoto mit dem Aldimikroskop gemacht Empty Re: Samenfoto mit dem Aldimikroskop gemacht

Beitrag  Prof.Muthandi am Sa 23 März 2013, 19:59

...habe dieses Aldimikroskop auch schon einmal getestet, verschohne Euch aber mit Bildern Razz
Solange mir niemand eine gelungene Aufnahme zeigen kann bleibt das Teil für mich totaler Schrott Suspect

Gruss
Prof.Muthandi
Prof.Muthandi
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 1228
Lieblings-Gattungen : Kakteen und andere Sukkulenten aus Mexiko

Nach oben Nach unten

Samenfoto mit dem Aldimikroskop gemacht Empty Re: Samenfoto mit dem Aldimikroskop gemacht

Beitrag  Cristatahunter am Sa 23 März 2013, 23:03

Es lässt sich direkt an den Computer anschliessen. Das problem ist die Tiefenschärfe und das Licht. Je mehr Licht man hat um so besser werden die Fotos. Ich bin sicher mit ein wenig Tüfteln bringt man ganz passable fotos hin. Wenn ich mal wirklich nichts zu machen weiss werde ich die Sache in Angriff nehmen.
Cristatahunter
Cristatahunter
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 20007
Lieblings-Gattungen : Keine

Nach oben Nach unten

Samenfoto mit dem Aldimikroskop gemacht Empty Samenfotos

Beitrag  sulco-willi am So 24 März 2013, 13:55

Hallo,

ich experimentiere ja auch schon seit Jahren mit Samenbildern. Eine wirklich befriedigende und bezahlbare Lösung gibt es wohl nicht. Eine Möglichkeit ist mit einem möglichst hoch auflösenden Scanner, der auch eine recht gute Tiefenschärfe bringt. Damit sind allerdings solche Deteilaufnahmen eines Samenkorns nicht möglich. Eine zweite, relativ gute Lösung ist mit einem 35mm Objektiv in Retrostellung an einer Systemkamera. Auch damit sind keine wirklichen Mikroaufnahmen möglich. Die für mich beste Lösung ist bis jetzt, Aufnahmen durch ein Auflichtmikroskop mit einer 13MP Mikroskopkamera, aber die kostet dann schon über €100,- und man braucht ein gutes Mikroskop. Unabdingbar aber auch hier: Licht, Licht und noch einmal Licht. Ich verwende 2 LED Taschelampen mit je 4 LEDs. Selbst dann ist die Tiefenschärfe sehr begrenzt, weil es mir noch nicht gelungen ist, in das System eine kleine Blende einzubauen. Das Bild unten ist so ziemlich das Beste, was ich bis jetzt hinbekommen habe.

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Ein Bekannter von mir macht Aufnahmen von einzelnen Samen in dem er pro Samen bis zu 15 oder 20 Bilder mit unterschiedlicher Fokusierung anfertigt und dann mit Photoshop die jeweils scharfen Zonen ausschneidet und mit einem speziellen Programm aus den vielen Bildern zusammenrechnet. Die Ergebnisse sind faszinierend, der Aufwand aber riesig. Mein Problem damit ist die Variationsbreite der Samen, die bei Sulcosamen fast der des habituellen Aussehens entspricht. Von daher gesehen, ziehe ich Bilder mit mehreren Samen vor, aber auch das ist noch Aufwand genug.

Beste Grüße

Willi



_________________
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
www.sulcorebutia.de gibt es nicht mehr
und der sulco-gertel im Netz ist ein fake!!!
sulco-willi
sulco-willi
Fachmoderator - Sulcorebutia

Anzahl der Beiträge : 928
Lieblings-Gattungen : Sulcorebutia, Weingartia

Nach oben Nach unten

Samenfoto mit dem Aldimikroskop gemacht Empty Re: Samenfoto mit dem Aldimikroskop gemacht

Beitrag  Emandu am So 24 März 2013, 15:45

Hier mal eine Aufnahme (Ausschnittvergrößerung) mit provisorischer Beleuchtung . Da kann man noch ne Menge rausholen

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Samen von Escobaria missouriensis (Garfield County)

100mm / f10/ ISO 100 / 1/6s
Emandu
Emandu
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 283
Lieblings-Gattungen : Escobaria, Coryphantha

Nach oben Nach unten

Samenfoto mit dem Aldimikroskop gemacht Empty Re: Samenfoto mit dem Aldimikroskop gemacht

Beitrag  isidro am So 24 März 2013, 19:12

Hallo,

seit kurzem besitze ich auch ein Mikroskop zur Samenfotografie. Hier ist das erste Bild eines Lithopssamen auf Milimeterpapier.

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Hier eine größere Aufnahme mit dem Mikroskop.

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Hier kann man die Größe des Samens genau ablesen.

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Für die genaue Messung ist das Mikroskop ok. Es ist von Plus.de und hat 80.- Euro gekostet.
Ich finde, für diesen Zweck ganz brauchbar.

Grüße
Isidro
isidro
isidro
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 28
Lieblings-Gattungen : Sukkulenten

Nach oben Nach unten

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten