Kakteenforum
Herzlich Willkommen auf www.kakteenforum.com
Werde auch Du Mitglied in Deutschlands grösster & aktivster Kakteencommunity im Web!

Wir bieten:
- komplett werbefreies, kostenloses und nicht kommerziel geführtes Forum
- egal ob Neueinsteiger oder Profi, hier zählt Jeder gleich!
- einmal registrieren und Zugriff auf alle Foren
- sehr schnelle Hilfe bei allen Fragen zur Bestimmung, Pflege, Krankheiten & Schädlinge etc.
- interessante Diskussionen in stressfreier, freundlicher Community

Wir würden uns freuen, Dich als neues Mitglied begrüßen zu dürfen!

Hinweis auf unsere Datenschutzerklärung:
https://www.kakteenforum.com/Impressum-h1.htm

Wuxal Dünger

Seite 4 von 9 Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9  Weiter

Nach unten

Re: Wuxal Dünger

Beitrag  Cristatahunter am Do 28 März 2013, 15:44

Dann könnte ich Wuxal auch bei Turbinicarpus und Ariocarpus anwenden?
avatar
Cristatahunter
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 15376
Lieblings-Gattungen : Keine

Nach oben Nach unten

Re: Wuxal Dünger

Beitrag  Ralle am Do 28 März 2013, 15:46

Bei Ariocarpus definitiv !!! Wink
avatar
Ralle
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 2544
Lieblings-Gattungen : Mexikaner

Nach oben Nach unten

Re: Wuxal Dünger

Beitrag  Jürgen_Kakteen am Do 28 März 2013, 15:46

Cristatahunter schrieb:Dann könnte ich Wuxal auch bei Turbinicarpus und Ariocarpus anwenden?

Hallo Stefan

Auch die bekommen bei mir Wuxal und es hat ihnen bisher nicht geschadet.
avatar
Jürgen_Kakteen
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 1429
Lieblings-Gattungen : Sulcorebutia / Echinopsis

Nach oben Nach unten

Re: Wuxal Dünger

Beitrag  Liet Kynes am Do 28 März 2013, 16:04

Auch ich kann nur bestätigen, dass Wuxal Super bei kleinwüchsigen Gattungen ausgezeichnet funktioniert. Auch meinen Spritzbrühen mische ich es zu. Allerdings kann man es für KuaS getrost sparsamer anwenden,als in der Anleitung empfohlen.

Gruß, Tim
avatar
Liet Kynes
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 2698

Nach oben Nach unten

Re: Wuxal Dünger

Beitrag  Cristatahunter am Do 28 März 2013, 16:08

Ich kenne Wuxal von der Firma Maag. Ist es das?
avatar
Cristatahunter
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 15376
Lieblings-Gattungen : Keine

Nach oben Nach unten

Re: Wuxal Dünger

Beitrag  volker am Do 28 März 2013, 16:13

Das was ich habe ist von der Firma Manna. Kann natürlich sein das es in anderen Ländern von anderen Firmen hergestellt wird.

http://www.manna.de/profi/produkte/pdf/wuxal_super.pdf
avatar
volker
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 1897
Lieblings-Gattungen : alles was frosthart ist

Nach oben Nach unten

Re: Wuxal Dünger

Beitrag  Hendrik am Do 28 März 2013, 16:24

Versuch macht klug. Ich werde es ausprobieren. Ich denke das sonstige Nähsstoffangebot und dessen Verfügbarkeit im Substrat spielt dabei auch eine Rolle. Nein, ich will jetzt keine unseelige Substratdiskussion anwerfen..... lol!

@Ralf: Ich habe einen gehäuften Esslöffel Düngegips auf 10L aufgelößt und damit von oben durchdringend gegossen. Das ganze einmal im Juni und einmal im August. Nochmal halbe Dosis im September. Ich habe auch einen hohen Anteil an Zeolit ( auch staubfeine Anteile ) im Substrat. Die Kombi hat wohl ordentlich geballert. Gestört
Bei Pflanzen ohne Zeolit war die Reaktion wesentlich schwächer. Am schlimmsten war aber meine Epithelanta. Die Gute ist völlig eskaliert....
avatar
Hendrik
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 527
Lieblings-Gattungen : Ariocarpus

Nach oben Nach unten

Re: Wuxal Dünger

Beitrag  karlchen am Do 28 März 2013, 18:41

Ich kenne Wuxal von der Firma Maag. Ist es das?
@Cristatahunter: von Maag wird es in der Schweiz vetrieben, von Manna in Deutschland. Hersteller ist Aglukon Spezialdünger.

@Hendrik: das Düngegips solch eine Wirkung bei dir hat ist echt verwunderlich, da in Gips ja nur Schwefel und Calcium enthalten ist, was die Pflanze allein nicht in Biomasse umsetzen kann. Da würden eigentlich noch ein paar Nährstoffe fehlen. Hast du dazu noch was anderes gegeben oder sind in deinem Düngegips noch andere Nährstoffe enthalten? Evtl.war einer der Nährstoffe bei dir im Mangel (siehe Liebigs Minimumgesetz) oder es war einfach das Wasser!?


Zuletzt von karlchen am Do 28 März 2013, 18:48 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
avatar
karlchen
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 635

Nach oben Nach unten

Re: Wuxal Dünger

Beitrag  Liet Kynes am Do 28 März 2013, 18:45

Unabhängig davon mal eine Frage an Karlchen, auf die ich aus gegebenem Anlass einfach durch den Vorbeitrag komme : Wäre eine Kombination von Düngegips und Urgesteinsmehl etwa eine solche,die von der Pflanze in Biomasse umgesetzt werden könnte ?

Gruß, Tim
avatar
Liet Kynes
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 2698

Nach oben Nach unten

Re: Wuxal Dünger

Beitrag  karlchen am Do 28 März 2013, 18:59

@Tim: Nein, das auch nicht, weil ja dann immernoch N (der wichtigste Pflanzennährstoff, Bestandteil von DNA, Aminosäuren, Vitaminen, Phytohormonen, Chlorophyll,...) und evtl. P fehlt, mal abgesehen von Wasser, Sauerstoff und Kohlendioxid, die ja auch zum Aufbau von organischer Substanz gebraucht werden.
Alles andere könnte in Urgesteinsmehl enthalten sein. Kommt aber darauf an was für ein Urgesteinsmehl man benutzt. Am besten würde ich da eine Mischung aus basaltischem und Graniturgesteinsmehl bewerten.
Wenn alle Hauptnährstoffe vorhanden sind und nur ein Mikronährstoff im Mangel ist, kann es sein, dass die Pflanze trotzdem Hunger leidet. Die Pflanze benötigt z.B. Molybdän für den Stickstoffstoffwechsel. Das Symptom für Molybdänmangel ist dann dasselbe wie für Stickstoffmangel. Auch Schwefel(Sekundärnährstoff) wird im Stickstoffstoffwechsel, bei der Photosynthese und zum Aufbau von Aminosäuren benötigt. Wenn man das dann dazu gibt, wenn es vorher als einziges im Mangel war, dann wirkt es quasi wie ein Booster.
avatar
karlchen
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 635

Nach oben Nach unten

Seite 4 von 9 Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9  Weiter

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten