Kakteenforum
Herzlich Willkommen auf www.kakteenforum.com
Werde auch Du Mitglied in Deutschlands grösster & aktivster Kakteencommunity im Web!

Wir bieten:
- komplett werbefreies, kostenloses und nicht kommerziel geführtes Forum
- egal ob Neueinsteiger oder Profi, hier zählt Jeder gleich!
- einmal registrieren und Zugriff auf alle Foren
- sehr schnelle Hilfe bei allen Fragen zur Bestimmung, Pflege, Krankheiten & Schädlinge etc.
- interessante Diskussionen in stressfreier, freundlicher Community

Wir würden uns freuen, Dich als neues Mitglied begrüßen zu dürfen!

Hinweis auf unsere Datenschutzerklärung:
https://www.kakteenforum.com/Impressum-h1.htm

Meine kleine Sammlung. Hatte einen ungemütlichen Winterschlaf.

Nach unten

Meine kleine Sammlung. Hatte einen ungemütlichen Winterschlaf.

Beitrag  Uwe.m am Do 28 März 2013, 11:52

Hallo Liebe Freunde der Stachliegen blüher.
Bin noch fast Grün Hintern Öhrechen, was Kaktis und suggis angeht.

Meine kleinne, inzwischen 2 Jahre junge Sammlung
ist diesen winter Anscheint nicht ganz so Ruig Durchgekommen.
es haben sich komische miniatur Krabbler eingenistet, und auch ein wenig Schaden angerichtet.

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]


Bei dem klein Woppa, haben sich die Knospen/Blütenansätze zurück inn den körper gezogen.
Letztes Jahr mitte März waren an ihmm schon 4 Geöfnete 4-5cm Durchmesser Rosa/Weiße Blüten,
und 6 Knospenansätze.

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Der Gelbe Gymnocalycium mihanovichii. ist mir for 2tagen leider umgekippt,
und auf das Größte kindel gefallen. Dort ist er nun eingedrückt. als die obige schicht erde dabei raus fiel,
sah ich kleinne miniatur krabbler flitzen. sowohl unten an Wurzel nähe als auch aus der Rausgefallenen Erde.
anscheint haben sie da unten schon schaden Angerichtet, wo die kaktee anscheint gut mit umgegangen ist.
und der Gymnocalycium hatt rote Punkte bekommen.

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

und die kleinnen Krabbler sind auch noch auf einen anderen übergegangen.
und auch dort Schaden gemacht.

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]


an dem Weißen Strubbelpeter konnte ich nichts
sehen.

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]


und die beiden. sind auf dem ersten blick Unbeschadet aber
anscheint ein wenig Durstig. haben teils Schrumplige Orangenhaut.
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]


Spinnwebe entdeckt Gestört
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

nicht wundert dort wo das Glassige an den köopfen ist,
dort waren, als ich den damals kaufte ein Westernhut und 2 Strohblüten
mit Heiskleber Befestigt. die ich nach 2 tagen Mühevolle entfernt habe.
ohne sie zu Verletzen.
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]



Was mache ich nun ?. werde sie zum teil eingehen, oder sind sie noch zu retten ?.
Retten und am Lebenerhalten wäre mir 10000x Lieber. den ich wolte Alle umtöpfen
und neu Substrahieren.

PS: werde mich noch Vorstellen. aber die kakteen gehen erstmal vor!.

MFG
Uwe
avatar
Uwe.m
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 57

Nach oben Nach unten

Re: Meine kleine Sammlung. Hatte einen ungemütlichen Winterschlaf.

Beitrag  Blume am Do 28 März 2013, 13:50

Hallo und Willkommen,

Also ich persönlich lass von gepfropften bunten Gymnos und dergleichen die Finger. Was das jetzt genau ist kann ich leider nicht sagen. Bei der großen Mammillaria sind die Blüten wohl erstmal vertrocknet, was aber nicht schlimm ist. Die in dem Kleinen Tontopf sehen aus als würden sie beginnen von der Basis her zu faulen, ist das weich oder fest?

Bei Wolläusen (kleine Krabbler) kannst du mit etwas Spiritus betupfen, oder du kaufst ein entsprechendes Mittel, im Baumarkt z.b. Auch in der Suche findet sich zum Thema Schädlinge sehr viel, schau doch einfach mal nach.

Was das Umtopfen betrifft, auf jeden Fall ja! Das Substrat sieht sehr torfig und Faserig aus. Auch zu diesem Thema gibt es bereits sehr viele Beiträge Smile

mfg

avatar
Blume
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 469
Lieblings-Gattungen : E.horizonthalonius, Lobivia, Echinopsis, Ariocarpus, Fero

Nach oben Nach unten

Re: Meine kleine Sammlung. Hatte einen ungemütlichen Winterschlaf.

Beitrag  Hendrik am Do 28 März 2013, 14:34

Hallo Uwe

Also sooooooo schlimm sehen deine Kakteen wirklich nicht aus. Keiner von denen ist in irgendeiner Weise in Lebensgefahr. Mach dir da nicht zu viele Sorgen. Wink
Nur bei den "Krabblern" solltest du mal genauer recherchieren ob das Tripse sind. Die mögen humose Erden und verwinden in der Regel sobald die Pflanzen in mineralischen Substraten sitzen. Den Blüten bei deinem "Woppa" ( Mammillaria ) hat der Eisfrühling ordentlich zugesetzt. Wenn es hoffentlich mal irgendwann wärmer wird tut sich da vielleicht nochmal was mit den Blüten.
Auf keinen Fall, einfach auf gut Glück, Chemie einsetzten. Dafür stimmen die Realtionen an Nutzen, Vergiftung und Schaden nicht! Das einzige was jetzt sinnvoll wäre, wäre der Einsatz von Neem-ÖL ( das ist biologisch, präventiv, systemisch ) Ansonsten kann ich dir nur empfehlen keine "Baumarktkakteen" mehr zu kaufen. Die sind in der Regel sehr anfällig. Du findest einige gute Kakteenzüchter im Internet.

LG
Hendrik
avatar
Hendrik
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 527
Lieblings-Gattungen : Ariocarpus

Nach oben Nach unten

Re: Meine kleine Sammlung. Hatte einen ungemütlichen Winterschlaf.

Beitrag  Uwe.m am Do 28 März 2013, 14:44

Servus. und Danke für die Rasche Antwort.

Mir gefallen die gelben knubbel Smile.
zumindest lebt er noch. hatte den auch in Grün,
aber da ist er aus der Mitte nach Ausen Gefault,
Beim einschneiden sah es aus wie son geschwür.
[/quote]Bei der großen Mammillaria sind die Blüten wohl erstmal vertrocknet

Sie macht eußerlich aber kein Verdursteten eindruck. wo verbleiben den die überreste der blüten werden die
Verdaut oder so ?. oder Blühen sie diesen Sommer nochmal neu ?. Letztes Jahr waren erst kleine knospen, die
wurden zusehbar immer länger den Hals machten und dan sich die Knospen öfneten, dies ging Relative schnel ca 1woche.


Die in dem Kleinen Tontopf sehen aus als würden sie beginnen von der Basis her zu faulen, ist das weich oder fest?[quote] ein mix aus beidem, also nicht wirklich fest aber auch nicht weich, würde sagen wie Mosgummi.
beim Drücken kommt aber Feuchtes raus.

ich werde die kleinnen Grünlinge in dem Tontopf mal kommplet rausholen.
Besser gesagt alle 3 kaktis. den wens da Faulen solte ist es für die anderen kaktiwurzeln sicher nicht gesund, wen sich da Faulesuppe durch die erde Pfleucht. und bis die neuen Substrat bestanteile da sind, können
die restlichen, die Wurzeln auf Zeitung Ausstrecken und den Schweißfus Lüften lol!

wegen dem Substart, habe ich mich schon Schlau gemacht und passendes Geordert.
Sprich einzelne bestandteile Perlite,weißen Bimskies, Lavalite,Vermiculit Zeolith, Ton, Körnung 2-5mm und humos.
daraus läst sich sicher ein Super Substrat draus Mixen.

und da ich eh alle Austopfe, werde ich sie alle Abwaschen, und anschlißend
noch vorsichtig mit Isopropa alk Pudern.


MFG
Uwe
avatar
Uwe.m
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 57

Nach oben Nach unten

Re: Meine kleine Sammlung. Hatte einen ungemütlichen Winterschlaf.

Beitrag  Uwe.m am Do 28 März 2013, 14:55

@Hendrik

Das Beruigt mich doch schon etwars Smile.

Also Chemie Habe ich bis jetzt nichts da.
nicht einmal dünger Rolling Eyes.

"Eisfrühling" da sagste was. der hatt selbst mich Erwischt. leichten shnuppen.
ist auch ein langer winter diesmal. aber so kalt haben die kakteen nicht gestanden,
waren bei rund 9°c im Keller unter Tageslicht-Leuchtstoflampen 6200K, Die 8uhr Morgensd an gingen und.
Abends 18uhr wieder aus. Wasser haben sie keines Bekommen.
avatar
Uwe.m
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 57

Nach oben Nach unten

Re: Meine kleine Sammlung. Hatte einen ungemütlichen Winterschlaf.

Beitrag  Uwe.m am Do 28 März 2013, 15:29

ich habe mal Genauer mit der Lupe geschaut.
und nach tripse Gegoogelt.
die Sehen diese auf dieser webseite sehr ähnlich. nur meine sind kleiner.
avatar
Uwe.m
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 57

Nach oben Nach unten

Re: Meine kleine Sammlung. Hatte einen ungemütlichen Winterschlaf.

Beitrag  Hendrik am Do 28 März 2013, 16:44

Mit Fäulnis bzw. Pilzen ist gar nicht zu spaßen bei Kakteen. Da mußt du natürlich sehr aufpassen. Daß das Gewebe durch die Trockenphase wesentlich weicher werden kann ist durchaus normal. Allerdings ist "matschiges" Gewebe eindeutig befallen. Geh mal mit der Nase ran. Wenn eine Pflanze faul ist riecht man das deutlich. In dem Fall am besten sofort entsorgen. Da kann man selten noch etwas retten.
Deine Überwinterung klingt super. Da kann man eigentlich nicht viel besser machen. Die Substratbestandteile klingen auch gut. Allerdings sind das alles "saugende Bestandteile". Das kann auch nach hinten losgehen ( Die Feuchtigkeit wird ewig gehalten ). Besorg dir noch Quarz. Am besten einen stark quarzhaltigen Granitgrus/Felsengrus von 0-20mm Kaliber. Quarz macht schöne, gesunde Pflanzen und saugt sich nicht voll.
Ansonsten empfehle ich nochmal Neemöl als Prophylaxe gegen alles mögliche Getier. Tripse sind garantiert die ersten, die davon platt gehen.... Gestört
Vor aaaaaaallem empfehle ich gesunde, robuste Pflanzen einzukaufen, keine Massenware Wink
avatar
Hendrik
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 527
Lieblings-Gattungen : Ariocarpus

Nach oben Nach unten

Re: Meine kleine Sammlung. Hatte einen ungemütlichen Winterschlaf.

Beitrag  Uwe.m am So 31 März 2013, 21:02

Servus und Frohe ostern euch allen.

ich habe heute, ein teil meiner kaktis von dem komischen beton zeugs befreit.
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

nun wolte ich fragen ob die wurzeln ok aussehen.
Habe die erde pingelich mit einem Zahnstocher Beseitigt
nun so gut es ging die Wurzeln Nicht Beschädigt.
werde diese nun so 1-2Wochen liegen lassen, bis ich sie neu Eintopfe.

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]


und die/den kleinnen, kann ich wohl vergessen.
beim Erde Abmachen roch es algemein schon Mergwürdig,
nicht wie bei den Anderen, wie nach Regenschauer der Nasse Torf.
sondern Modrieg süß, und am kakteen-Wurzelansatz ist alles weich wie gummi.
und einer hat ein Loch wohs raus Stinkt.
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]


MFG
Uwe






avatar
Uwe.m
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 57

Nach oben Nach unten

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten