Kakteenforum
Herzlich Willkommen auf www.kakteenforum.com
Werde auch Du Mitglied in Deutschlands grösster & aktivster Kakteencommunity im Web!

Wir bieten:
- komplett werbefreies, kostenloses und nicht kommerziel geführtes Forum
- egal ob Neueinsteiger oder Profi, hier zählt Jeder gleich!
- einmal registrieren und Zugriff auf alle Foren
- sehr schnelle Hilfe bei allen Fragen zur Bestimmung, Pflege, Krankheiten & Schädlinge etc.
- interessante Diskussionen in stressfreier, freundlicher Community

Wir würden uns freuen, Dich als neues Mitglied begrüßen zu dürfen!

Hinweis auf unsere Datenschutzerklärung:
https://www.kakteenforum.com/Impressum-h1.htm

Euphorbia horrida/polygona schimmelt anscheinend

Nach unten

Euphorbia horrida/polygona schimmelt anscheinend

Beitrag  Exoten Sammler am Do 04 Apr 2013, 22:02

Hallo,

nach meinen Cereus scheint jetzt auch noch meine neue erworbene E. horrida zu schimmeln Crying or Very sad
Die Stammbasis hat sich in einen dunkleren Braunton verfärbt und ist mit einer weißen Schicht bedeckt, die wie Kalkreste aussieht. Bilder erst morgen, die Lichtbedingungen sind jetzt zu schlecht.

Kann ich meine Euphorbie irgendwie retten, außer indem ich ihr den Kopf abschneide?
Habe nur ein Fungizid für Rosen da. Könnte Wasserstoffperoxid helfen?
Denke da an eine etwa 5%tige Lösung zum Bepinseln.

Besser als sie verschimmeln zu lassen.

avatar
Exoten Sammler
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 293

Nach oben Nach unten

Re: Euphorbia horrida/polygona schimmelt anscheinend

Beitrag  kaktusfreundin01 am Do 04 Apr 2013, 22:06

Das liest sich aber gar nicht gut - bin gespannt auf deine Fotos, hoffentlich lässt sich die Pflanze retten.
avatar
kaktusfreundin01
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 862
Lieblings-Gattungen : Mammillarien, Gymnos, Cristaten & andere Schönheiten

Nach oben Nach unten

Re: Euphorbia horrida/polygona schimmelt anscheinend

Beitrag  Exoten Sammler am Fr 05 Apr 2013, 19:13

Scheint so, als wäre es heute nicht weiter fortgeschritten.
Die Stelle ist übrigens fest, nicht weich.

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Entschuldigt die Qualität, besser ging es nicht.

Mit dem Wasserstoffperoxidplan bin ich mir nicht mehr so sicher, schließlich müsste die Pflanze ja auch von innen faulen, da bringt es ja nichts, wenn man außen Desinfektionsmittel aufbringt?
avatar
Exoten Sammler
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 293

Nach oben Nach unten

Re: Euphorbia horrida/polygona schimmelt anscheinend

Beitrag  Blume am Fr 05 Apr 2013, 19:18

Sicher das das Schimmel ist? Dann wäre die Stelle sicherlich nicht fest. Wenns schon Schimmeln würde wäre es innen mehr als weich. Riecht es verfault oder gammelig/schimmelig?
avatar
Blume
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 469
Lieblings-Gattungen : E.horizonthalonius, Lobivia, Echinopsis, Ariocarpus, Fero

Nach oben Nach unten

Re: Euphorbia horrida/polygona schimmelt anscheinend

Beitrag  Exoten Sammler am Fr 05 Apr 2013, 19:51

Nein, riechen kann ich an der Pflanze gar nichts...
avatar
Exoten Sammler
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 293

Nach oben Nach unten

Re: Euphorbia horrida/polygona schimmelt anscheinend

Beitrag  plantsman am Fr 05 Apr 2013, 20:12

Moinsen,

das ist gar nix, nur eine leichte mineralische Kruste. Entweder kommt die vom Gießwasser oder von den Mineralien im Substrat. Das kannst Du leicht abwischen.

_________________
Tschüssing
Stefan

Ein "geklautes" Zitat von einem Bekannten aus einem anderen Forum:
"Trotz aller Wissenschaftlichkeit und Systematik vergeßt mir niemals, daß die Pflanzen einfach schön sind."
Prof. Hans Pitschmann, 1984
avatar
plantsman
Fachmoderator - Bilderlexikon andere Sukkulenten

Anzahl der Beiträge : 1662
Lieblings-Gattungen : lateinamerikanische Crassulaceae, mediterrane und kanarische Flora, Zwiebel- und Knollenpflanzen

Nach oben Nach unten

Re: Euphorbia horrida/polygona schimmelt anscheinend

Beitrag  kaktusfreundin01 am Fr 05 Apr 2013, 20:21

Der Meinung schliesse ich mich an. Wenn sich an meinen Pflanzen Kalkablagerungen vom harten Gießwasser bilden, entferne ich die mit einer alten Zahnbürste, das klappt sehr gut. Die Lösung für weicheres Wasser habe ich noch nicht gefunden.

Ich verwende für die meisten meiner Kakteen rein mineralisches Substrat. Dadurch können tatsächlich ebenfalls solche weißlichen Beläge entstehen. Auch da hilft die Zahnbürste.
avatar
kaktusfreundin01
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 862
Lieblings-Gattungen : Mammillarien, Gymnos, Cristaten & andere Schönheiten

Nach oben Nach unten

Re: Euphorbia horrida/polygona schimmelt anscheinend

Beitrag  Exoten Sammler am Fr 05 Apr 2013, 22:41

Ich habe sie seit dem Enttorfen (vor zwei Wochen) noch nicht gegossen.
Besprüht auch nicht, also kann es kein Kalk sein.
Ich habe sie mit Regenwasser an den Stellen bepinselt, allerdings ist es jetzt nach dem Trocknen wieder weiß...

Meint ihr es kommt vom Substrat?
Wenn ja, wieso ist das so?
avatar
Exoten Sammler
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 293

Nach oben Nach unten

Re: Euphorbia horrida/polygona schimmelt anscheinend

Beitrag  plantsman am So 07 Apr 2013, 06:43

Moin,

mit Wasser einpinseln bringt nicht viel, da löst sich von den Salzen nichts, es muss schon ein wenig geschrubbt werden.

Ich wette, diese Schicht ist ungefähr auf Höhe der alten Substratoberfläche. Da in den großen Produktionsgärtnereien die Pflanzen meist per Anstau bewässert werden, wandert das Wasser dort durch das Substrat von unten nach oben. Dabei werden die Düngersalze, Ballastsalze im Dünger, eventuell vorhandene Salze im Substrat (z.B. Vorratsdüngung) und die gelösten Salze im Wasser mittransportiert. Einige werden von den Wurzeln aufgenommen, andere fällen dann auf dem Substrat oder den substratnahen Pflanzenteilen als Kruste aus. Diese bestehen nicht aus reinem Kalk. Das Calcium verbindet sich im eher sauren Milieu des TKS zu dem sehr schwer wasserlöslichen Gips, ein sauer reagierendes Calciumsalz. Es können aber auch andere Stoffe eine Rolle spielen, wie z.B. Magnesium.
Um diese Ausfällungen zu unterbinden, wird in einigen Kulturen, die länger im Anstau stehen, immer mal wieder das Substrat von oben durchgespült um Schäden an den Pflanzen zu vermeiden.
Die Krusten können durch starke Anreicherung Pflanzen schon mal verätzen, Deine Pflanze ist aber noch weit davon entfernt.

So kommt das Wink

_________________
Tschüssing
Stefan

Ein "geklautes" Zitat von einem Bekannten aus einem anderen Forum:
"Trotz aller Wissenschaftlichkeit und Systematik vergeßt mir niemals, daß die Pflanzen einfach schön sind."
Prof. Hans Pitschmann, 1984
avatar
plantsman
Fachmoderator - Bilderlexikon andere Sukkulenten

Anzahl der Beiträge : 1662
Lieblings-Gattungen : lateinamerikanische Crassulaceae, mediterrane und kanarische Flora, Zwiebel- und Knollenpflanzen

Nach oben Nach unten

Re: Euphorbia horrida/polygona schimmelt anscheinend

Beitrag  Exoten Sammler am So 07 Apr 2013, 11:02

Danke für die ausführliche Erklärung!
Ich bin gerade echt erleichtert Smile

Die Braunfärbung an der Basis hat mich auch irritiert, aber wenn die sich nicht weiter ausbreitet.
avatar
Exoten Sammler
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 293

Nach oben Nach unten

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten