Kakteenforum
Herzlich Willkommen auf www.kakteenforum.com
Werde auch Du Mitglied in Deutschlands größter & aktivster Kakteencommunity im Web!

Wir bieten:
- komplett werbefreies, kostenloses und nicht kommerziel geführtes Forum
- egal ob Neueinsteiger oder Profi, hier zählt Jeder gleich!
- einmal registrieren und Zugriff auf alle Foren
- sehr schnelle Hilfe bei allen Fragen zur Bestimmung, Pflege, Krankheiten & Schädlinge etc.
- interessante Diskussionen in stressfreier, freundlicher Community

Wir würden uns freuen, Dich als neues Mitglied begrüßen zu dürfen!

Hinweis auf unsere Datenschutzerklärung:
https://www.kakteenforum.com/Impressum-h1.htm

Saatgut behandeln - oder nicht? Meine Experimente...

4 verfasser

Nach unten

Saatgut behandeln - oder nicht? Meine Experimente... Empty Saatgut behandeln - oder nicht? Meine Experimente...

Beitrag  Gymnocalycium-Fan Mo 08 Apr 2013, 00:11

Hallo,

jetzt habe ich mehrere Ausaatversuche mit Episamen gemacht und komme im Moment auf folgendes Ergebnis:

Desinfektion des Saatgutes und der Erde mag ja dann komplett keimfrei sein, aber es keimten bei diesen Versuchen auch nur wenige der Samen. Ob die Samen vielleicht etwas älter waren oder die Behandlung einfach nicht mochten - keine Ahnung.

Im Moment habe ich ähnliche Mengen an Episamen in ganz ordinärer Ausaaterde in einem Minigewächshaus ausgesät, die Samen einfach auf die Erde gestreut, so wie sie mir geschickt wurden, und das Ganze auf die eher kühle, sonnige! Fensterbank gestellt - und ich habe jetzt viel mehr Keimlinge (als ich je brauchen kann...)!

Ich halte allerdings für alle Fälle ein Antipilzmittel bereit ...

Mit freundlichen Grüßen,
Gymnocalycium-Fan

P.s.:
...Zu Risiken und Nebenwirkungen dieser Aussaatmethode ... ;-)
...Alle Angaben sind ohne Gewähr...;-)

Gymnocalycium-Fan
Gymnocalycium-Fan
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 551
Lieblings-Gattungen : EH, LH, Astros, Sempervivum, Aloen, Haworthia… - insgesamt eher nette, rundliche Pflanzen mit kurzen, geraden oder gar keinen Dornen

Nach oben Nach unten

Saatgut behandeln - oder nicht? Meine Experimente... Empty Keimlinge

Beitrag  Altorferikus Mo 08 Apr 2013, 14:33

Ja genau !
Jetzt haben Sie auch die Qual der Wahl.
Habe irgendwo mal gelesen, dass nur etwa 20% der Aussaat
von Epi-Hybriden interessant sind für die etwaige Registrierung
als NEUE Hybride. Die übrigen 80% sind ähnlich wie Eltern und Gros-Eltern
und Gros-Eltern der Gros-Eltern.
Selektieren Sie die am schnellsten und am gesündesten wachsenden.
Viel Spass.
Altorferikus
Altorferikus
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 107

Nach oben Nach unten

Saatgut behandeln - oder nicht? Meine Experimente... Empty Aussat und Selektionen

Beitrag  franksup Do 11 Apr 2013, 01:58

Wir machen ja viele Kreuzungen im Jahr. Uns den Samen säen wir ja auch aus. Für Erde benutzen wir eine Mischung von 50% Mauersand und 50% normale Erde. Wir desinfektieren nie.

Die meisten Samen keimen innerhalb 2-3 Wochen bei einer Temperatur van 25°C.

Es dauert dann noch bis 10 Jahren bevor die Pflanze blühen. Von den meisten Hybriden ist nur 0,001% interessant zum Registrieren.
So haben wir dieses Jahr wieder 20,000 Korn ausgesäht. Registriert werden davon, durchschnittlich, nur 1-2%.

Frank
franksup
franksup
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 24

Nach oben Nach unten

Saatgut behandeln - oder nicht? Meine Experimente... Empty Re: Saatgut behandeln - oder nicht? Meine Experimente...

Beitrag  Torro Do 11 Apr 2013, 07:30

Frank, habt Ihr mal die Pfropfung von Epis versucht?
Damit lässt sich die Zeit bis zur Blüte doch garantiert halbieren.
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

_________________
LG Torro
Si vis pacem, para bellum.
Zu deutsch: Willst Du Blüten, dann pfropfe rechtzeitig.
Torro
Torro
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 6891
Lieblings-Gattungen : Astro, Fero, Leuchti, Thelo

Nach oben Nach unten

Saatgut behandeln - oder nicht? Meine Experimente... Empty Re: Saatgut behandeln - oder nicht? Meine Experimente...

Beitrag  franksup Do 11 Apr 2013, 07:42

Ja stimmt, aber leider sind viele Propfunterlagen verseucht mit Bakterien und Viren und die gehen dann auf den neuen Sämlung über. Dann eben etwas länger... Very Happy
franksup
franksup
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 24

Nach oben Nach unten

Saatgut behandeln - oder nicht? Meine Experimente... Empty Re: Saatgut behandeln - oder nicht? Meine Experimente...

Beitrag  Torro Do 11 Apr 2013, 08:01

Frank: Selbst ausgesäter Hylocereus ist doch nicht verseucht.
Was aus Asien kommt schon, zumindest sehr häufig.

Ist auch nur ein Experiment von mir. Wink


_________________
LG Torro
Si vis pacem, para bellum.
Zu deutsch: Willst Du Blüten, dann pfropfe rechtzeitig.
Torro
Torro
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 6891
Lieblings-Gattungen : Astro, Fero, Leuchti, Thelo

Nach oben Nach unten

Saatgut behandeln - oder nicht? Meine Experimente... Empty hylocereus

Beitrag  franksup Fr 12 Apr 2013, 05:55

Bakterien und Viren überleben bis einige Stunden in den Kiefern der Wolläuse und Läuse. Leider ist es so dass auch dadurch Infektionen kommen. Die kleine Biester haben es leider in sich.
franksup
franksup
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 24

Nach oben Nach unten

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten