Kakteenforum
Herzlich Willkommen auf www.kakteenforum.com
Werde auch Du Mitglied in Deutschlands grösster & aktivster Kakteencommunity im Web!

Wir bieten:
- komplett werbefreies, kostenloses und nicht kommerziel geführtes Forum
- egal ob Neueinsteiger oder Profi, hier zählt Jeder gleich!
- einmal registrieren und Zugriff auf alle Foren
- sehr schnelle Hilfe bei allen Fragen zur Bestimmung, Pflege, Krankheiten & Schädlinge etc.
- interessante Diskussionen in stressfreier, freundlicher Community

Wir würden uns freuen, Dich als neues Mitglied begrüßen zu dürfen!

Hinweis auf unsere Datenschutzerklärung:
https://www.kakteenforum.com/Impressum-h1.htm

Wurzelläuse oder Larven der weißen Fliege? (an Trichocereus)

Nach unten

Wurzelläuse oder Larven der weißen Fliege? (an Trichocereus)

Beitrag  Exoten Sammler am Sa 13 Apr 2013, 16:46

Habe gestern leider Schädlinge an meinem Trichocereus entdeckt.
Es sind etwa 1mm große, weiße Tierchen die an der Stammbasis und teilweise auf dem Substrat hocken und sich nur sehr langsam bewegen. Was ist das, und womit kann ich es bekämpfen?
An Pflanzenschutzmitteln habe ich da: Thiacloprid, Pyrethrine, Pyrethrine + Piperonylbutoxid.

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
avatar
Exoten Sammler
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 293

Nach oben Nach unten

Re: Wurzelläuse oder Larven der weißen Fliege? (an Trichocereus)

Beitrag  chico am Sa 13 Apr 2013, 16:51

Hallo
Sehen aus wie Baby Asseln ????????????
Gruß
Eike
avatar
chico
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 2897

Nach oben Nach unten

Re: Wurzelläuse oder Larven der weißen Fliege? (an Trichocereus)

Beitrag  Hendrik am Sa 13 Apr 2013, 18:07

Hi

Ich bin mir gar nicht sicher ob das überhaupt Schädlinge sind. Zumindest habe ich sowas noch nicht kennen gelernt. Gibt es überhaupt ein Schadbild? Vielleicht auch nur ein paar harmlose Mitbewohner?
Mit den von dir erwähnten Chemiehammern wäre ich sehr vorsichtig. Die sind teilweise hochgiftig, du atmest die Gifte noch über Jahre ein.

LG
hendrik
avatar
Hendrik
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 527
Lieblings-Gattungen : Ariocarpus

Nach oben Nach unten

Re: Wurzelläuse oder Larven der weißen Fliege? (an Trichocereus)

Beitrag  soufian870 am Sa 13 Apr 2013, 18:20

avatar
soufian870
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 3932

Nach oben Nach unten

Re: Wurzelläuse oder Larven der weißen Fliege? (an Trichocereus)

Beitrag  Exoten Sammler am So 14 Apr 2013, 16:15

Ich befürchte auch, dass es Wurzelläuse sind.
Dann bringt besprühen wohl nichts, muss wohl mit den Pestiziden gießen?
Gegossen habe ich aber erst am 6. diesen Monat, ich schau mal ob das Substrat wieder genug abgetrocknet ist.

@Hendrik
Ich habe mir extra eine Halbmaske mit Partikelfilter gekauft, da ich auch gar keine Lust habe, gesundheitsschädliche Substanzen einzuatmen Wink

Nachtrag: Habe ihn jetzt mit Thiacloprid behandelt. Davor alle Tierchen die ich erwischen konnte, zerdrückt.
Die Wassermenge hat genau gereicht, um die komplette Erde zu durchnässen.
Noch steht er draußen damit das restliche Wasser aus den Abzugslöchern abtropfen kann, danach kommt er rein, an einen warmen, hellen Platz.
avatar
Exoten Sammler
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 293

Nach oben Nach unten

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten