Kakteenforum
Herzlich Willkommen auf www.kakteenforum.com
Werde auch Du Mitglied in Deutschlands grösster & aktivster Kakteencommunity im Web!

Wir bieten:
- komplett werbefreies, kostenloses und nicht kommerziel geführtes Forum
- egal ob Neueinsteiger oder Profi, hier zählt Jeder gleich!
- einmal registrieren und Zugriff auf alle Foren
- sehr schnelle Hilfe bei allen Fragen zur Bestimmung, Pflege, Krankheiten & Schädlinge etc.
- interessante Diskussionen in stressfreier, freundlicher Community

Wir würden uns freuen, Dich als neues Mitglied begrüßen zu dürfen!

Hinweis auf unsere Datenschutzerklärung:
https://www.kakteenforum.com/Impressum-h1.htm

Stapelia flavopurpurea x glanduliflora

Seite 1 von 2 1, 2  Weiter

Nach unten

Stapelia flavopurpurea x glanduliflora

Beitrag  Asclepidarium am So 21 Apr 2013, 21:09

Hallo zusammen,

zum schönsten, was Carallümchen wohl jemals bestäubt hat, ist die hier gezeigte Hybride zwischen Stapelia flavopurpurea uns Stapelia glanduliflora. Die Bilder sind zusätzlich mit einer Stacking-Software zusammengestellt, so dass man eine schöne Tiefenschärfe hat.


[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
avatar
Asclepidarium
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 185
Lieblings-Gattungen : u.a. Copiapoa, Coryphantha, Eriosyce, Hoodia, Larryleachia, Quaqua

Nach oben Nach unten

Re: Stapelia flavopurpurea x glanduliflora

Beitrag  Echinopsis am So 21 Apr 2013, 21:18

Wow - die sieht ja grandios aus!
Hat Friederike da schon was in Vermehrung, bzw Verkauf? Wäre da auch sehr interessiert!

Grüße
Daniel

_________________
lG,
Daniel

Bilderhochladen im Forum leicht gemacht
avatar
Echinopsis
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 15006
Lieblings-Gattungen : diverse mexikanische Gattungen und Copiapoen

Nach oben Nach unten

Re: Stapelia flavopurpurea x glanduliflora

Beitrag  Liet Kynes am So 21 Apr 2013, 21:22

Oh ja, ich auch
Farblich erinnerte mich der Hauptanteil erst etwas an Duvalia,aber die Blüte hier dürfte wohl verglichen damit deutlich größer sein. Wie ist denn die Duftnote ? Immerhin ist ja eine angenehme flavopurpurea mit drin.
Gruß, Tim
avatar
Liet Kynes
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 2698

Nach oben Nach unten

Re: Stapelia flavopurpurea x glanduliflora

Beitrag  Asclepidarium am So 21 Apr 2013, 21:43

Hallo Daniel,

große Enttäuschung. Leider gibt es die Pflanze nicht mehr, sie war etwas heikel. Abber wir sind dran. Stapelia glanduliflora blüht immerhin schon mal.

Hallo Tim,

gerochen hat die Pflanze halbwegs gut, also bei weitem nicht so käsefüßig wie S. flavopurpurea. Der Duft wurde offensichtlich von der S. glanduliflora übernommen, die für mich leicht süßlich und nur wenig richt.
avatar
Asclepidarium
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 185
Lieblings-Gattungen : u.a. Copiapoa, Coryphantha, Eriosyce, Hoodia, Larryleachia, Quaqua

Nach oben Nach unten

Re: Stapelia flavopurpurea x glanduliflora

Beitrag  Liet Kynes am So 21 Apr 2013, 21:52

Hallo Uli
Interessant. Über die (gelbe?) flavopurpurea las ich oft,sie würde nach Honig riechen. Das es noch weitere angenehm riechende Stapelien gibt,bzw. auch käsig riechene flavopurpurea, war mir ganz neu. Gruß, Tim
avatar
Liet Kynes
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 2698

Nach oben Nach unten

Re: Stapelia flavopurpurea x glanduliflora

Beitrag  Echinopsis am So 21 Apr 2013, 21:54

Ja - das finde ich auch interessant.
Ich weiß nur das ich bereits eine Hybride (flavopurpurea) von Friederike habe. Mal vor einigen Jahren auf einer Börse erworben. Ich weiß nur nichtmehr genau was da genau gekreuzt wurde? Oder war es gar eine gelbe mit einer grünblütigen Stapelia flavopurpurea? Leider hat die Pflanze noch nicht geblüht, aber ich werde morgen mal nachsehen in der Sammlung was auf dem Etikett steht.

lG
Daniel

_________________
lG,
Daniel

Bilderhochladen im Forum leicht gemacht
avatar
Echinopsis
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 15006
Lieblings-Gattungen : diverse mexikanische Gattungen und Copiapoen

Nach oben Nach unten

Re: Stapelia flavopurpurea x glanduliflora

Beitrag  Fred Zimt am So 21 Apr 2013, 23:35

Shocked
Meineherrn-Das sind mal Bilder!
Shocked
Wieviele Aufnahmen wurden denn da jeweils gestapelt?



Meine S. flavopurpurea riecht übrigens nach Kunsthonig,
ziemlich genau so wie Ameisenköderdosen...

Grüße

Fred
avatar
Fred Zimt
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 6385

Nach oben Nach unten

Re: Stapelia flavopurpurea x glanduliflora

Beitrag  Asclepidarium am Fr 26 Apr 2013, 17:59

Hallo Fred,

habe deine Frage übersehene. Entschuldigung.
Gestapelt sind ungefähr pro Bild je 10 Einzelaufnahmen.

avatar
Asclepidarium
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 185
Lieblings-Gattungen : u.a. Copiapoa, Coryphantha, Eriosyce, Hoodia, Larryleachia, Quaqua

Nach oben Nach unten

Re: Stapelia flavopurpurea x glanduliflora

Beitrag  Fred Zimt am Fr 26 Apr 2013, 20:23

Danke Uli,
das Stacking-Verfahren liefert echt beeindruckende Ergebnisse.

Wie muss man sich das Bestäuben den vorstellen?
Ich höre immer daß das extrem schwierig durchzuführen sei.

Grüße

Fred
avatar
Fred Zimt
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 6385

Nach oben Nach unten

Re: Stapelia flavopurpurea x glanduliflora

Beitrag  Asclepidarium am Fr 26 Apr 2013, 21:47

Hallo Fred,

die Bestäubung ist eine sehr schwierige Angelegenheit und erfordert sehr viel Übung. Ich selber kann es nicht, habe es auch nie probiert. Aber Carallümchen (Friederike Hübner) ist eine Expertin und hat schon alles bestäubt was man an Ascleps so bekommt. Bis hin zu den extrem schwierigen Rhytidocaulon-Arten.

Man braucht:
  • Binokular

  • Insektennadeln

  • Sekundenkleber

  • Ein Glas Rotwein

  • Zwei verschiedene Pflanzen

  • Viel Übung und/oder Geduld


Der Blütenbau des Ascleps ist ziemlich kompliziert. Ganz kurz beschrieben funktioniert die Bestäubung folgendermaßen:
Die Pollinien müssen aus der Blüte entfernt werden und am Konnektiv an die Insektennadeln angeklebt werden. Und zwar so, dass die speziellen Erhebungen auf den Pollinien (längliche lineare Erhebung, im Prinzip wie ein senkrecht stehendes Brettchen) durch geschicktes Führen der Insektennadel in die Gleitschiene der anderen Blüte gezogen werden kann, bis das Pollinium abreißt und in der Gleitschiene stecken bleibt. Dort befindet sich die Narbe, in die das Pollinium hineinwächst.

Im dritten Bild oben sind die Pollinien gut zu erkennen, unten stark vergrößert.
Pollinien: die kleinen länglich, dunklen, in etwa dünn dreieckigen Teile; 2 Stück nach rechts zeigend.
Nach links etwa viertelbogenförmig und hell = Konnektiv
Noch weiter rechts = Translator (dunkel).

Auf den Pollinien erkennt man diese linearen Organe, die in die Gleitschiene eingefädelt werden müssen.

Auf dem dritten Bild hier https://www.kakteenforum.com/t11205-edithcolea-grandis ist die Gleitschiene als ganz dünne Linie in der Mitte des Bildes zu sehen.

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
avatar
Asclepidarium
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 185
Lieblings-Gattungen : u.a. Copiapoa, Coryphantha, Eriosyce, Hoodia, Larryleachia, Quaqua

Nach oben Nach unten

Seite 1 von 2 1, 2  Weiter

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten