Kakteenforum
Herzlich Willkommen auf www.kakteenforum.com
Werde auch Du Mitglied in Deutschlands größter & aktivster Kakteencommunity im Web!

Wir bieten:
- komplett werbefreies, kostenloses und nicht kommerziell geführtes Forum
- egal ob Neueinsteiger oder Profi, hier zählt jeder gleich!
- nur einmal registrieren
- sehr schnelle Hilfe bei allen Fragen zur Bestimmung, Pflege, Krankheiten & Schädlinge etc.
- interessante Diskussionen in streßfreier, freundlicher Community

Wir würden uns freuen, Dich als neues Mitglied begrüßen zu dürfen!

Hinweis auf unsere Datenschutzerklärung:
https://www.kakteenforum.com/Impressum-h1.htm

Wie piekiert man am Besten?

5 verfasser

Seite 1 von 2 1, 2  Weiter

Nach unten

Wie piekiert man am Besten? Empty Wie piekiert man am Besten?

Beitrag  Snuky Mi 24 Apr 2013, 18:20

Hallo,
seit ich mehr mineralisches Substrat nehme rieseln mir die Löcher beim Pikieren zu.
Wie macht ihr das?
Lg
Hillu
Snuky
Snuky
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 570
Lieblings-Gattungen : Mammilaria und Echinopsis

Nach oben Nach unten

Wie piekiert man am Besten? Empty Re: Wie piekiert man am Besten?

Beitrag  Ralle Mi 24 Apr 2013, 18:41

Wie groß sind die Pflanzen denn? Kleine Sämlinge? Größere Pflanzen?

Bei größeren Pflanzen benutze ich die Ralf-Technik. Topf etwas auffüllen ... Pflanze auf Maß in den Topf rein halten und dann mit einem kleinem Schüppchen oder der Hand seitlich das Substrat hin eingeben. Anschließend klopfe ich den Topf etwas ab damit das ganze Substrat sich im Topf setzen kann.

Gruß

Ralf

Ralle
Ralle
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 2559
Lieblings-Gattungen : Mexikaner

Nach oben Nach unten

Wie piekiert man am Besten? Empty Re: Wie piekiert man am Besten?

Beitrag  Snuky Mi 24 Apr 2013, 18:52

Hi Ralf,
danke für deine Antwort. Es handelt sich um Sämlinge von letztem Jahr und diesjährige.
Die vom letzten Jahr habe ich schon pikiert. Aber war echt nicht schön.
Möchte für die diesjährigen Sämlinge besser vorbereitet sein.
Lg
Hillu
Snuky
Snuky
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 570
Lieblings-Gattungen : Mammilaria und Echinopsis

Nach oben Nach unten

Wie piekiert man am Besten? Empty Re: Wie piekiert man am Besten?

Beitrag  william-sii Mi 24 Apr 2013, 20:37

Wenn du in Schalen pikierst, empfehle ich dir eine Pikierschablone: https://www.kakteenforum.com/t6678-pikierschablone?highlight=Pikierschablone
william-sii
william-sii
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 3407
Lieblings-Gattungen : Hybriden von Chamaecereus, Lobivia, Echinopsis, Trichocereus usw.

Nach oben Nach unten

Wie piekiert man am Besten? Empty Re: Wie piekiert man am Besten?

Beitrag  Snuky Do 25 Apr 2013, 14:20

Hallo william-sii,
deinen Bericht über deine Pikierschablone habe ich mir schon mit Interesse durchgelesen (ebenso über deine anderen Erfindungen). Finde die Idee sehr gut und werde das auch ausprobieren. :-)
Trotzdem interessiert es mich wie man es noch machen kann. Wie hast du es vorher gemacht?Wie verhindert man, dass die Löcher wieder zurieseln?
Würde mich freuen wenn einige ihre Erfahrungen mit mir teilen würden.
Lieben Gruss
Hillu
Snuky
Snuky
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 570
Lieblings-Gattungen : Mammilaria und Echinopsis

Nach oben Nach unten

Wie piekiert man am Besten? Empty Re: Wie piekiert man am Besten?

Beitrag  william-sii Do 25 Apr 2013, 14:33

Hallo Hillu,
vorher hatte ich in feuchte Substrat pikiert. Mit dem Bleistift Löcher gebohrt, die Kleinen reingesetzt und dann das Substrat seitlich beigeschoben. => Es sind Etliche verfault wegen des feuchten Substrats.
Es geht auch zur Not ohne Pikierschablone, einfach die Schalen schräg stellen, Substrat einrieseln lassen, Sämlinge ans Substrat andrücken, usw. Mit der Schablone bekommst du halt gleichmäßige Abstände und die Oberfläche wird einheitlich glatt.
william-sii
william-sii
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 3407
Lieblings-Gattungen : Hybriden von Chamaecereus, Lobivia, Echinopsis, Trichocereus usw.

Nach oben Nach unten

Wie piekiert man am Besten? Empty Re: Wie piekiert man am Besten?

Beitrag  Snuky Do 25 Apr 2013, 15:50

Ich hatte auch vor deine Methode ohne Schablone auszuprobieren. Bin handwerklich nicht so begabt. Embarassed Und so viele sind es bei mir ja nicht. Habe nur kleinere Schalen. Um die Oberfläche glatt zu halten nehme ich wohl ein Lineal und hole mir einen Helfer dazu. Wink
Um dann nur einige zu pikieren (Pilz, Algen etc.) bleibt mir dann wohl nur das Substrat anzufeuchten. Rolling Eyes
Danke dir Ernst für deine schnellen Antworten. Und schön weiter erfinden. :-)
Lieben Gruss
Hillu
Snuky
Snuky
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 570
Lieblings-Gattungen : Mammilaria und Echinopsis

Nach oben Nach unten

Wie piekiert man am Besten? Empty Re: Wie piekiert man am Besten?

Beitrag  sensei66 Do 25 Apr 2013, 16:15

Hallo Hillu,

ich mache es eigentlich fast genauso, wie Ernst es schon beschrieben hat. Nur dass ich trockenes Substrat nur oberflächlich mit der Blumenspritze besprühe. Eben gerade so viel, dass nichts mehr in das Loch rieselt. Damit habe ich bisher gute Erfahrungen gemacht, dass viele faulen kann ich nicht bestätigen.

Stefan
sensei66
sensei66
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 2343

Nach oben Nach unten

Wie piekiert man am Besten? Empty Re: Wie piekiert man am Besten?

Beitrag  Snuky Do 25 Apr 2013, 17:51

Hallo Stefan,
Ich glaube das hört sich ganz gut an. Werde das auf jeden Fall auch ausprobieren.
Beim nächsten pikieren werde ich wohl nicht mehr so viele Probleme haben. Hatte das Substrat trocken gehalten.
Danke für den Tip. :-)
Lieben Gruss
Hillu
Snuky
Snuky
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 570
Lieblings-Gattungen : Mammilaria und Echinopsis

Nach oben Nach unten

Wie piekiert man am Besten? Empty Re: Wie piekiert man am Besten?

Beitrag  Hendrik Do 25 Apr 2013, 18:43

Hi Snuky

Ich pikiere ausschließlich in feuchtem Substrat. Löcher ins Substrat stechen, Sämlinge reinhalten und mit der anderen Hand Substrat reinrieseln lassen ( welches noch trocken ist ). Nichts drücken, schieben oder ähnliches, nur Schwerkraft. Anschließend noch gut wässern, so daß sich alles schön setzt ( abgekochtes Wasser ). Die einzelnen Pflanzen bei der ersten Wasserberührung kurz festhalten damit sie schön gerade stehen. Die Sämlinge lasse ich vorher ein paar Tage trocknen damit sie keine offenen Wunden haben und sich gleich ins Substrat "reinsaugen".

LG
Hendrik
Hendrik
Hendrik
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 467
Lieblings-Gattungen : Ariocarpus

Nach oben Nach unten

Seite 1 von 2 1, 2  Weiter

Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten