Kakteenforum
Herzlich Willkommen auf www.kakteenforum.com
Werde auch Du Mitglied in Deutschlands grösster & aktivster Kakteencommunity im Web!

Wir bieten:
- komplett werbefreies, kostenloses und nicht kommerziel geführtes Forum
- egal ob Neueinsteiger oder Profi, hier zählt Jeder gleich!
- einmal registrieren und Zugriff auf alle Foren
- sehr schnelle Hilfe bei allen Fragen zur Bestimmung, Pflege, Krankheiten & Schädlinge etc.
- interessante Diskussionen in stressfreier, freundlicher Community

Wir würden uns freuen, Dich als neues Mitglied begrüßen zu dürfen!

Epiphyllum "rostig"

Seite 2 von 2 Zurück  1, 2

Nach unten

Re: Epiphyllum "rostig"

Beitrag  Phyllo am Sa 10 Sep 2016, 17:18

Hi
Beide Schadbilder sind auf Stress zurückzuführen.
Im ersten Fall sind dies  veränderte Wachstumsbedingungen , die zu den scharf abgegrenzten, glasigen Trieben führt. Knebel beschreibt dies als Stoffwechselstörung, eine durch Standortwechsel bedingte Veränderung, z.b. Kälte, oder kaltfeuchte Luft. Im Zimmer durch offene Fenster eindringende Kälte, bzw. Zugluft hervorgerufen.
Bild 2 kommt, ich möchte jetzt nicht Sonnenbrand sagen,  durch nicht an die Sonne gewöhnte Triebe. Die Pflanze gerät in Stress, der sich in Form dieser blasigen und rostig aussehenden Triebe äussert. Dieses Erscheinungsbild gibt es allerdings auch in umgekehrter Form  (daher kein Sonnenbrand!), wenn die Pflanzen eingeräumt werden und sich die Umgebungsbedingungen wiederrum ändern. Ich vermute hier dann die Ursache durch trockene Luft und zuwenig Licht.

Im Falle von Bild 1,  warten bis die Verglasung aufhört und dann einfach abbrechen. Abschneiden geht natürlich auch!
Auch beim Trieb im zweiten bild kannst du nur warten bis die Schädigung aufhört, oder gleich den Trieb entfernen.
Beide Schadbilder sind nicht reparabel und lassen sich auch nicht durch irgendwelche Spritzmittel beseitigen.

Im Übrigen handelt es sich bei deiner Pflanze um ein Hylocereus.
avatar
Phyllo
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 430
Lieblings-Gattungen : Epis, Aporos, Hildewinteras, Palmen, Bananen, u.v.m.

Nach oben Nach unten

Re: Epiphyllum "rostig"

Beitrag  Blütenmeer am Mo 12 Sep 2016, 11:26

Hallo Norbert,

vielen Dank für Deine Antwort.
Die rote Einfärbung war noch deutlicher als auf dem Foto zu sehen. Ich habe inzwischen beide Stecklinge um ca. 2 cm gekürzt.
Im abgeschnittenen Teil hat sich die rote Färbung entlang der Hauptleitbahn noch fortgesetzt.
Ich werde die Stecklinge lange trocknen lassen.
Der größere Steckling ist leider beim Antrocknen entlang der Hauptleitbahn von unten eingerissen. Also warte ich lieber richtig lange.

Dein System hört sich auch sehr interessant an. Ich denke erst mal "huch, so nass!" aber es hat sich sicher bewährt. Sonst würdest Du's ja nicht so machen, und schreiben.

@ Phyllo

vielen Dank auch für Deine Antwort. Ich glaube aber, Du hast Dich auf die Bilder am Anfang des Threads bezogen.

Viele Grüße
Birgit
avatar
Blütenmeer
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 28
Lieblings-Gattungen : Epiphyllum, ein paar Aloe

Nach oben Nach unten

Re: Epiphyllum "rostig"

Beitrag  Phyllo am Di 13 Sep 2016, 06:41

Hi
@ Birgit

Stimmt, meine Antwort bezog sich auf die Fotos am Anfang.

Dein Bild kann ich leider nicht sehen.  Sad
scheint mit dem Link was nicht zu stimmen!
avatar
Phyllo
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 430
Lieblings-Gattungen : Epis, Aporos, Hildewinteras, Palmen, Bananen, u.v.m.

Nach oben Nach unten

Re: Epiphyllum "rostig"

Beitrag  Blütenmeer am Di 11 Okt 2016, 22:49

Hallo Phyllo,

ich habe die Fotos jetzt noch einmal hochgeladen.
Hat leider sehr gedauert, aber so ist der Thread vollständig für alle lesbar.

LG
Birgit
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
avatar
Blütenmeer
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 28
Lieblings-Gattungen : Epiphyllum, ein paar Aloe

Nach oben Nach unten

Seite 2 von 2 Zurück  1, 2

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten