Kakteenforum
Herzlich Willkommen auf www.kakteenforum.com
Werde auch Du Mitglied in Deutschlands grösster & aktivster Kakteencommunity im Web!

Wir bieten:
- komplett werbefreies, kostenloses und nicht kommerziel geführtes Forum
- egal ob Neueinsteiger oder Profi, hier zählt Jeder gleich!
- einmal registrieren und Zugriff auf alle Foren
- sehr schnelle Hilfe bei allen Fragen zur Bestimmung, Pflege, Krankheiten & Schädlinge etc.
- interessante Diskussionen in stressfreier, freundlicher Community

Wir würden uns freuen, Dich als neues Mitglied begrüßen zu dürfen!

Hinweis auf unsere Datenschutzerklärung:
https://www.kakteenforum.com/Impressum-h1.htm

Ausflug zum grössten Naturstandort winterharter Sukkulenten

Seite 2 von 3 Zurück  1, 2, 3  Weiter

Nach unten

Re: Ausflug zum grössten Naturstandort winterharter Sukkulenten

Beitrag  Gymnocalycium am Mo 11 Jan 2016, 10:31

Hallo

ein ähnlich schöner "Standort" von Opuntien ist oberhalb von Meran an einem Wanderweg, wo im 19.Jhdt. ein Meraner Arzt mitgebrachte Opuntien frei ausgepflanzt hatte, die sich dort wunderbar vermehrten

VG
Utahfan
avatar
Gymnocalycium
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 904
Lieblings-Gattungen : Gymnocalycium

Nach oben Nach unten

Re: Ausflug zum grössten Naturstandort winterharter Sukkulenten

Beitrag  Gymnocalycium am Mo 11 Jan 2016, 10:31

aus Versehen doppelt gepostet
avatar
Gymnocalycium
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 904
Lieblings-Gattungen : Gymnocalycium

Nach oben Nach unten

Re: Ausflug zum grössten Naturstandort winterharter Sukkulenten

Beitrag  Uwe am Mo 11 Jan 2016, 12:19

Hallo

Sehr interessanter Bericht mit schönen Bildern!
Wenngleich ich ein Problem mit dem Titel "Naturstandort" und mit der völligen Unbekümmertheit habe, mit der hier mit invasiven Pflanzen umgegangen wird.
Ich kenne nicht die Population und deren Ausdehnung von Kakteen in der schweizer freien Natur, aber einige Standorte auf Mallorca und den Kanaren. Und - es ist wohl den meisten auch klar, wie gefährlich Invasoren pflanzlicher Natur sich auf unsere heimische Flora und Fauna auswirkt. Das Verdrängungspotential ist enorm und Zusammenhänge und deren Auswirkungen auf Mensch und Tier oft erst im nachhinein erkennbar.

Nun, als "invasiv" würde ich diese (winterharten) Kakteen im Gegensatz zu anderen Exoten (Essigbaum, Ambrosia, Goldrute, Robinie, Erdmandelgras, Kirschlorbeer u.a.) nicht bezeichnen. Das wechselhafte Kilma in der Schweiz bzw. im Alpenraum lässt eh nur wenig Spielraum für Sukkulenten zu. Ich sehe diese Pflanzen als Bereicherung im positiven Sinne. Auf Mallorca und in anderen Gebieten im wintermilden Mittelmeerraum sieht das natürlich anders aus. Ich gehe schon seit 25 Jahren regelmässig nach Mallorca und weiss, wie sich Opuntien und Agaven (americana) dort ausbreiten. Das ist aber nördlich der Alpen nicht zu befürchten. In unseren Wäldern im Schweizer Alpenvorland sind andere, vor allem immergrüne Arten, sehr invasiv, wie etwa der Kirschlorbeer oder der immergrüne Schneeball.

Grüsse aus der Schweiz
avatar
Uwe
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 288

Nach oben Nach unten

Re: Ausflug zum grössten Naturstandort winterharter Sukkulenten

Beitrag  acanthus am Mo 11 Jan 2016, 20:01

Ja, Uwe,
mit deiner Einschätzung zu den Entwicklungsmöglichkeiten in der Schweiz gegenüber den Kanaren hast du sicher recht!
Aber, der "Naturstandort" für Kakteen liegt für mich in der neuen Welt.
Einfach meine persönliche Ansicht...............................
avatar
acanthus
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 48
Lieblings-Gattungen : viele - Aeonien gehören dazu

Nach oben Nach unten

Re: Ausflug zum grössten Naturstandort winterharter Sukkulenten

Beitrag  Uwe am Di 12 Jan 2016, 13:23

Ja der Begriff "Naturstandort" lässt etwas Spielraum zu.
Für mich bedeutet er "ein Vorkommen in freier Natur" im Gegensatz zu einer vom Mensch geschaffenen bzw. gestalteten Gartenlandschaft, wo er (der Mensch) die Arten ansäht oder einpflanzt. Ich unterscheide das aber nochmals vom "Heimatstandort" einer Pflanze. Und bei den Kakteen und Agaven ist Europa nicht der Heimatstandort, da hast Du natürlich recht. Die Kakteen im Wallis wurden aber nicht von den Menschen "ausgepflanzt" sondern sind natürlich ausgewildert (Tiere -> Vögel oder Füchse).


Gruss
Uwe
avatar
Uwe
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 288

Nach oben Nach unten

Re: Ausflug zum grössten Naturstandort winterharter Sukkulenten

Beitrag  acanthus am Di 12 Jan 2016, 13:36

Uwe schrieb:Ja der Begriff "Naturstandort" lässt etwas Spielraum zu.
Für mich bedeutet er "ein Vorkommen in freier Natur" im Gegensatz zu einer vom Mensch geschaffenen bzw. gestalteten Gartenlandschaft, wo er (der Mensch) die Arten ansäht oder einpflanzt. Ich unterscheide das aber nochmals vom "Heimatstandort" einer Pflanze. Und bei den Kakteen und Agaven ist Europa nicht der Heimatstandort, da hast Du natürlich recht. Die Kakteen im Wallis wurden aber nicht von den Menschen "ausgepflanzt" sondern sind natürlich ausgewildert (Tiere -> Vögel oder Füchse).


Gruss
Uwe

Gartenflüchtlinge! Suspect
avatar
acanthus
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 48
Lieblings-Gattungen : viele - Aeonien gehören dazu

Nach oben Nach unten

Re: Ausflug zum grössten Naturstandort winterharter Sukkulenten

Beitrag  Uwe am Sa 13 Feb 2016, 10:30

Ich bin in meiner Recherche auf interessante Neuigkeiten gestossen. Denn Im Kanton Wallis/Schweiz sind bisher 7 (!) Opuntienarten bestätigt:

- O.humifusa (auch als compressa, rafinesquei oder vulgaris bezeichnet)
- O.phaeacantha
- O.marcorhiza
- O.scheeri
- O.imbricata (cylindropuntia)

und neu auch
- O.robusta
- O.engelmannii

Bei meinem nächsten Besuch im Wallis im Frühling (Anfangs April habe ich 1 Woche Ferien im Wallis Wink ) werde ich vor allem die letzten beiden Arten aufsuchen. Ich habe eine recht genaue Beschreibung von den Fundorten.
Bilder werden folgen...
avatar
Uwe
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 288

Nach oben Nach unten

Re: Ausflug zum grössten Naturstandort winterharter Sukkulenten

Beitrag  kaktusbruno am Sa 13 Feb 2016, 14:20

Hallo zusammen,Winken
habe die Standorte in Sion schon vor 50 Jahren besucht. Es ist wirklich Super wenn dort alle Blüht. Die Fotos von damals sind natürlich nicht
mehr vorhanden. Werde dieses Jahr wieder einmal dorthin einen Ausflug machen.
Lg. Bruno
avatar
kaktusbruno
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 763
Lieblings-Gattungen : Tricho und Hildewintera und Echinops. Hyb.

Nach oben Nach unten

Re: Ausflug zum grössten Naturstandort winterharter Sukkulenten

Beitrag  biker4870 am Sa 13 Feb 2016, 15:19

Uwe schrieb:
PS: ...und natürlich kam ich nicht mit leeren Händen bzw. Rucksack nach Hause  Laughing

Hoffentlich hast Du nur die Opuntien mitgenommen, da halte ich es wie acanthus, die haben dort nicht unbedingt ´was zu suchen!  Wink
Die Dachwurzen und Steinbrecher könnten hier durchaus natürlich vorkommen.
avatar
biker4870
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 267
Lieblings-Gattungen : winterharte Kakteen, Yuccas, Agaven, ...

Nach oben Nach unten

Re: Ausflug zum grössten Naturstandort winterharter Sukkulenten

Beitrag  Uwe am Mi 17 Feb 2016, 06:53

Anscheinend gibt es noch mehr winterharte Arten im Wallis. Ausserdem hat jemand vor einigen Jahren in der Nähe von Sion, am Mont d'Orge, div. Opuntien ausgewildert. Der Mont d'Orge ist der "kleinste Berg im Wallis", wie er liebevoll von den Einheimischen benannt wird, da er nur 300m über der Talsohle aufragt und 787m hoch ist. Aber das Klima und auch die ursprüngliche Flora an dem Hügel ist einzigartig. Inzwischen ist das ganze Gebiet zum Naturschutzgebiet erklärt worden.
Denn nordseitig, mit Laubwald und feuchtem Klima, liegt ein See mit zahlreichen seltenen Wassertieren und -pflanzen, südseitig herrscht reines Trocken- und Steppenklima, schon fast wüstenhaft. Dort gibt es zahlreiche Opuntien, u.a. polyacantha, fragilis, phaeacantha u.a.

https://picasaweb.google.com/117521601497826213515/Opuntien2011MontDOrge?feat=directlink

Aber auch weiter westlich, zwischen Sion (Sitten) und Martigny, gibt es in den Rebbergen und oberhalb davon zahlreiche Opuntienbüsche

Gruss
Uwe
avatar
Uwe
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 288

Nach oben Nach unten

Seite 2 von 3 Zurück  1, 2, 3  Weiter

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten