Kakteenforum
Herzlich Willkommen auf www.kakteenforum.com
Werde auch Du Mitglied in Deutschlands grösster & aktivster Kakteencommunity im Web!

Wir bieten:
- komplett werbefreies, kostenloses und nicht kommerziel geführtes Forum
- egal ob Neueinsteiger oder Profi, hier zählt Jeder gleich!
- einmal registrieren und Zugriff auf alle Foren
- sehr schnelle Hilfe bei allen Fragen zur Bestimmung, Pflege, Krankheiten & Schädlinge etc.
- interessante Diskussionen in stressfreier, freundlicher Community

Wir würden uns freuen, Dich als neues Mitglied begrüßen zu dürfen!

Hinweis auf unsere Datenschutzerklärung:
https://www.kakteenforum.com/Impressum-h1.htm

Vergeilung?

Seite 14 von 15 Zurück  1 ... 8 ... 13, 14, 15  Weiter

Nach unten

Vergeilung? - Seite 14 Empty Re: Vergeilung?

Beitrag  Dietmar am Do 03 Okt 2019, 19:53

Ich denke, dass sich das wechselhafte Klima eher auf das Wachstum insgesamt auswirkt und auch hier wieder von den individuellen klimatischen Ansprüchen abhängt. Während ein Cleistocactus strausii an frischer Luft dick wird und gedeiht, wächst ein Carnegia gigantea zwar ebenfalls wohlprpoportioniert aber gegenüber der Gewächshaushaltung wegen der bescheidenen Temperaturen sehr viel langsamer.

Gruß

Dietmar
Dietmar
Dietmar
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 1619

Nach oben Nach unten

Vergeilung? - Seite 14 Empty Re: Vergeilung?

Beitrag  Vollsonnig am Fr 04 Okt 2019, 13:21

Huiii...da muss ich Mal etwas Ordnung reinbringen (ich nehme an es geht noch um mein "Problem" und die gezeigten Pflanzen)
Die stehen in Töpfen und ich mische ein recht mineralisches Substrat mit angemessenen Humus/Lehmanteilen, die Tricheos und Pilosos
etwas mehr, Copiapoa z.B. kein. Die Pflanzen stehen auf Stein- oder Holzplatten.

@ Dietmar...mehr Nährstoffbedarf -> N armer Dünger??? wie meinst du das?

Die C. laui hat einen fantastischen winterplatz. Direkt am kühlen Südseite Fenster. Sobald Sonne scheint bekommt sie die ab, wie übrigens alle
meine Kakteen. Hinter den Meisten befindet sich im winterquartier noch eine weiße Reflektorplatte Wink

Ich glaube dass das Klima dieses Jahr speziell war oder die Dünger-/wassergabe zu einem ungünstigen Zeitpunkt erfolgte.
Bin auf nächstes Jahr gespannt...leider ergibt sich so kein konkreter Anhaltspunkt was ich nächstes Jahr anders machen kann Crying or Very sad

Danke für eure Denkanstöße
Alrik
Vollsonnig
Vollsonnig
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 742
Lieblings-Gattungen : Lophophora, Ariocarpus, Echino.horizont., Turbinicarpus

Nach oben Nach unten

Vergeilung? - Seite 14 Empty Re: Vergeilung?

Beitrag  Dietmar am Fr 04 Okt 2019, 15:11

Hallo Alrik,
wegen der geringen organischen Verwitterung enthalten Wüstenböden eher geringe Stickstoffanteile. Beim NPK-Verhältnis eines Düngers mußt Du berücksichtigen, dass sich die Angabe auf die hypothetischen Verbindungen N-P2O5-K2O bezieht in Deinem Fall 6-12-6. Da Pflanzen aber keine Massen von hypothetischen Verbindungen sondern reale Teilchen aufnehmen und einbauen, habe ich die Verhältnisse bezogen auf die reinen Elemente berechnet und daraus ergibt sich ein N-P-K-Verhältnis von 0,43-0,17-0,13 oder 3,3-1,3-1 (siehe Berechnung). Eine Pflanze benötigt all diese Elemente und ich kann Dir nicht sagen, wie das optimale Verhältnis für einen Kaktus aussieht, da müßte man einen Botaniker fragen, aber es ist halt deutlich sticksofflastig und dieses Element sorgt für schnelles Wachstum. Zuviel Stickstoff führt zu verweichlichten Pflanzen, die anfälliger gegenüber Schädlingen und Frosteinwirkung sind. Deswegen würde ich für die meisten Pflanzen einen stickstoffarmen und für robuste Pflanzen, wie Simon sie erwähnte, eher einen kaliumbetonten Dünger wählen. Phosphor ist, glaube ich, für die Blütenbildung wichtig. Gleichwohl kann es den optimalen Dünger schon deshalb nicht geben, weil die Pflegeansprüche der Arten sowie die für die Kultur verwendeten Substrate stark variieren.

Die Umrechnung erfolgte nach der Beziehung n = m/M.

n = Stoffmenge (mol)
m = Masse (g)
M = Molmasse (g/mol)
M (N) = 14 g/mol
M (P2O5) = 142 g/mol
M (K2O) = 94 g/mol

Gruß

Dietmar

P.S. Deine Pflanzen sehen im wesentlichen gut und gesund aus. Ich wollte mit meinen Ausführungen nicht das Gegenteil behaupten.
Dietmar
Dietmar
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 1619

Nach oben Nach unten

Vergeilung? - Seite 14 Empty Re: Vergeilung?

Beitrag  chrisg am Sa 05 Okt 2019, 05:07

Dietmar schrieb:Eine Pflanze benötigt all diese Elemente und ich kann Dir nicht sagen, wie das optimale Verhältnis für einen Kaktus aussieht, da müßte man einen Botaniker fragen, aber es ist halt deutlich sticksofflastig und dieses Element sorgt für schnelles Wachstum.

Die Annahme, unterschiedliche Pflanzengruppen brauchen verschiedene Mengen von Nahrung lauert ständig und überall, kann aber nicht bestätigt werden ausser von den Herstellern verschiedener Düngemittel. Rauchen   Die Analüsen verschiedener Pflanzen zeigen das sie etwa gleiche Anteile  N, P und K enthalten, und deren Ratio entsprechen in etwa die gängigen "Blaukornvarianten". Man muss sich also keine grossen Gedanken machen wegen Düngeverhältnisse, das ist Alles nur für den Kommers. Pflanzen nehmen im Allgemeinen rund sechs mal soviel N wie P auf und bei der Verabreichung von hohen Mengen P oder K oder Sonstwas, tut man den Pflanzen kein Gutes (Ausser bei Mangelsituationen). Man steuert den Pflanzenwuchs oder die Blühfähigkeit eher mit einem limitierenden Faktor, also einer Begrenzung, genau so wie es in der Natur geschieht. Leider ist die Kultur in einem geschlossenem Behältniss wie ein Topf oder Kübel leichter beeinflussbar von äusseren Einflüssen, wie unser Wässerungsverhalten (Anreicherungen von Salzen) oder Substratinhalt (nahrungsreicher Lehm, organische Materialien, pH-werte usw) oder andere Umweltbedingungen wie Licht und Temperatur (Löslichkeit, Bedarf). Da gibt es viel mehr Dinge womit man sich befassen könnte. Die Bedeutung des Düngers an sich relativiert sich dann schnell.

/ CG
chrisg
chrisg
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 486
Lieblings-Gattungen : Schlumbergera, Lobivia, Echinopsis, Selenicereus, Sansevieria ( =Dracaena)

Nach oben Nach unten

Vergeilung? - Seite 14 Empty Kakteen (Euphorbia obesa ???) vergeilen, bitte um Rat

Beitrag  cosmo am Sa 15 Aug 2020, 00:38

Hallo zusammen,

ich habe Probleme mit zwei meiner Kakteen:
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Sie bekommen eigtl viel Licht (Wohnzimmer nach Süden, nicht direkt) und ich gieße 1x pro Woche.

Woran könnte es noch liegen?

Ich habe immer mit so einer Sprühkanne von oben gegossen bis es feucht ist. Ich habe sehr viele so kleinere Kakteen, wie ist es denn am besten die zu gießen? Doch besser von unten mithilfe einer Schale Wasser?

Vielen Dank schonmal!
cosmo
cosmo
cosmo
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 9
Lieblings-Gattungen : keine

Nach oben Nach unten

Vergeilung? - Seite 14 Empty Re: Vergeilung?

Beitrag  Shamrock am Sa 15 Aug 2020, 00:48

Mit dem Gießen hängt es nur zusammen, wenn du sie im Winter gegossen hast. Ansonsten solltest du sie mal zeitnah in ein artgerechtes Substrat setzen.

Bei dieser extremen Vergeilung kommt nur ein Lichtmangel in Frage. Die brauchen unbedingt einen direkten Sonnenplatz und kein helles Wohnzimmer. Bereits einen halben Meter vom Fenster entfernt kommt nur noch ein Bruchteil des Lichtes an, im Vergleich zum direkten Fensterplatz - auch wenn es unseren menschlichen Augen ganz anders erscheint.
Ideal wäre natürlich der Sonnenplatz draußen VOR dem Fenster. Kakteen sind Extremisten und keine Zimmerpflanzen.

_________________
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969
Shamrock
Shamrock
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 21664
Lieblings-Gattungen : -

Nach oben Nach unten

Vergeilung? - Seite 14 Empty Re: Vergeilung?

Beitrag  Konni am Sa 15 Aug 2020, 09:22

Hallo Cosmo,

als ich 1979 ins Kakteenhobby eingestiegen bin, gab es schon eine Fausregel für Kakteen:

"30cm hinter der Wohnzimmerfensterscheibe ist das absolute maximum für Kakteen.
Jeder cm weiter entfernt von der Fensterscheibe ist zu dunkel und führt zu Vergeilungen".

Das musste ich damals schon schmerzhaft lernen und das war das erste was man mir
in der Ortsgruppe, an die ich mich gewendet habe, beigebracht hat.

Von da an ging es bergauf.

_________________
Gruß

Konrad

------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Was der Bauer nicht kennt, das frisst er nicht.
Würde der Städter kennen, was er frisst, er würde umgehend Bauer werden.

Oliver Hassencamp
(Dt. Kabarettist und Schauspieler, 1921 - 1988)

------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Und darum haben wir einen Gemüsegarten [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Konni
Konni
Fachmoderator - Mammillaria

Anzahl der Beiträge : 848
Lieblings-Gattungen : mexikanische Kakteen, Eriosyce, Maihueniopsis, Pterocactus, Tephrocactus u.a. kleine Opuntia artige

Nach oben Nach unten

Vergeilung? - Seite 14 Empty Re: Vergeilung?

Beitrag  cosmo am So 16 Aug 2020, 11:41

Ok, ja, dass ist dann wohl das Problem. Danke, das hab ich so nicht gecheckt. Dann ab ans Fenster.

Da knallt eh die ganze Zeit die Sonne hin. Süden zweiter Stock.
cosmo
cosmo
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 9
Lieblings-Gattungen : keine

Nach oben Nach unten

Vergeilung? - Seite 14 Empty Re: Vergeilung?

Beitrag  cosmo am So 16 Aug 2020, 11:43

Ach und noch eine Frage in die Runde: kann ich die noch irgendwie "retten"? Also was mach ich am besten noch zusätzlich?

Danke euch!
cosmo
cosmo
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 9
Lieblings-Gattungen : keine

Nach oben Nach unten

Vergeilung? - Seite 14 Empty Re: Vergeilung?

Beitrag  Kaktusfreund81 am So 16 Aug 2020, 11:51

Hallo Cosmo,

Südfenster ist für fast alle Kakteen der beste Standort, sofern keine Möglichkeit besteht sie im Freien unterzubringen. Die Pflanzen können allerdings einen Sonnenbrand bekommen, wenn du sie abrupt vom dunkleren Standort an das Südfenster in die pralle Sonne stellst. Hier wäre eine Beschattung (z.B. durch ein Blatt Papier oder einen lichtdurchlässigen Vlies) in den ersten Tagen durchaus angebracht.
Kaktusfreund81
Kaktusfreund81
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 1396
Lieblings-Gattungen : Notos, EH's / LH's / HW's, Gymnos, Chams, Sulcos, Astros, Arios, Thelos, Pedios, Epis, Coryphantha, Escobaria, Rebutia, ECC, Winterharte

Nach oben Nach unten

Seite 14 von 15 Zurück  1 ... 8 ... 13, 14, 15  Weiter

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten