Kakteenforum
Herzlich Willkommen auf www.kakteenforum.com
Werde auch Du Mitglied in Deutschlands grösster & aktivster Kakteencommunity im Web!

Wir bieten:
- komplett werbefreies, kostenloses und nicht kommerziel geführtes Forum
- egal ob Neueinsteiger oder Profi, hier zählt Jeder gleich!
- einmal registrieren und Zugriff auf alle Foren
- sehr schnelle Hilfe bei allen Fragen zur Bestimmung, Pflege, Krankheiten & Schädlinge etc.
- interessante Diskussionen in stressfreier, freundlicher Community

Wir würden uns freuen, Dich als neues Mitglied begrüßen zu dürfen!

Rosen - ein Thread für die "Königin"

Seite 6 von 11 Zurück  1, 2, 3 ... 5, 6, 7 ... 9, 10, 11  Weiter

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Re: Rosen - ein Thread für die "Königin"

Beitrag  Liet Kynes am Mo 23 Sep 2013, 21:34

Hallo Barbara
Meine Lösung ist für fast jeden Garten sicher absolut und völlig übertrieben, da gebe ich dir unumwunden Recht.
Wenn aber alles voll ist mit Wurzeln der Lorbeerkirsche und derer von anderen Sträuchern, dann baut man eben gerne Vorsichtsmaßnahmen ein. Meinem Vater und Großvater sind vorher schon einige Rosen + Gehölze eingegangen, auch Clematis hatten keine Chance : Das will ich ändern und es wird nur unkonventionell gelöst werden können. Konventionell wurde schon vieles versucht.
Wie weiter oben erwähnt sind die Rosensorten längst vorbestellt, ich weiß also was ich pflanze und daher diese Maßnahmen : Alles Züchtungen (auch einige Kletterer), allerdings eben keine der wirklich als empfindlich geltenden.
An einer Stelle durchbreche ich gerade mit Elektrohammer eine Betonauffahrt, die von meinen familiären Vorgängern einst einfach mit Mutterboden überdeckt wurde. Die Wurzeltiefe wäre so für Rosen nicht ausreichend, das Efeu kommt da aber schon noch durch... Also schaffe ich senkrecht nach unten Bedingungen, die es Kletterrosen (Bogen geplant, Carport daneben) ermöglichen sich den Weg in die Tiefe zu suchen, ohne in den nächsten 2 Jahren bei der Neubewurzelung auch von den Seiten gestört zu werden. Wurzelnackter Ware soll man ja auch einen Wurzelschnitt verpassen und ich muss Unterwanderung vermeiden, sowie den Boden nach unten durchlässig machen.
Ich kann es mir fast nicht zu schwer machen : Das ist ein Garten, der auf einem ehemaligen Rangierhof steht.

Grüße
avatar
Liet Kynes
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 2698

Nach oben Nach unten

Re: Rosen - ein Thread für die "Königin"

Beitrag  mythe am Mo 23 Sep 2013, 21:38

@ Barbara: bei mir müssen sie immer mit einem Pflanzloch in Größe des Containers auskommen. Der Boden ist so steinig, da ist nichts mit stochern und ich habe keine Lust riesige Krater auszuheben. Bisher hats aber auch auf die stiefmütterliche Methode super funktioniert. Smile

@ Tim: Klimazone wäre mitteleuropäisches Festlandklima, aber ich vermute mal du meinst die Winterhärtezonen? Das ist Zone 6b (aber hart an der Grenze zu 6a) - also häuftig mal -20°C und das über einen längeren Zeitraum.

Die Traufe ist wegen Pilzerkrankungen (meist Mehltau) ein Problem. Aber wenn es etwas zugig an der Stelle ist und die Rose gut durch Wind abtrocknen kann, sollte nichts passieren.

Ob Knoblauch funktioniert, weiß ich nicht, aber mann kann das alte Laub entfernen und im Frühjahr mulchen. Das sorgt nicht nur für kühle Füße, sondern verhindert auch, dass die Sporen des Sternrußtaus, die auf dem Boden im alten Laub überwintern, durch Regen hochspritzen und die neuen Blätter befallen.

Wurzelware geht normalerweise gut an. Am Besten ist es, wenn du die ganze Rose für einen Tag in Wasser einlegst bevor du sie pflanzt. Besonders bei Frühjahrspflanzung ist das gut, da die Rosen ja den ganzen Winter schon im Kühlhaus verbracht haben. Außerdem musst du sie im Frühjahr bis an die Triebspitzen anhäufeln und das so ca. 6 Wochen lang so lassen, da sonst die Wurzeln das austreibende Laub nicht versorgen könnten.

Viel Erfolg - und Vorsicht, Rosen machen genauso leicht süchtig wie Kakteen. Smile


Liebe Grüße
Anne
avatar
mythe
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 519
Lieblings-Gattungen : nicht-gelb blühende Opuntien und Opuntienartige, Agaven, lebende Steine, alles mit schönen und/oder wohlriechenden Blüten

Nach oben Nach unten

Re: Rosen - ein Thread für die "Königin"

Beitrag  Liet Kynes am Mo 23 Sep 2013, 21:55

Hi Anne

"Winterhärtezone" meinte ich natürlich, so genau habe ich mich damit noch gar nicht beschäftigt, muss ich zugeben. Ich würde dann aber auch einsehen, warum historische Rosen bei dir die sicherere Aktie sind. Ich glaube wir hatten seit ich lebe nur 2 mal um die -20 °C. -10°C sind ja schon selten.

Könnt ihr bestätigen, dass in erster Linie der trockene und kalte Wind und weniger der Bodenfrost die Winterschäden an den Rosen verursacht ?

Grüße
avatar
Liet Kynes
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 2698

Nach oben Nach unten

Re: Rosen - ein Thread für die "Königin"

Beitrag  mythe am Mo 23 Sep 2013, 22:05

Dann hast du es definitiv leichter als ich hier in hessisch Sibirien. Smile Du musst nur bedenken, dass einmal -20° ausreichen können, um einen schönen großen Rosenstrauch erheblich zu verstümmeln oder gar zu töten, wenn die Rose nicht frosthart genug ist. Daher solltest du auch das ab und zu einkalkulieren - sonst kann es schnell ärgerlich werden, wenn es dann dochmal richtig kalt wird.

Ich habe den Eindruck, dass besonders der trockene, kalte Wind das Problem ist. Die sibirische Kaltluft der vergangenen Winter mochten sie gar nicht. Besonders hässlich wird es, wenn es früh im Jahr schon relativ warm ist und dann diese Kaltluft kommt. Dann haben die Pflanzen schon mit dem Austrieb begonnen und bekommen gleich eins auf die Mütze. Bei dieser Gelegenheit sind mir sogar Christrosen erfroren, obwohl die normalerweise sehr winterhart sind - die Überwinterungsknospen hatte aber schon Blütenstiele ausgebildet und dann kam die Eiseskälte... danach war nicht nur die Blüten sondern auch einige Pflanzen hin. *seufz*

Liebe Grüße
Anne
avatar
mythe
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 519
Lieblings-Gattungen : nicht-gelb blühende Opuntien und Opuntienartige, Agaven, lebende Steine, alles mit schönen und/oder wohlriechenden Blüten

Nach oben Nach unten

Re: Rosen - ein Thread für die "Königin"

Beitrag  Barbara am Mo 23 Sep 2013, 22:09

Liet Kynes schrieb:Hi Anne


Könnt ihr bestätigen, dass in erster Linie der trockene und kalte Wind und weniger der Bodenfrost die Winterschäden an den Rosen verursacht ?

Grüße
Hallo Tim,
so glasklar kann ich das nicht bestätigen, es ist ein Faktor das stimmt schon.
AAAAAABER, die ersten Fröste machen den Rosen immer zu schaffen, weil die Triebe noch nicht verholzt sind und das Wasser gefriert und die Triebe platzen.
Der andere Killer für die Rosen ist ein milder Winter und ein kaltes Frühjahr, wenn also die Rosen schon zu treiben anfangen und dann gibt es nochmal Frost dann ist das gar nicht gut. Deshalb deckt man Rosen mit Tannenreis oder Vlies ab, um das Sonnenlicht nicht an die Triebe zu lassen, damit die Rosen noch nicht austreiben.

Die zweite Konstellation war im Winter 2011/12 deshalb sind so viel Rosen in ganz Europa erfroren.


avatar
Barbara
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 2952

Nach oben Nach unten

Re: Rosen - ein Thread für die "Königin"

Beitrag  mythe am Mo 23 Sep 2013, 22:12

... und meine Christrosen Sad 

Aber... selbst der Winter hat Isphahan und den meisten anderen historischen nicht die Bohne ausgemacht.

Ich decke auch nie ab... ist mir zu aufwändig bei den vielen Rosen. Die müssen schon allein klar kommen - natürliche Auslese eben Razz


Liebe Grüße
Anne
avatar
mythe
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 519
Lieblings-Gattungen : nicht-gelb blühende Opuntien und Opuntienartige, Agaven, lebende Steine, alles mit schönen und/oder wohlriechenden Blüten

Nach oben Nach unten

Re: Rosen - ein Thread für die "Königin"

Beitrag  Barbara am Mo 23 Sep 2013, 22:16

mythe schrieb:... und meine Christrosen Sad 

Aber... selbst der Winter hat Isphahan und den meisten anderen historischen nicht die Bohne ausgemacht.


Liebe Grüße
Anne
Hallo Anne,
genau, denn die historischen einmal blühenden Rosen "verholzen" nach der Blüte und brauchen nicht ständig neue Triebe bilden.

avatar
Barbara
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 2952

Nach oben Nach unten

Re: Rosen - ein Thread für die "Königin"

Beitrag  Liet Kynes am Di 24 Sep 2013, 10:42

Habt ihr denn schon ADR Rosen versucht ? Die werden schließlich darauf gezüchtet und selektiert hart genug zu sein. Wären sie es nicht,würde das Siegel keinen Sinn machen.
avatar
Liet Kynes
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 2698

Nach oben Nach unten

Re: Rosen - ein Thread für die "Königin"

Beitrag  mythe am Di 24 Sep 2013, 10:45

Das mag schon sein, aber eine Rose ohne Duft ist für mich keine Rose - und die meisten ADR Rosen duften nicht oder nur leicht. Im übrigen garantiert das auch nicht die Winterhärte wie sie historische haben, da ja immer noch das häufige Blühen (sprich Chinarose) mit im Mix ist.

Liebe Grüße
Anne
avatar
mythe
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 519
Lieblings-Gattungen : nicht-gelb blühende Opuntien und Opuntienartige, Agaven, lebende Steine, alles mit schönen und/oder wohlriechenden Blüten

Nach oben Nach unten

Re: Rosen - ein Thread für die "Königin"

Beitrag  Liet Kynes am Di 24 Sep 2013, 11:46

Okay, mein Vorteil ist natürlich noch nicht sehr verwöhnt zu sein,was diesen Duft anbelangt. Derzeit existieren nur 2 Sorten im besagten Garten, von denen gerade eine duftet (sehr angenehm,aber nur bis auf ca 1-2m). Alles was ich bestellt habe wurde auch als deutlich duftend beschrieben. Unter den ADR-Sorten war die Auswahl dabei tatsächlich sehr gering, zwei Sorten, die in ihrer Duft-Beschreibung hervorstachen, fand ich darunter aber dann doch.
Präferenzen werden sich da bei mir sicher auch noch ergeben.
Was mich gerade wundert : Auf der Seite mit der ich bisher vergleiche,werden die historischen rosen längst nicht alle als duftstark beschrieben und auch Chinarosen werden dazu gezählt http://www.agel-rosen.de/Gartenrosen/Historische-Rosen/

Was ist davon zu halten ?

Gruß, Tim
avatar
Liet Kynes
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 2698

Nach oben Nach unten

Seite 6 von 11 Zurück  1, 2, 3 ... 5, 6, 7 ... 9, 10, 11  Weiter

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten