Kakteenforum
Herzlich Willkommen auf www.kakteenforum.com
Werde auch Du Mitglied in Deutschlands grösster & aktivster Kakteencommunity im Web!

Wir bieten:
- komplett werbefreies, kostenloses und nicht kommerziel geführtes Forum
- egal ob Neueinsteiger oder Profi, hier zählt Jeder gleich!
- einmal registrieren und Zugriff auf alle Foren
- sehr schnelle Hilfe bei allen Fragen zur Bestimmung, Pflege, Krankheiten & Schädlinge etc.
- interessante Diskussionen in stressfreier, freundlicher Community

Wir würden uns freuen, Dich als neues Mitglied begrüßen zu dürfen!

Hinweis auf unsere Datenschutzerklärung:
https://www.kakteenforum.com/Impressum-h1.htm

Sämlingspfropfung auf Opuntia ficus indica

Seite 4 von 6 Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6  Weiter

Nach unten

Sämlingspfropfung auf Opuntia ficus indica - Seite 4 Empty Re: Sämlingspfropfung auf Opuntia ficus indica

Beitrag  Torro am So 16 Aug 2015, 10:42

Hardy + Stefan,

das ist ein Kapitel für sich. Das wesentliche an Infos steht hier schon in der Pfropfecke.
Ich sollte es mal zusammenfassen...  Embarassed

Kurz gesagt: Abgesehen von einem Regal-Totalcrash haben sich die O. ficus-indica Pfropfungen ... den Umständen
entsprechend gut entwickelt.
Soll heißen:
- Epi und Echinopsis wachsen sehr gut auf O.
- Die Opuntia wachsen draußen auf der Südseite auch ordentlich.
- Pereskiopsis wächst gut auf Opuntia.

Dagegen wächst beispielsweise Ariocarpus auf Pereskiopsis auf Opuntia gar nicht.
Anders gesagt: Ariocarpus auf Opuntia verhungert. Selbst wenn ein Stück Pereskiopsis dazwischen steckt.

Jetzt bin ich gespannt:
- ob Epi auf Opuntienohr ordentlich loslegt,
- wie sich Hildewintera darauf entwickelt

Dazu ein paar Bilder. Wie gesagt: Das sortiere ich irgendwann noch einmal richtig.
Ein paar frische Sämlinge auf kräftigem Opuntienohr
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Epiphyllum auf O.-Sämling
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Der hungernde Ariocarpus
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
"gelbe Lollipops" (ehemals) - die werden nicht extra bewurzelt, sondern mit einem Stück Opuntie als Wurzel eingebuddelt.
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Ein paar gelbe Lollipops die schon umgepfropft wurden. (Zwischen anderen frischen Pfropfungen....)
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

_________________
LG Torro
Si vis pacem, para bellum.
Zu deutsch: Willst Du Blüten, dann pfropfe rechtzeitig.
Torro
Torro
Technik-Admin

Anzahl der Beiträge : 6798
Lieblings-Gattungen : Astro, Fero, Leuchti, Thelo

Nach oben Nach unten

Sämlingspfropfung auf Opuntia ficus indica - Seite 4 Empty Re: Sämlingspfropfung auf Opuntia ficus indica

Beitrag  darwi am So 16 Aug 2015, 16:50

Da lag ich ja schon gar nicht so weit daneben mit ' abgefault und runtergefallen', nur daß es dein Regal in Form eines Totalcrash betraf.Dieser Umstand
lässt also etwas Spielraum für eine abschliessende pfropfwissenschaftliche Aussage kaktus3 .
Da mich die ersten 2 Seiten des Threats überzeugt haben werde ich versuchen hier Abhilfe zu leisten wenn die ficus indica über ihr Keimblättchenstadium heraus-
gekommen ist.Ansonsten werde ich eine Opuntia Hecke damit anlegen und mich einigeln.

Ich lese gerade auf Wiki etwas von Keimruhe:
Die Samen von Opuntien, beispielsweise Opuntia stricta, sind bis zu 15 Jahre keimfähig. Für eine erfolgreiche Keimung benötigen die Samen eine Keimruhe von in der Regel mindestens einem Jahr.

https://de.wikipedia.org/wiki/Opuntien

Im Forum las ich das Opuntien keine Lichtkeimer sind und deshalb habe ich die Samen nach dem reinschmeissen  in die Schale etwas in das Substrat eingeschrummelt. Die Sache mit der Keimruhe würde meinen ersten Fehlversuch erklären.

So,jetz brauch ich erst mal ein paar Gummibärchen oder so,das ist oft so nach dem lesen von Torros Beiträgen.ich werde schon noch herausfinden warum das
so ist.Es hat vermutlich etwas mit dem Unterbewustsein zu tun.

OT: Zum ersten mal blühte bei mir eine Unidentifizierte Opuntia.Ich erwarb sie mal als Dreiohr im Gartencenter für 50 Cent.Wenn sie nicht absolut Winterhart
wäre würde sie nicht mehr existieren:

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]


Grüsse
Hardy
darwi
darwi
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 237

Nach oben Nach unten

Sämlingspfropfung auf Opuntia ficus indica - Seite 4 Empty Re: Sämlingspfropfung auf Opuntia ficus indica

Beitrag  Torro am So 16 Aug 2015, 17:58

Hardy,

mal liest halt auch viel Mist in Wiki.
Ich habe meine O. ficus-indica Samen aus der Frucht rausgelutscht und sofort ausgesät.
Die hatten auch noch nicht von dem Unsinn gelesen und keimten sofort. Wie andere Kakteen auch.
Ohne eingebuddelt zu sein.

Jetzt brauche ich ein paar Gummibärchen um ein paar Grundlegende Gedanken zu verfolgen.... Wink

_________________
LG Torro
Si vis pacem, para bellum.
Zu deutsch: Willst Du Blüten, dann pfropfe rechtzeitig.
Torro
Torro
Technik-Admin

Anzahl der Beiträge : 6798
Lieblings-Gattungen : Astro, Fero, Leuchti, Thelo

Nach oben Nach unten

Sämlingspfropfung auf Opuntia ficus indica - Seite 4 Empty Re: Sämlingspfropfung auf Opuntia ficus indica

Beitrag  darwi am Mi 15 Jun 2016, 15:53

Nachdem ich die Opuntia pickiert habe legen sie kräftig los.Vielleich etwas zu früh ,aber in Topf 2 habe ich schon mal einige Sämlinge gepfropft.Längst nicht alle ,aber einige scheinen gut
angewachsen zu sein.Topf 1 darf noch etwas zulegen:

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Gruss
Hardy
darwi
darwi
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 237

Nach oben Nach unten

Sämlingspfropfung auf Opuntia ficus indica - Seite 4 Empty Re: Sämlingspfropfung auf Opuntia ficus indica

Beitrag  Torro am Mi 15 Jun 2016, 18:45

Hallo Hardy,

da bin ich mal gespannt.
Nicht alles was auf Opuntia anwächst wächst auch weiter.

_________________
LG Torro
Si vis pacem, para bellum.
Zu deutsch: Willst Du Blüten, dann pfropfe rechtzeitig.
Torro
Torro
Technik-Admin

Anzahl der Beiträge : 6798
Lieblings-Gattungen : Astro, Fero, Leuchti, Thelo

Nach oben Nach unten

Sämlingspfropfung auf Opuntia ficus indica - Seite 4 Empty Re: Sämlingspfropfung auf Opuntia ficus indica

Beitrag  darwi am Mi 15 Jun 2016, 19:29

Tag Torro

Sollte es nix werden bleiben ja noch einige Möglichkeiten:
Leckeres Gemüse aus den Ohren,Früchte,eine Schutzhecke oder die Haltung von Schildläusen für Farbe Razz

Gruss
hardy
darwi
darwi
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 237

Nach oben Nach unten

Sämlingspfropfung auf Opuntia ficus indica - Seite 4 Empty Re: Sämlingspfropfung auf Opuntia ficus indica

Beitrag  Epi-Anzucht-Fan am Do 16 Jun 2016, 09:51

Hallo Torro und Hardy,
meine Beobachtungen zur Samenruhe bei O.ficus indica
Von Zypernn  habe ich von einer Wildpflanze (mehrere Meter ausladend) ein "Ohr" und eine Frucht im Herbst 2014 mitgenommen. Das Ohr wollte nicht wurzeln und verfaulte. Die Samen der Frucht waren keimunwillig: von 50 Samen keimten 2 Stück nach Monaten - trotz Anfeilen einiger Samen. Nachdem die zwei Sämlinge 10 cm groß waren, wurde das Messer gewetzt und mit Erfolg gepfropft.
Nach 1/2 Jahr keimte wieder etwas O.f.i.; Fazit: offenbar gibt es deutliche Unterschiede in der Keimruhe.
MfG
lol!
Epi-Anzucht-Fan
Epi-Anzucht-Fan
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 907
Lieblings-Gattungen : Turbinicarpen; seit wenigen Jahren Epi-Hybriden

Nach oben Nach unten

Sämlingspfropfung auf Opuntia ficus indica - Seite 4 Empty Re: Sämlingspfropfung auf Opuntia ficus indica

Beitrag  Torro am Do 16 Jun 2016, 11:02

Hallo Dieter,

Das Ohr wollte nicht wurzeln und verfaulte.
Opuntia die nicht wurzeln will? Da ist schon was faul. Im wahrsten Sinne des Wortes.

Ich habe mir aus dem letzten Urlaub auch eine Frucht mitgebracht. Allerdings von einer
Opuntienart die dort gerade von einem Pilz dahingerafft wird. Ergebnis: Nada.

Man sollte also von einer gesunden Pflanze die Samen nehmen und dann erst vergleichen.
Denke ich so.

_________________
LG Torro
Si vis pacem, para bellum.
Zu deutsch: Willst Du Blüten, dann pfropfe rechtzeitig.
Torro
Torro
Technik-Admin

Anzahl der Beiträge : 6798
Lieblings-Gattungen : Astro, Fero, Leuchti, Thelo

Nach oben Nach unten

Sämlingspfropfung auf Opuntia ficus indica - Seite 4 Empty Re: Sämlingspfropfung auf Opuntia ficus indica

Beitrag  darwi am Do 16 Jun 2016, 17:16

Bei mir hat es auch gedauert und ich hatte den Topf mit den Opuntiasamen schon abgeschrieben und vergessen.Er stand offen draussen vorm Foliengewächshaus relativ schattig auf einem Tisch ,ich habe noch nicht mal mehr gegossen und öfter Dinge wie Stecklinge dort abgelegt .Dann lag die Keimquote der Supermarktfruch aber bestimmt bei 90%. Die 10 cm von Epi Fan sind besser wie mein erster Pfropfdurchgang mit den noch recht kleinen Opuntien ,aber 2-3 Sämlinge zeigen etwas Wachstum.

Gruss
Hardy



darwi
darwi
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 237

Nach oben Nach unten

Sämlingspfropfung auf Opuntia ficus indica - Seite 4 Empty Re: Sämlingspfropfung auf Opuntia ficus indica

Beitrag  darwi am Mo 11 Jul 2016, 17:31

Von 8 Pfropfungen auf Ficus Indica sind 4 angewachsen und zeigen auch Wachstum . Der Astro ist kein Onzuka wie ich fälschlicherweise erwähnte.Von den Gymnos stehen 4 Möglichkeiten zur Auswahl es wird sich zeigen was es ist.Hauptsache ist für mich ,daß der Astro nicht nur konserviert ist sonder wohl auch noch zulegen wird.

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Gruss
hardy
darwi
darwi
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 237

Nach oben Nach unten

Seite 4 von 6 Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6  Weiter

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten