Kakteenforum
Herzlich Willkommen auf www.kakteenforum.com
Werde auch Du Mitglied in Deutschlands grösster & aktivster Kakteencommunity im Web!

Wir bieten:
- komplett werbefreies, kostenloses und nicht kommerziel geführtes Forum
- egal ob Neueinsteiger oder Profi, hier zählt Jeder gleich!
- einmal registrieren und Zugriff auf alle Foren
- sehr schnelle Hilfe bei allen Fragen zur Bestimmung, Pflege, Krankheiten & Schädlinge etc.
- interessante Diskussionen in stressfreier, freundlicher Community

Wir würden uns freuen, Dich als neues Mitglied begrüßen zu dürfen!

Die etwas andere Art Opuntien zu vermehren

Nach unten

Die etwas andere Art Opuntien zu vermehren

Beitrag  volker am Di 04 Mai 2010, 14:01

Liebe Opuntienfreunde,

schon öfters gehört aber nie getestet. Deshalb habe ich letztes Jahr eine grüne Samenkapsel von Cylindropuntia imbricata in die Erde gesteckt. Was daraus geworden ist könnt ihr hier sehen.

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.][Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Ich finde auf diese Art kann man sich schnell neue Pflanzen heranziehen. Die ca. 6cm langen Austriebe werde ich abnehmen und neu bewurzeln. Gegenüber dar Aussat ist da doch einiges an Zeit gewonnen worden.

LG Volker
avatar
volker
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 1896
Lieblings-Gattungen : alles was frosthart ist

Nach oben Nach unten

Re: Die etwas andere Art Opuntien zu vermehren

Beitrag  Kevin am Di 04 Mai 2010, 16:19

hab ich auch schon gemacht funktioniert ohne probleme Wink
avatar
Kevin
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 189

Nach oben Nach unten

Re: Die etwas andere Art Opuntien zu vermehren

Beitrag  Travelbear am Di 04 Mai 2010, 17:18

Volker,
ich hab gerade etwas Verständnisprobleme. Eine Samenkapsel enthält doch normalerweise viele Samen und nicht nur 1 oder zwei. Läßt man dann die anderen Samen verrotten? Oder wenn mehrere Samen auf engstem Raum keimen, gibt es dann nicht Entwicklungsprobleme der Keimlinge?

Oder hab ich da was mißverstanden?

Gruß Peter
avatar
Travelbear
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 1182
Lieblings-Gattungen : Astrophytum, Discocactus, Echinocactus, Ferocactus, Xanthorrhoeaceae, Cyatheales

Nach oben Nach unten

Re: Die etwas andere Art Opuntien zu vermehren

Beitrag  Kevin am Di 04 Mai 2010, 18:05

Travelbear schrieb:Volker,
ich hab gerade etwas Verständnisprobleme. Eine Samenkapsel enthält doch normalerweise viele Samen und nicht nur 1 oder zwei. Läßt man dann die anderen Samen verrotten? Oder wenn mehrere Samen auf engstem Raum keimen, gibt es dann nicht Entwicklungsprobleme der Keimlinge?

Oder hab ich da was mißverstanden?

Gruß Peter

die samen keimen nicht, die kapsel an sich bildet neue triebe und wurzeln.
avatar
Kevin
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 189

Nach oben Nach unten

Re: Die etwas andere Art Opuntien zu vermehren

Beitrag  volker am Mi 05 Mai 2010, 16:03

Genau , es handelt sich dabei um eine vegetative Vermehrung. Die Kapsel verhält sich genauso wie ein Ableger. Sie bildet neue Triebe und bewurzelt sich. So muss man die Pflanze nicht zerschneiden um Ableger zu bekommen.

LG Volker
avatar
volker
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 1896
Lieblings-Gattungen : alles was frosthart ist

Nach oben Nach unten

Re: Die etwas andere Art Opuntien zu vermehren

Beitrag  Gast am Mi 05 Mai 2010, 20:06

auch bei mir zusehen,aber da ist es einfacher weil die Kapsel noch an der Pflanze ist



LG Olf
avatar
Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten