Kakteenforum
Herzlich Willkommen auf www.kakteenforum.com
Werde auch Du Mitglied in Deutschlands grösster & aktivster Kakteencommunity im Web!

Wir bieten:
- komplett werbefreies, kostenloses und nicht kommerziel geführtes Forum
- egal ob Neueinsteiger oder Profi, hier zählt Jeder gleich!
- einmal registrieren und Zugriff auf alle Foren
- sehr schnelle Hilfe bei allen Fragen zur Bestimmung, Pflege, Krankheiten & Schädlinge etc.
- interessante Diskussionen in stressfreier, freundlicher Community

Wir würden uns freuen, Dich als neues Mitglied begrüßen zu dürfen!

Hinweis auf unsere Datenschutzerklärung:
https://www.kakteenforum.com/Impressum-h1.htm

Epiphyllum oxypetalum

Seite 4 von 6 Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6  Weiter

Nach unten

Re: Epiphyllum oxypetalum

Beitrag  KarMa am So 20 Aug 2017, 20:17

Norbert, so groß ist die Pflanze eigentlich nicht. Sie hatte noch einen langen Stängel mit Blatt, den habe ich abgeschnitten und neu bewurzelt. Geht gut einfach in Wasser. Jetzt nach der Blüten bekommt sie einen schönen Topf und bessere Zuwendung von mir.
avatar
KarMa
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 3134
Lieblings-Gattungen : Kakteen Querbeet / Sukkulente Rosetten / Epis

Nach oben Nach unten

Re: Epiphyllum oxypetalum

Beitrag  NorbertK am So 20 Aug 2017, 20:23

Meiner müsste ich eigentlich auch viel mehr Zuwendung geben. Erschreckend ist nur, dass sie monströse Ausmaße annehmen kann.
avatar
NorbertK
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 1602
Lieblings-Gattungen : Epiphyllum, Echinopsis

Nach oben Nach unten

Re: Epiphyllum oxypetalum

Beitrag  Hardy_whv am So 20 Aug 2017, 20:54

Meine haben dieses Jahr auch geblüht:

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Leider vernachlässige ich die Epis. Ich habe mich dieses Jahr extra bemüht, sie nicht zu lange dürsten zu lassen. Wie man sieht, sind sie nicht nachtragend Wink


Gruß,

Hardy   Cool
avatar
Hardy_whv
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 2268
Lieblings-Gattungen : "Aus jedem Dorf ein Köter"

Nach oben Nach unten

Re: Epiphyllum oxypetalum

Beitrag  KarMa am So 20 Aug 2017, 21:15

Alle blühen wunderschön. Vielleicht ist Trockenheit der Auslöser der Knospenbildung?
avatar
KarMa
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 3134
Lieblings-Gattungen : Kakteen Querbeet / Sukkulente Rosetten / Epis

Nach oben Nach unten

Re: Epiphyllum oxypetalum

Beitrag  NorbertK am So 20 Aug 2017, 21:25

Das glaube ich jetzt weniger. Meine ersten Blüten hatte ich mal im späteren Frühjahr, da haben meine Epis meistens schon mal einen ordentlicheren Schluck Wasser bekommen. Trockener hält man sie eigentlich nur in der in der Winterruhe.
avatar
NorbertK
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 1602
Lieblings-Gattungen : Epiphyllum, Echinopsis

Nach oben Nach unten

Re: Epiphyllum oxypetalum

Beitrag  NorbertK am Di 05 Sep 2017, 21:18

Meine oxypetalum hat tatsächlich noch eine zweite Knospe geschafft.

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Der verpasse ich dann ganz sicher Pollen von einer meiner Kiwis.
avatar
NorbertK
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 1602
Lieblings-Gattungen : Epiphyllum, Echinopsis

Nach oben Nach unten

Re: Epiphyllum oxypetalum

Beitrag  KarMa am Di 05 Sep 2017, 21:23

Ja super, Norbert - da ist eine Nachtschicht fällig! Meine beiden Blüten hatten gegen 2:00 Uhr am Sonntag Morgen prime time.
avatar
KarMa
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 3134
Lieblings-Gattungen : Kakteen Querbeet / Sukkulente Rosetten / Epis

Nach oben Nach unten

Re: Epiphyllum oxypetalum

Beitrag  Epi-Anzucht-Fan am Di 05 Sep 2017, 22:15

Norbert,
ich drücke Dir die Daumen, dass es klappt. Sind ja mehrere Hürden, die Du nehmen musst.
Good luck
Dieter
avatar
Epi-Anzucht-Fan
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 731
Lieblings-Gattungen : Turbinicarpen; seit wenigen Jahren Epi-Hybriden

Nach oben Nach unten

Re: Epiphyllum oxypetalum

Beitrag  NorbertK am Di 05 Sep 2017, 22:48

Karin, woher weißt Du das so genau? Bei mir war die erste Blüte schon um 22:00 Uhr voll geöffnet. Die hält sich dann einige Stunden aber nach 2:00 Uhr ist dann sicher schon schicht. Eventuell könnte niedrige Nachttemperatur es etwas hinauszögern.

@Dieter
Da sehe ich keine Probleme mehr. Heute habe meinen Epis mal wieder ordentlich Wasser gegeben. Viele beginnen erst jetzt mit Neutriebe. Du meintest aber sicher die Bestäubungen. Ja, das wird noch dauern. Und wenn es dann mal Sämlinge gibt werden diese gepfropft. Es schadet sicher nicht wenn wieder was botanischen reingekreuzt wird.
avatar
NorbertK
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 1602
Lieblings-Gattungen : Epiphyllum, Echinopsis

Nach oben Nach unten

Re: Epiphyllum oxypetalum

Beitrag  Epi-Anzucht-Fan am Mi 06 Sep 2017, 08:38

Norbert,
die ersten Probleme hast Du erfolgreich bewältigt, jetzt liegen die langfristigen Herausforderungen vor Dir.
Der Hinweis mir dem Wässern war gut; ich mache wahrscheinlich den Fehler, zu oft wässern - die Schnecken (oder andere Viecher) freuen sich aber; leider viele Fraßstellen.
Dieses Jahr hatte ich ungewöhnlich viele Ausfälle von jungen Epis -zwei bis drei Jahre alt, teils auf eigener Wurzel, teils gepfropft, sind ohne Verabschiedung einfach in den Kakteenhimmel gewandert.
Das Positive dabei: beim Einräumen ins Winterquartier habe ich weniger Probleme.
Bemerkung zu meinen Propfungen: mehr als die Hälfte ist scheinbar angewachsen, der Pfröpfling bleibt grün, kommt aber nicht voran, bis er nach Monaten dann doch vertrocknet.
MfG
avatar
Epi-Anzucht-Fan
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 731
Lieblings-Gattungen : Turbinicarpen; seit wenigen Jahren Epi-Hybriden

Nach oben Nach unten

Seite 4 von 6 Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6  Weiter

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten