Kakteenforum
Herzlich Willkommen auf www.kakteenforum.com
Werde auch Du Mitglied in Deutschlands grösster & aktivster Kakteencommunity im Web!

Wir bieten:
- komplett werbefreies, kostenloses und nicht kommerziel geführtes Forum
- egal ob Neueinsteiger oder Profi, hier zählt Jeder gleich!
- einmal registrieren und Zugriff auf alle Foren
- sehr schnelle Hilfe bei allen Fragen zur Bestimmung, Pflege, Krankheiten & Schädlinge etc.
- interessante Diskussionen in stressfreier, freundlicher Community

Wir würden uns freuen, Dich als neues Mitglied begrüßen zu dürfen!

Hinweis auf unsere Datenschutzerklärung:
https://www.kakteenforum.com/Impressum-h1.htm

Erste Aussaat Versuche

Nach unten

Erste Aussaat Versuche Empty Erste Aussaat Versuche

Beitrag  Leon am Do 06 Mai 2010, 18:24

Hallo,

ich habe jetzt meine erste große Aussat fertig. Insgesamt ist es meine 2 Aussaat eine hab ich ende März gemacht und diese am 20 April. Abgesehen von ein paar, die bisher noch gar nicht gekeimt sind, hatte ich beste Keimquoten. Alles war perfekt abgezählt und mehrfach datiert, das war bei knapp 60 Arten eine langwierige Sache aber jetzt gibt es wenigstens keine Verwechslungen mehr. Jede Art hat alphabetisch eine Nummer zugeteilt bekommen und wurde dann auf einem Block und auf Klebeetiketten, die direkt auf den Topf geklebt wurden mit Wasserfestem Stift festgehalten. Das mit den Klebeetiketten kann ich übrigens nur jedem empfehlen.
Die Keimtemperatur lag zwischen 15 und 30°C teilweise auch noch etwas Wärmer. An einem Tag an dem ich nicht zu Hause war, war esnatürlich besondes Warm und es muss so um die 40°C gehabt haben, aber es scheint ihnen nichts weeiter ausgemacht zu haben.
Hier mal ein paar Bilder:

Mein erster clorophylloser Sämling eine Wilcoxia leucantha, leider hatte ich gerade alle angetriebenen Unterlagen aufgebraucht. Ich hab noch eine neue Angegossen, vielleicht schaff ich es ja noch
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Neoporteria jussieui
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Thelocactus phymatothelos
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Neolloydia conoidea
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Neop. hankeana
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Neop. subgibbosa v. castanea
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Neop. setosiflora
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Setiechinopsis mirabilis
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Thelo. macdowelii
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Melo. conoideus
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

copiapoa montana
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Cleisto. baumii
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Acanthocalicium ferrari
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Acantho. glaucum
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Esc. hesteri
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Frailea mammifera
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Acantho. glaucum v. rubiflorum
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Esc. aguierana
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Astro. asterias
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Esc. larodii
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

E'cereus davisii braucht zumindestens bei mir etwas länger zum keimen
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Matucana paucicostata
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Blossfeldia liliputana auf die bin ich besonders stolz, nachdem ich mehrfach gelesen habe, dass sie sehr schlecht keimen.
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Es sind noch ein paar Töpfe mehrmit Sämlingen voll, aber ich wollte sie nicht alle fotographieren. Dafür, dass es erst meine zweite Aussaat ist bin ich mit dem Ergebnis bisher doch sehr zufrieden.
Mein momentanes Problem sind die Pilze, deshalb werde ich die Sämlinge jetzt wohl alle an die normale Luft gewöhnen und dann auch gleich mal leicht antrocknen lassen.
Es sind von jeder Art mindestens ein paar gekeimt. Eine genaue Quote hab ich jetzt nochnicht gemacht aber sie liegt nach ersten stichproben so bei 80-90%.
Nur wenig ist bisher bei Weingartia und Pygmaeocereus gekeimt. Die Echinocereen kommen jetzt langsam aber sicher. Was immer wieder zu beobachten war ist, dass der frisch geschlüpfte Sämling schon schimmelt, sind hierfür schlecht gebeizte Samen der Grund?

Ein beispielbild von Pygmaeocereus:
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Wer noch Tipps hat. Immer her damit!!!

Viele Grüße Leon
Leon
Leon
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 310

Nach oben Nach unten

Erste Aussaat Versuche Empty Re: Erste Aussaat Versuche

Beitrag  Travelbear am Do 06 Mai 2010, 19:02

Hallo Leon, da hast Du dir wirklich was vorgenommen, wenn die erst mal größer sind und pikiert werden wollen, dann wird das Fleißarbeit. Ich wünsche Dir bei der Aufzucht weiterhin viel Erfolg!

Zu dem Pilz. Meist ist der Samen gar nicht gebeizt, so ist es zumindest bei Köhres und Piltz. Es empfiehlt sich daher grundsätzlich dies zu tun. Wenn man dann man doppelt beizt, weil der Händler/Vorgänger dies schon getran hatte, dann macht das nichts aus. Ich siebe ja anschließend eh das Beizmittel durch einen Teesieb wieder aus ( der Samen muß natürlich größer sein als die Maschenbreite!!!) Dadurch wird vermieden, daß zuviel Beizmittel beim Samen verbleibt und damit keimhemmend wirken könnte. Trotzdem gibt es hin und wieder Ausfälle durch Verpilzung, aber die halten sich dann meist in Grenzen. Pilzleichen sortiere ich immer gleich aus, nicht damit der Pilz nicht noch gefüttert wird und weiterwächst.

Gruß Peter
Travelbear
Travelbear
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 1150
Lieblings-Gattungen : Astrophytum, Discocactus, Echinocactus, Ferocactus, Xanthorrhoeaceae, Cyatheales

Nach oben Nach unten

Erste Aussaat Versuche Empty Re: Erste Aussaat Versuche

Beitrag  taube2412 am Do 06 Mai 2010, 19:50

Hallo Leon,
schöne Aussaat, ist dir gut gelungen!
Mich würde interessieren, was du für Abstreumaterial als Deckschicht genommen hast?
Grüße
sonja
taube2412
taube2412
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 37

Nach oben Nach unten

Erste Aussaat Versuche Empty Re: Erste Aussaat Versuche

Beitrag  Leon am Do 06 Mai 2010, 20:14

Hi,

gebeizt hatte ich nicht. Die Samen stammen von Edith/Kaktussy/Kaktussnake, ich kann sie übrigens nur weiter empfehlen. Gebeizt hat sie die Samen soweit ich weiß auch nicht. Die Schimmelopfer sortiere ich auch direkt mit der Pinzette aus. Welches Beizmittel hat sich denn bei euch bisher am besten bewährt? Das mit dem nachträglichen absieben des Beizmittels ist eine gute Idee. Wie machst du das denn bei besonders feinen Samen wie denen von Blossfeldia oder Strombocactus?

@ sonja: Ich habe die Samen nicht abgestreut! Bei welchem Bild bist du denn auf die Idee gekommen, dass ich abgestreut habe? Die Aussaaterde habe ich selbst gemischt. Sie besteht aus Bims, Kieselgur, und vermiculit. Vermiculit hat Spurennährstoffe und zeichnet sich durch eine wirklich gute Wasser und Luftführung aus. An und für sich ist das Zeug wirklich gut. Der einzige Nachteil ist, dass es nicht wirklich Strukturstabil ist und gerade das feine Vermiculit dann die Wurzeln ,,ersticken'' kann, wenn es zerfällt, aber das ist beim Aussäen noch nicht der Fall und zum Topfen habe ich jetzt einfach gröberes Vermiculit gekauft mit dem ist das Problem dann auch relativ gut gelöst. Beim nächstenmal kommt auch noch etwas Zeolith zur Mischung dazu.

Gruß Leon
Leon
Leon
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 310

Nach oben Nach unten

Erste Aussaat Versuche Empty Re: Erste Aussaat Versuche

Beitrag  Travelbear am Do 06 Mai 2010, 20:28

Hallo Leon,

unter den ganz feinen Samen habe ich bisher nur Strombocactus ausgesät. Und da hab ich es so gemacht, daß ich in ein verschließbares Gläschen den Samen gegeben habe und dann ca. ein Viertel des Samenvolumens an Beizmittel beifügte. Daraufhin habe ich das Gläschen verschloßen, ein paar mal kräftig durchgeschüttelt und den Samen mit dem anhaftenden Beizmittel direkt aus dem Gläschen auf das Substrat aufgestreut. Hat bisher bestens funktioniert.

Als Beizmittel verwende ich Aatiram und Redomil Zineb 72WP. Letzeres ist eigentlich kein Beizmittel sondern ein Fungizid. Was mir an diesem Mittel gefällt, ist daß es keinerlei keimhemmende Wirkung hat, auch in größerer Konzentration nicht. Nachteil ist, daß es nicht so wirksam ist wie Aatriam. Daher beize ich Samen mit denen ich schon erhebliche Schwierigkeiten mit sehr hartnäckigen Pilzen (Austrocactus, Echinocactus, Toumeya) hatte, von vornherein mit Aatriam. Ansonsten bleibt Redomil mein Standardmittel.

Gruß Peter
Travelbear
Travelbear
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 1150
Lieblings-Gattungen : Astrophytum, Discocactus, Echinocactus, Ferocactus, Xanthorrhoeaceae, Cyatheales

Nach oben Nach unten

Erste Aussaat Versuche Empty Re: Erste Aussaat Versuche

Beitrag  Lilith am Fr 07 Mai 2010, 07:54

Hallo Leon,

herzlichen Glückwunsch zu deiner Aussaat - sieht echt super aus & hättest du es nicht geschrieben, könnte man meinen du machst das seit Jahr und Tag Smile Würde mich freuen, wenn du uns über den Stand der Dinge & die Entwicklung der Sämlinge mit Fotos auf dem laufenden hälst.

Wegen Beizmittel: Bei Kakteen hatte ich bis jetzt noch nie Probleme mit Schimmel, Pilz und Co weshalb ich seit zwei Aussaatzyklen nicht mehr beize - hatte bis jetzt aber auch noch keine "schwierigen" Samen bei denen das scheinbar vermehrt auftritt. Bei Pachypodien hingegen gibt es immer wieder Probleme weshalb ich da nur gebeiztes Saatgut aussäe (ob das nun für Pachypodium allgemein gilt oder einfach an der Quelle der Samen liegt, mag ich nicht beurteilen). Meines Wissens ist Aatiram nicht mehr zugelassen, zumindest hab ich's nirgends mehr gefunden Sad Wollte mir da nämlich auch etwas von besorgen für die nächste Aussaat.

Liebe Grüße, Alex
Lilith
Lilith
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 67

Nach oben Nach unten

Erste Aussaat Versuche Empty Re: Erste Aussaat Versuche

Beitrag  taube2412 am Fr 07 Mai 2010, 20:18

Hallo Leon,
ach so, du hast gar nicht abgestreut, hat für mich halt so ausgesehen, dass nur die obere Schicht aus dieser schönen Mischung ist.
Grüße
sonja
taube2412
taube2412
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 37

Nach oben Nach unten

Erste Aussaat Versuche Empty Re: Erste Aussaat Versuche

Beitrag  Leon am Fr 07 Mai 2010, 21:05

Achso dabei hast du sogar recht. Unter der feinen Mischung habe ich gröberes Material genommen und dann 1-2cm dick die feinere Mischung draufgestreut.
Leon
Leon
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 310

Nach oben Nach unten

Erste Aussaat Versuche Empty Re: Erste Aussaat Versuche

Beitrag  Gast am So 09 Mai 2010, 15:49

Hallo Leon,
was machen denn die Ario. agavoides Samen von mir?
LG
Anonymous
Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Erste Aussaat Versuche Empty Re: Erste Aussaat Versuche

Beitrag  Leon am Mo 14 Jun 2010, 07:03

Hi,

deine Frage hatte ich noch gar nicht gelesen, deshalb erst jetzt die Antwort. Die Arios von dir sind nicht so gut gekeimt, das hängt aber warscheinlich daran, dass ich zu lange mit der Aussaat gewartet habe. Die Köhres Samen sollen ja nur wenn man sie frisch bekommt gut keimen, außerdem hatten sie keine so hohe temperatur nur so bis 25,26°C.
Ich wollte eigentlich mal noch ein Update machen, aber daraus wird nichts mehr, weil es mir fast die Komplette Aussaat bei dem Heftigen Unwetter am Fr. zerhagelt und weggeschwemmt hat. Evil or Very Mad Sad Mad ich könnt heulen.
Jetzt muss ich wohl im nächsten Jahr 120 Arten aussäen Smile . Dieses Jahr werde ich wohl nicht mehr Aussäen, denn zum Durchkultivieren habe ich nicht genügend Zusatzleuchten.
Ich habe aber gerade noch einige Sulcorebutien in der Aussaat schale, allerdings keimen die momentan auch reichlich schlecht, weil ich die Temperatur nicht weit genug runter bekomme. Hat jemande von euch eine gut Idee, wie man seine Aussaaten am besten kühlt?

Gruß Leon
Leon
Leon
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 310

Nach oben Nach unten

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten