Kakteenforum
Herzlich Willkommen auf www.kakteenforum.com
Werde auch Du Mitglied in Deutschlands grösster & aktivster Kakteencommunity im Web!

Wir bieten:
- komplett werbefreies, kostenloses und nicht kommerziel geführtes Forum
- egal ob Neueinsteiger oder Profi, hier zählt Jeder gleich!
- einmal registrieren und Zugriff auf alle Foren
- sehr schnelle Hilfe bei allen Fragen zur Bestimmung, Pflege, Krankheiten & Schädlinge etc.
- interessante Diskussionen in stressfreier, freundlicher Community

Wir würden uns freuen, Dich als neues Mitglied begrüßen zu dürfen!

Hinweis auf unsere Datenschutzerklärung:
https://www.kakteenforum.com/Impressum-h1.htm

Sträucher

Seite 2 von 9 Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9  Weiter

Nach unten

Re: Sträucher

Beitrag  Rouge am So 07 Aug 2016, 20:20

Schmetterlinge lieben sie total:

Buddleja davidii 'Nanho White':


Buddleja davidii 'Pink Delight':


Buddleja davidii 'Nanho Blue':


Buddleja davidii 'Black Knight':


NoName:

_________________
lg Kerstin  Wink 

Ich will in der Wüste wachsen lassen Zedern, Akazien, Myrten und Ölbäume; ich will in der Steppe pflanzen miteinander Zypressen, Buchsbaum und Kiefern.
(Jesaja 41,19 - Luther 1984)

Es gibt mehr Ding’ im Himmel und auf Erden, als Eure Schulweisheit sich träumt, Horatio.
(Hamlet, 1. Akt, 5. Szene, Hamlet, William Shakespeare)
avatar
Rouge
Fachmoderator - sonstige Grünpflanzen

Anzahl der Beiträge : 4377
Lieblings-Gattungen : andere Sukkulente

Nach oben Nach unten

Re: Sträucher

Beitrag  KarMa am So 07 Aug 2016, 20:39

Schöne Bilder von den Schmetterlingsfliedern, Rouge. Das ist eine Farbenpracht!

Diese noch kleine Buddleja sollte orange blühen, tut sie aber nicht. Die Insekten mögen sie auch so!

avatar
KarMa
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 3279
Lieblings-Gattungen : Kakteen Querbeet / Sukkulente Rosetten / Epis

Nach oben Nach unten

Ginster

Beitrag  Litho am So 07 Aug 2016, 20:45

Hier meine vier Ginstersorten. Sie standen alle zusammen als riesiger Busch (bis 3m hoch) und haben sich jedes Jahr überall ausgesät.
Man sollte die abgeblühten Zweige abschneiden, wenn sie verblüht sind...
Die Jungpflanzen kriegt man ja noch leicht raus, trotz der Pfahlwurzeln.
Gerade vor einigen Tagen habe ich alle abgeschnitten, weil sie mir zu groß geworden waren.
Alle Sorten waren eine gute Bienenweide und dufteten sehr intensiv.
Noch haben die Zweige reife Samenkapseln...

Ginster dottergelb


Ginster zitronengelb


Ginster rot-gelb


Ginster rot-orange
avatar
Litho
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 7003
Lieblings-Gattungen : Adenium, Sulcorebutia, Echinocereus

Nach oben Nach unten

Perückenstrauch (Cotinus coggygria

Beitrag  Maddrax am So 04 Sep 2016, 06:52

Hallo,
das ist keine Sukkulente, daher im bereich "Pflanzenbstimmung" wohl verkehrt.
Daher stell ich das mal hier ein.  
Habe diese schöne unbekannte Staude (?) in einem Schrebergarten entdeckt.
Leider hat sie schon verblüht. Diese schönen grossen auffälligen Blüten waren schön rot.

Vielleicht weiss jemand wie diese Staude (?) heisst

Danke !!



Zuletzt von Maddrax am So 04 Sep 2016, 09:33 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
avatar
Maddrax
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 140

Nach oben Nach unten

Re: Sträucher

Beitrag  romily am So 04 Sep 2016, 07:25

Schau mal nach Perückenstrauch (Cotinus coggygria), ob das paßt.
avatar
romily
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 1724
Lieblings-Gattungen : Gymnocalycium, Mammillaria, Echinopsis

Nach oben Nach unten

Re: Sträucher

Beitrag  Maddrax am So 04 Sep 2016, 09:33

ja, das dürfte passen.
Danke !!
avatar
Maddrax
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 140

Nach oben Nach unten

Re: Sträucher

Beitrag  Oreo am So 04 Sep 2016, 16:04

Hallo,
da hat wohl jemand das in der Gartengestaltung gerade trendige "Coppicing" ausprobiert:
Man schneidet Sträucher, die das vertragen, jedes Jahr bodeneben zurück. Im Frühjahr bilden diese dann lange, unverzweigte Triebe mit großen Blättern wie auf dem Foto. Das fügt sich gut in Staudenpflanzungen ein und wirkt auch wie eine große Staude. Besonders gerne verwendet man dafür die rotlaubige Sorte Corinus coggygria 'Royal Purple', deren Blätter im Sonnenlicht knallrot leuchten und besonders gut zu Stauden mit farblich passenden Blüten aussehen.
(Im Grunde ist Coppicing nichts anderes als das, was man traditionell in der Niederwaldwirtschaft oder z.B. bei Kopfweiden gemacht hat; daher kommt auch der englische Begriff).

Gruß

Jürgen
avatar
Oreo
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 94
Lieblings-Gattungen : Parodia, Gymnocalycium

Nach oben Nach unten

Zaubernuss

Beitrag  Henning am Mi 11 Jan 2017, 15:03

Hallo zusammen,
draußen blüht gerade sehr üppig eine unserer beiden Zaubernüsse.








Sicher kennt fast jeder von Euch die Zaubernuss, ihre schönen Blüten jetzt um diese Zeit und ihren wirklich tollen Duft.

Als wir hierher zogen, bekamen wir von meiner Mutter einen kleinen Zaubernussstrauch geschenkt, weil das ja sowas hübsches ist, und wir freuten uns auch sehr darüber. In den dann folgenden Jahren mickerte die Zaubernuss an allen möglichen Stellen im Garten mehr oder weniger vor sich hin und wurde immer weniger, so dass ich sie schon weggeben wollte. Sie kam einfach nicht in den Quark. In Oldenburg sah ich dann im Vorbeifahren eine Zaubernuss mitten zwischen bzw. unter Rhododendren stehen - und diese Zaubernuss blühte wie verrückt und sah aus wie das blühende Leben.
Da auch wir eine ganze Reihe Rhodos im Garten haben (die wachsen hier im Nordwesten von alleine), dachte ich mir, das doch einfach auch einmal zu versuchen - vielleicht vertragen sich Zaubernuss und Rhodos ja im Besonderen. Ich habe dann die krepelige Zaubernuss einfach in ein kleines Pflanzloch unten zwischen die Rhododendron gesetzt - sie guckte oben nicht einmal über das Laub der Rhodos hinaus. Und dachte bei mir: klappt's ist's gut, klappt's nicht, ist's auch gut.
Was soll ich sagen - von Stund an war die Zaubernuss wie verwandelt. Inzwischen ist sie deutlich aus den Rhodos heraus gewachsen und hat wohl gut und gerne 4 Meter Wuchshöhe erreicht und blühen tut sie jedes Jahr reichlich.
Also falls Ihr auch eine mickernde Zaubernuss habt, deren Unwohlsein Ihr Euch nicht erklären könnt (manchmal ist das ja so, dass Blümchen an einem Standort oder in Gesellschaft von bestimmten anderen Blümchen einfach nicht wollen) - setzt sie mal einfach zwischen die Rhodos (falls vorhanden).
Viel Spaß.
Gruß
Henning
avatar
Henning
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 1301
Lieblings-Gattungen : Conophytum, Lithops, Tillandsien, Orchideen, fleischfressende Pflanzen im Garten - von allem was

Nach oben Nach unten

Re: Sträucher

Beitrag  Wüstenwolli am Mi 11 Jan 2017, 17:32

Herrliiche Aufnahmen,  Henning! Rolling Eyes

Nach dem Einpflanzen braucht die Zaubernuss ca. 3-4 Jahre, bis sie gut eingewurzelt  ist und  Wachstum zeigt -
ist auch darin nicht die schnellste.
Da der Boden humusreich sein sollte, wundert mich nicht,  dass sie in gleichem Erdreich wie vom Rhodo wächst-
Allerdings so eng zusammen - das ist  schon ungewöhnlich!

LG Wolli
avatar
Wüstenwolli
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 4814
Lieblings-Gattungen : Noto´s, Echinopsen, Mesembs u.mehr

Nach oben Nach unten

Re: Sträucher

Beitrag  cactuskurt am Mi 11 Jan 2017, 17:35

Hallo Henning die Blühen jetzt im Winter gibt es die auch zu Kaufen muss Unbedingt eine haben.
LG Kurt
avatar
cactuskurt
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 5140
Lieblings-Gattungen : alle Winterharten kakteen

Nach oben Nach unten

Seite 2 von 9 Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9  Weiter

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten