Kakteenforum
Herzlich Willkommen auf www.kakteenforum.com
Werde auch Du Mitglied in Deutschlands grösster & aktivster Kakteencommunity im Web!

Wir bieten:
- komplett werbefreies, kostenloses und nicht kommerziel geführtes Forum
- egal ob Neueinsteiger oder Profi, hier zählt Jeder gleich!
- einmal registrieren und Zugriff auf alle Foren
- sehr schnelle Hilfe bei allen Fragen zur Bestimmung, Pflege, Krankheiten & Schädlinge etc.
- interessante Diskussionen in stressfreier, freundlicher Community

Wir würden uns freuen, Dich als neues Mitglied begrüßen zu dürfen!

Hinweis auf unsere Datenschutzerklärung:
https://www.kakteenforum.com/Impressum-h1.htm

Lophophora Williamsii "on the rocks"

Seite 2 von 6 Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6  Weiter

Nach unten

Lophophora Williamsii "on the rocks" - Seite 2 Empty Re: Lophophora Williamsii "on the rocks"

Beitrag  Blume am Sa 24 Aug 2013, 21:16

Ich bezweifle das DAS funktioniert, wenn dem so wäre, könnte ja jeder einen x-beliebigen Kaktus für paar Tage in Kühlschrank packen und zack eine Cristat-Form erhalten. Im Web steht, es würde vermutlich durch Verletzungen, Viren, Bakterien oder spontan auftreten. Nicht umsonst eher selten zufinden.

mfg
Blume
Blume
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 463
Lieblings-Gattungen : E.horizonthalonius, Lobivia, Echinopsis, Ariocarpus, Fero

Nach oben Nach unten

Lophophora Williamsii "on the rocks" - Seite 2 Empty Re: Lophophora Williamsii "on the rocks"

Beitrag  Fuzmubbes am Sa 24 Aug 2013, 21:20

Ja sowas habe ich auch gelesen aber verletzen mag ich ihn nicht. Ich versuche es mal vieleicht habe ich ja glück.
Fuzmubbes
Fuzmubbes
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 237
Lieblings-Gattungen : noch nicht entschieden

Nach oben Nach unten

Lophophora Williamsii "on the rocks" - Seite 2 Empty Re: Lophophora Williamsii "on the rocks"

Beitrag  Echinopsis am Sa 24 Aug 2013, 22:14

Hallo zusammen,

es ist richtig, dass gewisse Schockeinflüsse (das sind Kälte, Wärme, Viren, Bakterien) zur Cristatbildung anregegen können.
Es ist desweiteren auch richtig, dass (nachweislich) durch Brände an Standorten bereits Cristaten entstanden sind.

Ob diese "Kühlschrankmethode" wirklich zum Erfolg führt wage ich trotzdem zu bezweifeln. Sicherlich ist das ein Stressfaktor, nämlich Kälte. Auf wieviel Grad der Kühlschrank von "Fuzmubbes" wohl eingestellt ist? 5-7 Grad? Haben die Lophophoren auch jeden Winter bei mir im Winterquatier. Sollte für die Pflanze also kein Problem sein. Ich vermute um eine wirkliche Stressreaktion auszulösen benötigt es wesentlich tiefere Temperaturen, bzw extrem große Hitze. Und ob es dann auch wirklich funktioniert steht in den Sternen.

Deswegen lieber die Pflanzen so lassen wie sie sind. Manchmal bilden sie dann von ganz alleine Cristatformen aus.

lG
Daniel

_________________
lG,
Daniel

Bilderhochladen im Forum leicht gemacht
Echinopsis
Echinopsis
Admin

Anzahl der Beiträge : 15396
Lieblings-Gattungen : diverse mexikanische Gattungen und Copiapoen

Nach oben Nach unten

Lophophora Williamsii "on the rocks" - Seite 2 Empty Re: Lophophora Williamsii "on the rocks"

Beitrag  Fuzmubbes am Sa 24 Aug 2013, 22:46

Hallo Daniel,

das sie bei Dir bei diesen Temperaturen überwintern läßt doch erste Zweifel bei miraufkommen. Habe den Kühlschrank heute noch was runter gedreht der hat jetzt schnuckelige 4+.
Ich denke in der Überwinterung sind sie ja in der Ruhephase und bei recht konstanter Temperatur. Mit meiner zugegeben etwas eigenwilligen Metode erreiche ich einen Temperatursturz von über 20 Grad und werde ihn durch überdüngung zusätzlich treiben.

Was soll ich machen jetzt habe ich damit angefangen und dann ziehe ich das auch durch.
Versuch macht Klug.Very Happy 

LG Frank
Fuzmubbes
Fuzmubbes
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 237
Lieblings-Gattungen : noch nicht entschieden

Nach oben Nach unten

Lophophora Williamsii "on the rocks" - Seite 2 Empty Re: Lophophora Williamsii "on the rocks"

Beitrag  Echinopsis am Sa 24 Aug 2013, 22:49

Naja, die waren auch schon bei 1 Grad plus gestanden im Winter. Schadet den Pflanzen ja nichts, solange es über der Frostgrenze ist. Nur über 8 Grad stehen sie bei mir im Winter nicht, da das für die Überwinterung der Mexikaner zu warm ist.

lG
Daniel

_________________
lG,
Daniel

Bilderhochladen im Forum leicht gemacht
Echinopsis
Echinopsis
Admin

Anzahl der Beiträge : 15396
Lieblings-Gattungen : diverse mexikanische Gattungen und Copiapoen

Nach oben Nach unten

Lophophora Williamsii "on the rocks" - Seite 2 Empty Re: Lophophora Williamsii "on the rocks"

Beitrag  Torro am So 25 Aug 2013, 09:26

Mal an Alle - ob aufgeregt oder nicht -

den Thread mit der Kristatbildung habe ich in der Pfropfecke angesiedelt.
Vielleicht rät ja jemand weshalb???
Mit Absicht habe ich diesmal auch nicht mit der Theorie oder meinen Vermutungen
und Experimenten angefangen.
Ob jemand in Mexiko Lophos in der Wüsten über Nacht in den Kühlschrank steckt
oder Saguaros (wie auch immer) schockt?? Das jedenfalls bezweifle ich sehr.
Der hier ist wohl von einem Blitz getroffen worden?
Sollte man deshalb mit seinem Opfer beim Institut für Hochspannungsprüfung vorbeigehen?
Eher nein.

http://www.thegardenforums.org/download/file.php?id=11359&t=1

_________________
LG Torro
Si vis pacem, para bellum.
Zu deutsch: Willst Du Blüten, dann pfropfe rechtzeitig.
Torro
Torro
Technik-Admin

Anzahl der Beiträge : 6884
Lieblings-Gattungen : Astro, Fero, Leuchti, Thelo

Nach oben Nach unten

Lophophora Williamsii "on the rocks" - Seite 2 Empty Re: Lophophora Williamsii "on the rocks"

Beitrag  Cristatahunter am So 25 Aug 2013, 09:41

Diese Experimente zur forcierung von Cristatas wurden schon früher und noch viel extremer gemacht. Mit Hitze, Kälte, diversen Strahlen, Säuren, Giften, Verletzungen, permanentes Drehen und schwingen usw. wurde versucht verlässlich Cristatas zu produzieren. Zum glück hat es nicht funktioniert sonst hätten alle Cristaten von allen Arten zu hause.
Cristatahunter
Cristatahunter
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 19818
Lieblings-Gattungen : Keine

Nach oben Nach unten

Lophophora Williamsii "on the rocks" - Seite 2 Empty Re: Lophophora Williamsii "on the rocks"

Beitrag  Torro am So 25 Aug 2013, 10:28

Stefan, das sind (Verzeihung, falls ich da jemand mit direkt anspreche) Experimente von Jungs,
die ohne Aufwand sofort große Ergebnisse erzielen möchten.
"Mutti nimm mal diese Tüte mit auf Arbeit und lege sie auf dein Röntgengerät"  - und dann von
Mutanten etc. träumen.
Das man mit einigem mehr an Aufwand, Geduld und Arbeit, vielen Fehlschlägen etc,  wirklich was erreichen kann, dafür
reicht die Aufmerksamkeitsspanne in diesem Alter nicht aus.

Hier mal eine "Beinahe-Kristate von Lophophora decipiens", natürlich selbst gebastelt.
Wobei ich nicht sicher bin, ob das noch eine Lophophora ist. Die hatte ich als Sämling längs durchgetrennt,
dann mit einem ebensolchen C. jamacaru zusammengepappt auf einen Pilo gepfropft.
Den Cereus habe ich inzwischen weggeschnitten (der wuchs zu schnell), dann kam der Lopho (?) aus dem Pilo
herausgewachsen.... Gestört 
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

_________________
LG Torro
Si vis pacem, para bellum.
Zu deutsch: Willst Du Blüten, dann pfropfe rechtzeitig.
Torro
Torro
Technik-Admin

Anzahl der Beiträge : 6884
Lieblings-Gattungen : Astro, Fero, Leuchti, Thelo

Nach oben Nach unten

Lophophora Williamsii "on the rocks" - Seite 2 Empty Re: Lophophora Williamsii "on the rocks"

Beitrag  Fuzmubbes am So 25 Aug 2013, 11:14

Guten Morgen liebe Gemeinde,

habe es glatt geschafft mir vor dem Brötchenholen beide Schuhe zuzubinden. Morgens ist meine Aufmerksamkeitspanne wohl doch ausreichend.grinsen 

Der Lopho, nennen wir ihn mal "Frosti", steht jetzt wieder draussen und bekommt Wärme, Licht und gedoptes Wasser bevor er heute abend wieder sein Nachtquatier bezieht.

Mir ist beim Frühstück eine Idee für ein zweites Experiment eingefallen. Muß gleich mal bei ebay nachschauen ob ich da Abwasser von Fukushima bekomme.*grübel

LG unnd einen wunderschönen Sonntag euch allen.


Fuzmubbes
Fuzmubbes
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 237
Lieblings-Gattungen : noch nicht entschieden

Nach oben Nach unten

Lophophora Williamsii "on the rocks" - Seite 2 Empty Re: Lophophora Williamsii "on the rocks"

Beitrag  Torro am So 25 Aug 2013, 11:43

RIP Frosti
+ xx.xx.2013

_________________
LG Torro
Si vis pacem, para bellum.
Zu deutsch: Willst Du Blüten, dann pfropfe rechtzeitig.
Torro
Torro
Technik-Admin

Anzahl der Beiträge : 6884
Lieblings-Gattungen : Astro, Fero, Leuchti, Thelo

Nach oben Nach unten

Seite 2 von 6 Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6  Weiter

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten