Kakteenforum
Herzlich Willkommen auf www.kakteenforum.com
Werde auch Du Mitglied in Deutschlands grösster & aktivster Kakteencommunity im Web!

Wir bieten:
- komplett werbefreies, kostenloses und nicht kommerziel geführtes Forum
- egal ob Neueinsteiger oder Profi, hier zählt Jeder gleich!
- einmal registrieren und Zugriff auf alle Foren
- sehr schnelle Hilfe bei allen Fragen zur Bestimmung, Pflege, Krankheiten & Schädlinge etc.
- interessante Diskussionen in stressfreier, freundlicher Community

Wir würden uns freuen, Dich als neues Mitglied begrüßen zu dürfen!

Hinweis auf unsere Datenschutzerklärung:
https://www.kakteenforum.com/Impressum-h1.htm

Schon wieder Pythium

Seite 1 von 3 1, 2, 3  Weiter

Nach unten

Schon wieder Pythium

Beitrag  kaktusfreundin01 am So 25 Aug 2013, 22:55

Diesmal hat es eine ältere wunderschön verzweigte Mammi elegans erwischt Sad  . Teile waren abgestorben. Der Blick in den Wurzelbereich offenbarte einen bereits vermuteten Pythiumbefall. Den hatte ich gerade bei einer M. zeilmanniana, s.

https://www.kakteenforum.com/t12512-mammi-stirbt-teilweise-ab

Ich habe die M. elegans geschnitten, weiß jetzt aber nicht, ob das rote Gewebe bei dem größeren Trieb gesund ist und warum es rötlich gefärbt ist. Bislang ist mir nur grünes und braunes Innenleben bei Kakteen begegnet. Wenn es gesund ist, würde ich den Schnitt noch anschrägen, mit Holzkohle trocknen lassen und später eine Neubewurzelung versuchen.

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Wie kann es sein, dass jetzt schon wieder eine Mammi diese Krankheit bekommen hat? Sie stammt von einem anderen Verkäufer als die M. zeilmanniana und stand bei mir zwar im selben Zimmer, aber an einer anderen Stelle. Ich habe auch kein möglicherweise infiziertes Substrat, Pflanzgefäß, Arbeitswerkzeug usw. verwendet. Und jetzt guckt mich da noch eine vieltriebige Mammi von wiederum einem anderen Verkäufer so irgendwie teilabgestorben an, während sie an anderer Stelle weiterwächst. Was soll ich davon halten?
avatar
kaktusfreundin01
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 862
Lieblings-Gattungen : Mammillarien, Gymnos, Cristaten & andere Schönheiten

Nach oben Nach unten

Re: Schon wieder Pythium

Beitrag  Torro am So 25 Aug 2013, 23:36

Vielleicht gleiches (verseuchtes) Gießwasser?
Das ist einem großen Kakteenzüchter letzten Winter passiert.

_________________
LG Torro
Si vis pacem, para bellum.
Zu deutsch: Willst Du Blüten, dann pfropfe rechtzeitig.
avatar
Torro
Technik-Admin

Anzahl der Beiträge : 6661
Lieblings-Gattungen : Astro, Fero, Leuchti, Thelo

Nach oben Nach unten

Re: Schon wieder Pythium

Beitrag  william-sii am Mo 26 Aug 2013, 00:47

Die braunen Stellen am Rand (Bild 2, links) deuten darauf hin, dass da ein Pilz auch von außen eindringt. Ich würde das Teil noch weiter oben schneiden, bis außen keine braunen Stellen mehr erkennbar sind. Dann mit Saprol einsprühen und gut trocknen lassen.
avatar
william-sii
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 3119
Lieblings-Gattungen : Hybriden von Chamaecereus, Lobivia, Echinopsis, Trichocereus usw.

Nach oben Nach unten

Re: Schon wieder Pythium

Beitrag  Astrophytum Fan am Mo 26 Aug 2013, 01:20

Ich sag mal, wer nichts hat dem vreckt auch nichts. So gesehen: shit happens. Ist natürlich ärgerlich, gehört aber zum kakteenpflegen dazu. Ich denke das es vllt durch die Umstellung von Gwh zu Fensterbrett kommt. Mir sind auch schon einige eingegangen.
MfG Michael
avatar
Astrophytum Fan
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 852
Lieblings-Gattungen : Astrophytum, Lophophora, Turbinicarpus, Ariocarpus, Epithelantha, Obregonia, Aztekium und andere Mexikaner :)

Nach oben Nach unten

Re: Schon wieder Pythium

Beitrag  kaktusfreundin01 am Mo 26 Aug 2013, 02:28

Wo diese Kakteen vor meiner Zeit getanden haben, weiß ich nicht. Ich wollte aber den größeren Kopf sowieso noch anspitzen, dann ist das Braune verschwunden.

Wie kann der Pythium-Pilz von außen eindringen, also nicht durch die Wurzeln ins Pflanzeninnere?

Und Gießwasserkontamination ist möglich, so ein Mist! Wenn Gießwasser aus den Töpfen abläuft, schütte ich es wieder in den Eimer bzw. die Kanne zurück. Hoffentlich sind da jetzt nicht so viele  von meinen 650 - 700 Kakteen infiziert Shocked Da muss ich ab sofort besonders aufmerksam kontrollieren.

Ihr habt mir aber leider immer noch nicht geschrieben, ob das rote Gewebe gesund ist.
avatar
kaktusfreundin01
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 862
Lieblings-Gattungen : Mammillarien, Gymnos, Cristaten & andere Schönheiten

Nach oben Nach unten

Re: Schon wieder Pythium

Beitrag  kaktusfreundin01 am Mo 26 Aug 2013, 02:32

Ach so, vergessen:

Welches Saprol muss ich denn kaufen, Rosen- oder Gemüsepilzfrei?
avatar
kaktusfreundin01
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 862
Lieblings-Gattungen : Mammillarien, Gymnos, Cristaten & andere Schönheiten

Nach oben Nach unten

Re: Schon wieder Pythium

Beitrag  william-sii am Mo 26 Aug 2013, 03:10

Eine Pythium-Infektion wird oft von einer Phytophthora-cactorum-Infektion begleitet, und die dringt oft über die Areolen oder die Spaltöffnungen ein bei Kakteen.
Nimm das Rosen-Saprol.
Die Rotfärbung innen ist schon ziemlich heftig. Ich habe aber festgestellt, dass bei meinen Chamaecereus- und Lobivienhybriden die Leitbündel rot gefärbt sind, wenn sie zu einer roten Blüte führen. Und deine Mammi blüht ja rot. Also vorerst mal kräftig anspitzen und dann abwarten.
avatar
william-sii
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 3119
Lieblings-Gattungen : Hybriden von Chamaecereus, Lobivia, Echinopsis, Trichocereus usw.

Nach oben Nach unten

Re: Schon wieder Pythium

Beitrag  Fred Zimt am Mo 26 Aug 2013, 04:23

Hoffentlich sind da jetzt nicht so viele von meinen 650 - 700 Kakteen infiziert.
Da muss ich ab sofort besonders aufmerksam kontrollieren.
Eie Packung Saprol sollte reichen, um die ganze Sammlung zu behandeln.
avatar
Fred Zimt
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 6729

Nach oben Nach unten

Re: Schon wieder Pythium

Beitrag  kaktusfreundin01 am Mo 26 Aug 2013, 04:53

Soll ich ALLE Kakteen vorsorglich besprühen  Shocked ? Und verträgt sich Saprol mit BI58 und Axoris F? Damit hatte ich einige Pflanzen gegen Wollläuse und Spinnmilben behandelt, teilweise muss ich das wiederholen.

So ein mehrfacher Chemieschock könnte ja gesunde Kakteen umhauen, wenn man gar nicht weiß, ob sie von irgendwelchen Schädlingen oder in diesem Fall Pilzerkrankungen befallen sind, oder?
avatar
kaktusfreundin01
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 862
Lieblings-Gattungen : Mammillarien, Gymnos, Cristaten & andere Schönheiten

Nach oben Nach unten

Re: Schon wieder Pythium

Beitrag  Fred Zimt am Mo 26 Aug 2013, 14:27

Morgen☀ 

Soll ich ALLE Kakteen vorsorglich besprühen
Ich bin nicht sicher, ob bei wiederholtem Auftreten von Pilzerkrankungen
und dem Verdacht auf Verbreitung durch Gieswasser
noch von vorsorglich gesprochen werden kann. scratch 

Und verträgt sich Saprol mit BI58 und Axoris F?
Keine eigene Erfahrung, BI58 wird aber ohnehin nicht von allen Pflanzen vertragen,
(hast Du sicher gelesen).
ichselber schrieb:Eine Packung Saprol sollte reichen, um die ganze Sammlung zu behandeln.
...und hatte nur gemeint,
daß Du mit dem Saprol im Haus erstmal gewappnet bist.


Als alter Bio-Fritze würde ich jetzt mal mit Schachtelhalmtee giessen und nebeln.
avatar
Fred Zimt
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 6729

Nach oben Nach unten

Seite 1 von 3 1, 2, 3  Weiter

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten