Kakteenforum
Herzlich Willkommen auf www.kakteenforum.com
Werde auch Du Mitglied in Deutschlands grösster & aktivster Kakteencommunity im Web!

Wir bieten:
- komplett werbefreies, kostenloses und nicht kommerziel geführtes Forum
- egal ob Neueinsteiger oder Profi, hier zählt Jeder gleich!
- einmal registrieren und Zugriff auf alle Foren
- sehr schnelle Hilfe bei allen Fragen zur Bestimmung, Pflege, Krankheiten & Schädlinge etc.
- interessante Diskussionen in stressfreier, freundlicher Community

Wir würden uns freuen, Dich als neues Mitglied begrüßen zu dürfen!

Hinweis auf unsere Datenschutzerklärung:
https://www.kakteenforum.com/Impressum-h1.htm

Schon wieder Pythium

Seite 2 von 3 Zurück  1, 2, 3  Weiter

Nach unten

Re: Schon wieder Pythium

Beitrag  kaktusfreundin01 am Mo 26 Aug 2013, 21:26

Celaflor Saprol Rosen habe ich heute vor Ort gesucht und nicht gefunden. Stattdessen gibt es Compo Duaxo Universal Pilz-frei AF und Compo Triathlon Universal Insekten-frei AF, beides hilft lt. Beschriftung auch gegen Sternrußtau.

Soll ich das kaufen, wenn ja, welches bitte? Sonst müsste ich aufs Internet zurückgreifen, da gibt es ja alles en masse.
avatar
kaktusfreundin01
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 862
Lieblings-Gattungen : Mammillarien, Gymnos, Cristaten & andere Schönheiten

Nach oben Nach unten

Re: Schon wieder Pythium

Beitrag  Cristatahunter am Mo 26 Aug 2013, 22:45

Liebe Kaktusfreundin, das Mittel scheint deine grosse Hoffnung zu sein. Überlege mal genau, worin die Ursache steckt das du so oft Probleme hast. Zu viel Wasser, zu wenig Licht, zu viel Mittelchen, zu viele Baumarktpflanzen. Irgendwo muss der Hund bei dir begraben sein. Erzähl doch mal was von deiner Sammlung. Sorry wenn ich nachfrage. Aber du scheinst mehr Probleme zu
haben als es dir lieb ist.
So viele Pflanzen, Freiland die im Winter in den Keller müssen, Fenstersims, Frühbeet, Gewächshaus oder Zimmerkultur mit Kunstlicht. Wann Wasser und wieviel. Und so weiter.
Ich bin sicher es kann dir geholfen werden.
avatar
Cristatahunter
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 15222
Lieblings-Gattungen : Keine

Nach oben Nach unten

Re: Schon wieder Pythium

Beitrag  Fred Zimt am Mo 26 Aug 2013, 23:44

Triathlon Universal Insekten-frei AF ist ein Insektizid und Akarizid, hilft also gegen Milben und Insekten.
Gegen Pilzinfektionen scheint mir das nicht das richtige, auf der Hersteller- Homepage ist auch nichts dergleichen erwähnt.

Duaxo Universal Pilz-frei AF
ist ein Fungizid, der Wirkstoff ist zumindest mit dem Wirkstoff von Saprol verwandt.
Die Wirkstoffe beider Produkte gehören gehören zu den Triazolen, die schon seit Jahren im Pflanzenschutz verwendet werden.

Ich würde daher zu Duaxo raten,
hab aber-gottseisgedankt- bisher keine eigenen Erfahrungen.
avatar
Fred Zimt
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 6727

Nach oben Nach unten

Re: Schon wieder Pythium

Beitrag  kaktusfreundin01 am Di 27 Aug 2013, 12:39

@ Fred Zimt:

Dieses Triathlon-Mittel ist kein Fungizid, stimmt, ich hatte das auf meinem Zettel notiert, weil ich es mit Axoris verglichen hatte und mir nicht sicher bin, ob das der Nachfolger ist. In diesen Thread gehörte es jedenfalls nicht hinein  Embarassed .

Ich werde mir nachher wohl Duaxo kaufen, dann habe ich es auf jeden Fall schon mal im Haus.

@ Cristatahunter:

Ich habe mir innerhalb von nunmehr 10,5 Monaten als Anfängerin in diesem wunderbaren Hobby ca. 650 - 700 Kakteen zugelegt, dazu kommen diverse Sukkulenten, Palmen usw. Grünzeugs, die ich tw. schon vorher besaß. Dass ich da viele Fragen und auch Ausfälle habe, dürfte normal sein, ich wurde ja leider nicht als allwissende Kakteengöttin geboren. Deshalb mache ich manchmal Fehler, das ergibt sich aus vielen meiner Postings. Allerdings konnte ich auch schon große Erfolge verbuchen, beim Wachstum, der Vermehrung, Bewurzelung, reichlich Blüten usw. Nur habe ich das eben nicht gepostet, weder als Text noch als Foto. Aus euren Antworten und beim Stöbern in diesem Forum konnte ich jedenfalls schon viel lernen. Das sollte als Kommentar reichen.
avatar
kaktusfreundin01
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 862
Lieblings-Gattungen : Mammillarien, Gymnos, Cristaten & andere Schönheiten

Nach oben Nach unten

Re: Schon wieder Pythium

Beitrag  Cristatahunter am Di 27 Aug 2013, 14:05

Hallo Kakteenfreundin, auch ich hatte als Anfänger meine Erfahrungen machen müssen. Ich hatte die Unterstützung eines Kollegen der sehr viel Erfahrung an mich weitergegeben hatte. So konnte ich Kulturfehler die ich sonst gemacht hätte, vermeiden und musste nicht erst nach dem Tot von Pflanzen lernen.
avatar
Cristatahunter
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 15222
Lieblings-Gattungen : Keine

Nach oben Nach unten

Re: Schon wieder Pythium

Beitrag  kaktusfreundin01 am Di 27 Aug 2013, 14:25

Da hast du großes Glück gehabt, Cristatahunter. Ich wäre ohne Forenunterstützung manchmal mächtig aufgeschmissen, weil ich mich sonst mit niemandem austauschen kann. Da halte und pflege ich meine Kakteen eben so, wie ich es für richtig halte, nach allem, was ich weiß und gelesen habe. Und wenn sich einzelne Pflanzen dann negativ verändern, merke ich, dass etwas nicht stimmt und frage hier nach. Wie sollte ich es sonst handhaben  scratch ?
avatar
kaktusfreundin01
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 862
Lieblings-Gattungen : Mammillarien, Gymnos, Cristaten & andere Schönheiten

Nach oben Nach unten

Re: Schon wieder Pythium

Beitrag  nikko am Di 27 Aug 2013, 16:24

Hallo kaktusfreundin,
ich denke, das hast Du schon richtig gemacht. Es freut mich, dass Du hier im Forum so viel lernen konntest. Du hast da in kurzer Zeit eine große Sammlung aufgebaut, Respekt!
Ich denke Jeder von uns verliert immer mal wieder Pflanzen, mir geht es jedenfalls so. Erst heute Mittag habe ich wieder eine Sämlingspflanze von Escobaria hesteri entdeckt, die an der Basis wegefault ist. (Die 20 Geschwister im selben Topf sehen gut aus...)
Darum muß ich mich nachher kümmern (Notpfropfen). Ich schiebe solche Verluste meist auf:
1. Doch zuviel Wasser gegeben Sad 
2. Unpassendes Substrat für diese Pflanze
3. Infektion nach Beschädigung (meist durch mich oder Insekten)
4. In diesem speziellen Fall auch auf eine gewisse Auslese, manche Pflanzen sind einfach etwas schwächlich.
5. Gerade in der Übergangszeit stehen die Pflanzen manchmal zu kalt...

Wie Cristatahunter schon richtig schrieb spielt auch die Sonnenintensität und Frischluft eine wichtige Rolle. Ich für meinen Teil setze die Chemiekeule bisher nur gegen tierische Schädlinge ein, infizierte Pflanzen werden im schwarzen Sack entsorgt. Früher kamen die auf den Kompost, aber nach einem sehr unangenehmen Sommererlebnis, barfuß im Garten (Aua!), mache ich das nicht mehr! Very Happy 

LG,
Nils
avatar
nikko
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 4646
Lieblings-Gattungen : Echinocereus, Astrophytum, Ferocactus, Puna, kleine mexikanische Arten

Nach oben Nach unten

Re: Schon wieder Pythium

Beitrag  Astrophytum Fan am Di 27 Aug 2013, 20:17

soo, hab heute bei 2 turbinicarpen ein ähnliches Schadbild festgestellt. allerdings hatten die 2 aus dem Wurzelhals schon neu wurzelspitzen gebildet, so dass ich die erkrankten wurzel entfernt und die pflanzen neu eingetopft habe.
avatar
Astrophytum Fan
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 852
Lieblings-Gattungen : Astrophytum, Lophophora, Turbinicarpus, Ariocarpus, Epithelantha, Obregonia, Aztekium und andere Mexikaner :)

Nach oben Nach unten

Re: Schon wieder Pythium

Beitrag  nikko am Mi 28 Aug 2013, 08:53

Moin,
gestern habe ich mich noch um die kranke Escobaria hesteri gekümmert. So sah sie aus:
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Den unteren Teil habe ich weggeschnitten, man sieht deutlich das infizierte Gewebe:
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Gesundes Gewebe kam erst im letzten Viertel des Oberteils, das kam dann auf einen Selenicereus:
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Sorry, das letzte Bild wurde im Haus gemacht, da war es dann schon etwas dunkel... Das Etikett am Schaschlikspieß mit Münze obendrauf dient dazu den Pfröpfling leicht auzudrücken, so wachsen sie besser zusammen.

Die rötliche Farbe der Epidermis kommt, weil die Pflanzen in der letzten Woche wohl etwas viel Sonne bekommen haben...

So, nun kann ich nur hoffen, dass die beiden zusammenwachsen. Wenns nicht klappt, habe ich es zumindest versucht!

LG,
Nils
avatar
nikko
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 4646
Lieblings-Gattungen : Echinocereus, Astrophytum, Ferocactus, Puna, kleine mexikanische Arten

Nach oben Nach unten

Re: Schon wieder Pythium

Beitrag  Torro am Mi 28 Aug 2013, 09:03

Nils, wenn der Pilz nicht zu weit vorgedrungen ist und Du bei jedem Schnitt eine neue Klinge genommen, oder
diese desinfiziert hast - dann sind die Chancen gut.

_________________
LG Torro
Si vis pacem, para bellum.
Zu deutsch: Willst Du Blüten, dann pfropfe rechtzeitig.
avatar
Torro
Technik-Admin

Anzahl der Beiträge : 6661
Lieblings-Gattungen : Astro, Fero, Leuchti, Thelo

Nach oben Nach unten

Seite 2 von 3 Zurück  1, 2, 3  Weiter

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten