Kakteenforum
Herzlich Willkommen auf www.kakteenforum.com
Werde auch Du Mitglied in Deutschlands größter & aktivster Kakteencommunity im Web!

Wir bieten:
- komplett werbefreies, kostenloses und nicht kommerziel geführtes Forum
- egal ob Neueinsteiger oder Profi, hier zählt Jeder gleich!
- einmal registrieren und Zugriff auf alle Foren
- sehr schnelle Hilfe bei allen Fragen zur Bestimmung, Pflege, Krankheiten & Schädlinge etc.
- interessante Diskussionen in stressfreier, freundlicher Community

Wir würden uns freuen, Dich als neues Mitglied begrüßen zu dürfen!

Hinweis auf unsere Datenschutzerklärung:
https://www.kakteenforum.com/Impressum-h1.htm

Lophophora Williamsii zurück in die Erde?

+6
Echinopsis
Blume
Ralle
Pulsar
kaktusgerd
Fuzmubbes
10 verfasser

Seite 2 von 5 Zurück  1, 2, 3, 4, 5  Weiter

Nach unten

Lophophora Williamsii zurück in die Erde? - Seite 2 Empty Re: Lophophora Williamsii zurück in die Erde?

Beitrag  Fuzmubbes Do 29 Aug 2013, 16:31

Aha das hört sich auch gut an hast du den Sand sterilisiert und mit Pilzhemmern behandelt? Habe eben gelesen das das beim Vogelsand der Anis bewirkt mit Pilzhemmender Wikung.
Fuzmubbes
Fuzmubbes
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 237
Lieblings-Gattungen : noch nicht entschieden

Nach oben Nach unten

Lophophora Williamsii zurück in die Erde? - Seite 2 Empty Re: Lophophora Williamsii zurück in die Erde?

Beitrag  Pulsar Do 29 Aug 2013, 16:57

Fuzmubbes schrieb:
Pulsar schrieb:Kleiner Tip am Rande: Vogelsand ist super zum Bewurzeln von so ziemlich jedem Kaktus,...aaaaber für Lophos brauchst du dann einen ohne Muschelschalen( die fast immer zugesetzt sind) da sie absolut keinen Kalk mögen.
Soll ich dann besser Spielkastensand nehmen der besteht ja auch aus Quarz nur ohne Muschelgrit?
Wär auf jeden Fall ne Alternative. Aber wenn der wirklich aus einem Spielkasten kommt ordentlich abkochen.
Pulsar
Pulsar
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 384
Lieblings-Gattungen : Astrophyten, Echinopsen, Lophos

Nach oben Nach unten

Lophophora Williamsii zurück in die Erde? - Seite 2 Empty Re: Lophophora Williamsii zurück in die Erde?

Beitrag  Fuzmubbes Do 29 Aug 2013, 19:27

Ich kaufe mir feien Spielsand im Baumarkt und Vogelsand und versuch es mal im Vergleich miteinander. Ich habe heute Zwei Echinopsis kindel von Amur bekommen.(Dem ich an dieser Stelle nochmal danke)
Denke mal das läuft gleich ab wie mit den Lophos, anschneiden, Kohlepulver drauf, Zwei Wochen liegen lassen und dann rein in den Sand. Oder sehe ich das falsch?
Fuzmubbes
Fuzmubbes
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 237
Lieblings-Gattungen : noch nicht entschieden

Nach oben Nach unten

Lophophora Williamsii zurück in die Erde? - Seite 2 Empty Re: Lophophora Williamsii zurück in die Erde?

Beitrag  Blume Do 29 Aug 2013, 20:40

Hab grad gelesen manche schneiden und geben die Pflanzen gleich in Vogelsand. Ich machs so, ich schneide, lass 2 Tage die schnittstelle trocknen und steck sie dann gleich in Sand. Wenn du sie 2 Wochen iwo hinlegst, bilden sich noch an der Seite Wurzeln, wäre nicht sehr schön ^^
Blume
Blume
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 457
Lieblings-Gattungen : E.horizonthalonius, Lobivia, Echinopsis, Ariocarpus, Fero

Nach oben Nach unten

Lophophora Williamsii zurück in die Erde? - Seite 2 Empty Re: Lophophora Williamsii zurück in die Erde?

Beitrag  Ralle Do 29 Aug 2013, 20:56

Fuzmubbes schrieb:Ich kaufe mir feien Spielsand im Baumarkt und Vogelsand und versuch es mal im Vergleich miteinander. Ich habe heute Zwei Echinopsis kindel von Amur bekommen.(Dem ich an dieser Stelle nochmal danke)
Denke mal das läuft gleich ab wie mit den Lophos, anschneiden, Kohlepulver drauf, Zwei Wochen liegen lassen und dann rein in den Sand. Oder sehe ich das falsch?
Hattest Du das hier schon hier im Forum entdeckt?

https://www.kakteenforum.com/t642-bewurzelung-nach-der-vogelsandmethode

Wink 
Ralle
Ralle
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 2639
Lieblings-Gattungen : Mexikaner

Nach oben Nach unten

Lophophora Williamsii zurück in die Erde? - Seite 2 Empty Re: Lophophora Williamsii zurück in die Erde?

Beitrag  Echinopsis Do 29 Aug 2013, 21:00

Hallo Frank,

meiner Meinung nach ist es bei Echinopsis Kindeln nicht wichtig dass Du sie anschneidest um sie so zum Wurzelwachstum anzuregen.
Du kannst sie so wie sie sind direkt in den Vogelsand (oder auch in das finale Substrat) pflanzen.

lG
Daniel

_________________
lG,
Daniel

Bilderhochladen im Forum leicht gemacht
Echinopsis
Echinopsis
Admin

Anzahl der Beiträge : 15210
Lieblings-Gattungen : diverse mexikanische Gattungen und Copiapoen

Nach oben Nach unten

Lophophora Williamsii zurück in die Erde? - Seite 2 Empty Re: Lophophora Williamsii zurück in die Erde?

Beitrag  Fuzmubbes Fr 30 Aug 2013, 11:06

Danke für eure Tips und den Link zur Vogelsandmethode. Ich habe mich jetzt dazu entschlossen bei den Echinopsis kindeln die VM anzuwenden.
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Ein paar Panchanoi habe ich auch gleich in Sand gesteckt.

Um wieder zu den Lophophora zu kommen, ich habe in der Tierhandlung Chinchillasand entdeckt der aus sehr feinem reinem Bimsstein besteht. Noch feiner als der Vogelsand und ohne Muschelgrit.
Was sagt ihr ist das gut oder lieber Finger weg?

LG Frank
Fuzmubbes
Fuzmubbes
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 237
Lieblings-Gattungen : noch nicht entschieden

Nach oben Nach unten

Lophophora Williamsii zurück in die Erde? - Seite 2 Empty Re: Lophophora Williamsii zurück in die Erde?

Beitrag  Liet Kynes Fr 30 Aug 2013, 11:54

Ich würde sagen : Hauptsache das Substrat verklumpt nicht unter Befeuchtung. Vorteil von Vogelsand zu diesem Zweck bleibt auch der Anis-Zusatz.Es gab schon einige Zweifler, die schrieben nach Eigenexperimenten gerade dem Anis sowohl Fäulnis-hemmende als auch bewurzelungsfördernde Eigenschaften zu. Ich könnte mir eine funktionierende Mischung aus beiden (Bimssand+Vogelsand)Materialien theoretisch vorstellen. Hauptsache dieser Bims ist nicht staubfein, dann bereut man sicher kein Experiment.

Gruß
, Tim
Liet Kynes
Liet Kynes
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 2628

Nach oben Nach unten

Lophophora Williamsii zurück in die Erde? - Seite 2 Empty Re: Lophophora Williamsii zurück in die Erde?

Beitrag  Fuzmubbes Sa 31 Aug 2013, 18:46

Liet Kynes schrieb:Ich würde sagen : Hauptsache das Substrat verklumpt nicht unter Befeuchtung. Vorteil von Vogelsand zu diesem Zweck bleibt auch der Anis-Zusatz.Es gab schon einige Zweifler, die schrieben nach Eigenexperimenten gerade dem Anis sowohl Fäulnis-hemmende als auch bewurzelungsfördernde Eigenschaften zu. Ich könnte mir eine funktionierende Mischung aus beiden (Bimssand+Vogelsand)Materialien theoretisch vorstellen. Hauptsache dieser Bims ist nicht staubfein, dann bereut man sicher kein Experiment.

Gruß
, Tim
Das Anzuchtmedium selber zu Mischen ist bestimmt ein Versuch wert, denke das probiere ich mal aus wenn mir die Standarts vertraut sind.
Das Problem bei meinen Lophos mit dem Kalkanteil durch den Muschelgrit habe ich mal einem Hersteller gemailt, vieleicht können die mir ja welchen ohne verkaufen.

Gruß Frank
Fuzmubbes
Fuzmubbes
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 237
Lieblings-Gattungen : noch nicht entschieden

Nach oben Nach unten

Lophophora Williamsii zurück in die Erde? - Seite 2 Empty Re: Lophophora Williamsii zurück in die Erde?

Beitrag  Gonzer So 01 Sep 2013, 21:59

Ich frag mich woher das Kalkproblem kommen soll Shocked . In freier Wildbahn wachsen die Dinger auch auf Kalkstein und meine gedeihen prächtig in einem Substrat aus mindestens 1/3 Kalkstein.
Gonzer
Gonzer
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 61
Lieblings-Gattungen : kleine Mexikaner, große Andenbewohner

Nach oben Nach unten

Seite 2 von 5 Zurück  1, 2, 3, 4, 5  Weiter

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten