Kakteenforum
Herzlich Willkommen auf www.kakteenforum.com
Werde auch Du Mitglied in Deutschlands grösster & aktivster Kakteencommunity im Web!

Wir bieten:
- komplett werbefreies, kostenloses und nicht kommerziel geführtes Forum
- egal ob Neueinsteiger oder Profi, hier zählt Jeder gleich!
- einmal registrieren und Zugriff auf alle Foren
- sehr schnelle Hilfe bei allen Fragen zur Bestimmung, Pflege, Krankheiten & Schädlinge etc.
- interessante Diskussionen in stressfreier, freundlicher Community

Wir würden uns freuen, Dich als neues Mitglied begrüßen zu dürfen!

Hinweis auf unsere Datenschutzerklärung:
https://www.kakteenforum.com/Impressum-h1.htm

Malvengewächse - ohne Hibiscus

Seite 3 von 4 Zurück  1, 2, 3, 4  Weiter

Nach unten

Malvengewächse - ohne Hibiscus - Seite 3 Empty Re: Malvengewächse - ohne Hibiscus

Beitrag  Stachelsusi am Mi 23 Aug 2017, 19:14

Malvengewächse - ohne Hibiscus - Seite 3 Imag1017
Meine schwarze.
Stachelsusi
Stachelsusi
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 881
Lieblings-Gattungen : Säulenkakteen, Hoya, Exoten

Nach oben Nach unten

Malvengewächse - ohne Hibiscus - Seite 3 Empty Re: Malvengewächse - ohne Hibiscus

Beitrag  Rouge am Do 14 Sep 2017, 17:32

Alcea rosea 'Nigra':
Malvengewächse - ohne Hibiscus - Seite 3 Alcea_11

_________________
lg Kerstin  Wink 

Ich will in der Wüste wachsen lassen Zedern, Akazien, Myrten und Ölbäume; ich will in der Steppe pflanzen miteinander Zypressen, Buchsbaum und Kiefern.
(Jesaja 41,19 - Luther 1984)

Es gibt mehr Ding’ im Himmel und auf Erden, als Eure Schulweisheit sich träumt, Horatio.
(Hamlet, 1. Akt, 5. Szene, Hamlet, William Shakespeare)
Rouge
Rouge
Admin

Anzahl der Beiträge : 5952
Lieblings-Gattungen : andere Sukkulente

Nach oben Nach unten

Malvengewächse - ohne Hibiscus - Seite 3 Empty Re: Malvengewächse - ohne Hibiscus

Beitrag  Rouge am Mi 06 Jun 2018, 16:45

Malva sylvestris cv. 'Zebrina' (Wilde Malve)
Malvengewächse - ohne Hibiscus - Seite 3 Malva_11

_________________
lg Kerstin  Wink 

Ich will in der Wüste wachsen lassen Zedern, Akazien, Myrten und Ölbäume; ich will in der Steppe pflanzen miteinander Zypressen, Buchsbaum und Kiefern.
(Jesaja 41,19 - Luther 1984)

Es gibt mehr Ding’ im Himmel und auf Erden, als Eure Schulweisheit sich träumt, Horatio.
(Hamlet, 1. Akt, 5. Szene, Hamlet, William Shakespeare)
Rouge
Rouge
Admin

Anzahl der Beiträge : 5952
Lieblings-Gattungen : andere Sukkulente

Nach oben Nach unten

Malvengewächse - ohne Hibiscus - Seite 3 Empty Re: Malvengewächse - ohne Hibiscus

Beitrag  nordlicht am Di 23 Jul 2019, 18:40

Moin,

eine Tüte voll Samen der  Alcea rosea  Nigra habe ich letztes Jahr von einer Bekannten aus Bayern, die ich vor Jahren mal mit Samen von meinen Stockrosen bedacht habe, erhalten. Sie ist inzwischen ein echter Stockrosen-Fan und hat in ihrem Freundeskreis den Virus weitergetragen.

Bin mal gespannt, was bei meinen Sämlingen herauskommt und ob ich im nächsten Jahr mit den ersten Blüten rechnen kann.

Hier ein paar Blütenfotos aus diesem Jahr.

Malvengewächse - ohne Hibiscus - Seite 3 Img_2712

Malvengewächse - ohne Hibiscus - Seite 3 Img_2812

Malvengewächse - ohne Hibiscus - Seite 3 Img_2713

Malvengewächse - ohne Hibiscus - Seite 3 Img_2813

Malvengewächse - ohne Hibiscus - Seite 3 Img_2715

Malvengewächse - ohne Hibiscus - Seite 3 Img_2714

Malvengewächse - ohne Hibiscus - Seite 3 Img_2814

Alle Samenkapseln wurden "zusammengebettelt" und selbst ausgesät. Bisher hatte ich kein Glück mit gelben Blüten und champagnerfarbigen Blüten.

Und wenn Matthias aka Shamrock hier mitliest, was macht Deine Stockrose?

LG vom


Zuletzt von nordlicht am Mi 24 Jul 2019, 08:36 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
nordlicht
nordlicht
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 2086
Lieblings-Gattungen : Frostharte und alles, was klein bleibt, robust ist und mehrfach blüht

Nach oben Nach unten

Malvengewächse - ohne Hibiscus - Seite 3 Empty Re: Malvengewächse - ohne Hibiscus

Beitrag  Shamrock am Mi 24 Jul 2019, 00:19

Natürlich les ich brav mit. Die liegt ziemlich faul am Boden rum... Ein paar Blätter wurden richtig groß und ein paar Blätter wurden gelb. Ein überschaubarer Neutrieb ist aber auch vorhanden. Du hast ja gemeint, dass sie erst nächstes Jahr in die Höhe gehen wird (soweit ich das im Kopf hab).
Trocken ist ihr Standort auf jeden Fall. So trocken, dass ich sie doch regelmäßig gründlich gieße. Bin auf jeden Fall auch schon gespannt, ob ich die bei Laune halten kann.

_________________
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969
Shamrock
Shamrock
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 21663
Lieblings-Gattungen : -

Nach oben Nach unten

Malvengewächse - ohne Hibiscus - Seite 3 Empty Re: Malvengewächse - ohne Hibiscus

Beitrag  nordlicht am Mi 24 Jul 2019, 08:42

Das wird schon. Die ältesten Blätter werden bei Trockenheit zuerst gelb, dann sehr schnell hellbraun vertrocknet und fallen ab. Ist normal.

Viel Erfolg Winken
nordlicht
nordlicht
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 2086
Lieblings-Gattungen : Frostharte und alles, was klein bleibt, robust ist und mehrfach blüht

Nach oben Nach unten

Malvengewächse - ohne Hibiscus - Seite 3 Empty Re: Malvengewächse - ohne Hibiscus

Beitrag  frosthart am Mi 24 Jul 2019, 11:05

Schöne Stockrosenbilder zeigt Günter.
Habe selbst vor mindestens 10 Jahren auf einem Autobahn-Lärmschutzwall diverse Stockrosen-Samen gesammelt und ausgesät.
Es sind einige Pflanzen daraus entstanden aber mit der Blüte habe ich weniger Glück.
Das Wurzelwerk ist fast wie ein Caudex ausgebildet aber bei einer Pflanze zeigt sich nun eine gelbe aber sehr niedrige Blüte.
Sie sieht nicht wie die klassischen Stockrosen aus und bin deshalb weniger begeistert vom Züchtererfolg.
Was kann ich verbessern?
frosthart
frosthart
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 1167

Nach oben Nach unten

Malvengewächse - ohne Hibiscus - Seite 3 Empty Re: Malvengewächse - ohne Hibiscus

Beitrag  Shamrock am Mi 24 Jul 2019, 11:50

Vor kurzem sind mir über und über blühende Stockrosen auf einer Hochebene in der Fränkischen Schweiz begegnet. Karger, steiniger Kalkboden, trocken ohne Ende und über 2,50 m hohe Stockrosen trotzten dick und saftig dem Wind. Ob man daraus was für seine Gartenkultur ableiten kann? Shocked

_________________
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969
Shamrock
Shamrock
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 21663
Lieblings-Gattungen : -

Nach oben Nach unten

Malvengewächse - ohne Hibiscus - Seite 3 Empty Re: Malvengewächse - ohne Hibiscus

Beitrag  frosthart am Mi 24 Jul 2019, 12:23

Ähnlich war und ist auch noch der Fundort der Mutterpflanze und gleichzeitigen Samenspenderin.
Bauschutt mit geringer Humusabdeckung.
Kalk könnte vll helfen auch wurde sie mit Wasser nicht sonderlich verwöhnt.
Der vom Nachbarn herübergewachsene Girsch hat natürlich nicht sonderlich geholfen.
Auch meine Stiefmütterliche Behandlung war nicht der Hit.
Jetzt greife ich mit Hühnermist an  drehen

Malvengewächse - ohne Hibiscus - Seite 3 Dsc_0669

Hier noch ein Bild von meiner Stockrose die Am Stock geht
frosthart
frosthart
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 1167

Nach oben Nach unten

Malvengewächse - ohne Hibiscus - Seite 3 Empty Re: Malvengewächse - ohne Hibiscus

Beitrag  nordlicht am Mi 24 Jul 2019, 19:51

Hier wachsen und blühen meine Stockrosen seit 5 Jahren zuverlässig. Der Boden ist sehr mager, kaum Humus. Vor zwei Jahren "ausgewilderte" Opuntien zeigen Null Wachstum. Gedüngt habe ich noch nie, weder die Hecke noch die Stockrosen.

Malvengewächse - ohne Hibiscus - Seite 3 Img_3013

Malvengewächse - ohne Hibiscus - Seite 3 Img_3014

Düngen ist meiner Meinung nach kontraproduktiv, hier in Schleswig Holstein gedeihen Stockrosen an Hauswänden, in schmalen Ritzen zwischen Pflastersteinen und Gehwegplatten, und an anderen Standorten mit sehr magerem Boden.

Die Stockrose, die bei Gerhard "am Stock geht" könnte vielleicht im Austrieb durch Fraß geschädigt sein und deshalb verkümmert sein? Habe ich bei mir in diesem Frühjahr zum ersten mal bei einer Stockrose gesehen.

Merkwürdig finde ich die Beschreibung der Wurzel als eine Art Caudex. Alle Stockrosen, die ich bisher als Einjährige oder sogar Zweijährige umgepflanzt habe, zeigten eine ausgeprägte lange Pfahlwurzel mit vielen Wurzeln, die vom "Pfahl" zu allen Seiten ausstrahlten.

Grüße vom
nordlicht
nordlicht
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 2086
Lieblings-Gattungen : Frostharte und alles, was klein bleibt, robust ist und mehrfach blüht

Nach oben Nach unten

Seite 3 von 4 Zurück  1, 2, 3, 4  Weiter

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten