Kakteenforum
Herzlich Willkommen auf www.kakteenforum.com
Werde auch Du Mitglied in Deutschlands grösster & aktivster Kakteencommunity im Web!

Wir bieten:
- komplett werbefreies, kostenloses und nicht kommerziel geführtes Forum
- egal ob Neueinsteiger oder Profi, hier zählt Jeder gleich!
- einmal registrieren und Zugriff auf alle Foren
- sehr schnelle Hilfe bei allen Fragen zur Bestimmung, Pflege, Krankheiten & Schädlinge etc.
- interessante Diskussionen in stressfreier, freundlicher Community

Wir würden uns freuen, Dich als neues Mitglied begrüßen zu dürfen!

Hinweis auf unsere Datenschutzerklärung:
https://www.kakteenforum.com/Impressum-h1.htm

Bowiea volubilis

Seite 11 von 11 Zurück  1, 2, 3 ... 9, 10, 11

Nach unten

Bowiea volubilis - Seite 11 Empty Re: Bowiea volubilis

Beitrag  Henning am Do 25 Jul 2019, 18:43

Moin Lothar,
wenn Du eine Bowieagruppe heranziehen möchtest, dann lässt Du sie dran und setzt das Duo in eine entsprechende Schale. Irgendwann gehen sie ohnehin getrennte Wege; wie bei allen Zwiebeln.
Wenn Du sie lieber trennen möchtest, dann warte doch noch ein bisschen, bis Du wirklich sicher sein kannst, dass die kleine auch wirklich auf eigenen Füßen steht.
Wahrscheinlich hat sie bereits eigene Wurzeln, aber lass ihr doch noch ein wenig Nestwärme.

Meine, die im Büro stand, hat auch gekalbt - jetzt muss ich sie nur mal neu einpflanzen.
Bis bald.
Gruß Henning
Henning
Henning
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 1871
Lieblings-Gattungen : Conophytum, Lithops, Tillandsien, Orchideen, fleischfressende Pflanzen im Garten - von allem was

Nach oben Nach unten

Bowiea volubilis - Seite 11 Empty Re: Bowiea volubilis

Beitrag  Dropselmops am So 06 Okt 2019, 09:25

Update von meiner Bowiea.
Geblüht hat sie nicht. Dafür wird sie jetzt gelb, wahrscheinlich zieht sie ein:
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Was mich aber stutzig macht, ist die Zwiebel selbst: die äußere Hülle wird weich. Drunter scheint sie noch fest zu sein. Ist das normal, daß sie vor dem Ausdrocknen weich werden?
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Sie steht in mineralischem Substrat mit etwas Humusanteil und wurde ca. aller 2 Wochen gegossen, seit sie austrieb. Mit etwas Dünger. Aber nur, wenn das Substrat wirklich trocken war. Steht direkt am Südfenster und dadurch ist die Zwiebel vor direkter Sonne geschützt.

Ist mit dem Ding alles in Ordnung oder muß ich mir Sorgen machen?
Dropselmops
Dropselmops
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 3454
Lieblings-Gattungen : außer Opuntien find ich eigentlich alles interessant .... :)

Nach oben Nach unten

Bowiea volubilis - Seite 11 Empty Re: Bowiea volubilis

Beitrag  schippy62 am So 06 Okt 2019, 10:07

Die hatte nur eines was ihr fehlte und das ist Wasser.
So leider auch keine Blütenbildung.
Meine bekommt im Sommer fast jeden Tag Wasser.
Dann sind die Austrieb auch über 2m lang und voller Blüten.
Ein wenig Dünger muss auch sein.

Gruß

Dirk
schippy62
schippy62
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 156
Lieblings-Gattungen : Sansevieria, Caudex, seltene Zwiebelchen, Hoya

Nach oben Nach unten

Bowiea volubilis - Seite 11 Empty Re: Bowiea volubilis

Beitrag  Dropselmops am So 06 Okt 2019, 10:20

Danke, Dirk, für Deine Einschätzung.
Ich hab mich an die Anweisung von Henning gehalten, siehe Zitat.

Henning schrieb:Bei mir stehen welche im Wintergarten auf der steinernen Fensterbank (also nix mit warmen Füßen...) und andere im Beet frei ausgepflanzt (ehe jetzt wieder die Fragen nach Winterhärte kommen - das Beet befindet sich im Wintergarten). Je nach Begeisterung kriegen sie ab und an mal ein bisschen Wasser und wachsen trotzdem sehr gut.
Im Büro steht eine deutlich wärmer; die treibt aus wie bescheuert; denkt man, weil man ja jeden Tag die Nase reinstecken kann und wer macht sowas schon im kalten Wintergarten?
Mit anderen Worten: mit dem Wasser nur nicht übertreiben, sie wächst auch so.

Diese beiden da unten im Dickicht kriegen bewusst eigentlich nie Wasser und wachsen trotzdem wie die wilden.
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Verkehrt machen kann man eigentlich nichts - es sei denn, man ersäuft sie tatsächlich, aber wer macht das schon?
Um übrigen stammt meine Bowiea auch vom Henning.
Was meinen denn die anderen? Hab ich zuviel oder zu wenig gewässert? Ich bin jetzt völlig verunsichert ...
Dropselmops
Dropselmops
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 3454
Lieblings-Gattungen : außer Opuntien find ich eigentlich alles interessant .... :)

Nach oben Nach unten

Bowiea volubilis - Seite 11 Empty Re: Bowiea volubilis

Beitrag  Henning am So 06 Okt 2019, 10:42

Hallo Nicole,
wenn der Austrieb Deiner Bowiea jetzt langsam gelb wird, dann hör doch einfach auf mit wässern. Und sobald dieser Trieb richtig trocken ist, schneidest Du ihn ab. Dann kannst Du die Bowiea entweder mal in neue Erde setzen oder auch nicht... Und lässt den Topf auf irgendeinem Fensterbrett stehen und wartest. Die äußere Pelle der Bowiea wird irgendwann eintrocknen und als papierartige, schilfrige Hautfetzen abgehen (ich helfe immer ein wenig nach mit der Pinzette, weil das Auspacken solchen Spaß macht.) Aktuell stehen bei mir zwei Bowieen im Gewächshaus und wachsen noch so vor sich hin. Eine steht als momentan nicht austreibende grüne Kugel im Wintergarten und wartet.
Grundsätzlich würde ich eher weniger als mehr Wasser geben. Und meist gebe ich das Wasser auch über den Untersetzer (bei denen im Gewächshaus gibts such mal einen unkontrollierten Guss über alles).
Sobald Deine Bowiea wieder austreibt, kannst Du ja auch wieder ein wenig mehr gießen. Aber wenn die schläft, würde ich ihr gar nichts geben.
Wird schon klappen.
Gruß Henning
Henning
Henning
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 1871
Lieblings-Gattungen : Conophytum, Lithops, Tillandsien, Orchideen, fleischfressende Pflanzen im Garten - von allem was

Nach oben Nach unten

Seite 11 von 11 Zurück  1, 2, 3 ... 9, 10, 11

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten