Kakteenforum
Herzlich Willkommen auf www.kakteenforum.com
Werde auch Du Mitglied in Deutschlands größter & aktivster Kakteencommunity im Web!

Wir bieten:
- komplett werbefreies, kostenloses und nicht kommerziel geführtes Forum
- egal ob Neueinsteiger oder Profi, hier zählt Jeder gleich!
- einmal registrieren und Zugriff auf alle Foren
- sehr schnelle Hilfe bei allen Fragen zur Bestimmung, Pflege, Krankheiten & Schädlinge etc.
- interessante Diskussionen in stressfreier, freundlicher Community

Wir würden uns freuen, Dich als neues Mitglied begrüßen zu dürfen!

Hinweis auf unsere Datenschutzerklärung:
https://www.kakteenforum.com/Impressum-h1.htm

Selbstgemachte Pflanzenstärkungsmittel : Aufguss, Tee, Brühe, Jauche, Extrakt

+11
Igelchen
Hendrik
heinze1970
Magenta
Cristatahunter
Antonia99
Shamrock
boophane
Fred Zimt
Liet Kynes
Fuzmubbes
15 verfasser

Seite 1 von 9 1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9  Weiter

Nach unten

Selbstgemachte Pflanzenstärkungsmittel : Aufguss, Tee, Brühe, Jauche, Extrakt Empty Selbstgemachte Pflanzenstärkungsmittel : Aufguss, Tee, Brühe, Jauche, Extrakt

Beitrag  Fuzmubbes So 08 Sep 2013, 17:03

Liet Kynes schrieb:Hi
Es gibt unzählige Rezepte für Schachtelhamltees(dito Brennnessel-), -Jauchen etc. . Da hilft nur die Suchmaschine und der Abgleich mit den eigenen Vorlieben, um das "beste" Rezept samt Ausbringungsmethode zu finden. Ich koche den Schachtehalm lediglich eine halbe Stunde in Regenwasser, seihe ab und damit sprühe ich. Es gibt aber auch Empfehlungen ihn länger anzusetzen, Metalltöpfe zu meiden, am Vormittag ausbringen usw..  Man kann Konzentrate herstellen oder Brühen die nicht verdünnt werden müssen.
Man kann viel richtig machen und wenig falsch. Der Effekt muss eh von einem selbst erst beobachtet werden, bevor man bei seiner Methode beibt.

Gruß, Tim
Hallo Tim,

das mit den Jauchen erspare ich mir mal soll auch bei der Brennessel stinken was ich mir nicht in der Wohnung antun werde. Wie ist das bei dem "Stachelhalmtee" den Du herstellst, müffelt der nicht?


Gruß Frank
Fuzmubbes
Fuzmubbes
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 237
Lieblings-Gattungen : noch nicht entschieden

Nach oben Nach unten

Selbstgemachte Pflanzenstärkungsmittel : Aufguss, Tee, Brühe, Jauche, Extrakt Empty Re: Selbstgemachte Pflanzenstärkungsmittel : Aufguss, Tee, Brühe, Jauche, Extrakt

Beitrag  Liet Kynes So 08 Sep 2013, 21:34

Hallo Frank

Ich braue den Teeaufguss inzwischen bevorzugt aus Regenwasser,Schachtelhalm (soviel wie der Topf fasst) und Knoblauch ( 2-3 Knollen,ist wegen dem Allicin und dessen antibiotischer Wirkweise enthalten, Knoblauchgeruch schreckt Schädlinge zudem etwas ab ).Das Ganze wird bei mir konventionell im hohen Metalltopf (ca. 5-6 L) gekocht. Brennesseln kann man da natürlich auch mit rein packen.
Ich las bereits unzählige Rezepte, die jedoch auch immer darin differenzierten, wie lange Der Aufguss kochen und ziehen soll. Praktisch für mich ist es, zuerst Schachtelhalm und aufgeschnittene Knoblauchzehen samt Schale ca. 1/2 Std. zu kochen und das ganze biszum Nachmittag des Folgetages abkühlen und ziehen zu lassen. Nach dem Kochen gebe ich allerdings auch noch etwas Knoblauch hinein. Der Grund ist, dass ich gekochte sowie unzerkochte Auszüge in der Brühe enthalten wissen möchte. Die Kieselsäure aus dem Schachtelhalm löst sich durch den Kochprozess überhaupt erst richtig, zumindest nach meinem Informationsstand.
Der Geruch des Endproduktes nach dem Abseihen ähnelt dem einer mediterranen Gemüsebrühe.

Zur Ausbringung kommt diese Brühe in einen Drucksprüher. Optional wird bei mir noch Baldrianblütenextrakt und Vitanal sauer dazu gemischt.

Zum Schachtelhalmauszug : Es gibt Stimmen kontra Metallgefäßen, weil die Kieselsäure damit wohl eine Chemische Reaktion ein geht. In wiefern sich das negativ auf die Wirksamkeit des gelösten Stoffes auswirkt, wünschte ich von einem Chemie-beleseneren User selber gerne erklärt zu bekommen... Meinen Pflanzen tut der Aufguss jedenfalls auch so gut.

Grüße
Liet Kynes
Liet Kynes
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 2628

Nach oben Nach unten

Selbstgemachte Pflanzenstärkungsmittel : Aufguss, Tee, Brühe, Jauche, Extrakt Empty Re: Selbstgemachte Pflanzenstärkungsmittel : Aufguss, Tee, Brühe, Jauche, Extrakt

Beitrag  Fred Zimt Mo 09 Sep 2013, 01:05

Hallo Teefreunde,
ich mach das folgendermaßen:

100 g getrockneten Schachtelhalm mit 5 l Regenwasser kalt ansetzen,
24 Stunden stehen lassen und dann aufkochen.
Wenns abgekühlt ist seie ich den Aufguss ab und fülle die Brühe in einen kleinen Kanister.
Das hält sich monatelang ohne verdächtig zu riechen
Zum Giessen und Spritzen verdünne ichs nochmal freihand,
sagenwirmal 1 Teil Extrakt auf fünf Teile Wasser.

Den getrockneten Schachtelhalm hab ich als Futterzusatz für Pferde gekauft.
Fred Zimt
Fred Zimt
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 6930

Nach oben Nach unten

Selbstgemachte Pflanzenstärkungsmittel : Aufguss, Tee, Brühe, Jauche, Extrakt Empty Re: Selbstgemachte Pflanzenstärkungsmittel : Aufguss, Tee, Brühe, Jauche, Extrakt

Beitrag  Fuzmubbes Mo 09 Sep 2013, 12:00

Na mit den Rezepten kann ich dann ja schonmal arbeiten. Wenn es nach lecker Brühe richt ist um so besser.
Zwei Fragen habe ich jetzt auch noch.

Ist bei beiden Pflanzen Stachelhalm/ Brennessel die Kieselsäure der wirksame Bestandteil oder unterscheiden die sich?

Wann ist der beste Zeitpunkt der Ernte? (Bei mir wächst beides in der Nähe)

Gruß Frank

Fuzmubbes
Fuzmubbes
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 237
Lieblings-Gattungen : noch nicht entschieden

Nach oben Nach unten

Selbstgemachte Pflanzenstärkungsmittel : Aufguss, Tee, Brühe, Jauche, Extrakt Empty Re: Selbstgemachte Pflanzenstärkungsmittel : Aufguss, Tee, Brühe, Jauche, Extrakt

Beitrag  Liet Kynes Mo 09 Sep 2013, 12:30

Nach meiner Info ist Brennessel hauptsächlich ein Stickstoffspeicher. Dieser wird in ihren Auszügen wieder gelöst und den damit gedüngten Pflanzen zugänglich gemacht.
Brennesseln am besten vor der Blüte ernten,so sagt man.
Bei Schachtelhalm dürfte das wahrscheinlich egal sein.
Grüße
Liet Kynes
Liet Kynes
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 2628

Nach oben Nach unten

Selbstgemachte Pflanzenstärkungsmittel : Aufguss, Tee, Brühe, Jauche, Extrakt Empty Re: Selbstgemachte Pflanzenstärkungsmittel : Aufguss, Tee, Brühe, Jauche, Extrakt

Beitrag  Fred Zimt Mo 09 Sep 2013, 12:43

Nach meiner Info ist Brennessel hauptsächlich ein Stickstoffspeicher.
Ich glaub da muß man differenzieren:
Ein schneller Aufguss, den man gegen Blattläuse spritzt,
wirkt wahrscheinlich durch die Stoffe der Brennhaare.
Eine vergorene Jauche wird wohl eher ein Stickstoffdünger sein.

Schachtelhalm soll gegen Pize vorbeugend wirken, ich weiß nicht ob Kieselsäure da das
ausschlaggebende ist. Kieselsäure ist ja auch nicht besonders wasserlöslich. Neutral 
Fred Zimt
Fred Zimt
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 6930

Nach oben Nach unten

Selbstgemachte Pflanzenstärkungsmittel : Aufguss, Tee, Brühe, Jauche, Extrakt Empty Re: Selbstgemachte Pflanzenstärkungsmittel : Aufguss, Tee, Brühe, Jauche, Extrakt

Beitrag  Liet Kynes Mo 09 Sep 2013, 13:46

Wenn man von den Brennhaaren überhaupt etwas haben möchte,dürfte kochen eigentlich eher schlecht sein (?). Zumindest wäre das mein erster theoretischer Gedanke. Das würde aber den Rat erklären, vor der Blüte zu ernten. Aber keine Ahnung :
Gegen Blattläuse habe ich Brennessel noch nicht eingesetzt. Da hilft mir im Frühling eine Spiritus-/Spülilösung akut recht zuverlässig und als Vorbeugemaßnahme halte ich Knoblauchprodukte für tauglich. Den Rest erledigen später die Nützlinge. sowas kommt bei mir i.d.R nur im Garten vor, nicht bei den KuaS.

Zur Kieselsäure : Eventuell löst sich diese über Temperatur/Kochvorgang/Dauer in Kombination mit Einweichen und ziehen lassen ?

Gruß, Tim
Liet Kynes
Liet Kynes
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 2628

Nach oben Nach unten

Selbstgemachte Pflanzenstärkungsmittel : Aufguss, Tee, Brühe, Jauche, Extrakt Empty Re: Selbstgemachte Pflanzenstärkungsmittel : Aufguss, Tee, Brühe, Jauche, Extrakt

Beitrag  Fred Zimt Mo 09 Sep 2013, 13:58

Ich hab auch noch nicht gehört daß man Brennnesseln zu diesem Zweck aufkocht. scratch 


Um Baldrianblüten-Extrakt herzustellen schnippel ich die Blüten mit einer kleinen Schere direkt
von der Staude in mein Eimerchen, zuhause friere ich sie kurz ein damit sie weich werden,
gieße mit wenig abgekochtem Regenwasser auf und lass das ganze über Nacht stehen.
Am nächsten Tag geh ich kurz mit dem Pürierstab (schreibt man das so? Suspect ) durch
und presse die Brühe durch ein Tuch.
Das Extrakt lagere ich in einer Glasflasche im Kühlschrank.
Riecht auch nach einem Jahr noch nach Baldrian;) 
Man macht leicht zu viel von dem Zeug weil das Blütensammeln so ein Spaß ist,
zumindest wenn man Baldrian mag.

Zum Spritzen verwende ich zwei, drei Tropfen pro Liter Wasser.
Fred Zimt
Fred Zimt
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 6930

Nach oben Nach unten

Selbstgemachte Pflanzenstärkungsmittel : Aufguss, Tee, Brühe, Jauche, Extrakt Empty Re: Selbstgemachte Pflanzenstärkungsmittel : Aufguss, Tee, Brühe, Jauche, Extrakt

Beitrag  Fuzmubbes Mo 09 Sep 2013, 14:23

Also die Pilzhemmende Wirkung von Stachelhalm werde ich mir dann zu nutzen machen.
Über Baldrian habe ich nur soviel gehört das es die Blüte auszulösen hilft. Muß es dann nur zu einem bestimmten Zeitraum gegeben werden oder das ganze Jahr?
Fuzmubbes
Fuzmubbes
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 237
Lieblings-Gattungen : noch nicht entschieden

Nach oben Nach unten

Selbstgemachte Pflanzenstärkungsmittel : Aufguss, Tee, Brühe, Jauche, Extrakt Empty Re: Selbstgemachte Pflanzenstärkungsmittel : Aufguss, Tee, Brühe, Jauche, Extrakt

Beitrag  Fred Zimt Mo 09 Sep 2013, 14:33

Wenn um Kakteen geht sag ich mal:
Im Winter gibts nix.
Fred Zimt
Fred Zimt
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 6930

Nach oben Nach unten

Seite 1 von 9 1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9  Weiter

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten