Kakteenforum
Herzlich Willkommen auf www.kakteenforum.com
Werde auch Du Mitglied in Deutschlands grösster & aktivster Kakteencommunity im Web!

Wir bieten:
- komplett werbefreies, kostenloses und nicht kommerziel geführtes Forum
- egal ob Neueinsteiger oder Profi, hier zählt Jeder gleich!
- einmal registrieren und Zugriff auf alle Foren
- sehr schnelle Hilfe bei allen Fragen zur Bestimmung, Pflege, Krankheiten & Schädlinge etc.
- interessante Diskussionen in stressfreier, freundlicher Community

Wir würden uns freuen, Dich als neues Mitglied begrüßen zu dürfen!

Amaryllisgewächse - Amaryllidaceae - OHNE Hippeastrum (Rittersterne)

Seite 4 von 22 Zurück  1, 2, 3, 4, 5 ... 13 ... 22  Weiter

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Re: Amaryllisgewächse - Amaryllidaceae - OHNE Hippeastrum (Rittersterne)

Beitrag  Fred Zimt am Fr 17 Jan 2014, 14:23

Ui- schönes Thema!

Wie überwinterst Du denn die Kollegen?

Grüße

Fred
avatar
Fred Zimt
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 6077

Nach oben Nach unten

Agap. überwintern,

Beitrag  semperhans am Fr 17 Jan 2014, 14:29

Hallo Fred,

geht nur im Gewächshaus und Wintergarten. Habe ca. 100 Nachgezogene, aber die müssen rein. Wenn ich den Hinweis "Winterhart" bei Agapanthus lese, dann läuft mir ein Schauer über den Rücken. Auch ausgepflanzt mit Abdeckung würde ich es nicht riskieren. Aber es soll ja Sorten geben  glück 

das meine ich mit violett. Aber die genaue Farbe schafft unsere Canon nicht.


Gruß Semperhans

avatar
semperhans
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 76
Lieblings-Gattungen : Sempervivum, Zwerghosta, Gräser Agapanthus, Sukkulenten

Nach oben Nach unten

Re: Amaryllisgewächse - Amaryllidaceae - OHNE Hippeastrum (Rittersterne)

Beitrag  Aheike am Fr 17 Jan 2014, 16:02

Die sind ja toll. Ich habe nen in normaler Größe. Geblüht hat das Teil noch nicht. Habe ihn als Ableger bekommen. Muß man da was besonderes beachten und welches Substrat mögen sie?
Ach ja und könnte ich ihn jetzt in frische Erde setzen oder doch lieber noch warten? Ich habe gedacht, daß er dann gleich loslegen kann!  lol! 
avatar
Aheike
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 1197
Lieblings-Gattungen : Querbeet, am liebsten Sukku`s

Nach oben Nach unten

Re: Amaryllisgewächse - Amaryllidaceae - OHNE Hippeastrum (Rittersterne)

Beitrag  epiphyllumplantage am Fr 17 Jan 2014, 16:11

Besitzt du auch bereits den Agaphanthus praecox albus ?
Meine hat letztes Jahr geblüht, in weiß..
avatar
epiphyllumplantage
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 206

Nach oben Nach unten

Re: Amaryllisgewächse - Amaryllidaceae - OHNE Hippeastrum (Rittersterne)

Beitrag  Aheike am Fr 17 Jan 2014, 16:18

Ich weiß nicht, wen Du meinst, aber ich antworte mal.
Meine Pflanze wurde mir einfach als Agapanthus benannt. Mehr kann ich dazu nicht sagen. Soll in blau blühen, das war`s auch schon. Tja, nun warte ich eben und warte.....!  Wink 
avatar
Aheike
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 1197
Lieblings-Gattungen : Querbeet, am liebsten Sukku`s

Nach oben Nach unten

Re: Amaryllisgewächse - Amaryllidaceae - OHNE Hippeastrum (Rittersterne)

Beitrag  semperhans am Fr 17 Jan 2014, 16:29

Aheike
laß ihm noch seine Winterruhe. Ab März, wenn er raus kann, dann in frische Erde mit etwas Hornspäne.
Wenn sie draußen stehen, sofort einmal die Woche handelsüblichen Flüssigdünger ins Gießwasser.
Solange sie nicht ausgewachsen sind, topfe ich sie zweimal im Jahr um und Düngen. Wenn der Endtopf erreicht ist,
dann nur noch über den Flüssigd.
Jedes Teilen oder Umtopfen kann für 1-2 Jahre zum Blühstopp führen.

epiphyllumplantage
das ist mein Aga. alba
avatar
semperhans
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 76
Lieblings-Gattungen : Sempervivum, Zwerghosta, Gräser Agapanthus, Sukkulenten

Nach oben Nach unten

Re: Amaryllisgewächse - Amaryllidaceae - OHNE Hippeastrum (Rittersterne)

Beitrag  Aheike am Fr 17 Jan 2014, 18:35

Dank Dir schön, werd ich machen!  Very Happy 
avatar
Aheike
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 1197
Lieblings-Gattungen : Querbeet, am liebsten Sukku`s

Nach oben Nach unten

Belladonna-Lilie

Beitrag  boophane am Do 13 Feb 2014, 11:58

Hallo zusammen,

hier kommt mal eine Geschichte einer Belladonnalilie, bzw. was die so aushält, ohne kaputtzugehen.

Ich habe so eine Zwiebel letztes Jahr im April gekauft. Sie kam mit ein bißchen Laub und nach dem Einpflanzen entwickelte sich zügig mehr. Als die Blätter dann 5 cm lang waren, hatte die Zwiebel keinen Bock mehr und zog ein, nach ungefähr 4 Wochen. Weil sie sich auf Wassergaben störrisch zeigte, wurde sie ausgetopft und flog in eine Ecke vom Balkon. Dort ließ ich sie liegen, wegwerfen wollte ich sie nicht, schließlich war sie relativ teuer  Crying or Very sad.

Im November und Januar gab's ein bißchen Fröstchen und dann hatte ich dann vor zwei Wochen doch Mitleid mit der Zwiebel, die schon ziemlich trocken war. Als ich die Wurzeln anguckte, war ich sehr erstaunt, die waren nämlich noch ziemlich fest und prall. Also rein in die Wohnung geholt und liegen gelassen. Vor zwei Tagen seh ich, da tut sich was, die Zwiebel treibt aus. Jetzt hab ich sie eingetopft und gewässert, sie quittiert das mit 3 Blattspitzen.

Warten wir's also ab. Und halten wir folgendes fest:


  1. Belladonnalilien vertragen Frost bis etwa -3°C und Temperaturen um den Gefrierpunkt während einiger Wochen problemlos (wenn sie laublos sind)
  2. Belladonnalilien sind ziemlich zäh, was Trockenheit betrifft
  3. Solange es nicht fault oder nicht völlig vertrocknet ist, besteht immer noch Hoffnung.


VG, Elmar.
avatar
boophane
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 1731
Lieblings-Gattungen : Gymnocalycium, alles was weiß, rosa oder lila blüht und oder in Polstern wächst, garstiges, abweisendes Dornengestrüpp und rosa oder weiß oder lila blühendes garstiges, abweisendes Dornengestrüpp

Nach oben Nach unten

Re: Amaryllisgewächse - Amaryllidaceae - OHNE Hippeastrum (Rittersterne)

Beitrag  Fred Zimt am Do 13 Feb 2014, 13:00

Solange es nicht fault oder nicht völlig vertrocknet ist, besteht immer noch Hoffnung.
Das soll mal auf meinem Grabstein stehen.

 grinsen2


Zuletzt von Fred Zimt am Do 13 Feb 2014, 14:18 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet (Grund : l vergessen)
avatar
Fred Zimt
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 6077

Nach oben Nach unten

Re: Amaryllisgewächse - Amaryllidaceae - OHNE Hippeastrum (Rittersterne)

Beitrag  Rouge am Do 13 Feb 2014, 13:39

Wink Prima Bericht ... und vielleicht könnte das einer der Mod-Kollegen hierhin verschieben?

https://www.kakteenforum.com/t12920-amaryllisgewachse-amaryllidaceae-ohne-hippeastrum-rittersterne

_________________
lg Kerstin  Wink 

Ich will in der Wüste wachsen lassen Zedern, Akazien, Myrten und Ölbäume; ich will in der Steppe pflanzen miteinander Zypressen, Buchsbaum und Kiefern.
(Jesaja 41,19 - Luther 1984)

Es gibt mehr Ding’ im Himmel und auf Erden, als Eure Schulweisheit sich träumt, Horatio.
(Hamlet, 1. Akt, 5. Szene, Hamlet, William Shakespeare)
avatar
Rouge
Fachmoderator - sonstige Grünpflanzen

Anzahl der Beiträge : 3683
Lieblings-Gattungen : andere Sukkulente

Nach oben Nach unten

Seite 4 von 22 Zurück  1, 2, 3, 4, 5 ... 13 ... 22  Weiter

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten