Kakteenforum
Herzlich Willkommen auf www.kakteenforum.com
Werde auch Du Mitglied in Deutschlands grösster & aktivster Kakteencommunity im Web!

Wir bieten:
- komplett werbefreies, kostenloses und nicht kommerziel geführtes Forum
- egal ob Neueinsteiger oder Profi, hier zählt Jeder gleich!
- einmal registrieren und Zugriff auf alle Foren
- sehr schnelle Hilfe bei allen Fragen zur Bestimmung, Pflege, Krankheiten & Schädlinge etc.
- interessante Diskussionen in stressfreier, freundlicher Community

Wir würden uns freuen, Dich als neues Mitglied begrüßen zu dürfen!

Hinweis auf unsere Datenschutzerklärung:
https://www.kakteenforum.com/Impressum-h1.htm

Fraß im Vegetationspunkt?

Nach unten

Fraß im Vegetationspunkt?

Beitrag  rabauke am Fr 18 Okt 2013, 00:17

Hallo Forengemeinde,

vielleicht könnt ihr mir ein paar Tipps geben, was hier passiert ist und was ich machen könnte.
Es handelt sich um einen gepfropften Astro - ein 'Beifang' einer Auktion eines Kakteenfreundes.
Er konnte ihn nicht gebrauchen, weil nicht WE. Ich wollte mal sehen, ob ich den Astro wieder fit
bekomme. Im Vegetationspunkt fehlt die Dunkelgrüne Haut. Das hellgrüne 'Fleisch' scheint nicht
angeknabbert. Es hat eine glatte Oberfläche. Die Rippen sind in der Mitte bräunlich
aber fest. Es sind keine Krabbler zu sehen. Aber seht selbst:

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
avatar
rabauke
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 3318
Lieblings-Gattungen : Astrophytum | hybriden, Lophophora

Nach oben Nach unten

Re: Fraß im Vegetationspunkt?

Beitrag  mythe am Fr 18 Okt 2013, 01:38

Sehe sowas zum ersten mal aber das sieht nicht nach Fraß aus - eher aufgerissen oder geplatzt?

Liebe Grüße
Anne
avatar
mythe
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 519
Lieblings-Gattungen : nicht-gelb blühende Opuntien und Opuntienartige, Agaven, lebende Steine, alles mit schönen und/oder wohlriechenden Blüten

Nach oben Nach unten

Re: Fraß im Vegetationspunkt?

Beitrag  Torro am Fr 18 Okt 2013, 06:57

Ja Frank, Transportschaden?
Da kann man nur abwarten wie das weitergeht.

_________________
LG Torro
Si vis pacem, para bellum.
Zu deutsch: Willst Du Blüten, dann pfropfe rechtzeitig.
avatar
Torro
Technik-Admin

Anzahl der Beiträge : 6661
Lieblings-Gattungen : Astro, Fero, Leuchti, Thelo

Nach oben Nach unten

Re: Fraß im Vegetationspunkt?

Beitrag  Cristatahunter am Fr 18 Okt 2013, 09:15

Ich sehe auch keinen Zusammenhang mit tierischen Besuchern. Das sind einfach mechanische Schäden. Da scheint was raufgefallen zu sein oder der arme wurde mal eingeklemmt. Was mir auch noch auffällt ist, dass die Rippen eher mager sind. Entweder musste er Hunger leiden oder die Verbindung zur Unterlage ist schwach oder ebenfalls verletzt.
Ich würde alles abschneiden was braun ist und ihn auch von der Unterlage runter nehmen. Der myriostigma bewurzelt in der Regel gut und in ein paar Monaten wird das ein tolles Polster geben.
avatar
Cristatahunter
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 15222
Lieblings-Gattungen : Keine

Nach oben Nach unten

Re: Fraß im Vegetationspunkt?

Beitrag  Torro am Fr 18 Okt 2013, 10:40

Einen unbekannten Astro auf einer unbekannten Unterlage mit einer unbekannten Verletzung
oder sonstigem Problem runterzuschneiden und zu bewurzeln halte ich für problematisch.
Zumal es ziemlich sicher eine Hybride ist.
Die dann als Myriostigma einzuordnen und zum bewurzeln freizugeben ist etwas leichtfertig.

Das Teil hat dann noch einen (nicht nachgewiesenen, vermuteten, ....) Virenbefall, was die Pflanze
auch noch zusätzlich anfällig ... machen könnte.

Frank:
Das einzige was Du machen kannst und solltest ist beobachten und abwarten.



_________________
LG Torro
Si vis pacem, para bellum.
Zu deutsch: Willst Du Blüten, dann pfropfe rechtzeitig.
avatar
Torro
Technik-Admin

Anzahl der Beiträge : 6661
Lieblings-Gattungen : Astro, Fero, Leuchti, Thelo

Nach oben Nach unten

Re: Fraß im Vegetationspunkt?

Beitrag  rabauke am Fr 18 Okt 2013, 11:18

Zuallererst vielen Dank für Eure vielen Vorschläge!

@ Anne: Meine erste Vermutung war eben auch, dass es aufgeplatzt ist, wie ein Wachstumsschub(!?).
Wegen der braunen Stellen an den Rippen dachte ich an Schädlinge.

@ Torro: Ein Transportschaden ist auszuschliessen, da es im nachhinein auch auf den Bildern des
Anbieters zu sehen war. Ich habe mir gestern Abend das Angebot in der Bucht mal zeigen lassen.
Zwar war das Foto ausgerechnet an dieser Stelle etwas unscharf, aber doch erkennbar.. Wie gesagt,
es ging dem Kakteenfreund um eine andere Pflanze bei dieser Auktion.

@ Alxia: Ja, ich habe 'Wünsche eines Myriostigmafreundes' bisher mitgelesen. Deinen empfohlenen
Schnitt behalte ich im Hinterkopf. Er sollte allerdings die letzte Möglichkeit sein.

@ Stefan: Da Du etwas von mechanischen Schäden und einklemmen schreibst - mir kam gerade der
Gedanke, könnte es vielleicht eine Verletzung der Pfropfgummis sein?? Das wäre doch eine Ursache
für den Schaden genau im Scheitel! Vielleicht wurden die Gummis viel zu fest geklemmt...

@ Torro: Unterm Strich sehe ich es genau wie Du: beobachten und abwarten. Schnippelei sollte dabei
die letzte Möglichkeit sein, wenn sich da im Frühjahr nix mehr tut. Die Unterlage ist übrigens ein Jusbertii.

Ich bin von kleinen Tierchen ausgegangen, die diesen Schaden verursacht haben könnten. Da aber
keiner von Euch bisher so eine Erfahrung gemacht hat, kann ich also Fraß ausschliessen? Wahrscheinlich.

Falls jemand noch eine Idee hat, her damit!

Vielen Dank an alle.

avatar
rabauke
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 3318
Lieblings-Gattungen : Astrophytum | hybriden, Lophophora

Nach oben Nach unten

Re: Fraß im Vegetationspunkt?

Beitrag  mythe am Fr 18 Okt 2013, 11:55

Schaden durch Pflropfgummi könnte evtl. sein. Müsste dann aber schon sehr fest draufgepresst worden sein. Ich denke mal, das Braune kommt vom Eintrocknen der Schadstelle, denn die Pflanze versucht ja, die Wunde zu schließen. Also am Besten Abwarten und Tee trinken, solange sich kein Pilz. o.ä. an der Schadstelle ansiedelt.

Liebe Grüße
Anne
avatar
mythe
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 519
Lieblings-Gattungen : nicht-gelb blühende Opuntien und Opuntienartige, Agaven, lebende Steine, alles mit schönen und/oder wohlriechenden Blüten

Nach oben Nach unten

Re: Fraß im Vegetationspunkt?

Beitrag  Cristatahunter am Fr 18 Okt 2013, 14:27

Schaden durch den Pfropfgummi? Das würde ja dann heissen das der erst vor Kurzem gepfropft wurde.
Transportschaden? Nicht der Transport zu dir oder deines Kollegen. Sondern den Transportschaden der den Verkäufer dazu bewog die Pflanze zu veräussern.

Bitte Rabauke lass es uns wissen wenn es dem kleinen wieder besser geht.glück 
avatar
Cristatahunter
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 15222
Lieblings-Gattungen : Keine

Nach oben Nach unten

Re: Fraß im Vegetationspunkt?

Beitrag  mythe am Fr 18 Okt 2013, 14:41

Cristatahunter schrieb:Schaden durch den Pfropfgummi? Das würde ja dann heissen das der erst vor Kurzem gepfropft wurde.
Würde zu den bereits angemerkten dünnen Rippen passen, denn in dem Fall wäre die Versorgung des Pfröpflings (noch) nicht so gut.


Liebe Grüße
Anne
avatar
mythe
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 519
Lieblings-Gattungen : nicht-gelb blühende Opuntien und Opuntienartige, Agaven, lebende Steine, alles mit schönen und/oder wohlriechenden Blüten

Nach oben Nach unten

Re: Fraß im Vegetationspunkt?

Beitrag  rabauke am Fr 18 Okt 2013, 15:02

@ Anne & Stefan: Einen 'Transportschaden' kann ich ausschliessen, da nach zweimaligem
anschauen des Bildes im Angebot der Schaden schon zu sehen ist. Einzeln wäre er diese
Pflanze sicherlich nicht mehr losgeworden, deswegen ja verschiedene Pflanzen in einem
Angebot. Die Schnittstelle sieht schon sehr verwachsen aus. D.h. die Pfropfung liegt
schon länger zurück.

Gerne werde ich spätestens im Frühjahr ein Update geben Wink
avatar
rabauke
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 3318
Lieblings-Gattungen : Astrophytum | hybriden, Lophophora

Nach oben Nach unten

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten