Kakteenforum
Herzlich Willkommen auf www.kakteenforum.com
Werde auch Du Mitglied in Deutschlands grösster & aktivster Kakteencommunity im Web!

Wir bieten:
- komplett werbefreies, kostenloses und nicht kommerziel geführtes Forum
- egal ob Neueinsteiger oder Profi, hier zählt Jeder gleich!
- einmal registrieren und Zugriff auf alle Foren
- sehr schnelle Hilfe bei allen Fragen zur Bestimmung, Pflege, Krankheiten & Schädlinge etc.
- interessante Diskussionen in stressfreier, freundlicher Community

Wir würden uns freuen, Dich als neues Mitglied begrüßen zu dürfen!

Hinweis auf unsere Datenschutzerklärung:
https://www.kakteenforum.com/Impressum-h1.htm

Test:: mit LED's beleuchtetes Aussaatglas

Seite 1 von 5 1, 2, 3, 4, 5  Weiter

Nach unten

Test:: mit LED's beleuchtetes Aussaatglas Empty Test:: mit LED's beleuchtetes Aussaatglas

Beitrag  Matches am Sa 19 Okt 2013, 14:47

Hallo im Forum,
nirgendwo fand ich bisher im Forum jemand, der von Aussaaten mit LED-Beleutung Versuche gemacht hat.
Da ich vor kurzen von einem Forumfreund einige Blossfeldiasamen bekam und vor einige Zeit auch einige Körnchen Aztekium ritteri, habe ich eine Herbst aussaat angestrebt - als Test.
Das zur Verfügung stehende Licht an meinem Südfenster ist zwar nicht ganz schlecht, aber doch zu kurz.
So habe ich mir einige LED-Module für ca. 2€ schicken lassen und ein Netzteil für 5,90€.
Die LED-Module haben 0,2W Leistung und sind extrem hell.
Habe zwei davon in einen Deckelgeklebt und die Gläser mit einander verbunden.
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Jetzt leuchten sie und ich hoffe das dies gut geht und die Module hell genug sind.
Der Abstand von LED bis Erdoberfläche beträgt 4,5 cm.
Habe sie zusammen mit der zusätzlichen Heizung von unten, die 7 Watt Leistung hat geschaltet und hoffe, dass diese Kombination fünktioniert.
Sieht vielleicht bisschen amateurhaft aus, aber für einen Test war es das mal wert.
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Ich will möglichst wegen Energieverbrauch nicht mit Leuchtstofflampen arbeiten.
Habe in meiner Aussaatbox sowieso nur für 10 Gläser Platz. Mehr kann ich darum sowieso nicht aussähen.
Nach einigen Monaten werde ich dann die Gläserdeckel mit Vließdeckel austauschen, damit ein gespanntes Klima bleibt und trotzdem ein wenig Luftaustasuch geschieht.
MfG aus Floh-seligenthal
Matthias
Matches
Matches
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 4065
Lieblings-Gattungen : Ferocactus Eriosyce Escobaria Thelocactus Coryphantha

Nach oben Nach unten

Test:: mit LED's beleuchtetes Aussaatglas Empty Re: Test:: mit LED's beleuchtetes Aussaatglas

Beitrag  Torro am Sa 19 Okt 2013, 17:28

Matthias - das sieht erst einmal extrem hell aus. Bin gespannt was die kleinen dazu sagen.... Wink

_________________
LG Torro
Si vis pacem, para bellum.
Zu deutsch: Willst Du Blüten, dann pfropfe rechtzeitig.
Torro
Torro
Technik-Admin

Anzahl der Beiträge : 6884
Lieblings-Gattungen : Astro, Fero, Leuchti, Thelo

Nach oben Nach unten

Test:: mit LED's beleuchtetes Aussaatglas Empty Helligkeit

Beitrag  kakt-O-pus am Sa 19 Okt 2013, 18:15

"extrem hell" ist immer eine Frage des Kontrastes...

Man kann die tatsächliche Helligkeit aber leicht nachmessen, wenn man eine Kamera hat, die einem die Belichtungswerte anzeigt.

Ich selbst mache gern folgenden Versuch: Ich messe draussen auf einen grauen Karton (Buchbindekarton, Rückseite eines Notizblocks)
und vergleiche diese Werte dann mit einer Messung desselben(!) Kartons an der Stelle, an der die Kakteen stehen.

Das Ergebnis sieht dann für das Kunstlicht regelmäßig sehr mager aus...

ach ja, neuerdings habe ich auch die Möglichkeit, das Licht mit meinem Handy (Nexus) direkt in Lux zu messen,
an einem durchschnittlichen Sonnentag im Schatten 10000 Lux, in der Sonne mehr, lässt sich dann nicht mehr messen...

Im Internet gibt's auch Umrechnungen von Kamera-Belichtungswerten in Lux...
kakt-O-pus
kakt-O-pus
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 16

Nach oben Nach unten

Test:: mit LED's beleuchtetes Aussaatglas Empty Re: Test:: mit LED's beleuchtetes Aussaatglas

Beitrag  Torro am Sa 19 Okt 2013, 18:43

kakt-o-pus schrieb:ach ja, neuerdings habe ich auch die Möglichkeit, das Licht mit meinem Handy (...) direkt in Lux zu messen,
Das macht jedes Android-Handy. Das ist nicht der Punkt.

Hast Du schon mal nen Deckel mit eigener Beleuchtung gesehen?
Das finde ich schon ne tolle Idee. Irgendwo war da auch was mit "Entfernung und Licht"???
Finde ich einfach niedlich. glück

_________________
LG Torro
Si vis pacem, para bellum.
Zu deutsch: Willst Du Blüten, dann pfropfe rechtzeitig.
Torro
Torro
Technik-Admin

Anzahl der Beiträge : 6884
Lieblings-Gattungen : Astro, Fero, Leuchti, Thelo

Nach oben Nach unten

Test:: mit LED's beleuchtetes Aussaatglas Empty Test:: mit LED's beleuchtetes Aussaatglas

Beitrag  Matches am Sa 19 Okt 2013, 19:24

Hallo!
Das Bild ist am Morgen entstanden als es draußen noch dämmrig war.
Daher könnte das Licht auch heller wirken als es ist.
Ich bin selbst gespannt, wie es auf die Keimung sich auswirkt.
Weiß jemand, wann Aztekium ritteri und Blossfeldia keimen?
Ich habe tagsüber zwischen 27 und 30°C und in der Nacht bei 18°C.
Ob ich die Blossfeldia überhaupt erkenne wenn sie keimen?
Der Samen wr ja wie Staub.
Die Lichttemperatur ist 6000k müsste eignetlich den Pflanzen gut tun.
Sollte das Experiement gelingen wäre für mich die AUssaat im Oktober eine richtige Alternative.
MfG aus Floh-Seligenthal
Matthias
Matches
Matches
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 4065
Lieblings-Gattungen : Ferocactus Eriosyce Escobaria Thelocactus Coryphantha

Nach oben Nach unten

Test:: mit LED's beleuchtetes Aussaatglas Empty Re: Test:: mit LED's beleuchtetes Aussaatglas

Beitrag  Epi-Anzucht-Fan am Sa 19 Okt 2013, 20:53

Torro schrieb:
kakt-o-pus schrieb:ach ja, neuerdings habe ich auch die Möglichkeit, das Licht mit meinem Handy (...) direkt in Lux zu messen,
Das macht jedes Android-Handy. Das ist nicht der Punkt.

Hast Du schon mal nen Deckel mit eigener Beleuchtung gesehen?
Das finde ich schon ne tolle Idee. Irgendwo war da auch was mit "Entfernung und Licht"???
Finde ich einfach niedlich. glück
Anmerkung: Entfernung und Licht: wenn keine spezielle Optik (Spiegel, Linsen usw.) vorhanden ist, nimmt die Lichtstärke quadratisch mit der Entfernung ab also doppelter Abstand = 1/4 Lichtstärke.
Warm, feucht und etwas Licht, das reicht für die Keimung. Nach der Keimung ist Licht essentiell...
Teufel 
LG Dieter
Epi-Anzucht-Fan
Epi-Anzucht-Fan
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 1034
Lieblings-Gattungen : Turbinicarpen; seit wenigen Jahren Epi-Hybriden

Nach oben Nach unten

Test:: mit LED's beleuchtetes Aussaatglas Empty Re: Test:: mit LED's beleuchtetes Aussaatglas

Beitrag  Ralle am Sa 19 Okt 2013, 21:25

Ralle
Ralle
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 2647
Lieblings-Gattungen : Mexikaner

Nach oben Nach unten

Test:: mit LED's beleuchtetes Aussaatglas Empty Re: Test:: mit LED's beleuchtetes Aussaatglas

Beitrag  Cristatahunter am So 20 Okt 2013, 01:41

Hallo Matches
ich drücke dir die Daumen. Hoffentlich gelingt es dir. Bis jetzt habe ich noch bei niemandem gute Ergebnisse gesehen die auf LED basieren. Meist keimen die Samen gut bleiben danach aber im Wachstum stehen. Mit deinem System gehst du aber neue Wege. Ich denke wer mit LED etwas erreichen will muss mit der Lichtquelle ganz nahe an die Sämlinge ran.
Gruss Stefan
Cristatahunter
Cristatahunter
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 19698
Lieblings-Gattungen : Keine

Nach oben Nach unten

Test:: mit LED's beleuchtetes Aussaatglas Empty Re: Test:: mit LED's beleuchtetes Aussaatglas

Beitrag  Torro am So 20 Okt 2013, 08:51

Matthias, eine Lupe wäre schon hilfreich bei den Blossfeldias.
Ansonten keimen die wie andere auch. Also ca. 14 Tage dauert es.
Bei Deinen Temperaturen könnte es auch schneller gehen.

_________________
LG Torro
Si vis pacem, para bellum.
Zu deutsch: Willst Du Blüten, dann pfropfe rechtzeitig.
Torro
Torro
Technik-Admin

Anzahl der Beiträge : 6884
Lieblings-Gattungen : Astro, Fero, Leuchti, Thelo

Nach oben Nach unten

Test:: mit LED's beleuchtetes Aussaatglas Empty Re: Test:: mit LED's beleuchtetes Aussaatglas

Beitrag  Epi-Anzucht-Fan am So 20 Okt 2013, 10:00

Cristatahunter schrieb:Hallo Matches
ich drücke dir die Daumen. Hoffentlich gelingt es dir. Bis jetzt habe ich noch bei niemandem gute Ergebnisse gesehen die auf LED basieren. Meist keimen die Samen gut bleiben danach aber im Wachstum stehen. Mit deinem System gehst du aber neue Wege. Ich denke wer mit LED etwas erreichen will muss mit der Lichtquelle ganz nahe an die Sämlinge ran.
Gruss Stefan
Hallo zusammen,
wie ich schon schrieb, das Keimen ist nicht das Problem, sondern die erfolgreiche Weiterentwicklung dieser Winzlinge.
Ich habe es vor einigen Jahren mit TSR-Leuchtstofflampen probiert. Wichtig ist: die heißen Enden der Leuchtstofflampen nach außen zu verlagern und dann ganz dicht an die Sämlinge ran, so etwa 5 cm! Das funktioniert!
Aber ich habe das ganze aufgegeben, da meiner Meinung nach mit Kanonen nach Spatzen geschossen wird.
Die Lichtmenge von LED`s und auch Leuchtstofflampen ist, sagen wir es mal drastisch "kümmerlich".
Hier ein paar Zahlen aus der Physik: Lichtstärke bei bedecktem Himmel ca 10 000 lumen; bei Sonne bis zu 100 000 Lumen! Bei Hochdruck-Quecksilberdampflampen hat man ein "gutes" Spektrum, eine hohe Lichtausbeute und einen hohen Stromverbrauch..... Wer einmal ein Gewächshaus - kommerziell mit Strahlern in Betrieb - gesehen hat, der wird überwältigt sein von der Lichtfülle und unseren bescheidenen Hobbyversuchen, die immer vor dem Hintergrund zu sehen sind, noch ein paar Watt zu sparen, Zeit zu haben ohne Ende usw. - usw.
Fazit: eine Aussaat im zeitigen Frühjahr mit Kunstlichtunterstützung, das macht schon Sinn, denn das Frühjahr mit viel Licht und Wärme wird das Wachstum weiter beschleunigen. Es gibt aber auch andere Möglichkeiten für die Wachstumsbeschleunigung....
Brutal 
LG Dieter
Epi-Anzucht-Fan
Epi-Anzucht-Fan
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 1034
Lieblings-Gattungen : Turbinicarpen; seit wenigen Jahren Epi-Hybriden

Nach oben Nach unten

Seite 1 von 5 1, 2, 3, 4, 5  Weiter

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten