Kakteenforum
Herzlich Willkommen auf www.kakteenforum.com
Werde auch Du Mitglied in Deutschlands grösster & aktivster Kakteencommunity im Web!

Wir bieten:
- komplett werbefreies, kostenloses und nicht kommerziel geführtes Forum
- egal ob Neueinsteiger oder Profi, hier zählt Jeder gleich!
- einmal registrieren und Zugriff auf alle Foren
- sehr schnelle Hilfe bei allen Fragen zur Bestimmung, Pflege, Krankheiten & Schädlinge etc.
- interessante Diskussionen in stressfreier, freundlicher Community

Wir würden uns freuen, Dich als neues Mitglied begrüßen zu dürfen!

Scilloideae - alles über Hyazinthen, Milchsterne, Blausterne, Schneeglanz

Seite 5 von 8 Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8  Weiter

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Massonia echinata

Beitrag  Kotschoubey am Sa 21 Jan 2017, 09:23

Meine Massonia echinata (Napier), blüht, zwar sehr unscheinbar, aber dennoch Wink Bei dem extremen Frostwetter momentan freut man sich schon über so ziemlich alles.

Sie steht momentan in einem unbeheizten Raum bei durchaus nachts unter 10 Grad, aber direkt an einem SW- Fenster. Bei dem klaren Frosthochdruckwetter hat sie deshalb ab nachmittags volle Sonne. Den ganzen Sommer über stand sie draußen, komplett der Witterung ausgesetzt. Im Oktober habe ich sie reingeholt und ins kühle Winterlager gestellt. Nach mehreren Sonnentagen hat sie immer ordentlich Wasser bekommen, auch jetzt im Winter.




avatar
Kotschoubey
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 619
Lieblings-Gattungen : Thelocactus, Coryphantha, Zwergkakteen, mex. Kleingattungen, polsterbildende und Caudex-Kakteen, Mesembs

Nach oben Nach unten

Re: Scilloideae - alles über Hyazinthen, Milchsterne, Blausterne, Schneeglanz

Beitrag  zwiesel am Sa 21 Jan 2017, 10:26

Sehr schöne Pflanze,
meine Massonia haben im Dezember schon geblüht und sind jetzt leider verblüht. Wasser brauchen sie, obwohl sie im Gewächshaus bei momentan 4-6°C stehen, recht viel.
Ich hoffe dieses Jahr auf Samen, da ich zwei hatte die gleichzeitig blühten.
avatar
zwiesel
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 375
Lieblings-Gattungen : Ario, Esco, Lopho, Mammi, Steno,Turbini alles was klein bleibt große Blüten hat gern auch frosthart und bevorzugt große lila/magenta/fliederfarbende Blüten

Nach oben Nach unten

Re: Scilloideae - alles über Hyazinthen, Milchsterne, Blausterne, Schneeglanz

Beitrag  have nice day am So 05 Feb 2017, 17:28

Hallo Zwiebelfreunde !

Nach mehreren Jahren schlechten Wachtstum meiner Veltheimia bracteata blüht und wächst sie seit umstellen der Pflege sehr gut :





Am Anfang habe ich versucht sie zusammen mit den Kakteen im Gewächshaus zu pflegen, war ihr aber mit Temperaturen im Winter knapp über dem Gefrierpunkt wohl zu kalt. Die Zwiebel ist nie richtig in die Gänge gekommen, vielleicht auch aus dem Grund dass ich sie als "Winterwachser" immer erst gegen Oktober-November versucht habe anzutreiben.
Durch einen Tipp einer Userin in einem anderen Forum habe ich angefangen die Zwiebel schon ca. August-September zu giessen, und siehe da: sie wuchs und blühte zum ersten mal richtig gut !
Heute steht die Pflanze ganzjärig in der Wohnung, wird im Spätsommer angetrieben und entwickelt sich in meinem Schlafzimmer sehr gut.
In einem dicken Pflanzenlexikon hatte ich damals gelesen dass die Veltheimia bei Temperaturen über 16 Grad nicht richtig gedeihen würde, also nahm ich an dass sie es zum wachsen richtig kalt haben möchte. War aber nicht so ganz der Fall...
Heute ist es eine der dankbarsten Pflanzen die ich kenne, hat die ganze Fehlbehandlung überlebt und blüht seit Jahren zuverlässig.

Lutek, wo hast du die ganzen Zwieblen deiner super Gruppe her, meine weigert sich strickt sich zu teilen oder mal Nebenzwiebeln zu bilden.
avatar
have nice day
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 243
Lieblings-Gattungen : gymnos, haworthien, crassulaceen, sulcos und zwiebelz

Nach oben Nach unten

Re: Scilloideae - alles über Hyazinthen, Milchsterne, Blausterne, Schneeglanz

Beitrag  Lutek am So 05 Feb 2017, 17:48

Moin Christian,

ich bin genauso wie du mit einer Zwiebel angefangen, das ist aber schon etliche Jahre (20 +)  her. Irgendwann fing sie halt an zu sprossen und zu sprossen. Dieses Jahr ist sie wieder mit mehreren Blütenstielen dabei, muss mal die Tage ein Foto machen Wink

_________________
liebe Grüße
Lutek (aka Lothar)   Cool

Mesemb Study Group

Haworthia Society
avatar
Lutek
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 4898
Lieblings-Gattungen : Haworthia, Lithops, Conophytum, Gymnocalycium

Nach oben Nach unten

Re: Scilloideae - alles über Hyazinthen, Milchsterne, Blausterne, Schneeglanz

Beitrag  have nice day am So 05 Feb 2017, 18:01

Hi Lothar,

na dann warte ich halt nochmal 20 Jahre, die vergehen ja wie im Flug Very Happy und schaue mir so lange deine Gruppe an. Habe eine Aloe aristata hier, die sprosst wie bekloppt, ihre Schwester (sehen aus wie eineiige Zwillinge) wächst zuverlässig ohne sich nach der ganzen Zeit auch nur einmal zu teilen. Verrückte Welt ist das...
avatar
have nice day
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 243
Lieblings-Gattungen : gymnos, haworthien, crassulaceen, sulcos und zwiebelz

Nach oben Nach unten

Re: Scilloideae - alles über Hyazinthen, Milchsterne, Blausterne, Schneeglanz

Beitrag  Lutek am Mo 06 Feb 2017, 18:41

War heute noch mal eben im Gewächshaus, so schaut die Pflanze z.Zt. aus mit 9 Blütenstielen .....




_________________
liebe Grüße
Lutek (aka Lothar)   Cool

Mesemb Study Group

Haworthia Society
avatar
Lutek
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 4898
Lieblings-Gattungen : Haworthia, Lithops, Conophytum, Gymnocalycium

Nach oben Nach unten

Re: Scilloideae - alles über Hyazinthen, Milchsterne, Blausterne, Schneeglanz

Beitrag  have nice day am Mo 06 Feb 2017, 20:24

Alter Schwede, irgendwo hab ich mal gelesen dass man sie auch "Winterrakete" nennt... Dann feiert deine Pflanze wohl Sylvester nach !

Bei manchen stark sprossenden Pflanzen sieht man ja öfters, dass das Zentrum nicht mehr so gut wächst wie jüngsten Ableger am Rand, ich sag einfach mal wie so ein Hexenring-effekt. Der Zwiebelstamm der ältesten zwiebeln wird immer höher, die neuen Wurzeln müssen tiefer wachsen um in die Erde zu gelangen, viel Druck von Aussen durch die ganzen Sprosse, ausgelaugte Erde in der Mitte, ich denke du weisst was ich meine. Macht sich bei deiner Pflanze sowas vielleicht bemerkbar ?

In fast jedem älteren Pflanzenbuch sah ich diese Pflanze aber konnte nie eine in den umliegenden Gärtnereien finden. Dann hab ich sie bei Eden-Plants endlich bestellt. Hat dann etwas länger gedauert, aber heute läufts Laughing !

Wie pflegst du deine Veltheimia (was für ein Name...) ?



avatar
have nice day
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 243
Lieblings-Gattungen : gymnos, haworthien, crassulaceen, sulcos und zwiebelz

Nach oben Nach unten

Re: Scilloideae - alles über Hyazinthen, Milchsterne, Blausterne, Schneeglanz

Beitrag  Lutek am Di 07 Feb 2017, 17:50

Moin Christian,

eine sogenannte "Horstbildung" konnte ich nicht feststellen, jede Zwiebel der Gruppe lebt so vor sich hin. Und alle blühen auch bei entsprechender Größe, ohne dass die äußeren sich da besonders hervortun.

Tja, die Pflege.... als Südafrikanerin habe ich der Pflanze ein mehr sandiges Substrat mit humosen Anteilen verordnet, funktioniert eigentlich ganz gut. Da ich ein wenig faul oder auch vergesslich in Bezug auf Düngung bin, mische ich gerne einen Dauerdünger in das Substrat oder arbeite ihn oberflächlich ein. Das Zeug gibt es beim Discounter, meist so im April/Mai zur Zeit der Sommerblumen Bepflanzung. Der NPK-Wert ist ausgewogen, entweder 12/12/12 oder auch 17/17/17 und wirkt ca. 3-4 Monate. Für den Sommer ist das natürlich für Veltheimia uninteressant, da sie diese Zeit trocken unter dem Tisch steht, aber für den Herbst hat sie dann gleich entsprechend "Futter" an den Füssen. Also, im Sommer trocken und vielleicht nicht so in der Sonne, die Pflanze hat eh eingezogen. Gegossen wird ab Ende August, Anfang September, je nach Witterung. Der Austrieb erfolgt meist umgehend. Ab diesem Zeitpunkt halte ich die Pflanze immer leicht feucht mit Tendenz zum Austrocknen, bloß keine stauende Nässe!  Da die Veltheimia bei den Kakteen überwintert, bewegt sich der Temperaturrahmen im Bereich zwischen 7 und 10°C. Irgendwann beginnt mit steigenden Aussentemperaturen die Ruhephase, erkennst du an den schlaff werdenden Blättern, dann ist Schluss mit Wasser und die Ruhephase bis - s.o. - beginnt.

Weiterhin gutes Gelingen mit deiner Pflanze  Wink

_________________
liebe Grüße
Lutek (aka Lothar)   Cool

Mesemb Study Group

Haworthia Society
avatar
Lutek
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 4898
Lieblings-Gattungen : Haworthia, Lithops, Conophytum, Gymnocalycium

Nach oben Nach unten

Re: Scilloideae - alles über Hyazinthen, Milchsterne, Blausterne, Schneeglanz

Beitrag  have nice day am Di 07 Feb 2017, 18:48

Letzten Spätsommer hab ich die Zwiebel endlich mal in einen etwas grösseren Topf gesetzt, alte Erde abgeschüttelt und dann das ganze doch wieder mit einem Gemisch aus alter Blumenerde und gebrauchtem mineralischen Allerlei versenkt (ja ich weiss ,das darf und soll man nicht Embarassed ,weil...). Ein paar Tage danach angegossen und als die ersten grünen Blattzipfel zu erkennen waren, nur einmal nitratbetonten Flüssigdünger drauf (war mit dem Wachstum mancher Kakteen nicht zu frieden, es musste ein Wundermittel her, Nitrat wudre nachgesagt eine Form von Stickstoff zu sein die ohne Aufspaltung sehr schnell von der Pflanze aufgenommen wird, also her mit dem Zeug). Mich wundert es Heute noch wieviel Zuwachs manche Pflanzen trotz relativ geringer Düngung hervorbringen. Staunässe musste sie damals glaube ich auch mal mitmachen, der Schuss ging natürlich nach hinten los. Denn wenn etwas nicht wächst dann giesst man halt nochmal und nochmal und... Aber man kann halt kein Wasser in die Pflanze reinpressen Brutal , sie muss es sich selber nehmen. Alles muss zusammen auf einen Nenner kommen.
Dankeschön für deine Erfahrungen mit dieser tollen Pflanze !



avatar
have nice day
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 243
Lieblings-Gattungen : gymnos, haworthien, crassulaceen, sulcos und zwiebelz

Nach oben Nach unten

Re: Scilloideae - alles über Hyazinthen, Milchsterne, Blausterne, Schneeglanz

Beitrag  Fred Zimt am Di 07 Feb 2017, 19:31

Tolle Pflanzen! Setzen die bei euch auch Samen an?
Kamama hat mal vor ein paar Jahren eine Veltheimia auf der Börse in Korb ergattert,
die scheint sich munter selbst zu bestäuben.

Grüße

Fred


Zuletzt von Fred Zimt am Di 07 Feb 2017, 20:22 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
avatar
Fred Zimt
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 6034

Nach oben Nach unten

Seite 5 von 8 Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8  Weiter

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten