Kakteenforum
Herzlich Willkommen auf www.kakteenforum.com
Werde auch Du Mitglied in Deutschlands grösster & aktivster Kakteencommunity im Web!

Wir bieten:
- komplett werbefreies, kostenloses und nicht kommerziel geführtes Forum
- egal ob Neueinsteiger oder Profi, hier zählt Jeder gleich!
- einmal registrieren und Zugriff auf alle Foren
- sehr schnelle Hilfe bei allen Fragen zur Bestimmung, Pflege, Krankheiten & Schädlinge etc.
- interessante Diskussionen in stressfreier, freundlicher Community

Wir würden uns freuen, Dich als neues Mitglied begrüßen zu dürfen!

Hinweis auf unsere Datenschutzerklärung:
https://www.kakteenforum.com/Impressum-h1.htm

ein rotes Thema!

Seite 3 von 3 Zurück  1, 2, 3

Nach unten

 ein rotes Thema! - Seite 3 Empty Re: ein rotes Thema!

Beitrag  Shamrock am Fr 01 Nov 2013, 21:43

Boah, was für Fotos! Da wurde aber fleißig nach roten Blüten gekramt - besten Dank dafür! Vor allem dieser Peniocereues - der macht mich doch ganz hippelig...!

Cristatahunter schrieb:Ich hätte dazu gleich eine Frage. Die Blütenfarbe Rot finden wir eigentlich nur bei Lobivia, Rebutia, Sulcorebutia u.a. Südamerikanern. Bei den Mexikanern ist Rot eher die Ausnahme.
Weiss vielleicht jemand etwas. Warum ist das so. Hat das mit den Bestäubern zu tun?
Zwischenzeitlich war ich aber auch nicht faul und hab mich etwas in die Thematik eingelesen. Aus der botanischen Perspektive kam ich irgendwie nicht wirklich weiter also musste ich mich den Bienen und anderen Bestäubern widmen. Aber wie bring ich nun dieses komplizierte Zeug, welches mich völlig überfordert hat, in einfache, verständliche Sätze? Zumal ich ja selbst irgendwann ausgestiegen bin und nur noch die Hälfte kapiert hab... Wink 

Blüten müssen ja für die Bestäuber leicht im Flug und aus großen Entfernungen erkennbar sein. Deshalb haben die allermeisten Insektenblüten auch noch zusätzliche "UV-Markierungen" um es den Bestäubern möglichst einladend zu machen. Diese bilden ein bestimmtes, pflanzentypisches Muster oder markieren den optimalen Landeplatz um an den Nektar zu kommen, etc. Ganz wichtig ist aber auch noch, die Maximierung des Kontrastes gegenüber dem Hintergrund. Also Blüten im Wald müssen eine andere Farbe und vor allem auch eine andere "UV-Markierung" haben als Blüten in einer UV-reichen Umgebung wie auf Kalksteinen, Schnee, Sand, usw.

Nun ist ab einer gewissen Anzahl von Höhenmetern (Anden...) die UV-Strahlung so enorm hoch, dass wohl offenbar rote Blüten sich besonders gut eignen um den nötigen UV-Kontrast der Markierung zu bilden. Deshalb eben häufig rote Blüten bei Lobivia, Rebutia und Co. und eher selten in Mexiko.
Dazu kommen natürlich noch etliche weitere Faktoren aber so im Großen und Ganzen wäre das doch schonmal eine plausible Erklärung, oder?

_________________
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969
Shamrock
Shamrock
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 22705
Lieblings-Gattungen : -

Nach oben Nach unten

 ein rotes Thema! - Seite 3 Empty Re: ein rotes Thema!

Beitrag  Barbara am Fr 01 Nov 2013, 21:47

Lisa2012 schrieb:Der Boden Echinopsis ist mein Favorit. Sehr schön!  Danke Barbara!
Die untere Blüte ist eine Lobivia Very Happy  *umarmen* 
Barbara
Barbara
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 2694

Nach oben Nach unten

Seite 3 von 3 Zurück  1, 2, 3

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten