Kakteenforum
Herzlich Willkommen auf www.kakteenforum.com
Werde auch Du Mitglied in Deutschlands grösster & aktivster Kakteencommunity im Web!

Wir bieten:
- komplett werbefreies, kostenloses und nicht kommerziel geführtes Forum
- egal ob Neueinsteiger oder Profi, hier zählt Jeder gleich!
- einmal registrieren und Zugriff auf alle Foren
- sehr schnelle Hilfe bei allen Fragen zur Bestimmung, Pflege, Krankheiten & Schädlinge etc.
- interessante Diskussionen in stressfreier, freundlicher Community

Wir würden uns freuen, Dich als neues Mitglied begrüßen zu dürfen!

Hinweis auf unsere Datenschutzerklärung:
https://www.kakteenforum.com/Impressum-h1.htm

Pilzmittel vorbeugend in Anstauwasser geben?

Seite 2 von 2 Zurück  1, 2

Nach unten

Pilzmittel vorbeugend in Anstauwasser geben? - Seite 2 Empty Re: Pilzmittel vorbeugend in Anstauwasser geben?

Beitrag  wikado am Fr 28 Mai 2010, 17:15

Also ich habe dieses Jahr ja auch ausgesäht von meinen Samen den ich letztes Jahr an meinen Pflanzen endeckt hatte. Rebutia muscula und Noto ottonis. Außerdem hatte ich noch von jemandem aus meiner Ortsgruppe E. grusonii bekommen und von der DKG Echinopsis eyriesii Samen aus 08.
Habe weder Samen noch Substrat vorbehandelt. Von meinen eigenen Samen ist nichts gekeimt, von den grusoniis von 20 Stück nur 5 und von der Echinopsis von 25 Samen 22. Alle standen im gleichen kleinen Zimmergewächshaus. Einziger unterschied ist der Aussatzeitpunkt. Die ersten habe ich im Februar gemacht und die Echinopsis im März. Der Grusonii Samen hat auch sehr lange gedauert bis er überhaupt gekeimt ist und da ist sogar noch nach Wochen was gekeimt. Die Echinopsis ist innerhalb einer Woche gekeimt.
Bei den eigenen Samen nehme ich an das die entweder nicht reif genug waren oder zu viel Reste dran waren. Auch den grusonii Samen habe ich selbst aus der Samenkapsel gelöst....
Aslo ich denke das man sicher auch ohne es steril zu machen zum Erflolg kommen kann. Und da der Samen bei mir ja nicht wirklich wertvoll war habe ich darauf verzichtet irgendwas zu sterilisieren.
Hat sogar letztes Jahr bei meiner Samenmischung aus dem Baumarkt so geklappt. Jeder soll es aber so machen wie er es für richtig hällt.

Nicole
wikado
wikado
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 2350
Lieblings-Gattungen : Gymnocalycien, Echinopsis Hybr., Rebutien

Nach oben Nach unten

Pilzmittel vorbeugend in Anstauwasser geben? - Seite 2 Empty Re: Pilzmittel vorbeugend in Anstauwasser geben?

Beitrag  Travelbear am Fr 28 Mai 2010, 18:34

Hallo Nicole,

Du hat natürlich vollkommen recht. Bei "normalen" Aussaaten mache ich auch nicht besonders viel Aufwand. Da kommt das Substrat naß für 1 Std in den Backofen Wasser wird wird mit Chinosol mal kurz aufgekocht und fertig (Und das mach ich dann auch nur weil ich es mir so angewohnt habe). Hier ging es ja um besonders empfindliche Kakteenarten, bez. um solche, die extrem kleine Keimlinge haben und dazu ganz außerordentlich langsam wachsen. Um hier erfolgreich zu sein, muß dann schon etwas auf Sterilität geachtet werden. Ebenso achte ich auf Sauberkeit, wenn der Samen auch sehr teuer war. Denn wer setzt schon gerne mal 100 oder 150€ so mal ganz kurz in den Sand und sagt dann, tja Pech gehabt.....

Gruß Peter
Travelbear
Travelbear
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 1150
Lieblings-Gattungen : Astrophytum, Discocactus, Echinocactus, Ferocactus, Xanthorrhoeaceae, Cyatheales

Nach oben Nach unten

Seite 2 von 2 Zurück  1, 2

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten