Kakteenforum
Herzlich Willkommen auf www.kakteenforum.com
Werde auch Du Mitglied in Deutschlands grösster & aktivster Kakteencommunity im Web!

Wir bieten:
- komplett werbefreies, kostenloses und nicht kommerziel geführtes Forum
- egal ob Neueinsteiger oder Profi, hier zählt Jeder gleich!
- einmal registrieren und Zugriff auf alle Foren
- sehr schnelle Hilfe bei allen Fragen zur Bestimmung, Pflege, Krankheiten & Schädlinge etc.
- interessante Diskussionen in stressfreier, freundlicher Community

Wir würden uns freuen, Dich als neues Mitglied begrüßen zu dürfen!

Hinweis auf unsere Datenschutzerklärung:
https://www.kakteenforum.com/Impressum-h1.htm

Bromelie Ananas Corina

Seite 4 von 4 Zurück  1, 2, 3, 4

Nach unten

Bromelie Ananas Corina - Seite 4 Empty Re: Bromelie Ananas Corina

Beitrag  Prunus am Di 24 Jul 2018, 10:50

Grandiflorus schrieb:Viel Erfolg beim nächsten Versuch und
beste Grüße von Ingo.

Danke!! Der wird gleich heute gestartet. Ich habe sonst immer in Wasser bewurzeln lassen, mal sehen, ob es jetzt mit direktem Einsetzen besser klappt. Smile
Prunus
Prunus
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 55
Lieblings-Gattungen : Ferocactus, Gymnocalycium, Huernia, und alles, was schöne farbige Dornen hat ;)

Nach oben Nach unten

Bromelie Ananas Corina - Seite 4 Empty Update

Beitrag  Grandiflorus am Mo 07 Jan 2019, 08:01

Hallo zusammen,

bevor ich hier nun über die neuesten Entwicklungen bei den Ananas-Pflanzen berichte, erstmal meine Frage an Lydia, ob ihre Ananas-Bewurzelung dieses Mal erfolgreich war?

Die 2018er Früchte waren etwas kleiner als sonst, standen den vorangegangenen aber geschmacklich in nichts nach.
Einer der ersten von eigenen Früchten abgenommenen und bewurzelten Schöpfe hat sich kräftig entwickelt. Mit geschätzt ca. 10 cm "Stamm"-Durchmesser an der Basis ist sie die kräftigste Pflanze bisher bei mir. Vor etwa 6-8 Wochen hat sie geblüht und die Frucht entwickelt sich nun prächtig:

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Eine zweite Pflanze wurde erst im Oktober zur Bewurzelung auf's Substrat gebracht. Sie entstand als Seitentrieb an einer der ersten beiden fruchttragenden Pflanzen kurz unterhalb des nach der Reife abgetrennten Fruchtansatzes. Nach dem diesjährigen Einräumen in Winterquartier brach dieser zu schwer gewordene Seitentrieb ab und mußte neu bewurzelt werden. Bereits wenige Wochen später saß die Pflanze fest in ihrem Topf und begann mit dem Treiben der Blüte:

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

So konnte ich nun wiederholt feststellen, daß Ananas-Pflanzen nicht unmittelbar nach der Fruchtreife absterben, sondern sich neben dem Schopf an der Frucht auch noch über einen relativ weit oben an der Pflanze entstsehenden Seitensproß vermehren lassen. Die alte Pflanze stirbt erst, wenn dieser Seitensproß nach ca. 2-3 Jahren erneut zur Fruchtreife gelangt bzw. wegen seines Gewichts abgebrochen ist. Eine der beiden Pflanzen, die 2018 gefruchtet hat, entwickelt wieder so einen Seitensproß.
Die zweite 2018er Frucht kam ja von so einem Seitensproß, somit existiert die gesamte Pflanze nicht mehr.
Mein Ananas-Pflanzenbestand beläuft sich nun auf 5 Pflanzen. Sie nehmen im Sommer das halbe Gewächshaus (8 m2 Gesamtfläche) und im Winter fast das halbe Gästezimmer in Anspruch.

Beste Grüße.
Ingo
Grandiflorus
Grandiflorus
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 849
Lieblings-Gattungen : viele

Nach oben Nach unten

Bromelie Ananas Corina - Seite 4 Empty Re: Bromelie Ananas Corina

Beitrag  Prunus am Mo 07 Jan 2019, 15:26

Grandiflorus schrieb:erstmal meine Frage an Lydia, ob ihre Ananas-Bewurzelung dieses Mal erfolgreich war?

Hallo Ingo,
danke für die Nachfrage, aber bei mir ist es leider wieder nichts geworden. Wahrscheinlich habe ich einfach Pech mit den Rosetten.
Aber wenn ich mir deine Bilder so angucke und deinen Bericht lese..... Ich werde es auf jeden Fall im Frühling/Sommer nochmal probieren! Das ist ja echt der Wahnsinn! Ich kann mir gut vorstellen, wie viel Platz die Pflanzen wegnehmen, aber bei solchen tollen Früchten würde ich das auch definitiv in Kauf nehmen!

Ich hab mich auf jeden Fall über das diesjährige Update gefreut! Smile
Prunus
Prunus
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 55
Lieblings-Gattungen : Ferocactus, Gymnocalycium, Huernia, und alles, was schöne farbige Dornen hat ;)

Nach oben Nach unten

Bromelie Ananas Corina - Seite 4 Empty Re: Bromelie Ananas Corina

Beitrag  Grandiflorus am Di 08 Jan 2019, 00:25

Hallo Lydia,

probiere es am besten jetzt, denn ich glaube, jetzt ist eigentlich die Ananas-Zeit. Somit dürfte die Qualität der Früchte und vor allem der Schöpfe jetzt die beste sein. Bin aber nicht 100%ig sicher.
Dazu kommt, daß die Bedingungen jetzt optimal sind. Unsere Heizungen laufen jetzt auf Hochtouren, im Frühjahr nicht mehr. Hohe Temperaturen sind für die Bewurzelung optimal. Bald werden auch die Tage wieder länger, dann hat sie einen guten Start.
Und nicht vergessen: Schopf abdrehen, untere Blättchen abzupfen, einen Tag trocknen lassen, auf nicht zu billige Blumenerde setzen, angießen, warten.
Ich könnte mir allerdings auch vorstellen, daß eine Bewurzelung ohne direkten Wasserkontakt in Hyazinthen-Gläsern funktioniert.

Gutes Gelingen und beste Grüße von
Ingo.
Grandiflorus
Grandiflorus
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 849
Lieblings-Gattungen : viele

Nach oben Nach unten

Bromelie Ananas Corina - Seite 4 Empty Re: Bromelie Ananas Corina

Beitrag  Grandiflorus am Mo 15 Apr 2019, 08:17

Hallo zusammen,

hier ein kurzes Update:
Die Reife der ersten Frucht dieses Jahres ging sehr schnell ohne helfenden Gewächshausaufenthalt. Die Frucht ist so schwer, daß sie bereits fast abgebrochen ist und gestützt werden muß:

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Grüße von
Ingo.
Grandiflorus
Grandiflorus
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 849
Lieblings-Gattungen : viele

Nach oben Nach unten

Bromelie Ananas Corina - Seite 4 Empty Re: Bromelie Ananas Corina

Beitrag  Pantalaimon am Mo 15 Apr 2019, 12:37

Hallo,

echt klasse, Dein "Gemüsegarten". Dann lass sie Dir schmecken!

Viele Grüße!
Chris
Pantalaimon
Pantalaimon
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 353
Lieblings-Gattungen : (fast) alle :-)

Nach oben Nach unten

Bromelie Ananas Corina - Seite 4 Empty Update

Beitrag  Grandiflorus am Mi 07 Aug 2019, 11:19

Hallo zusammen,

die im Frühjahr gezeigte Frucht war nicht sehr lecker. Sie war relativ trocken und faserig. Wahrscheinlich ist sie zu schnell gereift.
Dafür gab's aber vorgestern ein Früchtchen bester Qualität, süß und saftig. Sogar der sonst faserige Mittelstrunk war butterweich und konnte mitgegessen werden.

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Nun gilt es abzuwarten, ob es auch im nächsten Jahr wieder so ein Leckerchen zu ernten gibt....

Liebe Grüße.
Ingo
Grandiflorus
Grandiflorus
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 849
Lieblings-Gattungen : viele

Nach oben Nach unten

Bromelie Ananas Corina - Seite 4 Empty Ananas comosus var. microstachys (Syn. Ananas nanus, Ananans ananassoides)

Beitrag  plantsman am So 08 Sep 2019, 11:21

Moin,

der Fruchtstand der Kleinährigen Ananas ist als Gaumenschmaus sicher nicht ganz so ergiebig. Die Art ist aber als Ergänzung neben der echten Obst-Ananas für die Besucher interessant. Nur leider konnten wir sie in den Gruson-Gewächshäusern noch nicht ausstellen, weil die Art ein Schmier- und Schildlaus-Magnet ist. Das macht sich nicht gut, auch nicht, wenn man die Tierchen abkratzt. Die Blätter sehen immer noch mistig aus, weil die Einstichstellen gut als gelbe Punkte zu sehen sind. Also erstmal wieder aufpäppeln. Geblüht hat sie aber trotzdem.
Das die Artnamen Ananas nanus und A. ananassoides eingezogen wurden ist zwar schade, die Unterschiede zur "normalen" Ananas liegen aber tatsächlich nur in der Größe des Blüten- und Fruchtstandes. Ausserdem ist dieses Taxon extrem Formenreich. Von winzigen, Cryptanthus-artigen Typen gibt es alle Übergänge bis zu den großen Pflanzen, die als Obst angebaut werden.

Wer bei den harten Blättern der horstigen, bis einen Meter hohen Pflanze an einen Xerophyten denkt, liegt etwas daneben. Diese Varietät bewohnt sehr reigenreiche Gebiete Südamerikas von Costa Rica bis Nord-Argentinien. Dort kommt sie immer in tieferen Lagen und meist in Wäldern vor. Das einzige, was diese harten Blätter bedingt, ist die ökologische Nische, die sie besiedelt: sie ist eine erdbewohnend Bromelie felsiger und/oder sehr gut durchlässiger Böden sowie von Gegenden mit sehr kurzer, aber intensiver Trockenzeit. Es gibt meist zwar viel Wasser von oben, das ist aber auch immer schnell weg. So musste die Pflanze sich was einfallen lassen.

Wir kultivieren sie im Warmhaus (Nachttemperatur im Winter > 16° C) an einer sehr hellen, aber nicht vollsonnigen Stelle in etwas gröberer, humoser Substratmischung (50:50 Humus:Mineral, Feinanteile ausgesiebt).
Dabei wird sie ganzjährig feucht gehalten, im Sommer sogar sehr feucht. Ausserdem sollte die Luftfeuchte stets hoch sein.

Ich muss ja zugeben, dass ich sie, bevor ich recherchiert hatte, ins neue Wüstenhaus pflanzen wollte. Das lass ich jetzt lieber sein. Stattdessen bekommt sie ein Eckchen in der Nähe des Victoria-Beckens mit der Riesen-Seerose.

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

_________________
Tschüssing
Stefan

Ein "geklautes" Zitat von einem Bekannten aus einem anderen Forum:
"Trotz aller Wissenschaftlichkeit und Systematik vergeßt mir niemals, daß die Pflanzen einfach schön sind."
Prof. Hans Pitschmann, 1984
plantsman
plantsman
Fachmoderator - Bilderlexikon andere Sukkulenten

Anzahl der Beiträge : 2085
Lieblings-Gattungen : lateinamerikanische Crassulaceae, mediterrane und kanarische Flora, Zwiebel- und Knollenpflanzen

Nach oben Nach unten

Seite 4 von 4 Zurück  1, 2, 3, 4

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten