Kakteenforum
Herzlich Willkommen auf www.kakteenforum.com
Werde auch Du Mitglied in Deutschlands größter & aktivster Kakteencommunity im Web!

Wir bieten:
- komplett werbefreies, kostenloses und nicht kommerziel geführtes Forum
- egal ob Neueinsteiger oder Profi, hier zählt Jeder gleich!
- einmal registrieren und Zugriff auf alle Foren
- sehr schnelle Hilfe bei allen Fragen zur Bestimmung, Pflege, Krankheiten & Schädlinge etc.
- interessante Diskussionen in stressfreier, freundlicher Community

Wir würden uns freuen, Dich als neues Mitglied begrüßen zu dürfen!

Hinweis auf unsere Datenschutzerklärung:
https://www.kakteenforum.com/Impressum-h1.htm

Pleiospilos nelii ( Lebender Granit)

+44
thx-tom
Krabbel
Orchidsorchid
nrw83
Dickblatt
senira
Trude
l. Kimberley
Shamrock
Epi-Anzucht-Fan
shirina
Stekel
Stachelforum
papamatzi
Thomas G.
Pieks
Mintom
Knufo
Dornenwolf
cactuskurt
Lutek
feldwiesel
Litho
deedee11
jupp999
Soulfire
art.one
derbuhman
Erich1
Matches
soufian870
mythe
moecks
Lorraine
simsa
Wühlmaus
Wüstenwolli
MimiB
Watson79
cool-oma-renate
Santarello
Echinopsis
sensei66
Astrophytum
48 posters

Seite 42 von 42 Zurück  1 ... 22 ... 40, 41, 42

Nach unten

Pleiospilos nelii ( Lebender Granit) - Seite 42 Empty Re: Pleiospilos nelii ( Lebender Granit)

Beitrag  benni Mo 13 Sep 2021, 15:58

Schön und gesund sehen sie aus  -  sowohl die Kleinen wie die Halbstarken  -
Dass sie sich nicht immer so verhalten und wachsen, wie Du's gerne hättest,
hab' ich wohl vergessen, Dir extra noch zu sagen.
Meine halbstarken Geschwister (der Pleiospilösse) sehen genauso aus wie Deine und
treiben z.Zt. auch neue Loben (Blätter ??), obgleich sie derzeit von mir keinerlei Pflege erhalten
können.
Vor kurzem hatte ich mal Fotos eingestellt; da kannst Du ja mal vergleichen.

Liebe Grüsse und gesund bleiben !
benni
benni
benni
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 1076
Lieblings-Gattungen : rebutia,sulcos,kleine kakteen, Lithops u.a. Sukk.

Nach oben Nach unten

Pleiospilos nelii ( Lebender Granit) - Seite 42 Empty Re: Pleiospilos nelii ( Lebender Granit)

Beitrag  Epi-Anzucht-Fan Di 14 Sep 2021, 09:14

Hallo Benni und Henning und die anderen P.nellii-Liebhaber,
auch etwas Wässern zur falschen Zeit, das kann ins Auge gehen!
Im Frühjahr habe ich meine P.-nellii-Sämlinge (7 St., über ein Jahr alt) mit einem kleinen Schluck "verwöhnt", das hat sie in den Himmel geschickt....
Der sehr alten Elternpflanze habe ich Mitte August nach einem halben Jahr das erste Wasser spendiert, Folge: ein neues Blattpaar schiebt sich nach oben und reißt den alten Körper auf.
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Haltet Ihr es für richtig, weiterhin nicht zu gießen?
MfG
Epi-Anzucht-Fan
Epi-Anzucht-Fan
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 1160
Lieblings-Gattungen : Turbinicarpen; seit wenigen Jahren Epi-Hybriden

Nach oben Nach unten

Pleiospilos nelii ( Lebender Granit) - Seite 42 Empty Re: Pleiospilos nelii ( Lebender Granit)

Beitrag  Henning Di 14 Sep 2021, 10:06

Moin Dieter,
wenn ich das Verhalten meiner nelii momentan richtig deute, dann wollen die jetzt durchaus etwas Wasser haben. Sie scheinen ja Spätsommer/ Herbstwachser zu sein. Zumindest haben meine die ersten 8 Monate des Jahres verschlafen...
Viel Erfolg!
Gruß Henning
Henning
Henning
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 3415
Lieblings-Gattungen : Conophytum, Lithops, Tillandsien, Orchideen, fleischfressende Pflanzen im Garten - von allem was

Nach oben Nach unten

Pleiospilos nelii ( Lebender Granit) - Seite 42 Empty Re: Pleiospilos nelii ( Lebender Granit)

Beitrag  benni Di 14 Sep 2021, 16:47

Hallo Dieter,
dass Du so unliebsame Erfahrungen mit Deinen P.neelii machen musstest, tut mir wirklich
sehr leid und ist mir noch nicht so passiert, ausser mal 3 Tage komplett unter Wasser  -  also
als Aquarienpflanzen konnte ich sie nicht umfunktionieren.
Aber, Spass beiseite !
Inzwischen glaube ich doch sehr, dass man unsere Haltungsbedingungen nicht gleichsetzen
kann. Meine Pleiospilösse u.a. leben in Spanien das ganze Jahr im Freien unter einem Steg-
doppeldach. Sie sind Hitze, Kälte, Wind und Wetter und oft hoher Luftfeuchtigkeit, besonders
nachts ausgesetzt.
Vielleicht liegt hierin der Grund, dass ich mit meinen ganzen Mesembs so wenig Probleme
habe und sie für mich alles andere als empfindlich sind.
Diesen Sommer z.B. habe ich alle, wirklich alle, nur zwei Mal mit dem Gartenschlauch giessen
können. Dies hat mir ausser ein paar kleinen Kakteen keiner übel genommen.

So, wie Henning schrieb, wäre meine Meinung auch, und ich hätte jetzt ebenfalls die Giesskanne
geschwungen; passiert wäre sicher nichts Vergleichbares wie mit Deinen Pflanzen, weil die Hitze
und der starke Wind für schnelles  Aus- und Abtrocknen gesorgt hätte, aber die Wurzeln hätten etwas
Feuchtigkeit abbekommen, um sich zu rühren und etwas in Gang zu setzen.
Meine Meinungen beruhen natürlich ausschliesslich auf eigenen Erfahrungen.

Lieber Dieter, wie ich Dir jetzt bei Deinem Problem helfen kann, weiss ich nicht, aber ich würde es
begrüssen, wenn sich auch andere Pleiospilos-Liebhaber mit Gewächshaus, zu diesen Pflegepro-
blemen  äussern würden.
Liebe Grüsse und gesund bleiben !
benni
benni
benni
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 1076
Lieblings-Gattungen : rebutia,sulcos,kleine kakteen, Lithops u.a. Sukk.

Nach oben Nach unten

Seite 42 von 42 Zurück  1 ... 22 ... 40, 41, 42

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten