Kakteenforum
Herzlich Willkommen auf www.kakteenforum.com
Werde auch Du Mitglied in Deutschlands grösster & aktivster Kakteencommunity im Web!

Wir bieten:
- komplett werbefreies, kostenloses und nicht kommerziel geführtes Forum
- egal ob Neueinsteiger oder Profi, hier zählt Jeder gleich!
- einmal registrieren und Zugriff auf alle Foren
- sehr schnelle Hilfe bei allen Fragen zur Bestimmung, Pflege, Krankheiten & Schädlinge etc.
- interessante Diskussionen in stressfreier, freundlicher Community

Wir würden uns freuen, Dich als neues Mitglied begrüßen zu dürfen!

Hinweis auf unsere Datenschutzerklärung:
https://www.kakteenforum.com/Impressum-h1.htm

Stapelia grandiflora Überwinterung

Seite 2 von 4 Zurück  1, 2, 3, 4  Weiter

Nach unten

Ist zwar noch nicht Zeit zum

Beitrag  stefic am Fr 17 Okt 2014, 18:40

Überwintern, aber eine meiner beiden Stapelien schiebt gerade noch einmal eine Knospe (diesmal nicht fotographiert) nach-Mitte Oktober!! Sie hat bestimmt noch 20 kleine Knospen dran, nehme aber nicht an, dass die was werden. Wenn sie es jetzt schafft in den 2 kommenden und warmen Tagen die Blüte fertigzustellen, könnte die eine Knospe doch noch was werden.
Sie hat diesen Sommer auch schon üppig geblüht. Wenn ich daran denke, dass ich gerade mal 2 Stengel davon hatte, dann sind die 2 Kästen, in denen sie jetzt wohnen, eine Vermehrung ohne gleichen. Und dabei habe ich noch fleißig Ableger hergeschenkt, weil sie einfach wie blöd wuchsen.
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
avatar
stefic
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 101

Nach oben Nach unten

Nachdem es jetzt doch

Beitrag  stefic am Di 28 Okt 2014, 11:58

ziemlich kalt abends und nachts hier wird und ich eine weitere Knospe entdeckt habe, habe ich meine 2 Stapelienkästen jetzt doch reingeholt. Mal sehen, ob die Blüten bei Zimmertemperatur noch aufgehen.
avatar
stefic
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 101

Nach oben Nach unten

So-meine Stapelia hat es doch noch

Beitrag  stefic am Mi 05 Nov 2014, 18:43

im Winterquartier geschafft, ihre Blüte zu öffnen. Gestern war sie noch zu und heute-nach der Arbeit(war schon dunkel)-habe ich entdeckt, dass die Blüte offen ist. Eine weitere Knospe entwickelt sich auch noch kräftig! Ich verliebe mich immer mehr in diese Pflanze und suche jetzt noch andersfarbig blühende. Wo finde ich die denn am einfachsten?
Ach ja-und riechen tut meine Sorte gar nicht.
Die Bilder musste ich leider mit Blitzlicht aufnehmen.
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
avatar
stefic
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 101

Nach oben Nach unten

Re: Stapelia grandiflora Überwinterung

Beitrag  stefic am So 09 Aug 2015, 18:10

Auch dieses Jahr- wohl wegen der Hitze-kommt eine Blüte nach der anderen. Ich habe noch ca. 10 große Knospen dran. Obwohl ich nix rieche, scheint es den Fliegen zu gefallen (leider unscharf).

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
avatar
stefic
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 101

Nach oben Nach unten

Ja-auch am 01.Nov.2015

Beitrag  stefic am So 01 Nov 2015, 17:48

öffnen sich noch Blüten-wenn sonst nichts mehr blüht, die Stapelia tut es - und das noch auf dem Balkon. Weitere 6 Knospen warten noch darauf, dass sie sich öffnen dürfen- mals gespannt bei dieser Kälte

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
avatar
stefic
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 101

Nach oben Nach unten

Re: Stapelia grandiflora Überwinterung

Beitrag  Niki am So 01 Nov 2015, 18:39

Hallo Stefan.

Habe jetzt im Herbst auch 2 Stängel geschenkt bekommen. Wie überwinterst du deine? Da findet man im Netz die verschiedensten Antworten.
Eigentlich hatte ich ja vor, sie erst im Frühjahr zu bewurzeln. Was meinst du?
Ausserdem habe ich gelesen, wenn sie schrumpfen, ist es ihr sicherer Tod. ??

Niki
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 742

Nach oben Nach unten

Re: Stapelia grandiflora Überwinterung

Beitrag  rolandgor am So 01 Nov 2015, 21:30

Habe die Stapelia Grandiflora bisher immer in meinem Zimmer überwintern lassen. Geblüht hat sie bisher jedes Jahr und sie wächst ordentlich: scheint ihr gut zu gehen. Ob es ihr besser bei einer anderen Überwinterung geht kann ich dir nicht sagen (kann nicht so gute Überwinterungsbedingungen bieten, da kleine Wohnung).
avatar
rolandgor
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 15

Nach oben Nach unten

Re: Stapelia grandiflora Überwinterung

Beitrag  stefic am Mo 02 Nov 2015, 11:03

Hi Niki,
ich überwintere alle meine Stapelien/Ascleps in der Wohnung. Und stimmt - im I-Net liest man sehr viel Verschiedenes. Ich habe mir herausgepickt, dass bei 15 Grad Minimum überwintert werden soll-und das hat nicht geschadet. Die Pflanze hier auf dem Bild wohnt inzwischen, wie auch die andere, seit Jahren in einem Blumenkasten von 60 cm Länge. Beide wachsen und gedeihen wie verrückt. Bis dato habe ich immer jemanden gefunden, der die Teile, die ich abschneiden muss (da sonst einfach zuviel des Guten) übernommen hat.
Auch meine Stapelia Similis (um die Weihnachtszeit eingepflanzt) hat dieses Jahr schon geblüht.

Ich bin mir nicht sicher, ob deine 2 Stengel bis zum Frühjahr so überleben; sind keine Kakteen. Ich persönlich würde sie, je nachdem wie sie aussehen (gebogen oder gerade) ins Substrat einbringen (Schnittfläche gut getrocknet) oder drauf legen und mit etwas beschweren. Mit dem Wässern halt vorsichtig sein. Aber in der Regel bilden die schnell Wurzeln (zumindest die Grandiflora).

Auch ich habe festgestellt, dass, wenn einmal angefangen zu verschrumpeln, ist der Stengel nicht mehr zu retten.

Bei einer meiner anderen Stapelien (Name gerade nicht zur Hand) ist mit kürzlich beim Kehren auch ein herunterhängender Zweig abgebrochen. Diesen habe ich trotzdem (da gebogen) auf Substrat gelegt und beschwert. Ich hoffe, dass er Wurzeln schlägt.

Viel Glück
avatar
stefic
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 101

Nach oben Nach unten

Re: Stapelia grandiflora Überwinterung

Beitrag  Niki am Mo 02 Nov 2015, 11:24

Hallo Stefan.

Vielen Dank für deine ausführliche Antwort.
Dann setze ich sie also doch gleich ein. Sicher ist sicher. Getrocknet sind sie nun bestimmt schon mehr als 1 Woche.
Es sind 2 ziemlich gerade Stängel (komisch, einer schreibs mit "e" und der andere mit "ä". lol! )

Welche Erde nimmst du?

Danke vielmals.

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Niki
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 742

Nach oben Nach unten

Re: Stapelia grandiflora Überwinterung

Beitrag  rolandgor am Mo 02 Nov 2015, 18:54

Die Sprossen, welche abfallen tue ich immer wieder zurück ins Substrat und die Überlegen meistens. Dadurch wird die Pflanze ein wenig buschiger, schadet ihr aber anscheinend auch nicht... Finde es nur schade die Sprossen weg zu schmeißen und einen neuen Topf zu vernwenden ist auch unpraktisch
avatar
rolandgor
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 15

Nach oben Nach unten

Seite 2 von 4 Zurück  1, 2, 3, 4  Weiter

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten