Kakteenforum
Herzlich Willkommen auf www.kakteenforum.com
Werde auch Du Mitglied in Deutschlands grösster & aktivster Kakteencommunity im Web!

Wir bieten:
- komplett werbefreies, kostenloses und nicht kommerziel geführtes Forum
- egal ob Neueinsteiger oder Profi, hier zählt Jeder gleich!
- einmal registrieren und Zugriff auf alle Foren
- sehr schnelle Hilfe bei allen Fragen zur Bestimmung, Pflege, Krankheiten & Schädlinge etc.
- interessante Diskussionen in stressfreier, freundlicher Community

Wir würden uns freuen, Dich als neues Mitglied begrüßen zu dürfen!

Hinweis auf unsere Datenschutzerklärung:
https://www.kakteenforum.com/Impressum-h1.htm

Rostflecken an Ferocactus

Seite 2 von 3 Zurück  1, 2, 3  Weiter

Nach unten

Re: Rostflecken an Ferocactus

Beitrag  siroko am Do 23 Jan 2014, 13:25

eine schablone machen und den kaktus dann bei niedrigen temperaturen mit wasser besprühen und dann die dinger verkaufen

wäre doch eine geniale geschäftsidee, und das meine ich nun wirklich ernst  Cool

edit: muss mein avatar ändern, das automatisch generierte fischauge da nervt  lol! 
avatar
siroko
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 64

Nach oben Nach unten

Re: Rostflecken an Ferocactus

Beitrag  Fred Zimt am Do 23 Jan 2014, 14:02

wäre doch eine geniale geschäftsidee, und das meine ich nun wirklich ernst
Vollgenial.
Mit diesen Ideen rennst Du hier total offene Türen ein-
Besprühen, Hütchen und Bärte sind immer sehr sehr  gerne gesehen.
Fahr dahin und werd reich.
 grinsen2
avatar
Fred Zimt
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 6435

Nach oben Nach unten

Re: Rostflecken an Ferocactus

Beitrag  Shamrock am Do 23 Jan 2014, 14:18

Fred Zimt schrieb:Mit diesen Ideen rennst Du hier total offene Türen ein-
Besprühen, Hütchen und Bärte sind immer sehr sehr  gerne gesehen.
Fahr dahin und werd reich.
 grinsen2
Irgendwie werde ich das sowieso nie verstehen. Komischerweise reagiert man auf sowas hier allergisch:
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Auch damit macht man sich keine Freunde unter KuaS-Liebhabern:
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Während dafür dies hier erlaubt ist:
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Oder sowas, nur weils natürlich ist. Als ob die Natur nie Schabernack im Kopf hat!
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Also ich finde die Fleckenschablone nicht schlecht! Wenn ich mir da so anguck, was Torro alles zusammenpfropft, dann sollte doch auch scheckige Kakteeen erlaubt sein!  Wink Gleiches Recht für Alle!

Ich grüße euch ganz [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]-lich!


_________________
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969
avatar
Shamrock
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 12081
Lieblings-Gattungen : -

Nach oben Nach unten

Ferocactus mit Flecken

Beitrag  Kaktusschäfer am Do 23 Jan 2014, 19:14

Die Flecken kommen von der kälte und zur hoher Luftfeuchtigkeit.Bei mir hat der Fero einen andern Namen, Ferocactus latispinus
avatar
Kaktusschäfer
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 138
Lieblings-Gattungen : Ario-Fero-Astrophytum- Gymno- Winterharte

Nach oben Nach unten

Re: Rostflecken an Ferocactus

Beitrag  Andi am Do 23 Jan 2014, 19:32

Diese Flecken erinnern mich stark an die orangen Flecken, die im Winter oft an Astrophytum asiatischer Herkunft erscheinen. Bis jetzt habe ich das immer für einen Pilz oder Virus gehalten. Die Theorie mit hoher Luftfeuchtigkeit / Wassertropfen und gleichzeitig tiefen Temperaturen finde ich interessant.
avatar
Andi
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 43

Nach oben Nach unten

Re: Rostflecken an Ferocactus

Beitrag  siroko am Do 23 Jan 2014, 19:46

Fred Zimt schrieb:
wäre doch eine geniale geschäftsidee, und das meine ich nun wirklich ernst
Vollgenial.
Mit diesen Ideen rennst Du hier total offene Türen ein-
Besprühen, Hütchen und Bärte sind immer sehr sehr  gerne gesehen.
Fahr dahin und werd reich.
 grinsen2

mal unter uns, tiere und pflanzen als schlüsselanhänger

für den durchschnittsmenschen ist das sicherlich eine geniale idee, und würde ich ich einen garten haben bzw. den platz den man bräuchte und das know how über kakteen würde ich dieser idee nachgehen und zB smiley kakteen machen

oder spruch-kakteen =)

für den durchschnittsmenschen, der pflanzen einfach nur als deko kauft sicherlich ein must have

ich finds genial Smile und wäre nicht überrascht wenn es die dinger bald wirklich gibt, kakteenliebhaber bilden sicherlich nicht die mehrheit der kakteenbesitzer  Trinken Trinken 
avatar
siroko
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 64

Nach oben Nach unten

Re: Rostflecken an Ferocactus

Beitrag  Fred Zimt am Do 23 Jan 2014, 20:09

für den durchschnittsmenschen ist das sicherlich eine geniale idee...

ich finds genial und...

Es ist das Schicksal des Genies, unverstanden zu bleiben.

R.W. Emmerson, glaubich.

Durchschnittliche Genialität sollte dem zukünftigen
 Geschäftsmodell nicht im Wege stehen.

 Very Happy
avatar
Fred Zimt
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 6435

Nach oben Nach unten

...kälteflecken...

Beitrag  komtom am Do 23 Jan 2014, 20:14

Hallo Gemeinde,

nun mal wieder zurück zum "kranken" Ferocactus, auch ich bin der Meinung dass es sog. Kälteflecken sind. Vielleicht ist der Ausdruck auch etwas irreführend, denn diese Flecken kommen auch bei höheren Temperaturen. In meiner Sammlung habe ich z. B. einen nudalen Astrophytum myriostigma der hat schon im meiner Speisekammer im Winter immer wieder diese Flecken bekommen. Die Luft war ziemlich trocken so um die 50% bis 60% und die Temperatur lag nur bei starker Kälte mal unter 10°, aber es war dunkel. In meinem GW bekommt er sie jeden Winter nach wie vor, aber da kann man sie dann wirklich "Kälteflecken" nennen, denn da wird´s bis 1° kalt. Aber ich habe so das Gefühl dass manche Pflanzen für diese Flecken, die sicherlich einen Pilzbefall in der Epidermis darstellen, empfänglich sind. Andere Nudale myrigostigmas haben dieses Phänomän nicht. Der Unterschied zur befallenen Pflanzen ist, dass sind selbstgezogene hart gehaltene Pflanzen, während der fleckige aus einer Gärtnerei stammte und wohl schnell mit viel Dünger hochgezogen wurde. Im Endeffekt die Ursache, ausser das es wohl wie schon erwähnt ein Pilz ist, lässt sich nicht wirklich ausmachen.

Also bis bald und Grüße

komtom
avatar
komtom
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 766
Lieblings-Gattungen : Echinocereus, Escobaria, Pediocactus, Turbinicarpus u. v. a.

Nach oben Nach unten

Re: Rostflecken an Ferocactus

Beitrag  siroko am Do 23 Jan 2014, 21:28

Fred Zimt schrieb:
für den durchschnittsmenschen ist das sicherlich eine geniale idee...

ich finds genial und...

Es ist das Schicksal des Genies, unverstanden zu bleiben.

R.W. Emmerson, glaubich.

Durchschnittliche Genialität sollte dem zukünftigen
 Geschäftsmodell nicht im Wege stehen.

 Very Happy

diesen zusammenhang herzustellen  lol! 

1 haben sie alle gemein, handeln
avatar
siroko
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 64

Nach oben Nach unten

Re: Rostflecken an Ferocactus

Beitrag  Bimskiesel am Fr 24 Jan 2014, 20:24

komtom schrieb:...Im Endeffekt die Ursache, ausser das es wohl wie schon erwähnt ein Pilz ist, lässt sich nicht wirklich ausmachen....

Das würde ich auch so sehen.

Ich hatte mal einen A. ornatum, bei dem ich mir mehrere Winter das Trauerspiel der orangen Flecken angeschaut habe. Jedesmal haben sich die Flecken sommertags verkapselt, um im Winter wieder zu expandieren. Früchterlich.

Irgendwann bekam ich Muffensausen, dass der Fiespilz auf andere Kakteen übergeht und ich habe ihn entsorgt.

Abschiedsfoto:

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Grüße, Antje
avatar
Bimskiesel
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 1575
Lieblings-Gattungen : Astros, Coryphanthas, ECCs, Gymnos, Mammis, Turbinis, nur um einige zu nennen...

Nach oben Nach unten

Seite 2 von 3 Zurück  1, 2, 3  Weiter

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten