Kakteenforum
Herzlich Willkommen auf www.kakteenforum.com
Werde auch Du Mitglied in Deutschlands grösster & aktivster Kakteencommunity im Web!

Wir bieten:
- komplett werbefreies, kostenloses und nicht kommerziel geführtes Forum
- egal ob Neueinsteiger oder Profi, hier zählt Jeder gleich!
- einmal registrieren und Zugriff auf alle Foren
- sehr schnelle Hilfe bei allen Fragen zur Bestimmung, Pflege, Krankheiten & Schädlinge etc.
- interessante Diskussionen in stressfreier, freundlicher Community

Wir würden uns freuen, Dich als neues Mitglied begrüßen zu dürfen!

Hinweis auf unsere Datenschutzerklärung:
https://www.kakteenforum.com/Impressum-h1.htm

Kieselgur

Seite 2 von 9 Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9  Weiter

Nach unten

Re: Kieselgur

Beitrag  william-sii am Mi 20 Nov 2013, 23:07

avatar
william-sii
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 3118
Lieblings-Gattungen : Hybriden von Chamaecereus, Lobivia, Echinopsis, Trichocereus usw.

Nach oben Nach unten

Re: Kieselgur

Beitrag  karlchen am Do 21 Nov 2013, 08:43

Na ja, so dramatisch ist es nun auch nicht, dass er es gleich zurückgeben müsste. Bei korektem Umgang damit (d.h. Entstehung von Staub vermeiden, bzw. Atemschutz tragen) kann nix passieren. Es würde nichtmal was passieren, wenn er es einmal einatmen würde. Er macht es ja nicht jeden Tag.
Das was in dem Link geschildert wird betrifft eigentlich die berufsmäßige Verwendung und Entsorgung von großen Mengen. Nichtmal die Arsengehalte in Kieselgur, die vor einiger Zeit publiziert wurden überschreiten Konzentrationen die gesundheitsschädlich wären. Nur weil da krebserregend steht muss man nicht gleich in Panik verfallen, man muss auch schauen unter welchen Umständen das überhaupt so sein kann. Wenn man Kieselgur nur anfässt steigt die Krebsgefahr sicher nicht.
Bitte den Link auch mal genau lesen, da steht es eigentlich differenziert genug drin.

Man kann es übrigens super zur Vorbeugung und Bekämpfung von Wurzelläusen, Trauermücken und anderen Insekten verwenden.
avatar
karlchen
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 635

Nach oben Nach unten

Re: Kieselgur

Beitrag  kaktusfreundin01 am Do 21 Nov 2013, 11:49

Ich benutze für meine Substratmischungen u. a. Kieselgurgranulat in Körnungen zwischen 1 und 6 mm. Da fallen auch immer mal Staubanteile an, die ich aber für gesundheitlich vollkommen unbedenklich halte. Allerdings weiß ich nicht, ob Kieselgur ausschließlich in Staubform nicht klumpt und aus diesem Grund für Kakteen ungeeignet sein könnte.
avatar
kaktusfreundin01
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 862
Lieblings-Gattungen : Mammillarien, Gymnos, Cristaten & andere Schönheiten

Nach oben Nach unten

Re: Kieselgur

Beitrag  Fred Zimt am Do 21 Nov 2013, 12:09

Da fallen auch immer mal Staubanteile an, die ich aber für gesundheitlich vollkommen unbedenklich halte.
Mineralische Stäube sind nie vollkommen unbedenklich,
wurscht ob Kieselgur oder Perlite.
Man füllts halt zweckmäßigerweise im Freien um oder trägt eine Maske.

Ich frag mich ob der Staub im Subtrat eine positive Wirkung hat?

Als Nachbars Kater mal Flöhe in mein Häuslein gebracht hat hab ich Kieselgur
in die Ritzen der Bodendielen gepinselt, das scheint zu helfen.
avatar
Fred Zimt
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 6722

Nach oben Nach unten

Re: Kieselgur

Beitrag  kaktusfreundin01 am Do 21 Nov 2013, 12:58

Fred Zimt schrieb:Mineralische Stäube sind nie vollkommen unbedenklich, wurscht ob Kieselgur oder Perlite. Man füllts halt zweckmäßigerweise im Freien um oder trägt eine Maske.
Das kommt sicherlich auf die Menge der Stäube und den gesundheitlichen Zustand der Personen an, die mit Stäuben jedweder Art konfrontiert werden. Ich fülle meine Substrate immer draußen um bzw. ab, aber Leute, die nicht über Garten, Balkon oder andere Frischluftzonen verfügen, können natürlich Masken benutzen. Nur meine ich, die Kirche sollte im Dorf bleiben.

@ Alex:

Ging es dir denn überhaupt um gesundheitliche Aspekte bei der Anwendung staubförmigen Kieselgurs oder nicht vielmehr um die Wirkungsweise auf deine Pflanzen? Ich habe deine Frage mehr in diese Richtung verstanden.


Zuletzt von kaktusfreundin01 am Do 21 Nov 2013, 13:14 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
avatar
kaktusfreundin01
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 862
Lieblings-Gattungen : Mammillarien, Gymnos, Cristaten & andere Schönheiten

Nach oben Nach unten

Re: Kieselgur

Beitrag  Fred Zimt am Do 21 Nov 2013, 13:06

Genau, nicht rumstauben und einatmen und die Kirche bleibt im Dorf.
avatar
Fred Zimt
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 6722

Nach oben Nach unten

Re: Kieselgur

Beitrag  Hardy_whv am Do 21 Nov 2013, 17:05

kaktusfreundin01 schrieb:Das kommt sicherlich auf die Menge der Stäube und den gesundheitlichen Zustand der Personen an, die mit Stäuben jedweder Art konfrontiert werden.
Feinstaub in der Lunge kommt da nur schlecht wieder raus. Alles was man sonst noch so an Feinstäuben einatmet, ohne es zu bemerken, summiert sich auf. Ab wann es "zuviel" ist, merkt man erst, wenn es zu spät ist. Insofern würde ich trotz Glaubens an die Kirche im Dorf doch zur Vorsicht raten Cool 


Gruß,

Hardy [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
avatar
Hardy_whv
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 2270
Lieblings-Gattungen : "Aus jedem Dorf ein Köter"

Nach oben Nach unten

Re: Kieselgur

Beitrag  Alex K. am Do 21 Nov 2013, 21:12

Liebe Stachelfreunde,
danke für die Antworten. Ich werde das Material entsorgen. Die Staubentwicklung ist enorm, wenn man das Kieselgur nur aus dem Sack nimmt. Von der Konsistenz wie Ölbindemittel, welches die Feuerwehr verwendet. Ist mir dann doch zu gefährlich, wenn dem Material eine Lungengängigkeit zugeschrieben wird.

kaktusfreundin01 schrieb:
@ Alex:

Ging es dir denn überhaupt um gesundheitliche Aspekte bei der Anwendung staubförmigen Kieselgurs oder nicht vielmehr um die Wirkungsweise auf deine Pflanzen? Ich habe deine Frage mehr in diese Richtung verstanden.
Es ging mir primär darum, zu den vorhandenen Bestandteilen Lavalit und Sand ein weiteres Material zum zumischen zu haben. Bimskies ist bei uns leider nicht erhältlich und Katzenstreu finde ich nicht in der geeigneten Form. Ich hätte es daher als Ersatz für Bims gedacht.

Danke und Grüße......
alex
avatar
Alex K.
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 44
Lieblings-Gattungen : Alles was gefällt

Nach oben Nach unten

Kieselgur

Beitrag  cool-oma-renate am Fr 31 Jan 2014, 13:38

eine stabile Verpackung hat sich bei mir angefunden, ich kann sie nicht zuordnen. TERRAMOL TE 30 K, ich bin bei der Suche auf "Kieselgur" gestossen, was es vom Ansehen her auch sein könnte, aber ich möchte sicher gehen, wer kann behilflich sein? die 30 K denke ich, kann sich auf die Menge beziehen.
eine Nummer habe ich auf der Tüte noch entdeckt: 42087
gruss renate
avatar
cool-oma-renate
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 448

Nach oben Nach unten

Re: Kieselgur

Beitrag  chico am Fr 31 Jan 2014, 14:22

avatar
chico
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 2897

Nach oben Nach unten

Seite 2 von 9 Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9  Weiter

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten