Kakteenforum
Herzlich Willkommen auf www.kakteenforum.com
Werde auch Du Mitglied in Deutschlands grösster & aktivster Kakteencommunity im Web!

Wir bieten:
- komplett werbefreies, kostenloses und nicht kommerziel geführtes Forum
- egal ob Neueinsteiger oder Profi, hier zählt Jeder gleich!
- einmal registrieren und Zugriff auf alle Foren
- sehr schnelle Hilfe bei allen Fragen zur Bestimmung, Pflege, Krankheiten & Schädlinge etc.
- interessante Diskussionen in stressfreier, freundlicher Community

Wir würden uns freuen, Dich als neues Mitglied begrüßen zu dürfen!

Hinweis auf unsere Datenschutzerklärung:
https://www.kakteenforum.com/Impressum-h1.htm

Kieselgur

Seite 5 von 9 Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9  Weiter

Nach unten

Re: Kieselgur

Beitrag  RalfS am Do 26 Nov 2015, 19:06

Cristatahunter schrieb:Für was soll Kieselgur gut sein?

Ich hatte ziemlich Probleme mit Wurzelläusen und habe hier im Forum gelesen,
dass bei Zusatz von Kieselgur im Substrat(keine Erde! Very Happy ) das helfen soll.
Seit etwa 3-4 Jahren mische ich also Kieselgur dazu, etwa 10%.
Zunächst das Kieselgur von Kakteen Schwarz und seit letztem Jahr avancat.

In dem Substrat, in dem Kieselgur zugemischt war, habe ich bis jetzt keine
Wurzelläuse mehr gefunden, wohl aber an einigen Pflanzen Wollläuse!
An anderer Stelle in diesem Forum habe ich gelesen, dass Wollläuse und
Wurzelläuse das gleiche sein sollen. scratch
Bin mal gespannt wie sich die Sache weiter entwickelt.

Grüße

Ralf
avatar
RalfS
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 2182

Nach oben Nach unten

Re: Kieselgur

Beitrag  RalfS am Do 26 Nov 2015, 19:09

Hallo Ernst

danke für die Erklärung.

Grüße

Ralf
avatar
RalfS
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 2182

Nach oben Nach unten

Re: Kieselgur

Beitrag  Sabine1109 am Do 26 Nov 2015, 19:47

Es gibt so viele verschiedene Woll- und Schmierlausarten, diese man auch nicht so ohne weiteres auseinander halten kann - da kann ich mir schon vorstellen,  dass es manche gibt, die an der Epidermis und den Wurzeln leben und andere, die sich mehr spezialisiert haben. Ich hatte definitiv immer wieder mit welchen das "Vergnügen" Evil or Very Mad ,  die auch an den Wurzeln zu finden waren.
Ich mische Kieselgur zur Prophylaxe bei, bei akutem Befallen ist es aber nicht ausreichend wirksam.
Grüße in die Runde!
avatar
Sabine1109
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 1856
Lieblings-Gattungen : Rebutien, Sulcos, Thelos, winterharte und alles, was schön blüht :-)

Nach oben Nach unten

Re: Kieselgur

Beitrag  Cristatahunter am Do 26 Nov 2015, 19:55

Im Netz habe ich gelesen das Kieselgur eigentlich ist.

So wie ich die Eigenschaften einschätze sollte Kieselgur nur in geringen Mengen eingesetzt werden.

Kieselgur hat die physikalischen eigenschaften von eingetrocknetem und gemalenem Schlamm.

Kieselgur wird als Biozid eingesetzt. Hat einen niederen phWert.


Zuletzt von Cristatahunter am Do 26 Nov 2015, 23:09 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
avatar
Cristatahunter
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 14941
Lieblings-Gattungen : Keine

Nach oben Nach unten

Re: Kieselgur

Beitrag  Shamrock am Do 26 Nov 2015, 20:41

Knufo schrieb:Ich habe immer wieder Probleme mit Wollläusen und hoffe dies damit eindämmen zu können.
Naja, nur wird die durchschnittliche Wolllaus wohl nie Kontakt mit dem Kieselgur im Substrat habe - es sei denn, sie ist dermaßen vollgefressen, dass sie sich nicht mehr festhalten kann. Wink

Stefan, wenn du mit Kieselgur den Effekt von eingetrockneten, gemahlenen Schlamm (wie mahlt man eigentlich Schlamm?) erreichst, dann war wohl die Körnung etwas zu fein gewählt. Wink

_________________
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969
avatar
Shamrock
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 12416
Lieblings-Gattungen : -

Nach oben Nach unten

Re: Kieselgur

Beitrag  Sabine1109 am Do 26 Nov 2015, 20:46

Nun kann ich leider auch live und in Farbe bestätigen,  dass das Kieselgur zwar gegen die Wurzelläuse zu wirken scheint, diese sich aber dennoch als Schmier-oder Wolllaus noch dort wohlfühlen können. Falls es sich noch um den gleichen Stamm handelte, habe ich diesen Sommer zwei einzelne Schmierläuse an Kakteen entdeckt und das sofortige Kontrollieren der Wurzeln ergab dort keinen Befall.
Umgehend behandelt ist nun wieder Ruhe.........und das Winterquartier überwache ich mit Argusaugen........
avatar
Sabine1109
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 1856
Lieblings-Gattungen : Rebutien, Sulcos, Thelos, winterharte und alles, was schön blüht :-)

Nach oben Nach unten

Re: Kieselgur

Beitrag  Fred Zimt am Do 26 Nov 2015, 21:20

Im Netz habe ich gelesen das Kieselgur eigentlich ist.
Dieses Netz- was man da alles lesen kann Shocked

So wie ich die Eigenschaften einschätze sollte Kieselgur nur in geringen Mengen eingesetzt werden.
Wie schätzt Du denn die Eigenschaften ein?
Hast Du das Material schonmal in der Hand oder gar im Blumentopf gehabt
oder schätzt Du nur aus dem, was das Netz so schreibt?

Matthias schrieb:...wie mahlt man eigentlich Schlamm?
Durch einen seltsamen Zufall hab ich neulich gelesen,
daß man mit Schlamm malt.
Immerhin.

->klick!
avatar
Fred Zimt
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 6523

Nach oben Nach unten

Re: Kieselgur

Beitrag  Shamrock am Do 26 Nov 2015, 21:24

Fred, hättest du Kinder, dann wüsstest du, dass man mit Schlamm hervorragend malen kann. Insbesondere lassen sich damit Kleidung und Gesicht wunderbar bemalen - lediglich die Farbpalette ist etwas eingeschränkt.

_________________
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969
avatar
Shamrock
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 12416
Lieblings-Gattungen : -

Nach oben Nach unten

Re: Kieselgur

Beitrag  Fred Zimt am Do 26 Nov 2015, 21:32

Oh, das weiß ich freilich als alter Kiesgrubenschwimmer, Leihonkel und ehemaliger Nachbar einer Ockergrube.
Es ist ja nie zu spät für die eigene, glückliche Kindheit.

Gemahlenes, nasses Kieselgur hat auch verblüffende Ähnlichkeit mit Schlamm.
Physikalisch und so.
Ganz im Gegensatz zu Puddingpulver.

Oha, ich schwuf ab, entschuligung, allerseits.
avatar
Fred Zimt
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 6523

Nach oben Nach unten

Re: Kieselgur

Beitrag  Knufo am Do 26 Nov 2015, 22:18

Hallo Sabine,

bei mir sind die Läuse auch meistens an den Kakteen zu sehen aber der Wurzelbereich ist sauber. Also meinst Du, dass mir das Kieselgur da wenig hilft??
Ich habe eine Schale mit Sucos. Die habe ich alle ausgetopft und sauber gemacht. Richtig abgewaschen und auch eine Weile liegen gelassen. Dann habe ich sie wieder eingepflanzt.
Natürlich in neues Substrat. Nach einiger Zeit waren die Viecher wieder da. Die Kakteen sehen gut aus, aber immer wieder tauchen Läuse auf.
Ich habe es auch schon mit Spiritus versucht. Hat aber nichts genutzt. Nach einigen Tage waren wieder 2 oder 3 zu sehen.
Was kann da helfen??

Liebe Grüße
Elke
avatar
Knufo
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 2643
Lieblings-Gattungen : keine

Nach oben Nach unten

Seite 5 von 9 Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9  Weiter

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten