Kakteenforum
Herzlich Willkommen auf www.kakteenforum.com
Werde auch Du Mitglied in Deutschlands grösster & aktivster Kakteencommunity im Web!

Wir bieten:
- komplett werbefreies, kostenloses und nicht kommerziel geführtes Forum
- egal ob Neueinsteiger oder Profi, hier zählt Jeder gleich!
- einmal registrieren und Zugriff auf alle Foren
- sehr schnelle Hilfe bei allen Fragen zur Bestimmung, Pflege, Krankheiten & Schädlinge etc.
- interessante Diskussionen in stressfreier, freundlicher Community

Wir würden uns freuen, Dich als neues Mitglied begrüßen zu dürfen!

Hinweis auf unsere Datenschutzerklärung:
https://www.kakteenforum.com/Impressum-h1.htm

Carpobrotus überwintern

Seite 12 von 16 Zurück  1 ... 7 ... 11, 12, 13, 14, 15, 16  Weiter

Nach unten

Re: Carpobrotus überwintern

Beitrag  Shamrock am Di 11 Jul 2017, 00:11

Teufel Dein Erfolgserlebnis hast du eingesackt, jetzt darf die Schere ran - ist bei diesen Teppichen vielleicht gar keine dumme Herangehensweise... Wink

_________________
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969
avatar
Shamrock
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 13108
Lieblings-Gattungen : -

Nach oben Nach unten

Re: Carpobrotus überwintern

Beitrag  Amur am So 27 Aug 2017, 18:36

So sieht der Topf mit dem Steckling jetzt aus:
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Eine Blüte hatte er schon, weiter sind im Werden:
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Ein weiterer Steckling steht noch rum. Mir reicht einer, wenn jemand im Raum Ulm einen will, einfach melden.

Amur
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 202
Lieblings-Gattungen : keine

Nach oben Nach unten

Re: Carpobrotus überwintern

Beitrag  TobyasQ am Mo 28 Aug 2017, 13:56

Im Mai aus dem Urlaub mit eingeflogen, der einzig Überlebende von 3 Stecklingen

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
avatar
TobyasQ
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 1693
Lieblings-Gattungen : Mammillaria, EC, Cleistocactus, Matucana, Epiphyten, Thelo-, Tephro-, Pterocactus

Nach oben Nach unten

Re: Carpobrotus überwintern

Beitrag  Amur am Mi 30 Aug 2017, 17:43

Vor ein paar Tagen noch nix, jetzt gleich 3 Blüten:

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Amur
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 202
Lieblings-Gattungen : keine

Nach oben Nach unten

Schön, gratuliere

Beitrag  Löwe am Mi 30 Aug 2017, 20:39

Hallo Amur,

schön, dass Du was richtig gemacht hast. Meine hat im Juni zum letzten Mal geblüht, ich denke ich werde sie im kommenden Jahr umsetzen, damit ich die Feuchtigkeit NOCH besser regulieren kann. Versuche doch stets dazuzulernen.

Wirklich sehr hübsche Blüten. In welchem Klima und wie zu welcher Jahreszeit pflegst Du sie?

Gruß
Löwe
avatar
Löwe
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 67
Lieblings-Gattungen : Mittagsblumen

Nach oben Nach unten

Re: Carpobrotus überwintern

Beitrag  Amur am Mi 30 Aug 2017, 21:09

Ich glaub da wird viel zu viel drum rum gemacht. Das Ding kommt mit den anderen frostempfindlichen raus ins Freie in die Sonne und wird im Sommer wie die anderen 0815 Kübelpflanzen gegossen und gut gedüngt mit Hakaphos blau. Sie steht in einem Boden mit einem guten Anteil an Splitt oder sonstigem Durchlässigem, aber nicht wirklich mehr als z. Bsp. Lantana oder Passiflora bei mir auch haben.
Im Winter ist die zusammen mit den anderen wie Enzianbaum, Zitrus und Agapanthus im auf 6-8° gehaltenen Gewächshaus. Da wird sie trockener aber nicht total trocken gehalten. Wenn der Boden da versifft, dann fault sie ab. Da das Ding aber aus Buchstäblich jedem Eck neu anfangen kann zu treiben muss man im Frühjahr dann aus dem noch nicht verfaulten Material neue Stecklinge machen. So gings mir ja letzten Winter.

Wenn sie mal länger (so 3 Jahre) im selben Kübel ist, beginnt die Mitte zu verkahlen und aussen rum hängen meterweit die grünen Triebe rum die blühen, aber immer im Weg umgehen. Dann muss man sie sowieso zerrupfen oder radikal zurückschneiden und hoffen dass sie wieder aus dem alten Holz austreibt. Das wäre bei mir angestanden wenn sie nicht abgefault wäre im Winterquartier.


Da sind Fremontodendron deutlich schwieriger zu pflegen als die.

Amur
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 202
Lieblings-Gattungen : keine

Nach oben Nach unten

Re: Carpobrotus überwintern

Beitrag  Shamrock am Do 31 Aug 2017, 00:41

Die Blüten sehen echt gut aus! Weißt du um welche Art es sich dabei handelt? Von den beiden gängigen Carpobrotus-Klassikern edulis und acinaciformis kommt eigentlich keine in Frage, oder? Zumindest hab ich Carpobrotus acinaciformis bisher noch nie mit soviel Weiß im Schlund gesehen.

_________________
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969
avatar
Shamrock
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 13108
Lieblings-Gattungen : -

Nach oben Nach unten

Re: Carpobrotus überwintern

Beitrag  Amur am Do 31 Aug 2017, 09:27

So ein Spezialist bin ich nicht. Ich hatte die als Hottentottenfeige gekauft. Nix lateinisches stand ned dran. Ich meinte wenn ich so Bilder verglich es sei C. rossi. Aber andere die mehr Ahnung haben meinten es sei C. acinaciformis.
Egal, das Dingens wächst und blüht.
Dieses Jahr lass ich mal einen der überflüssigen Stecklinge im Freien. Mal sehen wie kalt er erträgt.
Einen Steckling muß ich noch aus der Mandevilla laxa entfernen. Sonst erdrückt er mir die, so wie es mit dem Enzianbaum ging. Das will ich nicht.


Amur
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 202
Lieblings-Gattungen : keine

Nach oben Nach unten

Re: Carpobrotus überwintern

Beitrag  Shamrock am Do 31 Aug 2017, 22:37

Amur schrieb:Aber andere die mehr Ahnung haben meinten es sei C. acinaciformis.
Sagt man halt so, wenn so ein Carpobrotus nicht gelb blüht - weil C. acinaciformis recht gängig ist. Aus dem Bauch heraus würde ich aber auch eher auf C. rossi tippen.
Allerdings kenne ich mich auch nicht wirklich aus und orientiere mich rein an den Blüten. Wie man die einzelnen Carpobrotus-Arten anhand der Triebe ohne Blüten unterscheiden kann? Keine Ahnung! Wink

Glaub aber nicht, dass das Winterexperiment Erfolgschancen hat - aber nur der Versuch macht kluch! *daumen*

_________________
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969
avatar
Shamrock
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 13108
Lieblings-Gattungen : -

Nach oben Nach unten

Re: Carpobrotus überwintern

Beitrag  Amur am Fr 01 Sep 2017, 14:46

Es soll kein Experiment sein in der Hoffnung er kommt durch. Aber wenn das Teil schon mal nur -3 oder -4° aushält ähnlich wie Zitrus, kann man die bei uns Wochen länger draussen lassen ohne bangen zu müssen die sind am anderen Morgen Matsch und im Frühjahr Wochen vorher wieder rausstellen. Da machen die paar Grad enorm viel aus. Und das ist es was ich wissen will. Schau mer mal.

Amur
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 202
Lieblings-Gattungen : keine

Nach oben Nach unten

Seite 12 von 16 Zurück  1 ... 7 ... 11, 12, 13, 14, 15, 16  Weiter

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten